Metadaten

Featured Image transparent Datenschutzhelden
Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf datenschutzhelden.org unter der „Creative Commons Attribution 4.0 International License“ veröffentlicht. Den Original-Artikel kannst du dir bei archive.org ansehen.

Metadaten oder Metainformationen sind Daten, die Informationen über Merkmale anderer Daten enthalten, aber nicht diese Daten selbst.

Quelle: Wikipedia

Zu jeder Datei gibt es neben den eigentlichen Inhalten auch sogenannte Metadaten, die nicht direkt Teil von ihr und für ihre Funktionen nicht essenziell sind. Diese Daten enthalten zusätzliche Information wie das Erstellungsdatum und die Dateigröße, aber auch eventuell GPS-Koordinaten und Geräteinformationen. Mit solchen Metainformationen lassen sich Dateien besser sortieren und mit anderen Daten in Beziehung setzen. Entsprechend viel können sie über die Inhalte der Datei verraten.

Multimedia

Musikdateien können neben der eigentlichen Musik noch Informationen über Interpret und Album enthalten. Mithilfe diesen Informationen könnt ihr euch einfach individuelle Wiedergabelisten erstellen, etwa nach Alben sortiert, oder eure Musikbibliothek nach einem bestimmten Künstler durchsuchen.

Neben diesen durchaus nützlichen Einsatzmöglichkeiten kann ein Metadatum auch Informationen enthalten, die ihr nicht jedem verraten würdet. Mit dem Smartphone aufgenommene Fotos enthalten je nach Einstellung der Kamera-App Aufnahmedatum und -zeit, den GPS-Standort sowie Informationen über das verwendete Handy. Teilt ihr diese Bilder über einen Messenger oder in einem sozialen Netzwerk, können Fremde so beispielsweise dank des GPS-Standorts herausfinden, wo ihr genau wohnt.

Verbindungsdaten

Neben diesen griffigen Beispielen fallen Metainformationen außerdem ständig bei der Kommunikation von IT-Systemen an. Dazu gehören Internet- und E-Mail-, aber auch Telefonverbindungen. So umfangreich sind die gewonnenen Informationen:

  • Absender: IP-Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und das verwendete System
  • Empfänger: E-Mail-Adresse, Telefonnummer, IP-Adresse bei besuchten Websites
  • Verbindung: Zeitpunkt, Dauer und Ort
  • Sonstiges: Betreff einer E-Mail und Dateinamen von Anhängen

Metadaten sind häufig sogar wertvoller als die Inhalte der Kommunikation selbst. Das liegt daran, dass damit Beziehungsgeflechte entworfen werden und so Verbindungen zwischen einzelnen Personen hergestellt werden können.

“Kommunikation ist keineswegs ‘harmlos’: Mit wem man wo telefoniert oder sich austauscht, wird im Extremfall im US-Drohnenkrieg dafür genutzt, Leute zu töten.”

– Edward Snowden

Für den amerikanischen War against Terror sind Metadaten die Grundlage für Hinrichtungen. Der Ex-NSA-Chef Michael Hayden erklärte im April 2014: “Wir töten auf der Basis von Metadaten.”

Wenn ihr noch nicht so genau versteht, wie das Profiling mit Metainformationen funktioniert, haben wir noch einen schönen Artikel für euch, der die Zusammenhänge richtig schön verdeutlicht:

Metaden – Wie dein unschuldiges Smartphone fast dein ganzes Leben an den Geheimdienst übermittelt

Quellen:

Beitrag teilen
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Share on print
Beitrag teilen
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email

Ähnliche Artikel

Featured Image Datenschutzhelden

OMEMO: XMPP im Direktvergleich mit WhatsApp

Seit den Snowden Enthüllungen ist klar, dass unsere Kommunikation einer vollumfänglichen Überwachung unterliegt. Als Gegenmaßnahme haben Websites weitflächig eine Transport- und praktisch alle nennenswerten Messenger eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung implementiert. Für den mobilen Gebrauch hat sich das Verschlüsselungsprotokoll von Signal (Signal-Protokoll) als

Weiterlesen »
Featured Image Datenschutzhelden

Firefox: Original vs. Forks

Mozilla hat mit dem Firefox-Browser in jüngerer Vergangenheit immer wieder Entscheidungen getroffen, die eure Privatsphäre betreffen — und das nicht nur im Positiven. Aber keine Panik, auch für eingefleischte Firefox-Fans gibt es Alternativen: Forks. Aber sind die empfehlenswerter als das

Weiterlesen »
Featured Image Datenschutzhelden

Krypto-Miner auf dem Weg zur Intransparenz

Fefes Blog berichtet über einen Entwickler, dem anscheinend angeboten wurde, einen Krypto-Miner in seine mobile App zu integrieren, um darüber Einnahmen zu generieren. Der im Beitrag anonymisierte Anbieter scheint damit direkt Android- und Apple-App-Entwickler anzusprechen und eine einfache und zugleich

Weiterlesen »
Featured Image Datenschutzhelden

JavaScript-Miner: Neue Einnahmequelle für Websites?

Nerven euch Captchas nicht auch total? Und Werbung auch? Verständlich. Eventuell gibt es da in Zukunft für beides gleichzeitig eine Lösung, die gut für Websites und nicht zu lästig für ihre Besucher ist. Coinhive hat einen sogenannten JavaScript-Miner entwickelt, über

Weiterlesen »
Featured Image Datenschutzhelden

Dateiverschlüsselung mit VeraCrypt

Wollt ihr auch wie in den Hollywood-Filmen oder im Tatort eure Daten so stark verschlüsseln, dass keiner mehr ran kommt? Wollt ihr zu der elitären Gruppe gehören, die einen USB-Stick einfach verlieren kann, ohne sich Gedanken über die darauf gespeicherten

Weiterlesen »
Featured Image Datenschutzhelden

Messenger: OMEMO-Implementierung für Zom abgeschlossen

Zom ist ein kostenloser, auf Benutzerfreundlichkeit getrimmter Messenger für iOS und Android. Laut Are we OMEMO yet? ist auch er nun OMEMO-fähig. Wir haben die aktuelle Android-Version aus Google Play getestet und können bestätigen, dass OMEMO-verschlüsselte Nachrichten, Bilder, Videos und

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top