VPN für Österreich: Das sind die besten Anbieter für 2020

Featured Image transparent VPN Österreich
Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.

Dieser Text enthält Provisions-Links.

Mehr dazu erfährst du hier.

Du möchtest auch im Urlaub keine Sportereignisse verpassen, die auf ORF ausgestrahlt werden?

Oder bist du vielleicht kürzlich ins Ausland gezogen und vermisst das österreichische TV-Programm?

Vielleicht möchtest du auch einfach nur während der nächsten Geschäftsreise auf deine gewohnten Netflix Inhalte zugreifen können?

Warum holst du dir nicht ganz einfach eine österreichische IP-Adresse? Damit hast du nämlich wieder vollen Zugriff auf deine gewohnten Inhalte, ganz egal wo du dich befindest.

In diesem Artikel erkläre ich dir, wofür eine österreichische IP-Adresse nützlich sein kann und worauf es bei der Wahl des richtigen VPN-Anbieters für Österreich ankommt.

Kurz und Knapp: Ein VPN für Österreich bietet viele Möglichkeiten

Befindest du dich in Österreich, kannst du mit Hilfe eines VPNs deine IP-Adresse verschleiern und deine Online-Identität dadurch schützen.

Mit einer österreichischen IP-Adresse kannst du im Ausland das Geoblocking umgehen und auf gewohnte Inhalte der lokalen Mediatheken wie beispielsweise ORF zugreifen.

Ich empfehle dir, dich dafür bei ExpressVPN zu registrieren und den VPN zu installieren. Mit diesem Anbieter hast du Zugriff auf einen Server in Österreich und musst du dir keine Gedanken um deine Privatsphäre im Netz machen. 

Wofür ist ein VPN für Österreich nützlich?

Eine österreichische IP-Adresse ist vor allem dann nützlich, wenn du dich im Ausland außerhalb der EU aufhältst. Für den Fall, dass du noch nie etwas von Geoblocking gehört hast, erkläre ich dir kurz, worum es dabei geht.

Geoblocking ist eine Methode, die von Streaming-Anbietern und anderen Webseiten eingesetzt wird, um Inhalte geografisch zu sperren.

Haben Anbieter keine Ausstrahlungsrechte und entsprechende Lizenzen für andere Länder gekauft, machen sie sich strafbar, wenn sie den Inhalt außerhalb des Landes freigeben.

Infografik Was ist Geoblocking

Solange du dich innerhalb der EU befindest, greift die Portabilitätsverordnung. Du kannst wie gewohnt auf die Inhalte von kostenpflichtigen Streaming-Anbietern zugreifen. 

Dies gilt aber nicht für kostenlose Angebote, wie der Livestream eines TV-Senders. Außerhalb von Österreich kannst du also ohne ein VPN nicht auf österreichische TV-Programme wie beispielsweise ORF zugreifen. 

Machst du beispielsweise Urlaub in Thailand, hast du nur noch Zugriff auf das thailändische TV- oder Netflix-Programm.

Wie funktioniert ein VPN?

Eines kann ich schon vorab sagen: Die IP-Adresse zu ändern bedarf keinerlei Fachwissen und es dauert auch nur wenige Minuten.

Du brauchst nichts weiter als ein VPN (virtuelles privates Netzwerk).

Sobald du ein VPN auf deinem Computer, Smartphone oder Laptop installiert hast, kannst du dich in ein anderes Netzwerk einklinken. Dafür musst du dich nur mit einem der Server verbinden, die dir zur Auswahl stehen. Durch die VPN-Verbindung besteht keine direkte Verbindung mehr zu dem Server der Website. Jetzt kann nur noch die IP-Adresse des VPN-Servers zurückverfolgt werden.

Den Webseiten wird nun vorgetäuscht, dass du dich in Österreich befindest. Das Geoblocking wird umgangen und du kannst ohne Probleme auf das österreichische TV-Angebot oder deine Lieblings-Serien zugreifen. 

Zudem ist die Verbindung zwischen dir und dem VPN-Server verschlüsselt. So wird deine Privatsphäre im Netz geschützt.

Kostenloser VPN für Österreich

Surfst du im Internet, ist das immer mit gewissen Risiken verbunden. Das Internet ist voll von Betrügern, die deine privaten Daten stehlen oder deine Konten knacken wollen.

Ist deine Verbindung zum Internet nicht verschlüsselt, liegen deine privaten Daten praktisch auf der Straße. Ich persönlich lege einen großen Wert auf den Schutz meiner Daten – vor allem online.  Eine VPN-Verbindung sorgt für mehr Sicherheit im Netz und schützt deine Online-Identität.

Kostenlose VPN-Anbieter nehmen das mit der Sicherheit jedoch nicht immer ganz so ernst. Hinzu kommt, dass es, meines Wissens nach, derzeit keinen seriösen und kostenlosen VPN-Anbieter gibt, der einen VPN-Server in Österreich hat.

Wenn ein kostenloser Dienst über einen Serverstandort in Österreich verfügt, dann ist die Verbindung zeitlich begrenzt.

So wie es beispielsweise bei Trust.Zone der Fall ist. Dieser Dienst verfügt über einen Standort in Österreich. Allerdings ist die Verbindung nur maximal 3 Tage lang nutzbar und dir stehen dabei auch nur 1GB Datenvolumen zur Verfügung.

Eine dauerhafte Lösung zum Schutz deiner Daten ist das also nicht.

Meine Empfehlung: Die besten VPN-Anbieter für Österreich

Ich habe bereits viele VPN-Anbieter getestet, um dir bei der Suche nach dem besten VPN-Dienst zu helfen. Im Folgenden stelle ich dir meine 3 Testsieger kurz vor. Mit allen 3 Anbietern bekommst du problemlos eine österreichische IP-Adresse. Außerdem kannst du die Dienste in vollem Umfang nutzen.

Platz 1: ExpressVPN

ExpressVPN hat in meinem Test am besten abgeschnitten. Besonders überzeugt haben mich die schnellen Übertragungsraten und die reiche Auswahl an Servern aus aller Welt. Insgesamt stehen dir 94 Länder zur Verfügung.

Geoblocking wird mit diesem Dienst problemlos umgangen. ExpressVPN gilt außerdem als sehr sicher. Du musst dir also keine Gedanken um den Schutz deiner Privatsphäre machen.

Mit der 30 Tage Geld-Zurück-Garantie kannst du ExpressVPN risikofrei zu testen. Ein Jahresabo kostet dich dann 6,67 Dollar pro Monat.  

Platz 2: NordVPN

NordVPN ist ein VPN-Anbieter aus Panama. Das Geoblocking konnte in meinen Tests meistens zuverlässig umgangen werden. Ein weiterer Pluspunkt ist die leicht verständliche Benutzeroberfläche.

Allerdings ist die Serverauswahl etwas verwirrend und die Übertragungsgeschwindigkeit etwas geringer. Daher nur Platz 2 für NordVPN.

Ein Jahresabo kostet dich 6,22 Euro pro Monat. Du kannst das Angebot mit der 30 Tage Geld-Zurück-Garantie risikofrei testen.

Platz 3: CyberGhost

Dieser in Deutschland entwickelte Dienst konnte mich mit einer schönen Benutzeroberfläche und einen automatischen Kill-Switch überzeugen.

Der Nachteil bei diesem Anbieter: Die allgemeine Performance ist im Vergleich nicht ganz so gut und der Support kann von mir nur als mäßig beschrieben werden.

Ein Jahresabo kostet dich 4,89 Euro pro Monat. Du kannst diesen Dienst mit der 45 Tage Geld-Zurück-Garantie risikofrei testen.

Fazit: Mit einem VPN kannst du Geoblocking umgehen und deine Online-Identität schützen

Mit der Installation eines VPNs auf deinem Computer, Smartphone oder Tablet bekommst du mit nur wenigen Klicks eine österreichische IP-Adresse. Eine Verbindung zu einem Netzwerk in Österreich ist vor allem dann nützlich, wenn du dich im Ausland außerhalb der EU aufhältst.

Mit einem VPN werden die geografischen Ländersperren umgangen. Bei der Wahl des richtigen Anbieters kommt es also darauf an, dass ein österreichischer Server zur Auswahl steht.

Der Anbieter sollte außerdem Wert auf Sicherheit legen, damit deine Online-Identität geschützt wird.

Meine Empfehlung für einen zuverlässigen VPN-Anbieter ist ExpressVPN. Dieser Dienst gilt als sehr sicher und hat eine große Auswahl an verschiedenen Server-Standorten.

Hast du noch Fragen oder Anmerkungen? Lass es mich gerne in einem Kommentar wissen. 🙂

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Beitrag teilen
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Share on print
Beitrag teilen
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Ähnliche Artikel
Featured Image VPN Deutsch

VPN auf Deutsch: Was du in 2020 wissen musst

Du möchtest ein VPN nutzen und suchst nach einem deutschsprachigen Anbieter? Das ist gar nicht mal so leicht, denn viele große Anbieter bieten ihren Service nur auf Englisch oder zumindest mit englischem Kundensupport an. Wer nach einem deutschen Anbieter sucht,

Weiterlesen »
Featured Image VPN Indien

VPN für Indien: Was du in 2020 wissen solltest

Wenn du bald nach Indien reist, kannst du dich auf eine spannende Kultur, unzählige neue Eindrücke und gutes Essen freuen. Leider nicht so erfreulich ist, dass du auf einige Probleme bei der Internetnutzung stoßen wirst. Denn anders als bei uns

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top