Avengers Infinity War auf Netflix: Darum geht’s nicht 2022

Featured Image Netflix Avengers Infinity War

Marvel Filme ziehen regelmäßig Millionen von Menschen in die Kinos. Man kann schon fast von einem Dauererfolg sprechen, wenn es um das facettenreiche Angebot des Comicfilm-Geschäftes geht. Grandiose Besetzungen und überragende Action-Effekte könnten Gründe dafür sein, dass Fans sich Filme wie den Rekordbrecher Avengers Infinity War nicht nur einmal anschauen möchten. Die Frage ist, kann man Avengers Infinity War mit einem VPN noch auf Netflix streamen?

In Deutschland steht der Film auf Netflix schon eine ganze Weile nicht mehr zur Verfügung. Auch beim amerikanischen Netflix bleibt die Suche mittlerweile erfolglos. Woran das liegt und wie du Avengers Infinity War streamen kannst, erfährst du in diesem Artikel. 

Kurz und knapp: Avengers Infinity War läuft nicht mehr auf Netflix

Aufgrund von fehlenden Lizenzrechten darf Netflix den Film Avengers Infinity War nicht mehr zeigen. Schuld daran ist Disney+. Seitdem dieser neue Streaming-Dienst an den Start gegangen ist, erhält Netflix keine Ausstrahlungsrechte mehr für Marvel Produktionen. Auch ein VPN für Netflix hilft dir da leider nicht mehr weiter.

Hast du kein Disney+ Abo, kannst du mit einem VPN aber dennoch das Geoblocking von Netflix umgehen und so trotzdem spannende, neue Titel freischalten. Meine Empfehlung: ExpressVPN. Die schnelle Übertragungsrate dieses Anbieters und die Auswahl aus 94 Ländern ermöglicht es dir, geografische Sperren zuverlässig zu umgehen.

Worum geht es in Avengers Infinity War?

Avengers Infinity War ist der dritte Teil der Avengers-Reihe. Dabei handelt es sich um einen US-Amerikanische Science-Fiction-Film, welcher auf einem Comic basiert und von den Marvel Studios produziert wurde.

In dem Superhelden-Film geht es um den Titan Thanos, eines der mächtigsten Wesen im Universum. Dieser verfolgt den Plan, die halbe Weltbevölkerung auszulöschen. Die Avengers erkennen, dass sie ihre Differenzen hinter sich lassen müssen, um das Universum zu retten.

Gibt es Avengers Infinity War auf Netflix?

Wenn Netflix einen Film zeigen möchte, muss der Streaming-Anbieter Lizenzrechte dafür kaufen. Diese müssen für jedes Land einzeln erworben werden. Es kann also sein, dass Netflix die Rechte für die USA gekauft hat, aber nicht für Deutschland.

Avengers Infinity War
Lange Zeit war Avengers Infinity War auf Netflix verfügbar.

So war es auch der Fall bei Avengers Infinity War. In den USA wurde der Film bereits Weihnachten 2018 zur Verfügung gestellt, in Deutschland warten die Fans immer noch darauf. Ähnlich wie auch beim Serien-Klassiker The Office.

Ich möchte keine Hoffnungen zerstören, aber die Wahrscheinlichkeit, dass Avengers Infinity War auf Netflix in Deutschland irgendwann zur Verfügung stehen wird, ist sehr gering, denn Netflix hat alle Ausstrahlungsrechte an dem Film und weiteren Marvel Produktionen verloren.

Grund dafür ist die neue Streaming-Plattform Disney+. Seitdem diese an den Start gegangen ist, hat sich in Bezug auf Marvel und Netflix einiges verändert. Nahezu alle Marvel-Filme dürfen seitdem nur noch auf Disney Plus ausgestrahlt werden, da es sich bei Marvel um eine Tochterfirma von Disney handelt.

Wie kann ich Avengers Infinity War streamen?

Normalerweise hat es ausgereicht, ein VPN mit Netflix zu nutzen. Du hast dann einfach dein Netflix Land geändert, indem du dich mit einem Server im Ausland verbindest und schon konntest du auf das Netflix-Angebot im Ausland zugreifen. Das funktioniert so jetzt leider nicht mehr. Egal mit welchem Land du dich verbindest, du wirst Avengers Infinity War nicht mehr auf Netflix finden.

Avengers infinity war netflix vpn
Bis Juni 2020 konntest du Avengers Infinity War mit einem VPN noch auf Netflix streamen, dem ist jetzt nicht mehr so.

Dafür findest du so aber andere Klassiker auf Netflix, die in Deutschland nicht zur Auswahl stehen. Surfst du mit einer amerikanischen IP-Adresse im Netz, kannst du so beispielsweise The Flash auf Netflix streamen. In der globalen Netflix Übersicht findest du übrigens noch weitere Filme und Serien, die dem deutschen Netflix nicht zur Verfügung stehen. So findest du heraus, mit welchem Server du dich verbinden musst, um weitere Filme zu streamen.

Möchtest du unbedingt Avengers Infinity War streamen, dann musst du ein Abo für Disney+ abschließen. Es gibt sicherlich noch andere Plattformen, auf denen du den Marvel-Film streamen kannst, dabei handelt es sich aber in den meisten Fällen um einen illegalen Stream. Allein Disney Plus hat die Lizenzen, um Avengers Infinity War ausstrahlen zu dürfen.

Geoblocking von Netflix umgehen: Schritt-für-Schritt Anleitung

Ein VPN bietet dir die Möglichkeit, dich mit einem Server im Ausland zu verbinden und somit dein Netflix-Angebot zu erweitern. Eines kann ich dir versprechen: Die Installation sowie die Verwendung eines VPN ist superleicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

Schritt 1: Wähle einen sicheren Anbieter

Es gibt unzählige Anbieter von VPN-Verbindungen. Nicht alle Dienste können das Geoblocking von Netflix umgehen. Im nächsten Kapitel zeige ich dir meine Favoriten, mit denen du keine Probleme beim Streamen haben solltest.

Infografik Wichtige Faktoren bei der Wahl eines VPN-Anbieters

Schritt 2: Lade den VPN herunter und installiere ihn

Anschließend musst du dich auf der Website des Anbieters registrieren. Dann kannst du die Software auf deinen Computer, Tablet oder Smartphone herunterladen und installieren.

Schritt 3: Öffne Netflix und streame Filme und Serien

Du musst dich jetzt nur noch mit einem ausländischen Server verbinden und dich in dein Netflix Konto einloggen. Schon stehen dir alle Filme und Serien zur Verfügung, die Netflix zu bieten hat. Das Prinzip funktioniert auch mit anderen Streaming-Diensten, wie beispielsweise Disney+oder Peacock.

Meine Empfehlungen: Die besten VPNs für Netflix

Ich habe einige VPN-Dienste für dich getestet. Mit den folgenden drei Anbietern kannst du das Geoblocking von Streaming-Diensten problemlos umgehen.

Platz 1: ExpressVPN

ExpressVPN verschiedene Geräte

Günstigster Monats-Tarif: ca. 5,60€ (15 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
PrivacyTutor-Angebot: 3 Monate kostenlos
Unser Testbericht: ExpressVPN Test

Für mich ist ExpressVPN ganz klar der Testsieger. Die Verbindung ist immer zuverlässig und das Geoblocking wird ohne Probleme umgangen. Dank der schnellen Übertragungsrate kannst du mit diesem Anbieter problemlos streamen.

Da ExpressVPN eine große Auswahl an Servern aus der ganzen Welt hat (94 Länder), kannst du nicht nur auf eine amerikanische, sondern auf viele weitere IP-Adressen zugreifen. Von den USA, über Europa bis nach Asien ist alles dabei.

Spiderman far from home netflix expressvpn
In Australien gibt es den neuen Spider-Man auf Netflix. Mit ExpressVPN streamst du den Film noch heute.

Außerdem ist die Bedienung leicht verständlich. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn du zuvor noch nie ein VPN bedient hast. Mit nur wenigen Klicks kannst du dich mit dem VPN-Server deiner Wahl verbinden, den du vorher über eine Liste ausgewählt hast.

Ein weiterer Vorteil von ExpressVPN: Dieser Anbieter gilt als einer der sichersten auf dem Markt. Es werden keine Protokolle oder personenbezogene Daten gespeichert.

ExpressVPN Windows Programm Oberfläche
Eine übersichtliche Liste mit allen Serverstandorten und ein großer An- und Aus-Knopf: ExpressVPN ist einfach zu bedienen und für Anfänger geeignet.

Im Jahr 2017 konnte der Anbieter bereits beweisen, dass sehr viel Wert aus Sicherheit gelegt wird. In diesem Jahr versuchte nämlich die türkische Regierung sich Zugriff auf die Server zu verschaffen, um an persönliche Daten eines Angeklagten zu kommen. Das Ergebnis: Es wurden keine Logs gefunden.

Der einzige Nachteil, den ExpressVPN mit sich bringt, ist der Preis. Bei einer Vertragslaufzeit von 6 Monaten zahlst du ca. 8,47 Euro monatlich. Das Jahresabo bekommst du sogar etwas günstiger mit 7,05 Euro pro Monat.

Da mir Privatsphäre im Netz jedoch sehr wichtig ist, zahle ich gerne diesen Preis. Bei ExpressVPN kann ich sicher sein, dass meine Daten geschützt und meine Verbindung sicher verschlüsselt ist.

Am besten wirfst du nochmal einen Blick auf die Website, um die aktuellen Preise zu sehen – VPN-Anbieter ändern diese nämlich ständig.

Möchtest du dich selbst von dem Dienst überzeugen, ohne ein Risiko einzugehen, dann kannst du Gebrauch von der 30 Tage Geld-Zurück-Garantie machen. Ohne einen Grund angeben zu müssen, bekommst du dein Geld zurück, sollte dich der Dienst nicht überzeugen.

Platz 2: NordVPN

NordVPN Logo

Günstigster Monats-Tarif: 3,15€ (24 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
Website: www.nordvpn.com
Unser Testbericht: NordVPN Test

Auch dieser Anbieter mit Sitz in Panama konnte mich überzeugen. Das Geoblocking von Netflix wird mit NordVPN ebenfalls erfolgreich umgangen – Fehlermeldungen gab es keine.

Der Firmensitz in Panama hat den Vorteil, dass kein Gesetz zur Datenspeicherung vorliegt. Der Regierung ist es sogar untersagt, in die Privatsphäre der Nutzer einzugreifen. Das ist für mich ein besonders wichtiger Punkt, denn es gibt viel zu viele VPN-Anbieter, die Geld mit Nutzerdaten machen wollen.

Ein weiterer Vorteil von NordVPN sind die vielen Zusatzfunktionen, wie beispielsweise die DoubleVPN. Die Kombination aus zwei VPN-Servern sorgt dafür, dass deine Verbindung gleich doppelt verschlüsselt wird. Sollte ein Problem auftauchen, kannst du den Support 24/7 über den Live-Chat kontaktieren. Dieser ist allerdings nur auf Englisch zu erreichen.

Anders als bei ExpressVPN und vielen weiteren VPN-Anbietern, steht hier eine Weltkarte im Mittelpunkt, die dir die verschiedenen Serverstandorte anzeigt. Für meinen Geschmack ist das leider etwas zu verspielt und könnte gerade für Anfänger sehr verwirrend wirken.

NordVPN Windows Programm Oberfläche
Suche dir auf der Karte von NordVPN einen VPN-Server im Ausland aus und verbinde dich mit ihm, um deine IP-Adresse zu ändern.

NordVPN hat es nur auf Platz 2 in diesem Ranking geschafft, da es hin und wieder zu kleinen Geschwindigkeitseinbrüchen kommen kann. Das ist im Alltag zwar kaum bemerkbar, mit der Übertragungsgeschwindigkeit von ExpressVPN kann dieser Anbieter dennoch nicht ganz mithalten.

Ansonsten gibt es bei NordVPN nicht viel zu meckern. Du bekommst einen top Anbieter zu einem wirklich fairen Preis. Das 2-Jahresabo kostet dich hier gerade einmal 3,15 Euro pro Monat. Selbst das Jahresabo mit monatlichen Kosten in Höhe von 4,18 Euro ist sehr günstig.

Am besten schaust du vorher aber nochmal auf der Website von NordVPN vorbei, da sich die Preise ständig ändern oder neue Rabatt-Aktionen ins Leben gerufen werden.

Mit der 30 Tage Geld-Zurück-Garantie kannst du den Dienst dann erstmal testen, bevor du dich für eine feste Mitgliedschaft entscheidest.

Platz 3: CyberGhost

CyberGhost Logo

Günstigster Monats-Tarif: 2,00€ (39 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 45 Tage
Website: www.cyberghostvpn.com

CyberGhost gehört ebenfalls zu den günstigeren Varianten mit einem Jahresabo in Höhe von 3,75 Euro pro Monat (das 2-Jahresabo kostet sogar nur 3,19 Euro monatlich).

In meinen Tests konnte das Geoblocking mit diesem Anbieter meistens umgangen werden. Ich konnte problemlos auf eine amerikanische IP-Adresse zugreifen. Da CyberGhost weltweit Server zur Verfügung stellt (insgesamt in 90 Ländern), ist es ebenfalls kein Problem, auch das Geoblocking von anderen Regionen zu umgehen.

Im Allgemeinen ist die Performance von CyberGhost leider nicht ganz so gut wie bei den anderen beiden Anbietern. Dafür bietet dieser Dienst aber nützliche Zusatzfunktionen wie einen automatischen Kill-Switch oder dedizierten Streaming-Servern.

Auch das Benutzerinterface ist sehr ansprechend und klar strukturiert, sodass die Nutzung auch für VPN-Neulinge kein Problem darstellen sollte.

CyberGhost VPN Windows Programm Oberfläche
Die Benutzeroberfläche von CyberGhost ist innovativ und klar strukturiert. Selbst VPN-Anfänger finden sich hier schnell zurecht.

Dafür gibt es hier allerdings eine 45 Tage Geld-zurück-Garantie, mit der du den Dienst in aller Ruhe testen kannst, ohne ein festes Abo abschließen zu müssen. Am besten schaust du vorher aber trotzdem mal auf der Website vorbei, um dich zu vergewissern, dass die Preise gleichgeblieben sind.

Fazit: Netflix hat keine Rechte mehr an Avengers Infinity War

Wenn du Avengers Infinity War und andere Marvel Filme auf Netflix streamen möchtest, muss ich dich leider enttäuschen. Netflix hat die Lizenzrechte von Marvel Filmen an Disney+ verloren. Möchtest du Avengers Infinity War legal streamen, musst kommst du nicht drumherum, ein Abo für Disney+ abzuschließen. Die Streaming-Plattform ist noch relativ neu und hat viele, spannende Inhalte im Angebot. Aus meiner Sicht lohnt es sich, mal einen Blick darauf zu werfen.

Möchtest du allerdings nicht noch einen weiteren Streaming-Dienst abonnieren, empfehle ich dir Netflix mit einem VPN zu nutzen. So kannst du zwar nicht Avengers Infinity War streamen, dafür aber viele spannende Filme und Serien freischalten, die im deutschen Netflix-Angebot normalerweise nicht enthalten sind. Mein Testsieger unter den VPN-Anbietern ist ExpressVPN. Dank der großen Server-Auswahl kannst du auf das weltweite Netflix-Angebot zugreifen.

Wenn du noch Fragen oder Anmerkungen hast, dann freue ich mich wenn du mir einen Kommentar hinterlässt. 🙂

*Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.
Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In der Black-Friday-Woche gibt es ExpressVPN 3 Monate kostenlos.