Kann ich mit NordVPN Amazon Prime streamen in 2020?

Featured Image transparent NordVPN Amazon Prime
Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.

Dieser Text enthält Provisions-Links.

Mehr dazu erfährst du hier.

Amazon Prime ist weltweit einer der größten Streaming-Dienste. Filme und Serien sowie hochkarätige Eigenproduktionen machen ein Abo des Dienstes wirklich lohnenswert. Leider ist das Sortiment in vielen Ländern eingeschränkt.

Während die USA eine enorm große Auswahl haben und immer die neuesten Inhalte genießen können, müssen wir warten. Es kann durchaus mehrere Monate dauern, bis die neue Staffel deiner Lieblingsserie auch in Deutschland verfügbar ist. Im schlimmsten Fall ist sie in Deutschland sogar gar nicht verfügbar. Dann kann dir ein VPN helfen. Ebenfalls, wenn du Amazon Prime im Ausland wie gewohnt nutzen möchtest.

Ich habe mir mal angeschaut, ob du mit dem Anbieter NordVPN Amazon Prime nutzen kannst – die Ergebnisse erfährst du in diesem Artikel.

Kurz und knapp: Mit einem VPN kannst du bei Amazon Prime ein größeres Sortiment genießen

Wenn du Sperren von Amazon Prime umgehen möchtest, brauchst du ein gutes VPN. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass NordVPN meistens zuverlässig ist – es war aber noch Luft nach oben. Damit Streamen richtig Spaß macht, muss das VPN in vielen Punkten abliefern.

In meinen Tests konnte ExpressVPN das am besten. Der Anbieter konnte das Geoblocking verlässlich umgehen. Schnelle Übertragungsraten und eine große Server-Auswahl machen das Streamen wirklich komfortabel. Wenn du ein Abo abschließt, hast du eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie – teste ExpressVPN risikofrei und überzeuge dich selbst.

Wieso blockt Amazon Prime Nutzer, die ein VPN nutzen?

Amazon Prime überzeugt mit einer großen Auswahl – zumindest wenn man sich an den richtigen Standorten befindet. Denn Prime ist nicht gleich Prime: In jedem Land steht Nutzern ein anderes Sortiment zur Verfügung. 

Hintergrund dafür ist, dass Amazon die Lizenzrechte für einen Inhalt kaufen muss, bevor es ihn ausstrahlen darf. Und diese werden für jedes Land einzeln verkauft. Da Amazon für den amerikanischen Markt einfach mehr Rechte einkauft, stehen dort viel mehr Inhalte zur Verfügung. 

Ein Glück sind die zahlreichen Eigenproduktionen von Amazon Prime davon nicht betroffen. Diese stehen Nutzern überall auf der Welt zur Verfügung.

Amazon muss verhindern, dass seine Zuschauer gegen die Lizenzrechte verstoßen. Würden sie einen Inhalt schauen, für den Amazon die Rechte nicht hat, würde das hohe Strafen mit sich ziehen. Deshalb werden bestimmte Inhalte für die Regionen gesperrt, in denen sie nicht gezeigt werden dürfen. Dieses Vorgehen nennt man Geoblocking, das übrigens von allen Streaming Diensten betrieben wird.

Infografik Was ist Geoblocking

Um ein größeres Sortiment genießen zu können, musst du diese Ländersperre umgehen. Denn wenn du Prime im Browser oder in der App öffnest, wirst du über deine IP-Adresse lokalisiert. So weiß der Streaming-Dienst, in welchem Land du dich befindest und welche Inhalte du schauen darfst. 

So umgehst du das Geoblocking

Um das Geoblocking zu umgehen, brauchst du eine neue IP-Adresse. Und dabei hilft dir ein VPN – also ein virtuelles privates Netzwerk. Du kannst dich über dieses mit einem VPN-Server verbinden und seine IP-Adresse übernehmen. 

Möchtest du amerikanisches Amazon Prime schauen, verbindest du dich mit einem amerikanischen VPN-Server. Du erweckst dann den Anschein, dass du dich in den USA befindest und darfst dann natürlich die Inhalte für den amerikanischen Markt anschauen.

Infografik So umgehst du das Geoblocking

Amazon versucht natürlich dies zu verhindern. Du begehst damit nämlich einen Verstoß gegen die Lizenzrechte und das kann für Amazon teuer werden. Deshalb werden Nutzer, die ein VPN nutzen, geblockt. Erst wenn es ausgeschaltet ist, können sie wieder streamen. 

Man kann allerdings nur geblockt werden, wenn Amazon erkennt, dass ein VPN aktiv ist. Nicht alle VPN-Anbieter schaffen es, die Sperren zu umgehen. Bei NordVPN klappt das meiner Erfahrung nach oft, aber nicht immer. Bei ExpressVPN funktionierte das Umgehen des Geoblockings deutlich besser.  

Wie bemerkt Amazon Prime, dass du ein VPN benutzt?

Dass immer mehr Nutzer ein VPN verwenden, um auf noch mehr Inhalte zugreifen zu können, haben natürlich auch die Streaming-Dienste mitbekommen. Sie arbeiten stetig daran, VPNs noch besser erkennen und blocken zu können.

Bemerkt der Dienst, dass ein VPN aktiv ist, erscheint eine Fehlermeldung. Du kannst dann solange nichts abspielen, bis du das VPN deaktivierst. Doch wie kriegt der Streaming-Dienst mit, dass du ein VPN nutzt?

Bist du mit einem VPN-Server verbunden, übernimmst du dessen IP-Adresse. Du bist aber nicht der einzige Nutzer, der dann diese IP-Adresse nutzt. Amazon Prime erkennt dann, dass über eine IP-Adresse wahnsinnig viele Anfragen getätigt werden. Und das ist ein klares Indiz dafür, dass es sich um einen VPN-Server handelt. Die IP-Adresse wird dann geblockt. 

Die VPN-Anbieter reagieren darauf und setzen neue Server mit neuen IP-Adressen auf. Irgendwann fliegt das wieder auf und das Spiel beginnt von vorne. Was ein Katz-und-Maus-Spiel! 

ExpressVPN: Die Alternative zu NordVPN

NordVPN konnte das Geoblocking in meinen Tests zwar umgehen, war aber nicht immer zuverlässig. Um komplett ohne Probleme zu streamen, hat es nicht gereicht.

Ich habe mich dann weiter umgeschaut und einen Anbieter gefunden, der absolut zuverlässig ist: ExpressVPN. Ich stelle dir diesen nun mit seinen wichtigsten Eigenschaften vor.

Große Server-Auswahl

Wenn du mit einem VPN das Geoblocking umgehen möchtest, ist eine große Server-Auswahl wichtig. ExpressVPN bietet dir über 3000 Server in 94 Ländern. Du kannst also weitaus mehr Neues entdecken als nur amerikanisches Amazon Prime. Einzig Afrika und der Nahe Osten sind nicht so gut mit Servern abgedeckt – die Auswahl an Inhalten ist dort aber ohnehin nicht sonderlich groß. 

Schützt deine Privatsphäre

ExpressVPN gilt als einer der sichersten VPN-Anbieter. Es werden keinerlei Daten von dir und deinem Surf-Verhalten gespeichert. Deine Verbindung wird mit dem höchsten Standard, AES-256 verschlüsselt. Um die Sicherheit deiner Daten brauchst du dir also keine Sorgen machen.

Schnelle Verbindung

Für das Streamen von Filmen und Serien ist eine schnelle Verbindung das A und O. ExpressVPN lässt hierbei die Konkurrenz hinter sich – sowohl die Bandbreite als auch die Übertragungsgeschwindigkeiten sind überzeugend. So macht Streamen Spaß!

Preis

Was den Preis betrifft, zählt ExpressVPN zu den teureren Anbietern. Das Jahresabo kostet 6,67 Dollar pro Monat. Andere Anbieter mögen günstiger sein, bei ExpressVPN ist dafür aber die Leistung besser – du bekommst mehr für dein Geld. Der Anbieter begründet seine Preise damit, dass sie stetig in einen noch sichereren und zuverlässigeren Service investieren.

Kunden-Support

In meinen Tests habe ich den Kunden-Support von ExpressVPN als wirklich hilfreich empfunden. Mitarbeiter kümmern sich 24 Stunden um die Anfragen der Nutzer – mir wurde in meinen Tests sofort geantwortet und ausführlich weitergeholfen. So soll es sein.

Fazit: ExpressVPN funktioniert mit Amazon Prime am besten

Fassen wir meine Tests zusammen: Nicht alle VPN-Anbieter schaffen es, das Geoblocking kontinuierlich zu umgehen. ExpressVPN ist meiner Ansicht nach der beste Anbieter, wenn du auf noch mehr Inhalte von Amazon Prime zugreifen möchtest. Er ist zuverlässig im Austricksen von Geoblocking und bietet dabei schnelle Übertragungsraten und eine hohe Bandbreite.

Hat dir mein Artikel weitergeholfen? Dann freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt! 🙂

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Beitrag teilen
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Share on print
Beitrag teilen
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Ähnliche Artikel
Featured Image Amazon Prime Fehlercode 1044

So umgehst du in 2020 den Amazon Prime Fehlercode 1044

„Ihr Gerät ist über einen VPN- oder Proxy-Dienst mit dem Internet verbunden. Bitte schließen oder trennen Sie Proxy-Programme oder VPN-Verbindungen und versuchen Sie es erneut.“ Kommt dir dieser Satz bekannt vor? Dann hast du mit hoher Wahrscheinlichkeit Probleme mit dem

Weiterlesen »
Featured Image VPN Amazon Prime

VPN für Amazon Prime: Die besten Anbieter 2020

Amazon Prime ist einer der beliebtesten Streaming-Dienste weltweit. Für kleines Geld bekommst du kostenlosen Versand im Amazon Store und kannst unzählige Filme und Serien streamen. Irgendwann kommt aber jeder an den Punkt, an dem man irgendwie alles geschaut hat, was

Weiterlesen »
Featured Image Amazon Fire TV Stick im Ausland nutzen

Amazon Fire TV Stick im Ausland nutzen in 2020

Wenn du deinen Amazon Fire TV Stick regelmäßig verwendest, um deine liebsten Streaming-Dienste zu nutzen, möchtest du auch auf Reisen bestimmt nicht darauf verzichten. Im Ausland kann es dabei aber schnell zu Problemen kommen: In vielen Ländern stehen dir nur

Weiterlesen »
Featured Image kostenlose VPN für Amazon FIre TV Stick

Kostenlose VPNs für den Amazon Fire TV Stick 2020

Ein Amazon Fire TV Stick ermöglicht es dir, verschiedene Streaming-Dienste, Mediatheken und Musikangebote zu nutzen. Leider unterliegt auch er dem Geoblocking – bestimmte Inhalte werden für dich aufgrund deines aktuellen Standorts gesperrt. Installierst du ein VPN (virtuelles privates Netzwerk) auf

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top