VPN für den Fire TV Stick: Das sind die Vorteile 2021

Featured Image transparent kostenlose VPN für Amazon FIre TV Stick
*Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.

Mit einem Amazon Fire TV Stick spielst du die verschiedensten Streaming-Dienste auf deinem Fernseher ab. Auch, wenn dein Fernseher nicht internetfähig ist, rüstest du ihn mit dem Stick quasi auf und machst ihn zu einem Smart-TV. Möchtest du bei Amazon Video, Netflix und Co. noch mehr Inhalte genießen, kannst du einfach ein VPN auf deinem Fire TV Stick installieren. 

Du greifst damit auf die Sortimente anderer Länder zu. Das ist übrigens auch praktisch, wenn du auf Reisen bist und Amazon Prime im Ausland schauen möchtest. Worauf du dabei achten solltest und welche Anbieter ich dir empfehle, erfährst du in diesem Artikel.

Suchst du nach einem kostenlosen VPN für den Amazon Fire TV Stick? Davon rate ich dir eher ab, denn sie sind eine Gefahr für deine Sicherheit.

Kurz und knapp: Mit einem VPN für deinen Fire TV Stick streamst du noch mehr Titel

Mit einem Fire TV Stick schaust du die verschiedensten Streaming-Dienste, bei denen du ein Abo hast. Das Sortiment an Filmen und Serien ist jedoch in jedem Land unterschiedlich. Nutzt du ein VPN, kannst du die Ländersperren umgehen. Du kannst dich über einen solchen Dienst mit VPN-Servern aus der ganzen Welt verbinden und somit auf die länderspezifischen Angebote anderer Standorte zugreifen.

So kannst du Titel zu streamen, die in Deutschland nicht verfügbar oder noch nicht erschienen sind. Ich empfehle dir dafür den Anbieter ExpressVPN. Er bietet dir einen ausgereiften Client für den Fire TV Stick und umgeht das Geoblocking meiner Erfahrung nach am zuverlässigsten. 

VPN für den Amazon Fire TV stick: Deshalb ist es ratsam

Der Fire TV Stick ist eine wirklich praktische Erfindung: Er ist internetfähig und rüstet auch ältere Fernseher zu smarten Geräten auf. Du steckst ihn in den HDMI-Eingang, schließt ihn an den Strom an und verbindest ihn mit deinem WLAN. Schon kann es losgehen.

Noch besser wird das Ganze, wenn du den Stick um ein VPN (virtuelles privates Netzwerk) ergänzt. Viele Streaming-Dienste bieten länderspezifische Sortimente an. Das bedeutet, dass in jedem Land andere Titel zur Verfügung stehen. Wir in Deutschland haben demnach eine ganz andere Auswahl als Zuschauer in den USA.

Infografik Was ist der Region Lock?

Dieses System, das sich übrigens Geoblocking nennt, bringt dir auch Probleme, wenn du den Amazon Fire TV Stick im Ausland nutzen möchtest.

Reist du innerhalb der EU, dann wirst du dank der Portabilitätsverordnung keine Schwierigkeiten haben, im Ausland das deutsche Streaming-Angebot über den Stick zu nutzen.

Außerhalb der EU ist das anders. Trotz deines deutschen Tarifs greifst du immer nur auf das Sortiment deines aktuellen Standorts zu. Möglicherweise ist deine Lieblingsserie dort nicht verfügbar oder das Angebot ist allgemein recht klein. Fehlermeldungen wie „Dieser Titel ist an Ihrem Standort nicht verfügbar“ sind keine Seltenheit.

Infografik Mit einem VPN Geo-Restriktionen umgehen

Mit einem VPN kannst du das Geoblocking umgehen. Du kannst dich darüber nämlich mit VPN-Servern aus der ganzen Welt verbinden und deren IP-Adresse übernehmen. Öffnest du dann mit einer amerikanischen IP-Adresse Netflix, geht der Dienst davon aus, dass du in den USA bist. 

Du darfst dann alle Titel abspielen, die für den amerikanischen Markt verfügbar sind. Das funktioniert übrigens auch für andere Dienste wie beispielsweise VAVOO, TV-Programme und Mediatheken wie die von ARD oder ORF.

Ein VPN hat außerdem den Vorteil, dass du damit deine Identität verschleierst. Deine echte IP-Adresse wird hinter der IP-Adresse des VPN-Servers versteckt. Es ist somit nur sehr schwer möglich, deinen echten Standort zu ermitteln und deine Identität auszumachen. Ich rate dir deshalb auch von kostenlosen VPNs ab. Diese schaffen es oftmals nicht, deine Identität zu verschleiern oder das Geoblocking zu umgehen.

Die wichtigsten Funktionen, die ein VPN für den Amazon Fire TV Stick haben muss

Nicht alle VPN-Dienste schaffen es, die Streaming-Dienste auszutricksen und die geografischen Sperren zu umgehen. Vor allem Netflix und Amazon Video gehen stark gegen VPN-Nutzer vor.

Damit die Dienste einen Titel in ihr Sortiment aufnehmen dürfen, müssen sie dafür die Rechte kaufen. Da diese für jedes Land einzeln vergeben werden, entsteht gerne ein Flickenteppich, was die Verfügbarkeit betrifft.

Wird ein Titel ausgestrahlt, ohne dass die Rechte dafür vorhanden sind, kann das erhebliche Strafen für den Streaming-Dienst mit sich bringen. Deshalb blocken sie VPN-Nutzer.

Das geht aber nur, wenn das VPN auch erkannt wird. Das ist bei vielen Anbietern leider sehr leicht: Greifen plötzlich sehr viele Nutzer von ein und derselben IP-Adresse auf den Dienst zu, handelt es sich dabei wahrscheinlich um einen VPN-Server. Dieser wird dann dauerhaft geblockt.Du musst dann gegebenenfalls den VPN-Anbieter wechseln. 

nordvpn serverauswahl
Eine große Server-Auswahl wie hier bei NordVPN ist wichtig, um das Geoblocking zuverlässig zu umgehen.

Du solltest darauf achten, ein VPN zu verwenden, das Geoblocking zuverlässig umgeht. Eine große Server-Auswahl und bestenfalls auch spezielle Streaming-Server sind dafür erste Indizien.

Um ein VPN komfortabel auf dem Fire TV Stick zu nutzen, empfehle ich dir darüber hinaus, einen Anbieter zu wählen, der einen Client für den Stick anbietet. 

Ein weiterer wichtiger Faktor für ein VPN ist die Geschwindigkeit. Nur, wenn die Verbindung schnell genug ist, kannst du in guter Qualität streamen. Sonst musst du mit Ladezeiten und einem verpixelten Bild leben. 

Beim Thema Streaming kann es auch wichtig sein, dass ein VPN einen guten Support bietet. Dieser kann dir weiterhelfen und dir bestimmte Server empfehlen, die besonders gut funktionieren. 

expressvpn support
Livechats wie dieser von ExpressVPN bieten sich an, um nach Empfehlungen zu fragen.

Einen Tipp möchte ich dir aber noch mit auf den Weg geben: Sei vorsichtig bei komplett kostenlosen Anbietern. Diese schaffen es oftmals nicht, Geoblocking zu umgehen, sammeln dabei aber persönliche Daten von dir. 

VPN einrichten: So geht’s in nur wenigen Schritten

In der Regel ist ein VPN schnell und unkompliziert in nur wenigen Schritten installiert. Wie das geht, erkläre ich dir jetzt.

Schritt 1: Entscheide dich für einen Anbieter, der den Fire TV Stick unterstützt

Zunächst solltest du nach einem Anbieter suchen, der einen Client für den Amazon Fire TV Stick bietet. Das bedeutet, dass es eine App gibt, die speziell für den Stick entwickelt wurde. Sie ist ideal darauf abgestimmt und läuft flüssig. Das zweite wichtige Kriterium ist, dass das VPN das Geoblocking zuverlässig umgeht. Welche drei Anbieter ich dir für den Amazon Fire TV Stick empfehle, erfährst du im nächsten Kapitel. 

Schritt 2: Lade das VPN herunter und installiere es

Hast du dich für ein VPN entschieden, lädst du es am besten direkt von der offiziellen  Website des Anbieters herunter – das ist eine sichere Quelle. Folge den Anweisungen und führe die Installation durch.

Schritt 3: Verbinde dich mit einem VPN-Server und beginne das Streaming

Nun kann es auch schon losgehen: Öffne das VPN und verbinde dich mit einem Server deiner Wahl. Starte dann einen Streaming-Dienst auf dem Fire TV Stick und genieße viele neue Titel. Solange du mit dem VPN-Server verbunden bist, greifst du auf das länderspezifische Sortiment zu. 

Meine Empfehlung: Die besten VPNs für den Amazon TV Fire Stick

Ich habe in den letzten Monaten fast 30 verschiedene Anbieter getestet. Dabei haben drei VPNs für Amazon Prime besonders gut abgeschnitten, die ich dir in diesem Kapitel vorstelle. Entscheidend ist dabei übrigens auch, welche Generation des Fire TV Sticks du verwendest. Laut meinen Recherchen gibt es hier Unterschiede.

Platz 1: ExpressVPN 

ExpressVPN Logo

Günstigster Monats-Tarif: ca. 5,60€ (15 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
Website: www.expressvpn.com

Ich bin begeistert von den guten Ergebnissen aus meinem ExpressVPN Test. Ich habe mit dem VPN die verschiedensten Streaming-Dienste geprüft und konnte bei vielen das Geoblocking austricksen:

  • Netflix
  • Amazon Video
  • ZDF
  • ARD
  • ORF Live
  • SRF Live
  • Zattoo
  • Hulu

Das hat problemlos geklappt: Es gab keine Verbindungsabbrüche oder Fehlermeldungen. ExpressVPN fliegt unter dem Radar vieler Streaming-Dienste und ermöglicht dir eine komfortable Nutzung auf dem Fire TV Stick.

Das liegt natürlich auch daran, dass es einen ausgereiften Client für den Stick gibt. Dieser ist, wie alle Anwendungen von ExpressVPN, übersichtlich und leicht zu bedienen. Auch wenn du noch nie ein VPN verwendet hast, findest du dich hier schnell zurecht.

Alternativ dazu könntest du ExpressVPN direkt auf deinem Router, wie zum Beispiel einer FRITZ!Box, installieren. Alle Geräte, die dann mit dem WLAN verbunden sind, werden automatisch durch das VPN getunnelt. Das ist meiner Erfahrung nach sehr praktisch.

expressvpn verbunden
Die Clients von ExpressVPN sind übersichtlich und modern.

ExpressVPN gehört zu den eher teureren Anbietern. Das Jahresabo kostet ca. 5,65 Euro monatlich, was immer noch erschwindglich ist. Darin sind noch drei kostenlose Monate enthalten. Du kannst das VPN in Ruhe ausprobieren, denn es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie

Platz 2: NordVPN

NordVPN Logo

Günstigster Monats-Tarif: 3,15€ (24 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
Website: www.nordvpn.com

NordVPN ist ebenfalls ein Anbieter, den ich dir für die Nutzung auf deinem Fire TV Stick empfehlen kann. In meinem Test hat er in Sachen Streaming gut abgeschnitten und konnte das Geoblocking meistens zuverlässig umgehen.

Das VPN ist ebenfalls mit sehr vielen Streaming-Diensten kompatibel:

  • Netflix
  • Amazon Video
  • ARD
  • ZDF
  • ORF Live
  • SRF Live
  • Hulu
  • Zattoo
  • TVNOW
  • BBC iPlayer

Ich finde außerdem, dass der Client für den Fire TV Stick sehr gelungen ist. Er ist übersichtlich und ermöglicht eine einfache Bedienung. Auch der Support kann sich sehen lassen.

nordvpn chat
NordVPN bietet einen kompetenten Kundenservice.

Möchtest du NordVPN nutzen, stehen dir ebenfalls verschiedene Tarife zur Wahl. Der Jahrestarif kostet derzeit 3,93 Euro im Monat. Noch günstiger ist der 2-Jahres-Vertrag für 2,93 Euro. Ich empfehle dir, die Preise im Blick zu behalten, da es hier oft zu Änderungen kommt. Die 30-tägige Geld-zurück-Garantie ist hingegen konstant vorhanden.

Platz 3: CyberGhost

CyberGhost Logo

Günstigster Monats-Tarif: 2,00€ (39 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 45 Tage
Website: www.cyberghostvpn.com

Auch CyberGhost schafft es meiner Erfahrung nach, das Geoblocking von einigen Anbietern zu umgehen. In meinem Test habe ich folgende Streaming-Dienste ausgetrickst:

  • Netflix
  • Amazon Video
  • ORF

Das sind zwar etwas weniger Dienste als bei meinen anderen zwei Empfehlungen, bedenke aber, dass Netflix und Amazon Video stark gegen VPN-Nutzer vorgehen und nur schwer zu knacken sind. Was mir bei CyberGhost besonders gut gefällt: Es gibt spezielle Streaming-Server. Diese sind bestens getarnt und werden dadurch weniger erkannt und geblockt.

cyberghost nutzerfreundlichkeit
CyberGhost bietet intuitive Clients für viele Anwendungen.

Auch der Client für den Fire TV Stick gefällt mir. Hier sind es vor allem die Farben, die mich persönlich sehr ansprechen. Bei CyberGhost wird hauptsächlich auf dunkle Töne gesetzt – passend zum Namen ist alles etwas gespenstisch gehalten.

CyberGhost hat sehr günstige Angeboten. Derzeit kostet das Jahresabo beispielsweise 1,99 Euro im Monat. Du hast dabei sogar eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie.

Fazit: Mit dem richtigen VPN noch mehr Filme und Serien über den Fire TV Stick streamen

Mit einem VPN hast du die Möglichkeit, das Maximale aus deinem Fire TV Stick herauszuholen: Du kannst viele Titel streamen, die in Deutschland nicht verfügbar sind und den Stick auch überall im Ausland nutzen. Meiner Erfahrung nach eignet sich ExpressVPN für den am besten, da er das Geoblocking am zuverlässigsten umgeht und global sehr gut aufgestellt ist.

Hat dir mein Artikel weitergeholfen? Dann freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt! 🙂

Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

Featured Image Amazon Prime Fehlercode 1044

So umgehst du 2021 den Amazon Prime Fehlercode 1044

„Ihr Gerät ist über einen VPN- oder Proxy-Dienst mit dem Internet verbunden. Bitte schließen oder trennen Sie Proxy-Programme oder VPN-Verbindungen und versuchen Sie es erneut.“ Kommt dir dieser Satz bekannt vor? Dann hast du mit hoher Wahrscheinlichkeit Probleme mit dem

Weiterlesen »
Featured Image Amazon Fire TV Stick im Ausland nutzen

Amazon Fire TV Stick im Ausland nutzen 2021

Wenn du deinen Amazon Fire TV Stick regelmäßig verwendest, um deine liebsten Streaming-Dienste zu nutzen, möchtest du auch auf Reisen bestimmt nicht darauf verzichten. Im Ausland kann es dabei aber schnell zu Problemen kommen: In vielen Ländern stehen dir nur

Weiterlesen »
Featured Image kostenlose VPN für Amazon FIre TV Stick

Kostenlose VPNs für den Amazon Fire TV Stick 2021

Ein Amazon Fire TV Stick ermöglicht es dir, verschiedene Streaming-Dienste, Mediatheken und Musikangebote zu nutzen. Leider unterliegt auch er dem Geoblocking – bestimmte Inhalte werden für dich aufgrund deines aktuellen Standorts gesperrt. Installierst du ein VPN (virtuelles privates Netzwerk) auf

Weiterlesen »
Featured Image NordVPN Amazon Prime

Kann ich mit NordVPN Amazon Prime streamen in 2021?

Amazon Prime ist weltweit einer der größten Streaming-Dienste. Filme und Serien sowie hochkarätige Eigenproduktionen machen ein Abo des Dienstes wirklich lohnenswert. Leider ist das Sortiment in vielen Ländern eingeschränkt. Während die USA eine enorm große Auswahl haben und immer die

Weiterlesen »
Featured Image VPN Amazon Prime

VPN für Amazon Prime: Die besten Anbieter 2021

Amazon Prime ist einer der beliebtesten Streaming-Dienste weltweit. Für kleines Geld bekommst du kostenlosen Versand im Amazon Store und kannst unzählige Filme und Serien streamen. Irgendwann kommt aber jeder an den Punkt, an dem man irgendwie alles geschaut hat, was

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

PrivacyTutor-Leser erhalten ExpressVPN aktuell 3 Monate kostenlos.