Browser Test für dein iPhone: Das sind die besten Apps 2022

Featured Image Browser Test für iPhone

Smartphones sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie werden schon lange nicht mehr nur für die Kommunikation mit Freunden und der Familie genutzt. Wir können mit unseren Smartphones bezahlen, Online-Banking nutzen und Filme streamen. Umso wichtiger finde ich es, sich Gedanken darüber zu machen, welchen Browser man auf seinem iPhone nutzt. Ich möchte dich dazu ermutigen, zu hinterfragen, ob Safari tatsächlich der beste Browser für dein iPhone ist. 

Der voreingestellte Browser Safari ist aus meiner Sicht nicht zu empfehlen – so viel sei vorab gesagt. Apple nimmt es mit deiner Privatsphäre nicht so genau, weshalb du besser auf einen anderen Browser umsteigst.

Safari Browser Website
Auch wenn der Safari Browser schon voreingestellt auf deinem iPhone ist, solltest du ihn besser nicht nutzen.

Da ergibt sich allerdings ein Problem: Dein Standardbrowser muss die Anforderungen von Apple erfüllen – deshalb kannst du nicht alle Browser auf einem Apple-Gerät nutzen. Das Ändern des Standardbrowsers ist übrigens erst ab iOS 14 oder höher möglich.

Ich habe einige iPhone Browser getestet und stelle dir in diesem Artikel meine fünf Favoriten vor. Im Fokus stehen dabei, wie bei meinem Browser Test für deinen PC natürlich wieder die Sicherheit und Privatsphäre.

Platz 1: Brave Browser

Für iOS ist der Brave Browser mein Favorit. Er bringt alles mit, was du für sicheres Surfen brauchst. Das Blockieren von Cookies ist standardmäßig aktiviert und funktioniert zuverlässig. Zudem hat der Browser einen integrierten Pop-up-Blocker, schützt dich bestens vor Tracking und punktet mit einem Skriptblocker.

Browsertest iPhone Brave Browser
Der Brave Browser ist mein Testsieger! Hier bekommst du alles, was einen guten und sicheren Browser ausmacht.

Die Standardsuchmaschine im Browser ist DuckDuckGo. Du musst also keine Zeit in das Einstellen einer anderen Suchmaschine investieren. Ich kann dir DuckDuckGo nur empfehlen. Hier werden keine Daten gesammelt und folglich auch kein Nutzerprofil angelegt. Deiner Privatsphäre zu Liebe, solltest du unabhängig vom Browser, diese Suchmaschine nutzen.

Was ich beim Brave Browser außerdem so gut finde: Er enthält bereits alle wichtigen Funktionen, die dich schützen. Du musst keinerlei externe Plugins installieren, um dich umfangreich zu schützen.

Wieso ist dieser Browser also meine Top-Empfehlung für iOS? Abgesehen davon, dass er dich bestens schützt, überzeugt er auch in Sachen Schnelligkeit und Benutzerfreundlichkeit. Die Nutzer des Browsers sind sehr zufrieden und betonen immer wieder, wie leicht die Handhabung ist. Das habe ich in meinen Tests auch so empfunden. 

Wir befinden uns hier auf einem wirklich hohem Niveau, weshalb Kleinigkeiten wie eben die fantastische Usability den Unterschied ausmachen.

  • Pop-up-Blocker
  • DuckDuckGo als Standardsuchmaschine
  • Möglicher Standardbrowser
  • Schutz vor Tracking
  • Blockiert Cookies 
  • Guter Schutz für Privatsphäre
  • Keine externen Plugins nötig
  • Nutzt immer HTTPS
  • Skriptblocker
  • Keine

Meine Empfehlung für dich: Ich bin absolut überzeugt von dem Brave Browser für iOS – er geht als Testsieger aus meinem Vergleich hervor. Mit diesem bist du bestens geschützt, musst keine zusätzlichen Plugins installieren oder die Suchmaschine umstellen. 

Die Liste von Vorteilen ist länger als bei jedem anderen Brwoser aus meinem iPhone Browser Test. Nachteile gibt es keine.

Platz 2: DuckDuckGo Privacy Browser

Meine zweite Browser Empfehlung für dein iOS-Gerät ist der DuckDuckGo Privacy Browser. Das ist der Browser zu der beliebten Suchmaschine DuckDuckGo.

Wie auch die Suchmaschine ist der Browser in Sachen Sicherheit und Privatsphäre bestens ausgestattet. Er hat einen Tracking-Blocker und eine App-Verriegelung. Der Browser kann dann mit Touch oder Face ID geöffnet werden. Zudem gibt es einen coolen Selbstzerstörungsknopf. Drückst du diesen, werden alle Tabs geschlossen und alle Daten gelöscht.

Positiv finde ich auch, dass es sich um einen Open-Source-Browser handelt und die voreingestellte Suchmaschine natürlich DuckDuckGo ist. Das Highlight ist für mich aber das integrierte Bewertungssystem. Öffnest du eine Website, wird diese mit Noten von A-F bewertet. 

Browsertest iPhone DuckDuckGo
Genau so wie die Suchmaschine, hat mich auch der DuckDuckGo Browser beeindruckt. Mit diesem iOS Browser kannst du nichts falsch machen.

Die Note zeigt dir dann an, wie es um deine Privatsphäre auf der die Website steht. Ich finde die Idee super, denn sind wir mal ehrlich: Wer liest sich schon die komplette Datenschutzerklärung von Websitebetreibern durch? Im Zweifel sind diese so lang und unverständlich, dass man daraus ohnehin nicht schlau wird. Umso praktischer ist die automatische Bewertung.

Hinzu kommt, dass der DuckDuckGo Privacy Browser wirklich schnell und einfach zu bedienen ist. Ich konnte in meinem Browser Test keine Kritikpunkte ausmachen.

  • Open-Source
  • Tracking-Blocker
  • DuckDuckGo als Standardsuchmaschine
  • Verschlüsselungsschutz
  • App-Verriegelung
  • Selbstzerstörungsknopf 
  • Keine

Meine Empfehlung für dich: Ein super Browser! Ich bin ohnehin schon ein Fan von der DuckDuckGo Suchmaschine – der dazugehörige Browser ist ebenfalls klasse. Von mir also eine klare Empfehlung!

Platz 3: Cliqz

Auf dem dritten Platz in meinem iOS Browser Test möchte ich dir gerne den Cliqz Browser vorstellen. Dieser Browser für “sorgenfreies Surfen” wurde in Deutschland entwickelt und ist dir wahrscheinlich bisher noch völlig unbekannt. Das sollte sich definitiv ändern!

Der Browser wurde speziell für sicheres Surfen entwickelt. Das Ziel dabei: Dich vor Datensammlern, Identitätsdiebstahl und nerviger Werbung zu schützen. Der Cliqz Browser hat einen integrierten Werbeblocker, einen Phishing-Schutz und Cookie Pop-up-Blocker. 

Was ich besonders gut finde, ist die eigene Cliqz Suchmaschine. Auch wenn sie sich noch im Beta-Stadium befindet, finde ich den Grundgedanken richtig gut. Der Browser hat zudem einen Vergessen-Modus, in dem dein Verlauf nicht gespeichert wird. 

Browsertest iPhone Cliqz Browser
Der Cliqz Browser kommt mit einer eigenen, anonymen Suchmashine.

Auch an die Benutzerfreundlichkeit wurde gedacht: Der Cliqz Browser hat einen eigenen Tab, in dem deine meistbesuchten Seiten angezeigt werden – wenn du das möchtest. 

Obwohl dieser Browser (noch) nicht zu den großen gehört, beeindruckt es mich, wie viele wichtige Funktionen er mitbringt und wie gut er deine Sicherheit und Privatsphäre schützt. Ich bin immer dafür, neue Projekte zu unterstützen und dieser Browser hat mich wirklich überzeugt!

  • Guter Datenschutz
  • Eigene Suchmaschine
  • Phishing-Schutz
  • Werbeblocker
  • Cookie Pop-up-Blocker
  • Vergessen Modus
  • Leicht in der Nutzung
  • Suchmaschine in der Beta-Phase

Meine Empfehlung für dich: Ich bin total begeistert von dem Cliqz Browser. Er ist wirklich sicher und schützt deine Privatsphäre. Wenn die eigene Suchmaschine voll an den Start geht, wird es auf den ersten Plätzen noch richtig eng werden!

Platz 4: Firefox Klar

Wenn du auf deinem Apple-Gerät mehr Privatsphäre haben möchtest, ist Firefox Klar eine gute Wahl. Du nutzt den normalen Browser von Firefox, dieser ist aber immer automatisch im privaten Modus. Das heißt, dass dein Verlauf nicht gespeichert wird und keine Cookies erhoben werden.

Browsertest iPhone Firefox Klar
Auch Firefox Klar ist ein guter Browser für dein iPhone. Ich bin ein absoluter Fan von der gemeinnützigen Organisation.

Hinzu kommt, dass Firefox Klar dich umfangreich vor Tracking schützt. Auch hier finde ich es super, dass es sich um einen Open-Source-Browser handelt – im Quellcode kann also nichts versteckt werden. Außerdem steht Mozilla hinter dem Browser. Die Organisation hebt sich von Google, Apple und Co. ab, da sie gemeinnützig ist und eben kein Interesse daran hat, Nutzerdaten zu sammeln. 

Ich konnte allerdings auch zwei Nachteile ausmachen. Zum einen ist das Menü auf iOS-Geräten teilweise etwas verwirrend – auch andere Nutzer empfinden dies so. Zum anderen unterstützt Firefox Klar für iOS keine Erweiterungen. Schade!

  • Open-Source
  • Schutz vor Tracking
  • Von gemeinnütziger Organisation
  • Privater Modus 
  • Teilweise verwirrendes Menü
  • Unterstützt keine Erweiterungen

Meine Empfehlung für dich: Firefox Klar punktet in Sachen Sicherheit und Privatsphäre – keine Frage. Punktabzüge gibt es allerdings für die fehlenden Erweiterungen und das verwirrende Menü. Dennoch gibt es von mir eine klare Empfehlung!

Platz 5: Onion Browser

Auch unter iOS kannst du das Tor-Netzwerk nutzen. Und zwar mit dem Onion Browser für deine mobilen Geräte. Dein kompletter Datenverkehr wird verschlüsselt durch das Tor-Netzwerk geleitet. Deine Sicherheit und deine Privatsphäre sind dadurch wirklich gut geschützt. Ginge es hier rein um diese Aspekte, würde der Onion Browser weitaus besser abschneiden.

Es gibt aber einige Nachteile, die durch den hohen Grad an Verschlüsselung und Anonymität entstehen. Öffnest du mit dem Onion Browser eine Website, musst du dich gedulden, denn er ist wesentlich langsamer als andere Browser. Das liegt schlichtweg daran, dass deine Daten nicht direkt zum Server weitergegeben werden, sondern erst durch das Tor-Netzwerk müssen.

Browsertest-iPhone Onion Browser
Der Onion Browser sorgt für ein extra hohes Maß an Anonymität. Leider musst du dafür ein paar Nachteile in Kauf nehmen.

Zudem kannst du einige Websites und Funktionen nicht nutzen, wenn du mit dem Onion Browser surfst. Manchmal werden auch nützliche Funktionen blockiert, die dir beispielsweise das Online-Banking ermöglichen. Du hast dann aber die Möglichkeit, auf eine andere Sicherheitsstufe zu wechseln. Dann bist du womöglich aber nicht mehr ausreichend geschützt.

  • Open-Source-Browser
  • Verschlüsselter Datenverkehr im Tor-Netzwerk
  • Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten rund um deine Sicherheit
  • Wahl zwischen verschiedenen Sicherheitsstufen: sicher, moderat, unsicher
  • Langsamer als viele andere Browser
  • Verhindert die Nutzung einiger Websites

Meine Empfehlung für dich: Wenn es dir wirklich wichtig ist, sicher und privat zu surfen, dann ist der Onion Browser eine sehr gute Wahl für dein ipHone. Du musst dann aber auch in Kauf nehmen, dass das Laden etwas länger dauert und du einige Websites eventuell nicht nutzen kannst.

Fazit: Brave & DuckDuckGo Privacy iPhone Browser überzeugen

Beide Browser schützen deine Privatsphäre und sind dabei wirklich sicher. Auch wenn das Verwenden eines anderen Browsers auf einem iPhone nicht ganz so einfach ist, rate ich dir dazu, die Finger von Safari zu lassen und auf Brave oder DuckDuckGo Privacy Browser umzusteigen.  Diese beiden sind meine Favoriten unter den iPhone Browsern.

Der Brave Browser hat es auch in meinem Browser Test für Android-Geräte, auf den ersten Platz geschafft. Es lohnt sich in jedem Fall, einen Blick darauf zu werfen.

Hat dir mein Artikel weitergeholfen? Dann freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt! 🙂

Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

VPN Statistiken: 15 interessante Fakten & Zahlen 2022

VPN-Dienste haben in den vergangenen Jahren enorm an Beliebtheit und Bekanntheit gewonnen. Ein Grund dafür ist die Corona-Pandemie, da viele Angestellte auf einen Schlag von Zuhause aus arbeiten mussten.  Die Technologie dahinter hört sich erstmal komplex an. Da sich der

Weiterlesen »

Mit dem Tor Browser ins Darknet: So geht’s 2022

Die Erzählungen rund um das Darknet könnten nicht düsterer sein: Drogen, Waffenhandel und Auftragskiller dominieren in der Vorstellung vieler Menschen diesen verborgenen Teil des Internets. Das stimmt auch – allerdings nur teilweise, denn im Darknet finden sich auch viele andere

Weiterlesen »
Featured Image Browser Test für Android

Android Browser Test: Das sind die besten Apps für 2022

Das Smartphone ist inzwischen unser täglicher Begleiter und aus unserem Leben kaum noch wegzudenken. Obwohl wir so viel Zeit damit verbringen, machen sich die Wenigsten Gedanken darüber, welchen Browser sie verwenden. Bei Android Geräten ist Google Chrome der voreingestellte Browser.

Weiterlesen »
Featured Image Browser Test

Ultimativer Browser Test: Das sind die besten Browser 2022

Wir kommen tagtäglich mit unterschiedlichen Programmen, Tools und Software in Berührung. Was du dabei vielleicht nicht ahnst: Dein Browser ist dabei wahrscheinlich der größte Knackpunkt. Deshalb habe ich verschiedene Browser für dich getestet. Auch wenn du immer mehr Apps benutzt,

Weiterlesen »

2 Antworten

  1. Hallo,
    ich fand Browser-Empfehlungen sehr gut, vor allem, da es kaum Seiten im Internet gibt, bei denen man sich über solche Themen informieren kann. Jedoch habe ich zwei Anmerkungen:

    1. Auf die Empfehlung hin habe ich mal den Cliqz Browser gedownloaded und prompt kam eine Meldung, dass der Browser nicht mehr unterstützt wird und zu meiner Sicherheit empfohlen wird, diesen nicht mehr zu verwenden. Die Empfehlung konnte ich daraufhin nicht mehr so ganz nachvollziehen.

    2. Ich hätte mir noch gerne eine genauere Begründung dazu gewünscht, warum man den Safari Browser möglichst nicht benutzen soll.

    Ansonsten danke für das kostenlose Angebot und weiter so 👍

    1. Hi Steffen,
      1. danke für den Hinweis – das werden wir beim Update des Artikels beachten. Wenn der Browser nicht mehr unterstützt wird, sollte man ihn aus Sicherheits-Gründen natürlich auch nicht mehr verwenden, da es auch keine weiteren Updates mehr geben wird.
      2. Safari an sich ist kein schlechter Browser. Sicherheits-technisch (wie auch Google Chrome) auf einem sehr guten Niveau und datenschutz-technisch besser als Chrome. Allerdings versuche ich wenn möglich Dienste von GAFAM zu vermeiden. Bei Betriebssystemen ist das schwieriger, bei Browsern ist das allerdings ziemlich einfach 🙂 Daher die Empfehlung lieber Brave oder Firefox zu nutzen und eher kein Safari.

      Ich hoffe das hilft.

      Liebe Grüße
      Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.