VPN zum Streaming: Wann macht es Sinn (in 2020)?

Featured Image transparent VPN Streaming
Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.

Dieser Text enthält Provisions-Links.

Mehr dazu erfährst du hier.

Du möchtest 2020 auch im Urlaub auf deine gewohnten Streaming-Inhalte zugreifen? Oder noch besser: Du möchtest die neuesten Filme und Serien streamen, bevor diese in Deutschland erscheinen? Vielleicht möchtest du auch auf Inhalte zugreifen können, die in deinem Heimatland eigentlich nicht zur Verfügung stehen?

Die Lösung: Benutze ein VPN für’s Streaming!

Ein VPN bietet dir die Möglichkeit, dich mit einem Server aus einem anderen Land verbinden zu können und diesen weltweit zu nutzen. Doch nicht nur das: Auch deine Privatsphäre im Internet wird geschützt.

In diesem Artikel erkläre ich dir nicht nur wie ein VPN für Streaming nützlich sein kann, sondern auch auf was du bei der Wahl des Anbieters achten solltest. 

Kurz und knapp: Ein VPN ist die Lösung für optimales Streaming

Ein VPN für Streaming zu nutzen, ist in vielerlei Hinsicht nützlich. Du kannst damit nicht nur das Geoblocking in deinem eigenen Land umgehen, sondern auch im Urlaub weiterhin auf deine gewohnten Inhalte zugreifen.

Meine Empfehlung: Registriere dich bei ExpressVPN und installiere das VPN auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Du kannst so nicht nur im Urlaub auf deinen Server zuhause zugreifen, sondern erhältst zusätzlich das Streaming-Angebot aus verschiedenen Ländern. So erweitert sich dein Sortiment an Filmen, Serien oder Spielen.

Warum kann ich mit einem VPN das Geoblocking umgehen?

Wenn du Nutzer eines Streaming-Dienstes bist, wirst du sicherlich schon einmal auf den Begriff Geoblocking gestoßen sein. Was genau das ist und wie es dein Streaming beeinflussen kann, erkläre ich dir in diesem Kapitel. 

Was ist Geoblocking?

Geoblocking ist eine angewandte Technik im Internet, um bestimmte Inhalte in einzelnen Regionen zu sperren und diese von deinem Standort abhängig zu machen.

Bei jeder Aktivität, die du im Internet tätigst, wird deine IP-Adresse an den Server übermittelt. Jedem internetfähigen Gerät wird eine solche Adresse zugewiesen, da anhand dessen der Server weiß, wohin der Inhalt gesendet werden soll. Außerdem lässt sich über die IP-Adresse dein ungefährer Standort einschätzen. 

Es gibt verschiedene Gründe, warum Medienquellen Geoblocking einsetzen. In den meisten Fällen sind lizenzrechtliche Problematiken die Ursache. Streaming-Anbieter müssen nämlich für jedes einzelne Land Lizenzrechte kaufen, bevor sie die Inhalte ausstrahlen dürfen. 

So kann es also vorkommen, dass ein Anbieter die Rechte für den amerikanischen Markt erworben hat, aber nicht für Deutschland. Die entsprechenden Inhalte dürfen somit also nur für den USA freigegeben werden. 

Infografik Was ist Geoblocking

Mit der Verwendung von Geoblocking schützen sich also die Anbieter selber vor den Strafen, die sie erhalten würden, wenn sie sich nicht an die Vereinbarungen halten. 

Es gibt jedoch eine sichere Möglichkeit, das Geoblocking zu umgehen. Das Ganze nennt sich VPN (virtuelles privates Netzwerk). 

Wie funktioniert ein VPN?

Vereinfacht gesagt, ist ein VPN nichts weiter als ein virtueller Tunnel, der deine Daten sichert und deine IP-Adresse ändert. Dabei wird auf eine Verschlüsselung gesetzt. So kann dein Internetanbieter oder der Betreiber eines öffentlichen WLANs nicht einsehen, welche Websites du aufrufst.

Surfst du ohne VPN im Internet, kann jeder Webseitenbetreiber deine IP-Adresse und somit deinen Standort und private Daten ermitteln. Mit einem VPN besteht jedoch keine direkte Verbindung mehr zu dem Server der Website. 

Infografik Wie funktioniert ein Virtual Private Network?

Du kannst dich mit einem Server aus einem Land deiner Wahl verbinden und schon werden die geografischen Sperren umgangen. 

Streaming mit VPN: Ist das Umgehen von Geoblocking in Deutschland illegal?

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob das Umgehen von Geoblocking in Deutschland legal ist. Eine genaue Antwort gibt es zu dieser allgemeinen Frage leider nicht. Es kommt nämlich darauf an, welchen Weg du für das Streaming wählst. 

Ist Streamen illegal? (ohne VPN)

Benutzt du 2020 inoffizielle Quellen für Streams im Internet, begehst du, laut einem Urteil des europäischen Gerichtshofes von 2017, eine Urheberrechtsverletzung. Diese Webseiten sind nämlich nicht im Besitz von den Übertragungsrechten.

Hast du dich bewusst dazu entschieden, eine inoffizielle Streaming-Website zu besuchen, um die neuesten Kinofilme oder die Bundesliga zu streamen, so unterliegst auch du als Streamer diesem Verstoß. Besuchst du diese Webseiten, ohne deine IP-Adresse mit einem VPN zu verbergen, verrätst du automatisch deine Identität. 

Ist Streamen mit VPN illegal?

Grundsätzlich gilt: Das Benutzen von einem VPN ist laut Urheberrecht.de in Deutschland legal, solange man dieses nicht für illegale Aktivitäten nutzt!

Lädst du beispielsweise urheberrechtliches Material herunter und nutzt den VPN zum Verschleiern deiner Straftat, so stellt dies einen Missbrauch dar. Für legale Aktivitäten musst du keine rechtlichen Konsequenzen fürchten.

Aber auch hier gibt es einige Ausnahmen, was das Land anbelangt, in dem du dich befindest. Einige Länder wie beispielsweise China, verbieten den Gebrauch von VPNs. Möchtest du einen VPN also im Ausland nutzen, informiere dich vor deiner Reise genauestens darüber, ob dies erlaubt ist, oder nicht. 

Warum du Netflix mit einem VPN nutzen solltest

Ein VPN für Netflix zu nutzen ist in vielerlei Hinsicht nützlich. Du hast die Möglichkeit, während deines Auslandsaufenthaltes auf Netflix in Deutschland zuzugreifen und kannst somit wie gewohnt deine Lieblingsserien streamen.

Du kannst dich außerdem mit einem Server aus einem Land deiner Wahl verbinden. Netflix hat Lizenzvereinbarungen, die oftmals nur für bestimmte Länder gelten. Beispielsweise bietet dir der Netflix-Katalog der USA rund 1.100 Filme und rund 400 Serien mehr als der von Deutschland.

Änderst du dein Netflix Land, kannst du beispielsweise auch amerikanische Serien streamen. Das Geoblocking wird umgangen und schon erweitert sich das Sortiment auf Netflix für dich enorm. 

Netflix USA Sortiment
Hier ein kleiner Einblick in das amerikanische Netflix-Sortiment

Du musst hier jedoch besonders darauf achten, für welchen VPN-Anbieter du dich entscheidest. Gerade kostenlose Anbieter sind in der Regel nicht in der Lage, das Geoblocking von Netflix zu umgehen. Netflix blockt diese nämlich, um die Lizenzvereinbarung einzuhalten. 

Amazon Prime im Ausland

Egal, ob du dich gerne an den Stränden Thailands sonnst oder ob du oft geschäftlich nach New York jettest: Wahrscheinlich fragst du dich, wie du Amazon Prime im Ausland nutzen kannst. Dank der neuen EU-Portabilitätsverordnung müssen Anbieter kostenpflichtiger Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Prime auch im EU-Ausland dieselben Inhalte wie im Heimatland zur Verfügung stellen.

Solltest du dich jedoch mal außerhalb der EU aufhalten, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du eine Fehlermeldung erhältst, sobald du versuchst, deine gewohnten Inhalte zu streamen.

Mit Hilfe einer VPN-Verbindung kannst du jedoch auf deinen Server zuhause in Deutschland zugreifen und somit das Geoblocking umgehen. Schon hast du keine Probleme mehr beim Streamen von Amazon Prime Angeboten außerhalb der EU.

Fernsehen übers Internet schauen

Auch das Streamen von bestimmten Fernsehserien oder Programmen im Ausland stellt mit Hilfe eines VPNs kein Problem dar. Sobald du dich mit einem Server in Deutschland verbindest, kannst du sämtliche Online Mediatheken aufrufen oder Livestreams schauen.

So kannst du beispielsweise uneingeschränkt auf den ZDF-Livestream im Ausland zugreifen oder auf Online-Videotheken, wie Zattoo, TV Now und den Eurosport Player.

Natürlich ist es auch möglich den Spieß umzudrehen und ausländische Fernsehsender und Streaming-Anbieter anzuschauen. Beispielsweise kannst du so Hulu und HBO in Deutschland streamen oder die Online-Angebote unserer deutschsprachigen Nachbarländer ansehen: den ORF-Livestream und den SRF-Livestream.

Warum ein VPN auch für Gaming sinnvoll sein kann

Auch wenn es um bestimmte Spiele geht, kann einem das Geoblocking oftmals einen Strich durch die Rechnung machen. Denn auch hier gilt das gleiche Prinzip wie bei Streaming-Anbietern wie Netflix und Co. Die Anbieter müssen ebenfalls die Lizenzen für jedes einzelne Land erwerben, bevor sie ein bestimmtes Spiel auf den Markt bringen dürfen. 

Nutzt du jedoch ein VPN, hast du Zugriff auf weltweite Spiele-Arenen. Außerdem kannst du Spiele downloaden, die in Deutschland normalerweise nicht zur Verfügung stehen oder auf deren Erscheinungsdatum du noch wartest. Du kannst dich einfach mit einem Land verbinden, in dem das Spiel verfügbar ist und schon kannst du es ohne Probleme herunterladen. 

Doch nicht nur das: Du musst auch bei einem Auslandsaufenthalt nicht mehr auf deine gewohnten Spiele verzichten. Verbinde dich einfach mit einem Server in Deutschland und schon stehen dir alle Spiele, zu jeder Zeit und von überall aus der Welt zur Verfügung. 

Ein VPN hilft dir außerdem dabei, die Bandbreitendrosselung durch deinen Internetdienstanbieter zu bekämpfen. Wenn es also mal wieder Ewigkeiten dauert, einen Download durchzuführen, kannst du dich einfach mit einem anderen Server verbinden. Dein Datenverkehr wird somit verschlüsselt und du musst dich nicht länger über deinen Internetanbieter ärgern. 

Dies betrifft übrigens auch die Ping-Zeiten, denn auch diese sind vom Internetzugang abhängig. Wechselst du den Server mit Hilfe einer VPN-Verbindung, hast du die Möglichkeit, gegebene Verzögerungen des Datenverkehrs zu minimieren. Dein Spiel sollte danach ohne große Unterbrechungen weiter laufen.

Ein letzter, wichtiger Vorteil einer VPN-Verbindung beim Gaming ist der Schutz vor DDoS-Angriffen. Diese Art von Cyberattacke taucht immer häufiger auf und du kannst davon betroffen sein, auch wenn du keine eigene Website besitzt. Mit einem VPN bewegst du dich anonym im Internet und kannst dich somit vor Angriffen schützen.

Die besten VPN-Anbieter 

Es existieren unzählige Anbieter, die den Dienst einer VPN-Verbindung anbieten, aber nicht als sicher gelten. Ich habe bereits viele VPN-Dienste getestet und kann dir meine Empfehlung für die folgenden drei aussprechen, die dein VPN-Streaming sicher machen.

Platz 1: ExpressVPN

Meiner Meinung nach ist ExpressVPN der beste Anbieter. Die VPN-Verbindung ist immer zuverlässig, sicher und überzeugt mit einer schnellen Übertragungsrate. Gerade für das Streaming ist dies besonders wichtig. Das Geoblocking von Netflix und Co. kann zudem ohne Probleme umgangen werden und du hast Zugriff auf die Server aus insgesamt 94 Ländern.

Auch als Laie ist dieser Anbieter superleicht zu bedienen. Du hast die Möglichkeit, dies anhand einer 30 Tage Geld-zurück-Garantie selbst auszuprobieren. Sollte dich dieser Dienst ebenso überzeugen wie mich, dann kostet dich ein Jahresabo 6,67 Dollar pro Monat. 

Platz 2: NordVPN

Auch NordVPN mit Sitz in Panama ist ein sicherer Anbieter. Die Benutzeroberfläche ist leicht verständlich und auch hier gibt es das Angebot einer 30 Tage Geld-Zurück-Garantie. Ein Jahresabo ist vergleichsweise günstig und kostet dich 6,22 Euro pro Monat. 

Der Nachteil gegenüber ExpressVPN ist, dass die Übertragungsgeschwindigkeit leider nicht ganz so schnell ist. Gerade für Streaming ist dies jedoch ein besonders wichtiger Punkt. Das Geoblocking kann mit diesem Anbieter jedoch ebenfalls problemlos umgangen werden.

Platz 3: CyberGhost

CyberGhost ist ein VPN-Anbieter, dessen Dienst in Deutschland entwickelt wurde. Das freundliche Benutzerinterface und die Funktion des automatischen Kill-Switchs haben mich hier besonders überzeugt. Die Geosperren können auch mit diesem Anbieter meist erfolgreich umgangen werden.

Der Nachteil: Der Support stellte mich nicht immer zufrieden und das Umgehen des Netflix-Geoblocks hat nicht immer funktioniert. Immerhin gibt der Anbieter eine bis zu 45 tägige Geld-zurück-Garantie, damit du ihn selbst ausprobieren kannst. Das 1-Jahres-Abo ist mit 4,89 Euro pro Monat sehr preiswert.

Fazit: Ein VPN macht dein Streaming sicher und erweitert dein Sortiment

Die Installation eines VPNs zum Streamen macht deine Verbindung nicht nur sicherer, es trägt vor allem dazu bei, deine Streaming Möglichkeiten enorm zu erweitern.

  • Du kannst geografische Sperren umgehen und von überall aus der Welt auf deine gewohnten Inhalte zugreifen
  • Du hast Zugriff auf Filme, Serien, Fernsehsendungen und Spiele, die in deinem Heimatland eigentlich nicht zur Verfügung stehen
  • Du verschlüsselst deine IP-Adresse und bewegst dich anonym und sicher im Internet

Installiere einfach ExpressVPN für ein sicheres VPN Streaming. Du kommst somit außerdem in den Genuss einer schnellen Übertragungsrate und einem Server-Angebot von insgesamt 94 Ländern.

Hast du noch Fragen oder Anmerkungen? Lass es mich gerne in einem Kommentar wissen. 🙂

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Beitrag teilen
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Share on print
Beitrag teilen
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Ähnliche Artikel
Featured Image VPN anonym

Die besten anonymen VPN-Dienste 2020

Die Nutzung von VPNs hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Immer mehr VPN-Anbieter versprechen ein vollkommen anonymes Surfen im Internet. Doch nicht jedes VPN ist in der Lage, deine Online-Identität zu schützen. Auch wenn in den Datenschutzrichtlinien steht, dass

Weiterlesen »
Featured Image VPN ohne Log

Die 5 besten VPN-Anbieter ohne Logs in 2020

Eine VPN-Verbindung ist die beste Lösung, um mehr Anonymität im Netz zu bekommen. Aber: Wenn VPN-Anbieter Nutzungsprotokolle speichern, kann von anonymem Surfen nicht mehr die Rede sein. In diesem Artikel erkläre ich dir, was Logfiles sind und zeige dir fünf

Weiterlesen »

2 Kommentare zu „VPN zum Streaming: Wann macht es Sinn (in 2020)?“

  1. Hallo. Ich habe mit NordVPN vor ein Tagen gekauft, aber Amazon Prime Video und Netflix gehen damit nicht auf meinem FireTV Gerät, was mache ich dabei falsch? Ich bin im Ausland und kann daher nicht wie beschrieben das nutzen?

    1. Hi Melanie,
      sicher, dass du NordVPN richtig auf deinem FireTV eingerichtet hast und den richtigen Server-Standort ausgewählt hast?
      Wenn das nicht geht, solltest du mit dem Support von NordVPN Kontakt aufnehmen. Eigentlich sollte der Anbieter sowohl Amazon Prime als auch Netflix entsperren können. Allerdings hatte ich dabei auch manchmal Probleme.
      Als Alternative kann ich dir ExpressVPN empfehlen. Meiner Erfahrung nach umgeht Express das Geoblocking zuverlässiger als NordVPN.
      Liebe Grüße
      Alex

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top