BBC iPlayer in Deutschland nutzen in 2021

Featured Image transparent BBC iPlayer in Deutschland
Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.

Dieser Text enthält Provisions-Links.

Mehr dazu erfährst du hier.

Wenn du den BBC iPlayer in Deutschland nutzen möchtest, schaust du erstmal in die Röhre. Das ist ohne Hilfsmittel nämlich nicht möglich – leider. Denn der britische Sender hat einiges zu bieten – von Shows wie The Greatest Dancer bis hin zu packenden Serien wie Sherlock. Das Sortiment ist wirklich groß und umfasst Serien und Shows aus zahlreichen Genres.

Da der Dienst von Deutschland aus nicht genutzt werden kann, brauchst du einen VPN als Hilfsmittel zum Streaming. Was dieser genau macht, wie du ihn einrichtest und welche Anbieter ich dir empfehle, erfährst du in diesem Artikel.

Kurz und knapp: BBC iPlayer mit einem VPN auch in Deutschland schauen

Aufgrund des Geoblockings kannst du den BBC iPlayer in Deutschland nicht empfangen. Du brauchst eine britische IP-Adresse, um diese Sperre zu umgehen. Dafür brauchst du einen guten und zuverlässigen VPN. Über diesen kannst du dich mit einem britischen Server verbinden und mit einer britischen IP-Adresse im Internet surfen. 

Bei meinen Tests hat mich der Anbieter ExpressVPN am meisten überzeugt. Er arbeitet zuverlässig und konnte das Geoblocking umgehen. Hier stimmt auch das Preis-Leistungsverhältnis – der Dienst ist für einen fairen Preis zu haben.

Was ist der BBC iPlayer?

Die BBC (British Broadcasting Corporation) ist die britische Rundfunkanstalt, die auf der ganzen Welt bekannt ist. Auf dem Sender BBC World News werden Zuschauer über alle wichtigen Ereignisse weltweit informiert. 

Im BBC iPlayer steht Nutzern hingegen eine große Auswahl an Filmen und Serien zur Verfügung. Auch Sportveranstaltungen können in der Mediathek oder im Livestream verfolgt werden. Du siehst: Der BBC iPlayer bietet wirklich eine Menge interessanter Inhalte.

Hier ein kleiner Einblick in das Sortiment vom BBC iPlayer

Hier findest du eine kleine Übersicht über die Inhalte aus den bekanntesten Genres:

  • Filme: Son of Saul, Up in the Air, Revolutionary Road
  • Comedy: King Gary, Good Omens, The Goes Wrong Show
  • Sport: FA-Cup, NFL, Tennis
  • Entertainment: The Greatest Dancer, Football Stars In Bad Cars, Eating with My Ex

Wieso kann in den BBC iPlayer in Deutschland nicht nutzen?

Der BBC iPlayer sowie die BBC Mediathek und der Livestream stehen nur Nutzern aus Großbritannien zur Verfügung. Denn die Kosten für die Produktion von Inhalten für BBC werden von den Bürgern durch UK Television license fee bezahlt, die den deutschen Rundfunkgebühren ähneln. 

Versuchst du von Deutschland aus, den BBC iPlayer abzuspielen, wird lediglich die Meldung: “BBC iPlayer only works in the UK. Sorry, it’s due to rights issues.”

BBC iPlayer in Deutschland Fehlermeldung
Diese Fehlermeldung erscheint, wenn du versuchst von Deutschland aus auf den BBC iPlayer zuzugreifen

erscheinen. Deine deutsche IP-Adresse verrät dem Dienst nämlich, dass du in Deutschland und nicht in Großbritannien bist. Folglich wird er durch Geoblocking gesperrt.

Dieses Vorgehen wird auch von anderen Diensten und Plattformen genutzt, um Nutzer auszusperren. Bekannteste Beispiele sind Streaming-Anbieter, wie Sky Go, HBO, Hulu oder DAZN. In jedem Land stehen Nutzern andere Inhalte zur Verfügung. Sie werden über ihre IP-Adressen lokalisiert und bekommen dann lediglich das länderspezifische Sortiment angezeigt. 

So kannst du das Geoblocking umgehen

Um das Geoblocking zu umgehen, brauchst du eine britische IP-Adresse. Solange du dich nicht in Großbritannien befindest, dürfte es schwierig werden, diese ohne Hilfsmittel zu bekommen.

Ich empfehle dir deshalb die Nutzung eines VPN. Dabei handelt es sich um ein Programm, das du dir herunterlädst. Wenn du es öffnest, kannst du dich darüber mit Servern aus verschiedenen Ländern verbinden. 

Infografik So umgehst du das Geoblocking

Verbindest du dich mit einem britischen Server, surfst du mit einer britischen IP-Adresse im Internet. Du kannst dich je nach Anbieter aber auch mit Servern aus Ländern aus der ganzen Welt verbinden.

Hast du einen solchen VPN und bist mit einem britischen Server verbunden, kannst du den BBC iPlayer nutzen. Denn wer eine britische IP-Adresse hat, hält sich (normalerweise) irgendwo in Großbritannien auf und darf also auf die Inhalte des Dienstes zugreifen. Du siehst: Mit einem VPN kannst du das System ohne großen Aufwand austricksen.

Schritt-für-Schritt Anleitung: So installierst du einen VPN

Um mit einer britischen IP-Adresse im Internet zu surfen, brauchst du einen VPN. Die Installation ist in nur wenigen Schritten erledigt und sollte dir keine Probleme bereiten.

Schritt 1: Entscheide dich für einen Anbieter

Bevor du loslegen kannst, musst du dich für einen geeigneten Anbieter entscheiden. Für dich ist wichtig, dass er das Geoblocking zuverlässig umgehen kann. Auch das Thema Sicherheit solltest du im Blick behalten. Welche Anbieter ich dir empfehle, erfährst du im nächsten Kapitel

Schritt 2: Lade den VPN herunter und installiere ihn

Hast du dich für einen Anbieter entschieden, solltest du den Download direkt von der Webseite des Herstellers starten – das sollte die sicherste Quelle sein. Ist der VPN heruntergeladen, musst du ihn noch installieren. 

Schritt 3: Öffne den BBC iPlayer und streame einen Inhalt

Öffne den VPN und verbinde dich mit einem britischen Server. Die Verbindung muss aktiv bleiben, solange du den BBC iPlayer nutzt, sonst kannst du nicht weiter streamen. Bist du mit einem britischen Server verbunden, kannst du den BBC iPlayer öffnen und einen Inhalt deiner Wahl abspielen.

VPN-Anbieter für den BBC iPlayer: Diese Services empfehle ich dir

Es gibt inzwischen ziemlich viele VPN-Anbieter – du hast also die Qual der Wahl. Nicht alle Dienste können das Geoblocking umgehen und nicht alle Anbieter legen Wert auf Sicherheit. Ich habe verschiedene Anbieter getestet und möchte dir nun meine Top 3 vorstellen.

Platz 1: ExpressVPN

Günstigster Monats-Tarif: ca. 5,60€ (15 Monate)

Geld-zurück-Garantie: 30 Tage

Website: www.expressvpn.com

ExpressVPN ist mein Testsieger, wenn du das Geoblocking des BBC iPlayers umgehen willst. Auch für andere Streaming-Dienste ist ExpressVPN ein super Anbieter. Beispielsweise ist er mein Favorit, um das Geoblocking von bekannten Services, wie Netflix, Amazon Prime, ZDF, ORF oder Spotify und Co. auszutricksen.

Sollte das mal nicht klappen oder solltest du Probleme in andere Bereichen haben (was bei mir bisher nie vorkam), steht dir der Support 24/7 verfügbar. Dieser konnte mich von allen Anbietern am besten überzeugen. Er war immer verfügbar und ich hatte das Gefühl, dass sich die Mitarbeiter wirklich auskennen und nicht nur Textbausteine kopieren können. Allerdings ist der Support aktuell nur auf englisch verfügbar.

ExpressVPN Windows Programm Oberfläche
In wenigen Sekunden wie zu Hause fühlen: Die Oberfläche von ExpressVPN ist sehr simpel und intuitiv

Mit ExpressVPN, kannst du dich nicht nur nach Großbritannien „tunneln“. Der Anbieter hat über 3.000 Server in 94 Ländern, was bedeutet, dass du per Knopfdruck eine neue IP-Adresse bekommst. Von Argentinien, über Deutschland bis Vietnam sind alle wichtigen Länder vertreten. Lediglich in Russland und China gibt es aufgrund der politischen Situation keine VPN-Server.

Außerdem unterstützt ExpressVPN so ziemlich alle Plattformen, die du dir vorstellen kannst. VPN-Clients gibt es also nicht nur für Windows, MacOS, Android und iOS, sondern ebenfalls für Linux, Playstation, Apple TV, SmartTVs, unterstützte Router und vieles mehr. Auch Browser-Erweiterungen für Mozilla Firefox oder Google Chrome stellt der Anbieter bereit.

Gibt es bei ExpressVPN einen Haken?

Eine Kleinigkeit habe ich zu bemängeln: Mit dem Support kannst du lediglich auf englisch kommunizieren. Allerdings sind die VPN-Clients mitterlweile auf deutsch und auch das Hilfe-Center gibt es in zahlreichen verschiedenen Sprachen.

Als weiteren Nachteil könnte man den Preis nennen. ExpressVPN gehört mit monatlichen Kosten von aktuell 6,67 USD (15 Monate), 9,99 USD (6 Monate), bzw. 12,95 USD (1 Monat) zu den teuersten Anbietern. Da sich die Preise ändern können und ExpressVPN immer wieder Rabatt-Angebote hat, schaust du am besten auf der Website vorbei, um zu sehen, wieviel das VPN aktuell kostet.

Wie so oft im Leben hat Qualität nunmal seinen Preis. Deshalb sind es mir die ~5,60 Euro im Monat Wert und ich verwende ExpressVPN bereits seit mehreren Jahren für meinen privaten Gebrauch. Aus meiner Sicht gibt es keinen besseren VPN-Anbieter.

Willst du den Dienst ausprobieren, kannst du das für 30 Tage risikofrei machen. ExpressVPN bietet dir, wie viele Anbieter auch, eine 30 tägige Geld-zurück-Garantie an. Ohne eine Begründung abgeben zu müssen, bekommst du dein Geld erstattet.

PrivacyTutor-Leser erhalten 3 Gratismonate für das Jahres-Abo.

Platz 2: NordVPN

Günstigster Monats-Tarif: 3,15€ (24 Monate)

Geld-zurück-Garantie: 30 Tage

Website: www.nordvpn.com

NordVPN ist auf dem zweiten Platz in meinen Tests gelandet. Der Anbieter umgeht das Geoblocking meistens zuverlässig und ich konnte den BBC iPlayer ohne Probleme und Fehlermeldungen nutzen. Auch NordVPN funktioniert zuverlässig mit vielen anderen Streaming-Services. Auch wenn das meiner Erfahrung nach etwas besser mit ExpressVPN klappt.

Der Dienst sitzt auf Panama, was ein großer Pluspunkt für deine Privatsphäre ist. Sämtliche Gesetze zur Netzneutralität sind sehr liberal und zwingen den Anbieter beispielsweise nicht dazu Logs zu speichern oder Daten an Geheimdienste herauszugeben.

Außerdem ist NordVPN für seinen Preis ein sehr schneller Anbieter. Selbst wenn du einen Internetanschluss mit 100 Mbit/s oder mehr hast, kannst du diesen mit NordVPN also fast ausnutzen. Allerdings kommt NordVPN auch in diesem Punkt nicht ganz an unseren Testsieger heran. Gelegentlich kommt es zu Geschwindigkeitseinbrüchen, die sich in den Speed-Tests bemerkbar machen. Diese sind meiner Erfahrung nach allerdings kaum im Alltag bemerkbar.

Punktabzug gibt es außerdem für die leicht unübersichtliche Oberfläche. Was auf den ersten Blick schick aussieht, ist mir in der Praxis etwas zu verspielt: Die VPN-Server wählst du über eine Karte aus, anstatt über eine Liste, wie beispielsweise bei ExpressVPN.

NordVPN Windows Programm Oberfläche
Geschmackssache: Die Oberfläche von NordVPN finde ich etwas unübersichtlich

Der größte Vorteil von NordVPN ist allerdings der Preis: Mit monatlichen Kosten in Höhe von 3,15 Euro (24 Monate), 4,18 Euro (12 Monate), bzw. 10,16 Euro (1 Monat) ist der Anbieter um Einiges günstiger als ExpressVPN. NordVPN ändert seine Preise allerdings recht häufig und gibt es fast monatlich Rabatt-Aktionen. Deshalb schaust du am besten auf der Website vorbei, um die genauen Kosten zu erfahren.

Auch NordVPN bietet eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie an. Du kannst also risikofrei testen, ob du zufrieden mit dem Anbieter bist.

Reduzierter Preis auf das 2-Jahres-Abo für PrivacyTutor-Leser.

Platz 3: CyberGhost

Günstigster Monats-Tarif: 2,00€ (39 Monate)

Geld-zurück-Garantie: 45 Tage

Website: www.cyberghostvpn.com

Auf dem dritten Platz in meinem Ranking ist der Anbieter CyberGhost gelandet. Wie ExpressVPN und NordVPN, umgeht auch CyberGhost das Geoblocking des BBC iPlayers zuverlässig. Mit Servern in 90 Ländern ist CyberGhost außerdem fast so global aufgestellt wie ExpressVPN. Einige dieser Server sind sogar dedizierte Streaming-Server, die meiner Erfahrung nach für alle wichtigen Streaming-Dienste verlässlich funktionieren.

Die Oberfläche der VPN-Clients ist übersichtlich, wodurch sich auch weniger computeraffine Benutzer schnell zurechtfinden. Mit einem großen Button lässt sich die Verbindung ein- und ausschalten und auf der linken Seite gibt es eine übersichtliche Auflistung aller Server.

CyberGhost VPN Windows Programm Oberfläche
Der VPN-Client für Windows: Wirkt um einiges aufgeräumter als bei NordVPN

CyberGhost unterstützt ähnlich viele Geräte, wie ExpressVPN und kostet aktuell (mit einem 18 Monats-Abo) nur 2,75 Euro pro Monat . (Auch hier empfehle ich dir einen Blick auf die Website zu werfen, um die aktuellen Preise und Rabatte zu sehen.) Bei einem so niedrigen Preis und so viel Lob fragst du dich vielleicht: Gibt es überhaupt einen Haken bei CyberGhost?

Leider gibt es den. CyberGhost ist in Sachen Sicherheit und Privatsphäre nicht auf einem Level mit ExpressVPN oder NordVPN. Der wichtigste Faktor ist das Mutterunternehmen, das CyberGhost in 2017 von einem deutschen Unternehmen aufgekauft hat.

Kape, ehemals Crossrider, war jahrelang dafür bekannt Werbe- und Schadsoftware zu vertreiben. Vielleicht hast du dir bei der Installation eines Programms schon mal eine nervige Toolbar eingefangen oder es hat sich eine neue Startseite in deinen Browser geschlichen. Für genau solche Praktiken war Kape früher bekannt.

Wenn du mit dem etwas schlechten Ruf leben kannst, hat der Anbieter allerdings ein super Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch CyberGhost kannst du dank der Geld-zurück-Garantie erst einmal testen. Diese ist mit 45 Tagen sogar um die Hälfte länger als die der meisten Konkurrenten.

PrivacyTutor-Leser erhalten ein vergünstigtes 3-Jahres-Abo.

Fazit: BBC iPlayer mit VPN problemlos in Deutschland nutzen

Der BBC iPlayer bietet Nutzern ein wirklich großes Sortiment, das allerdings nur in Großbritannien geschaut werden kann. Du kannst den Sender BBC in Deutschland empfangen, aber mehr als Nachrichten wirst du dort nicht sehen können. 

Mit einem VPN stehen dir aber alle Türen offen. Denn damit umgehst du das Geoblocking und kannst den BBC iPlayer von überall aus nutzen. Dafür empfehle ich dir den Anbieter ExpressVPN, der in meinen Tests durchweg positiv abgeschnitten und mich mit seiner Zuverlässigkeit begeistert hat.

Dir hat mein Artikel weitergeholfen? Dann freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt! 🙂

Beitrag teilen
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel
Featured Image SRF im Ausland

SRF Livestream im Ausland: So geht´s

Wenn du den Livestream des SRF schauen möchtest, wirst du schnell auf ein Problem stoßen, sobald du dich nicht in der Schweiz aufhältst. Aus rechtlichen Gründen darf SRF seine Inhalte nämlich nur in der Schweiz zeigen. Wer von außerhalb der

Weiterlesen »
Featured Image TVNow im Ausland

TVNOW im Ausland streamen in 2021

Du guckst gerne Filme und Serien bei TVNOW und möchtest auch auf Reisen nicht darauf verzichten? Du möchtest keine Folge von Gute Zeiten, schlechte Zeiten, Unter Uns oder Die Bachelorette im Ausland verpassen?  Solange du dich in Europa aufhältst, dürfte

Weiterlesen »
Featured Image Spotify VPN

So nutzt du Spotify 2021 mit einem VPN günstiger

Spotify ist wohl der beliebteste Dienst zum Musik Streamen weltweit. Ich kann es verstehen, denn die Auswahl an Musik ist riesig. Verschiedene Genres, neue Songs, alte Songs – du findest fast alles bei Spotify. Obwohl es eine kostenlose Version gibt,

Weiterlesen »
Featured Image Vavoo VPN

So nutzt du VAVOO sicher mit einem VPN in 2021

Mit VAVOO erhältst du Zugriff auf eine große Auswahl neuester Filme, Serien und Musik. Anders als bei anderen Plattform musst du dafür keinen Stream öffnen, sondern nutzt die Software von VAVOO.  Viele Nutzer fragen sich zurecht, ob das benutzen von

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top

49% Neujahrs-Rabatt bei ExpressVPN

Unser Testsieger ist zum Jahreswechsel 49% günstiger.