VPN für Netflix: Das sind die Vorteile 2022 

Featured Image Netflix VPN

Netflix ist einer der beliebtesten Streaming-Dienste überhaupt. Tolle Filme und Serien, eine gut funktionierende App und ein kontinuierliches Angebot an neuen Inhalten sind nur drei der zahlreichen Gründe dafür. Was viele nicht wissen: Du kannst noch viel mehr auf der Plattform streamen, als dir bisher angezeigt wird – und zwar mit einem VPN für Netflix.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

Mit einem VPN ergeben sich zahlreiche neue Möglichkeiten für dich. Du kannst das Netflix-Abo günstiger abschließen, Zensuren im Ausland umgehen und auf ein viel breiteres Sortiment zugreifen. In diesem Artikel erfährst du, was ein VPN ist, wie du es einrichtest, was du damit machen kannst und welche Anbieter ich dir für Netflix empfehle.

Kurz und knapp: Ein gutes VPN für Netflix bringt nur Vorteile

Ein VPN ermöglicht es dir, deine IP-Adresse zu ändern. Das hat den Vorteil, dass du auf Netflix Serien und Filme streamen kannst, die es an deinem aktuellen Standort nicht gibt. Zudem kannst du ein günstigeres Abo abschließen, da die Preise für Netflix in einigen Ländern deutlich niedriger sind als in Deutschland.

Zu guter Letzt kannst du mit einem VPN auch auf Reisen das Sortiment streamen und auf alle Titel zugreifen, die du von Zuhause kennst. Wichtig ist, dass das VPN zuverlässig ist und nicht von Netflix entdeckt wird – dafür eignen sich bei Weitem nicht alle VPNs. Meiner Erfahrung nach ist ExpressVPN der beste Dienst. Das VPN trickst das Geoblocking zuverlässig aus und ermöglicht dir Streaming in hoher Qualität.

Was ist ein VPN & wie funktioniert es?

Im Zusammenhang mit Streaming-Diensten bist du vielleicht schon öfter über den Begriff VPN gestolpert. Viele  Menschen wissen aber gar nicht so genau, was sich hinter dieser Abkürzung verbirgt. VPN steht für virtuelles privates Netzwerk. Was auf den ersten Blick sehr kompliziert klingt, lässt sich leicht erklären.

Fangen wir dafür mit dem Begriff virtuell an. Du kannst dich mit einem VPN in ein Netzwerk einklinken, ohne physisch damit verbunden zu sein. In der Praxis läuft das über die sogenannten VPN-Server ab. Du verbindest dich mit ihnen und übernimmst deren IP-Adresse. So bekommst du in nur wenigen Sekunden eine IP-Adresse aus einem anderen Land. Deine Identität wird geschützt und du kannst Ländersperren umgehen. Mehr dazu erfährst du im nächsten Kapitel.

Infografik Wie funktioniert ein Virtual Private Network?

Da es sich um ein privates Netzwerk handelt, wird die Verbindung zwischen dir und dem VPN-Server verschlüsselt wird. Deine Daten werden durch einen sogenannten Tunnel transportiert. Sie passieren diesen verschlüsselt und abhörsicher. VPN-Verbindungen können um die ganze Welt gehen und auch große Distanzen zurücklegen.

Das mag jetzt alles sehr technisch klingen, du kannst aber unbesorgt sein: VPNs bieten nicht nur für Technik- und IT-Experten zahlreiche Vorteile. Ohne dich großartig auskennen zu müssen, kannst du mit wenig Aufwand alle Vorteile eines VPNs für Netflix genießen.

Dafür ist ein VPN für Netflix nützlich

Streamst du Netflix mit einem VPN, ergeben sich daraus nämlich zahlreiche Möglichkeiten und Vorteile für dich, die ich dir in diesem Kapitel ausführlich vorstelle.

Mit einem VPN Zensuren umgehen

Wir sind es in Deutschland gewöhnt, dass wir einen freien Zugang zum Internet haben. Wir können so gut wie alle Seiten aufrufen und haben einen uneingeschränkten Zugriff auf alle großen Streaming-Dienste. Das ist aber nicht überall der Fall.

Es gibt Länder, in denen das Internet zensiert ist. Das führt in Konsequenz auch dazu, dass einige Streaming-Dienste in diesen Ländern nicht richtig funktionieren oder sogar komplett gesperrt sind. Machst du dort Urlaub, kannst du nicht ohne weiteres der Internetzensur entkommen.

Netflix ist in insgesamt 190 Ländern verfügbar. Das ist schon eine ziemlich große Zahl. Es gibt derzeit nur vier Regionen, in denen es den Streaming-Dienst nicht gibt:

  • China
  • Nordkorea
  • Syrien
  • Auf der Krim

In China beispielsweise sind noch viele weitere Dienste betroffen: Instagram, Twitter und Facebook funktionieren hier ebenfalls nicht. Auch Google und alle Dienste, die dazu gehören (WhatsApp, Google Maps und Co.), kannst du aufgrund der Zensur in China nicht nutzen.

Netflix verfügbarkeit
Du kannst Netflix in 190 Ländern streamen und es gibt nur vier Regionen, in denen der Dienst nicht funktioniert.

Berichten zufolge ist es auch in Russland sehr schwierig, auf Netflix zuzugreifen. Dort wurden vor einigen Jahren neue Gesetze eingeführt, die das Land und seine Internetnutzer eigentlich schützen sollen. In der Praxis wird dadurch das Internet aber immer weiter reglementiert und zensiert.

Ein VPN hilft dir dabei, genau diese Zensuren zu umgehen. Zur Erinnerung: Mit einem VPN werden deine Daten durch einen abhörsicheren Tunnel transportiert. Die Regierung kann somit nicht einsehen, welche Seite du gerade aufrufen möchtest. Was sie nicht sieht, kann sie auch nicht zensieren. 

So schützt du dich mit einem VPN

Du musst dich nur mit einem VPN-Server aus einem anderen Land verbinden. Nutzt du beispielsweise einen deutschen Server, hast du wieder einen uneingeschränkten Zugriff auf das Internet und Netflix, da du mit einer deutschen IP-Adresse im Netz surfst. 

Wenig überraschend also, dass die Nutzung von VPNs in Ländern mit Zensur meistens verboten ist. Du musst dir das VPN also unbedingt vor dem Antritt deiner Reise herunterladen und sicherstellen, dass es mit Netflix funktioniert.

Mit einem VPN mehr Filme & Serien auf Netflix streamen

Das Sortiment vieler Streaming-Dienste ist von Land zu Land unterschiedlich. Das ist auch bei Netflix der Fall. In Deutschland stehen andere Titel zur Auswahl als in den USA oder in Großbritannien. Schuld daran sind die Ausstrahlungsrechte. Die müssen nämlich von Netflix für jedes Land einzeln gekauft werden.

Man nennt dieses Prinzip, bestimmte Inhalte vor dir zu „verbergen“, Geoblocking. Öffnest du Netflix, erkennt der Dienst anhand deiner IP-Adresse, in welchem Land du dich befindest. Dir wird dann das Sortiment angezeigt, dass für deinen Standort verfügbar ist. Das geschieht ganz automatisch und kann erstmal nicht beeinflusst werden.

Infografik Was ist Geoblocking

Du kannst das Geoblocking umgehen, indem du dich über ein VPN mit einem VPN-Server in einem anderen Land verbindest. Dafür verwendest du beispielsweise einen amerikanischen Server – hier ist das Angebot an Serien und Filmen recht groß und es sind andere Titel verfügbar als in Deutschland.

Hast du das Gefühl, schon alle interessanten Inhalte gesehen zu haben, kannst du dich im ausländischen Sortiment richtig austoben. Dieses beinhaltet beispielsweise folgende Filme und Serien, die in Deutschland derzeit nicht verfügbar sind:

Auch hier kommt es aber häufig zu Änderungen. Titel wie Dexter, der dritte Teil von Pitch Perfect, Doctor Who oder Avengers Infinity War sind lange Zeit in anderen Ländern auf Netflix verfügbar gewesen. Seit Kurzem hat sich das geändert und sie sind gar nicht mehr bei Netflix zu finden. Möchtest du diese Filme oder Serien schauen, musst du auf einen anderen Streaming-Dienst zurückgreifen. 

Netflix Abo mit VPN im Ausland günstiger abschließen

Ein Abo von Netflix bietet dir zahlreiche spannende Filme und Serien – es ist aber auch mit recht hohen Kosten verbunden. Erst kürzlich wurden die Preise erhöht. In Deutschland zahlst du derzeit zwischen 7,99 Euro und 17,99 Euro monatlich. 

Netflix guesntiger Preise
Um Netflix streamen zu können, musst du jährlich mindestens 95 Euro auf den Tisch legen.

Du zahlst jährlich also mindestens 95,88 Euro. Das ist eine Menge Geld. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Netflix in anderen Ländern viel günstiger ist. In der Türkei beispielsweise betragen die Kosten nur circa ein Drittel des deutschen Preises. Netflix ist in Argentinien ebenfalls deutlich günstiger als der deutsche Tarif.

Eine Reise in eines dieser beiden Länder dürfte zugegebenermaßen aber deutlich teurer sein als die Kostenersparnis. Mit einem VPN sieht das aber anders aus. Verbindest du dich mit einem VPN-Server aus Argentinien, dann übernimmst du die argentinische IP-Adresse. Das führt dazu, dass Netflix annimmt, dass du dich dort aufhältst.

Öffnest du die App, kannst du dann also einen Tarif zu den argentinischen Preisen abschließen. Dieser ist dann quasi weltweit gültig und kann von dir wie ein ganz „gewöhnlicher“ deutscher Account genutzt werden. Der einzige Unterschied ist, dass du Netflix günstiger nutzt. Wie du deinen jetzigen Tarif bei Netflix kündigen kannst, erfährst du auch auf meinem Blog.

Mit einem VPN auf Reisen das deutsche Sortiment genießen

Bist du im Ausland unterwegs und möchtest deine Serie weiterschauen, ist es gut möglich, dass sie nicht mehr bei Netflix verfügbar ist. Dir wird jetzt nur das Sortiment aus dem jeweiligen Land angezeigt.

Reist du beispielsweise nach Spanien, werden dir trotz deines deutschen Abos nur die Titel für den spanischen Markt angezeigt. Deutsche Produktionen wie „Merz gegen Merz“ mit Christoph Maria Herbst sind beispielsweise nur in Deutschland und der Schweiz verfügbar. 

Hier hilft dir ebenfalls ein VPN weiter. Verbindest du dich mit einem Server in Deutschland, geht Netflix davon aus, dass du dort auch bist. Mit einem VPN ist es aber ganz egal, wo du tatsächlich bist – du versteckst deinen wahren Standort so gesehen hinter dem VPN-Server.

Laptop am Strand Netflix mit VPN
Mit einem VPN streamst du überall deutsches Netflix.

Hinzu kommt, dass Netflix im Ausland möglicherweise nicht verfügbar ist. Verlässt du die EU, kannst du deine Abos möglicherweise nicht nutzen. Solange du aber mit einem deutschen VPN-Server verbunden bleibst, kannst du auch im Ausland deine Lieblingstitel weiterschauen. 

Meine Top 3 Filme & Serien, die du mit einem VPN auf Netflix freischaltest

Ich habe dir weiter oben bereits eine lange Liste mit interessanten Titeln präsentiert, die du mit einem VPN für Netflix freischalten kannst. Besonders die folgenden drei haben mich begeistert und sind es meiner Meinung nach wert zu schauen.

Lucifer

Lucifer ist eine der erfolgreichsten Serien der letzten Jahre. Es gibt inzwischen sechs Staffeln – damit ist die Serie abgeschlossen. Es geht darin um Lucifer Morningstar, dem sein Dasein in der Hölle zu langweilig geworden ist. Er beschließt also, auf die Erde zurückzukehren und sich in Los Angeles unter die normalen Bürger zu mischen.

Dort ist er nicht nur als Nachtclub-Betreiber tätig, sondern steht auch der Polizei mit seinem scharfen Sinn und seinen übernatürlichen Fähigkeiten zur Seite. Wie sich rausstellt, ist aber nicht der Einzige auf der Erde, der übermenschliche Fähigkeiten hat.

Lucifer mit ExpressVPN
Ich habe mich mit einem VPN-Server aus den Niederlanden verbunden und konnte dann problemlos Lucifer streamen.

Wenn du die Serie noch nicht gesehen hast, kann ich sie dir nur empfehlen. Lucifer ist bei Netflix in 37 Ländern verfügbar. Darunter beispielsweise Belgien, Argentinien, die USA, Israel oder die Schweiz. In Deutschland gucken wir hingegen leider in die Röhre. 

Möchtest du prüfen, in welchen Ländern ein bestimmter Inhalt verfügbar ist, empfehle ich dir dafür die Seite ungos.com. Tippe hier in die Suchleiste einfach den Namen ein und schon wird dir angezeigt, wo der Film oder die Serie verfügbar ist. Meiner Erfahrung nach kann man sich jedoch nicht immer zu 100 % auf die Aussagen auf dieser Website verlassen. Es kann also sein, dass du ein bisschen herumprobieren musst. 

Harry Potter

Auf meiner Liste dürfen die Harry Potter Filme natürlich nicht fehlen. Es gibt insgesamt acht Filme, die allesamt zu meinen Lieblingsfilmen zählen. In diesen geht es um den jungen Harry, der an seinem elften Geburtstag erfährt, dass er doch kein einfacher Junge ist. Ganz im Gegenteil: Er ist einer der mächtigsten Magier überhaupt und wird fortan Hogwarts besuchen.

harry potter netflix australien alle
Du kannst Harry Potter streamen, wenn du dich mit einem VPN-Server in Australien verbindest.

Eigentlich brauch ich gar nicht viel dazu sagen, denn Harry Potter ist einer der bekanntesten und erfolgreichen Filmreihen überhaupt. Man kann wohl zweifelsohne behaupten, dass es einen richtigen Hype um die fiktive Welt aus Joanne K. Rowlings Romanen gibt.

Kommen wir zurück dazu, was das mit Netflix zu tun hat. Möchtest du Harry Potter bei Netflix streamen, wirst du schnell feststellen, dass die Filme in Deutschland gar nicht verfügbar sind. Sie sind nur in der Türkei und Australien verfügbar. Hier kannst du alle acht Teile streamen. Dem Harry Potter Marathon steht also nichts mehr im Wege. 

The Office

Wenn du auf Comedy-Serien stehst, dann kommst du bei The Office voll auf deine Kosten. Die Serie hat insgesamt neun Staffeln und verspricht Unterhaltung pur. Derbe Sprüche, Mobbing und Gemeinheiten sind in diesem Büro in Pennsylvania an der Tagesordnung. Der ein oder andere findet sich bei den ausgereiften Charakteren sicher wieder.

Netflix The Office mit ExpressVPN
Wer hätte gedacht, dass die Arbeit in einem Großraumbüro so lustig sein kann?

Es geht um den Arbeitsalltag in einem Großraumbüro. Besonders lustig ist, dass immer wieder Interviewsequenzen mit den einzelnen Angestellten eingespielt werden, in denen sie übereinander herziehen. Für uns Zuschauer ist das absolut witzig und ich habe bei der Serie die ein oder andere Träne gelacht.

Umso ärgerlicher finde ich es, dass du The Office auf Netflix in Deutschland nicht streamen kannst. Die Serie steht laut ungos.com derzeit in 7 Ländern zur Verfügung: Australien, Kanada, Island, Südafrika, Schweden, Japan und dem Vereinigten Königreich.

VPN installieren: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Ein VPN einzurichten ist gar nicht so schwer. Die meisten Anbieter haben diverse VPN-Clients für die unterschiedlichsten Geräte. In der Regel sind diese schnell installiert und leicht eingerichtet.

Schritt 1: Entscheide dich für einen geeigneten Anbieter

Du brauchst zunächst ein VPN, dass das Geoblocking von Netflix zuverlässig umgeht. Das schaffen bei weitem nicht alle Anbieter. Ich empfehle dir ExpressVPN, NordVPN oder CyberGhost. Mehr dazu erfährst du im nächsten Kapitel.

Schritt 2: Lade das VPN herunter und installiere es

Am einfachsten ist es, wenn du den Anweisungen des Anbieters auf der offiziellen Website befolgst. Lade den VPN-Client dort herunter und führe dann alle vorgeschlagenen Schritte aus, um das VPN zu installieren.

Schritt 3: Verbinde dich mit einem VPN-Server

Ist das VPN installiert, ist alles andere selbsterklärend. Verbinde dich nun mit einem VPN-Server deiner Wahl und öffne Netflix. Funktioniert das VPN, wird dir das länderspezifische Sortiment des jeweiligen Standorts angezeigt werden.

Meine Empfehlung: Die besten VPNs für Netflix

Suchst du ein VPN für Netflix, dann wirst du auf eine Vielzahl an Anbieter stoßen. Viele von ihnen versprechen, das Geoblocking umgehen zu können, die wenigsten halten dieses Versprechen aber auch ein. 

Ich habe daher einige VPNs mit Netflix getestet. Wenn es dich interessiert, wie die einzelnen VPN-Anbieter meinen Test abgeschlossen haben, kannst du gerne einen Blick darauf werfen: 

Wie mir mein allgemeiner VPN-Test allerdings gezeigt hat, versprechen viele Anbieter noch ganz andere Sachen, die sie nicht einhalten. Welche drei VPNs du ohne Bedenken nutzen kannst, erfährst du in diesem Kapitel. Alle von ihnen umgehen das Geoblocking von Netflix ohne Probleme und zuverlässig.

Platz 1: ExpressVPN

ExpressVPN verschiedene Geräte

Günstigster Monats-Tarif: ca. 5,60€ (15 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
PrivacyTutor-Angebot: 3 Monate kostenlos

ExpressVPN ist mein Favorit. In meinem Test konnte ich mit dem VPN problemlos Netflix streamen. Der Dienst umgeht das Geoblocking zuverlässig und ohne Verbindungsabbrüche, Bildaussetzer oder andere Probleme.  Du kannst mit ExpressVPN auf Server in 94 Ländern zugreifen. Das ist eine beeindruckende Anzahl.

Dass das Streaming so gut funktioniert, liegt unter anderem auch an der guten Geschwindigkeit. Ich habe in meinem ExpressVPN Test den Speed gemessen. Dabei gab es nur minimale Einbußen, die sich nicht merklich auf das Streamen ausgewirkt haben.

the office mit expressvpn
ExpressVPN ist zuverlässig für Netflix und leicht zu bedienen.

Hinzu kommt, dass ExpressVPN sehr viele Geräte unterstützt. Du kannst mit diesem VPN Netflix auf Android, iOS und Windows Geräten streamen oder die Browsererweiterungen nutzen. Es gibt ebenso Clients für Smart-TVs, Apple TVs, Chromecast, Linux, den Amazon Fire TV Stick und diversen Routern so wie Spielekonsolen. Schaust du Netflix über Kodi, kannst du das VPN auch direkt auf dem Mediaplayer installieren. 

Das alles steht dir für circa 7,09 Euro im Monat zur Verfügung. Das ist derzeit der Preis für den 12-monatigen Tarif. Damit liegt ExpressVPN zwar im höheren Preissegment, mit diesem VPN gelingt es dir aber zuverlässig das Geoblocking von Netflix zu umgehen. Mit der 30 Tage Geld-zurück-Garantie kannst du dich selbst überzeugen.  

Platz 2: NordVPN

NordVPN Logo

Günstigster Monats-Tarif: 3,15€ (24 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
Website: www.nordvpn.com

Auch NordVPN eignet sich meiner Erfahrung nach gut für Netflix. Ich habe den Dienst getestet und kann bestätigen, dass er das Geoblocking von Netflix meistens zuverlässig umgeht. Es gab keine Fehlermeldungen und das VPN wurde auch nicht erkannt – so macht Streaming Spaß.

Darüber hinaus überzeugt NordVPN mit seinem umfangreichen Server-Angebot. Dir stehen 5257 Server in 60 Ländern zur Verfügung. Eine breite Serverauswahl ist für Netflix wichtig, wenn du auf die Bibliotheken aus verschiedenen Ländern zugreifen möchtest.

nordvpn netflix
Dir stehen bei NordVPN ausreichend viele Server für das Streamen von Netflix zur Verfügung.

Der Anbieter hat gleich mehrere Server in den USA – damit ist das Streamen des amerikanischen Angebots kein Problem. Die restlichen Server erstrecken sich auch auf den asiatischen Markt und bis nach Australien. 

NordVPN ist zudem mein persönlicher Preis-Leistungs-Sieger. Du kannst das VPN schon für 2,93 Euro im Monat nutzen. Dafür musst du dich aber auch 2 Jahre an den Hersteller bilden. Das Jahrespaket kostet derzeit 3,93 Euro monatlich. Dabei gibt es ebenfalls eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie

Platz 3: CyberGhost

CyberGhost Logo

Günstigster Monats-Tarif: 2,00€ (39 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 45 Tage
Website: www.cyberghostvpn.com

Meine dritte Empfehlung für dich ist CyberGhost. Das VPN umgeht das Geoblocking meiner Erfahrung nach meistens zuverlässig. Es ist aber nicht ganz so stabil wie NordVPN und ExpressVPN. Dennoch ist CyberGhost ein Anbieter, der sich gut für Netflix einigt.

Auch hier ist das Server-Netzwerk ausreichend groß. Die VPN-Server erstrecken sich über den gesamten Globus – du kannst somit weitaus mehr streamen, als nur amerikanisches Netflix. 

Was mir bei CyberGhost außerdem gut gefällt, ist das Design. Die Clients sind dunkel gehalten, es gibt Highlights in Orange. Die Bedienung ist ebenfalls einfach und auch für Neulinge leicht zu verstehen. 

cyberghost Streaming
CyberGhost ist nach meiner Erfahrung zuverlässig im Umgehen von Geoblocking.

Was mir bei diesem Anbieter allerdings nicht so gut gefällt ist die zweifelhafte Vergangenheit des Betreibers. Das Unternehmen hinter CyberGhost war jahrelang bekannt dafür, Malware zu verkaufen. Das ist heute zwar nicht mehr der Fall, aber gerade, wenn es um die Sicherheit geht, kann ich darüber nicht hinwegsehen. 

CyberGhost hat sich aber in meinem Test bewiesen und ist für mich das derzeit beste deutsche VPN. Alle Clients stehen auf Deutsch zur Verfügung und auch der Kundendienst spricht Deutsch und ist hilfreich. Der Jahrestarif kostet 1,99 Euro im Monat. Du hast dabei sogar eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie, um den Dienst risikofrei zu testen. 

Eignet sich ein kostenloses VPN für Netflix?

Das Problem bei kostenlosen VPNs ist, dass sie es meistens nicht schaffen, das Geoblocking zu umgehen. Sie haben oftmals nur wenige Server. Diese werden schnell als VPN-Server identifiziert und geblockt. Dir fehlen dann Alternativen, da es ja nur wenige Server gibt. 

Zudem decken kostenlose VPNs oftmals nur wenige Länder ab und nehmen es mit deiner Privatsphäre auch nicht ganz so genau. Ich rate dir daher davon ab, kostenlose VPNs für Netflix zu verwenden

Vor allem Netflix geht sehr stark gegen VPN-Nutzer vor. Erst kürzlich wurde eine Vielzahl an IP-Adressen von diversen VPN-Servern geblockt. Hat Netflix ein VPN erst einmal entdeckt, gibt es keine Möglichkeit mehr, das VPN für Netflix zu nutzen. Es ist also alles andere als leicht, die Sperren von Netflix zu umgehen.

Meiner Erfahrung nach schaffen es nicht einmal die meisten kostenpflichtigen Anbieter die VPN Netflix Sperre zu umgehen. 

Infografik Wichtige Faktoren bei der Wahl eines VPN-Anbieters

Wenn du ein kostenloses VPN für Netflix suchst, empfehle ich dir die Geld-Zurück-Garantie von einem guten Anbieter wie ExpressVPN zu nutzen. Die meisten VPN-Dienste bieten eine solche Garantie an. Einen gewissen Zeitraum lang kannst du das VPN dann risikofrei testen. Danach kannst du dich immer noch entscheiden, ob dich das VPN lohnt oder nicht. 

FAQ: Häufige Fragen rund um VPNs für Netflix

Du hast noch weitere Fragen rund um VPNs und Netflix? In diesem Kapitel beantworte ich dir häufig gestellte Fragen rund um dieses Thema. Möchtest du darüber hinaus noch etwas wissen, dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar.

Auf meinem Blog findest du übrigens auch einen spannenden Artikel über die interessantesten Netflix Fakten und Statistiken. Dort zeige ich dir unter anderem, was die beliebtesten Serien und Filme aller Zeiten sind oder wie lange der durchschnittliche Netflix Nutzer am Tag streamt.

Ist Netflix mit VPN legal?

Ob Netflix mit einem VPN legal ist, lässt sich nicht so einfach sagen. Man befindet sich damit in einer Grauzone. Die Nutzung eines VPNs an sich ist legal. Netflix selbst verbietet die Nutzung allerdings in seinen AGBs. Wirst du mit einem VPN erwischt, wird deine Verbindung geblockt, bis du dich mit einem anderen Server verbindest oder das VPN ausschaltest.

Wie nutze ich ein VPN für Netflix?

Um Netflix mit einem VPN zu nutzen, musst du ein VPN installieren und dich mit einem VPN-Server im Ausland verbinden. Öffnest du dann Netflix, kannst du auf die Inhalte von anderen Ländern zuzugreifen. So streamst du Filme und Serien bei Netflix, die in Deutschland nicht verfügbar sind.

Wie kann ich auf Netflix das Land ändern?

Mit einem VPN kannst du bei Netflix das Land ändern. Du verbindest dich mit einem VPN-Server im Ausland – Netflix nimmt dann an, dass du dich dort aufhältst, weil du nun eine ausländische IP-Adresse hast. Schon greifst du bei Netflix auf das Sortiment eines anderen Landes zu. 

Warum funktioniert das VPN bei Netflix nicht?

Funktioniert ein VPN bei Netflix nicht, dann wurde es wahrscheinlich als VPN erkannt. In seinen AGBs verbietet Netflix die Nutzung von VPNs. Wird eine VPN-Verbindung erkannt, blockt Netflix die IP-Adresse und du kannst den Streaming-Dienst nicht nutzen.

Was tun bei Netflix Störung?

Hast du Probleme mit Netflix kann eine allgemeine Störung vorliegen. Liegt das Problem nicht an Netflix, können veraltete Browser-Daten oder Cookies die Ursache sein. Hier hilft es, den Verlauf zu löschen und Netflix zu aktualisieren. Auch die Nutzung eines VPNs kann zu Problemen führen. Das VPN muss ausgeschaltet und der Anbieter gewechselt werden.

Welches VPN funktioniert mit Netflix?

VPNs, die besonders gut mit Netflix funktionieren, sind ExpressVPN, NordVPN und CyberGhost. Diese drei Dienste umgehen die Ländersperren zuverlässig und werden nicht von Netflix erkannt oder geblockt.

Wie bekomme ich englisches Netflix?

Möchtest du englisches Netflix streamen, brauchst du ein VPN, um auf das Sortiment des Vereinigten Königreichs zugreifen zu können. Du verbindest dich mit einem britischen VPN-Server und schon schaust du alle Inhalte, die Netflix in England anbietet.

Wie bekommt man amerikanisches Netflix kostenlos?

Möchtest du kostenlos amerikanisches Netflix streamen, dann nutzt du dafür am besten die Testphase eines VPN-Anbieters. Ich empfehle dir ExpressVPN: Das VPN umgeht das Geoblocking von Netflix zuverlässig. Du kannst es 30 Tage risikofrei testen und amerikanisches Netflix schauen. 

Welches kostenlose VPN ist das Beste für Netflix?

Das beste kostenlose VPN für Netflix ist ExpressVPN. Der Dienst ist eigentlich kostenpflichtig – dank der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie kannst du ihn aber risikofrei testen und während der Testphase zuverlässig Netflix streamen. Das gilt auch für CyberGhost, ProtonVPN und NordVPN.

Kann ein VPN geblockt werden?

Ja, Netflix kann ein VPN blocken. Erhält der Dienst zu viele Zugriffe von ein und derselben IP-Adresse, wird ein VPN-Server erkannt und gesperrt. Funktioniert dein VPN für Netflix nicht, dann kann es daran liegen. Verwende hingegen einen Dienst mit speziellen Streaming-Servern.

Ist ein VPN wirklich sicher?

Ja, VPNs sind sicher. Solange du dich für einen vertrauenswürdigen Anbieter entscheidest, schützt ein VPN deine Verbindung zuverlässig. Du erhöhst dadurch deine Privatsphäre und auch deine Sicherheit. 

Fazit: Netflix mit einem VPN streamen & maximale Freiheit genießen

Ein VPN für Netflix zu nutzen ist in vieler Hinsicht nützlich. Der wohl größte Vorteil ist, dass du so die geografischen Sperren von Netflix umgehen kannst. Mit einem VPN musst du dich nicht länger mit dem deutschen Netflix zufriedengeben. Du greifst damit auf das weltweite Sortiment zu. 

Meiner Erfahrung nach eignet sich ExpressVPN dafür am besten. Das VPN umgeht das Geoblocking von Netflix am zuverlässigsten und ermöglicht dir Streaming in höchster Qualität.  

Hat dir mein Artikel weitergeholfen? Dann freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt! 

*Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.
Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

Featured Image VPN Paysafecard

VPN anonym bezahlen: Geht das 2022 mit der Paysafecard?

Wer ein VPN nutzt, verspricht sich davon häufig Anonymität im Internet. Denn über einen solchen Service übernimmst du die IP-Adresse eines VPN-Servers – deine echte IP-Adresse bleibt dabei verborgen. Du kannst also nicht zurückverfolgt werden und surfst größtenteils anonym. Blöd

Weiterlesen »
Featured Image IP-Adresse verbergen

IP-Adresse verbergen 2022: 4 simple Methoden

Obwohl es heutzutage allgemein bekannt ist, dass Internetanbieter und Webseitenbetreiber spionieren was das Zeug hält, unternehmen die Wenigsten etwas dagegen. Dabei ist es so einfach, seine Privatsphäre im Netz etwas besser zu schützen, nämlich indem man seine digitale Anschrift hinter

Weiterlesen »
Featured Image Netflix günstiger

Netflix günstiger bekommen: So geht’s 2022

Netflix ist einer der beliebtesten Streaming-Dienste überhaupt – Natürlich ist dieser tolle Service nicht umsonst. Die Preise für Netflix sind festgelegt, steigen stetig und es gibt keinerlei Rabatt Aktionen oder Ähnliches. Mit ein Paar einfachen Tricks ist es aber möglich,

Weiterlesen »
Featured Image Netflix VPN legal

Netflix mit einem VPN benutzen: Ist das legal?

Du hast schon fast alle Serien und Filme auf Netflix gesehen, die dich ansprechen? So geht es mir auch. Obwohl das Sortiment groß ist, hat man irgendwann einfach fast alles gesehen. Die gute Nachricht: Du kannst das Netflix Angebot erweitern, indem

Weiterlesen »
Featured Image Netflix Humans

Humans bei Netflix in Deutschland: So geht’s 2022

Die Science-Fiction-Serie Humans spielt in einer Welt, in der menschenähnliche Androide leben. Diese Synths genannten Roboter sehen aus wie Menschen und sollen den Alltag der Menschen erleichtern. Im Fokus der Serie steht die Familie Hawkins, dessen Vater den Synth Anita

Weiterlesen »

2 Antworten

  1. Hallo Alexander,
    Ich habe deinen Artikel aufmerksam bei privacytutor.de gelesen.

    Bist du so nett mich kurz aufzuklären.

    1) Ich habe versucht bei NordVPN einen VPN-Vertrag zu schließen. Das ganze ist gescheitert angeblich, weil die FritzBox das Open VPN Client Protocol nicht unterstütz.

    Jetzt suche ein eine VPN-Anbieter bei dem Ich mit der Kabel-Vodafone-FritzBox von Deutschland aus Netflix und Prime Amazon von anderen Länder schauen kann.

    Kannst du mir bitte kurz helfen?
    Vielen Dank und viele Grüße

    1. Hi,

      freut mich, dass du dir meinen Artikel aufmerksam durchgelesen hast 🙂

      Meines Wissens ist die FritzBox nicht als VPN-Client benutzbar. Es gibt spezielle VPN-Router, die du dann Z.B. mit NordVPN oder ExpressVPN benutzen kannst. Meines Wissens ist das aber nicht mit der FritzBox möglich, sondern du brauchst einen speziellen VPN-Router. Mehr dazu zB in diesem Artikel: https://www.sonntagmorgen.com/vpn-router-heimnetzwerk/

      „Bei den Geräten von AVM gibt es im Standard keine Möglichkeit, einen VPN-Dienst zu nutzen. In diesem Fall habt ihr nur die Möglichkeit, einen zweiten Router zu nutzen, der hinter der Fritz!Box steht und die VPN-Verbindung zur Verfügung stellt.“

      Deutlich einfacher ist es, wenn du einen VPN-Anbieter einfach mit dem mitgelieferten Programm für Windows, Mac, Android, etc. benutzt. Dann wird der komplette Traffic deines Geräts verschlüsselt – allerdings nicht deines Netzwerks. Wenn es dir aber nur darum geht Netflix & Amazon Prime zu streamen sollte das ohne Probleme funktionieren.

      Es gibt die Möglichkeit deine FritzBox als VPN-Server zu benutzen. Das hat allerdings ganz andere Einsatzzwecke. Mehr dazu findest du in diesem Artikel: https://www.privacytutor.de/vpn/fritzbox-vpn/

      Ich hoffe das hilft dir weiter!

      Liebe Grüße
      Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

PrivacyTutor-Leser erhalten bei ExpressVPN aktuell 3 Monate kostenlos.