VPN für Netflix: So umgehst du das Geoblocking in 2021

Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.

Dieser Text enthält Provisions-Links.

Mehr dazu erfährst du hier.

Netflix zählt zu den beliebtesten Streaming-Diensten weltweit. Hochkarätige Serien, spannende Filme, lehrreiche Dokumentationen und lustige Comedy-Shows sind nur ein kleiner Teil des riesigen Sortiments. Zeit also, Netflix einmal genauer unter die Lupe zu nehmen: Mit einem VPN kannst du dir nämlich einige, bedeutende Vorteile verschaffen. Um nicht zu viel zu verraten: Ein größeres Netflix-Sortiment ist nur einer davon.

Welche genauen Vorteile ein VPN für Netflix hat, wie das Umgehen des Geoblockings funktioniert und welche kostenlosen und kostenpflichtigen Anbieter ich dir empfehle, erfährst du in diesem Artikel.

Kurz und knapp: Netflix mit einem VPN bringt viele Vorteile mit sich

Es bringt dir viel, Netflix mit einem VPN zu schauen. Du kannst das Geoblocking umgehen und auch von Deutschland aus auf das weitaus größere amerikanische Sortiment des Streaming-Dienstes zugreifen. Außerdem kannst du auch auf Reisen das volle Sortiment genießen und musst auf keinen Inhalt verzichten. Du siehst: Die Vorteile sind wirklich praktisch. 

Ich empfehle dir, dafür einen guten und zuverlässigen VPN wie ExpressVPN zu nutzen. In meinen Tests konnte mich der Anbieter absolut überzeugen. Er funktioniert tadellos und ermöglicht dir alle oben genannten Vorteile für einen guten Preis.

Mit einem VPN Netflix Ländersperren umgehen: Wie geht das?

Wenn man sich näher mit Netflix befasst, stößt man schnell auf das Thema Geoblocking. Gerade vor Reisen in ein Nicht-EU Land solltest du dich näher damit befassen, wenn du auch im Urlaub wie zuhause netflixen möchtest.

Was ist Geoblocking?

Geoblocking ist nicht nur im Zusammenhang mit Netflix, sondern auch mit anderen Streaming-Diensten wie Amazon Video, Spotify oder Sky Go ein wichtiges Thema. Einfach erklärt: Streaming-Anbieter nutzen Geoblocking, sodass du nur auf bestimmte Inhalte zugreifen kannst. Jedes Mal, wenn du Netflix öffnest, wird anhand deiner IP-Adresse dein Standort ermittelt und genau da liegt das Problem.

Vielleicht hast du ja schon einmal davon gehört, dass Netflix nicht gleich Netflix ist. In jedem Land steht ein bestimmtes Sortiment an Filmen, Serien, Shows usw. zur Verfügung. Dieses Sortiment variiert aber von Land zu Land. In Deutschland kannst du daher nicht die gleichen Inhalte streamen wie in den USA oder auch Thailand.

Möchte Netflix einen Inhalt, sagen wir mal einen Film, ausstrahlen, muss es dafür die Lizenzrechte kaufen. Diese sind aber für jedes Land einzeln zu erwerben. Es kommt somit vor, dass Netflix für einen Film die amerikanischen Lizenzrechte hat, die deutschen aber nicht dazu kauft. Der Film darf dann nur in den USA und nicht in Deutschland gezeigt werden.

Infografik Was ist Geoblocking

Um das umzusetzen, verwenden viele Streaming-Dienste Geoblocking. Sie wollen sich damit vor hohen Strafen schützen, die bei Verstößen gegen Lizenzrechte drohen. Filme, für die Netflix nur die amerikanischen Lizenzrechte hat, werden dir gar nicht erst angezeigt. Auch wenn du den Titel in die Netflix-Suche eingibst, wirst du ihn nicht finden. Mit Geoblocking verhindert Netflix also, dass du Inhalte streamst, die an deinem Standort nicht gezeigt werden dürfen. Du brauchst eine andere IP-Adresse.

Wie funktioniert ein VPN?

Die Abkürzung VPN steht für Virtual Private Network. Mit Hilfe eines VPN-Clients wird eine verschlüsselte Verbindung zu einem VPN-Server aufgebaut. Hast du einen VPN auf deinem Handy, Laptop oder Tablet installiert und aktiviert, surfst du also über diese spezielle Verbindung im Netz.

Der Vorteil daran ist, dass du damit deine IP-Adresse unkenntlich machst. Dadurch ist es für Behörden nicht möglich, die IP-Adresse zu dir zurückzuverfolgen. Das beste ist jedoch: Du kannst mit Hilfe eines VPNs auch Ländersperren von Netflix, also das sogenannte Geoblocking, umgehen.

Du surfst also nicht mit deiner echten IP-Adresse, sondern mit der des VPN-Servers im Netz. Es ist also nicht verwunderlich, dass viele Nutzer einen VPN zum Streaming nutzen.

Infografik So umgehst du das Geoblocking von Netflix

Du kannst dich über das VPN mit Servern aus verschiedenen Ländern verbinden. Nehmen wir mal die USA als Beispiel: Verbindest du dich mit einem amerikanischen Server, ändert sich deine IP-Adresse und Netflix geht davon aus, dass du dich in den USA befindest. Dir wird dann bei Netflix das amerikanische Sortiment angezeigt. So kannst du das Geoblocking austricksen und amerikanisches Netflix genießen, obwohl du in Deutschland bist. Klingt verlockend, oder?

Ist das Benutzen eines VPNs mit Netflix legal?

Bevor ich dir die Frage beantworte, ob VPNs für Netflix legal sind, möchte ich dich darauf hinweisen, dass ich kein Anwalt bin. Ich kenne mich sehr gut mit Technik aus und bin auch gut im Recherchieren, aber ein Jurist bin ich nicht.

Fest steht: Die Nutzung eines VPNs ist erstmal legal. Es kommt aber darauf an, wofür du ihn nutzt. An vielen Universitäten wird beispielsweise mit VPNs gearbeitet, damit Studenten auch von zuhause aus auf die Server der Uni zugreifen können. Daran ist natürlich nichts illegal.

Infografik Einsatzzwecke für ein VPN

Wenn du einen VPN nutzt, um Geoblocking zu umgehen, befindest du dich in Deutschland jedoch in einer Grauzone. Laut dem Urheberrechtsgesetz könntest du damit folgendes begehen:

“Urheberrechtsverletzung in Form einer illegalen Umgehung einer wirksamen technischen Schutzmaßnahme”

§ 95a Abs. 2 Satz 1 UrhG

Das Problem daran ist, dass es nur schwer nachzuweisen ist, ob eine solche Urheberrechtsverletzung tatsächlich begangen wurde. Netflix kennt die Problematik natürlich auch und versucht mit gewieften Schutzmaßnahmen gegen VPNs vorzugehen. 

So ist die Nutzung von VPNs indirekt in den Netflix Nutzungsbedingungen unter Punkt 4.3 verboten. Bemerkt der Streaming-Dienst, dass du einen VPN nutzt, erscheint eine Fehlermeldung und du hast keinen Zugriff mehr, bis du den VPN ausschaltest. Mehr dazu erfährst du weiter unten.

Netflix mit einem VPN im Ausland sehen

Wenn du zuhause regelmäßig Netflix schaust (wie fast die meisten Menschen in meinem Umfeld), fragst du dich sicherlich “Kann man Netflix überall schauen?”. Ob du Netflix im Ausland wie gewohnt streamen kannst, hängt von deinem Reiseziel ab.

Innerhalb der EU kannst du den Streaming-Dienst nämlich genauso nutzen wie in Deutschland auch. Beachte aber, dass die Schweiz nicht zur EU zählt und Großbritannien nun ja auch nicht mehr.

Gesetz
Dank der Portabilitätsverordnung kannst du innerhalb der EU Streaming-Dinste wie gewohnt nutzen

2018 wurde das Portabilitätsgesetz von der EU erlassen. Dort ist es gesetzlich festgelegt, dass du bezahlte Abos auch im Ausland ohne Zusatzgebühren uneingeschränkt nutzen darfst. Wenn du einen Wochenendausflug nach Holland, Polen, Frankreich oder irgendein anderes EU-Land machen möchtest, kannst du Netflix wie gewohnt streamen.

Komplizierter wird es, wenn dich deine Reise in ein Nicht-EU Land führt. Dann greift das Portabilitätsgesetz nicht mehr und du stehst vor einem Problem. In den meisten Ländern außerhalb der EU kannst du Netflix nutzen. In einigen Ländern, vor allem im asiatischen Raum, ist das Sortiment aber recht klein und du kannst nur wenige Inhalte schauen. 

In China und Russland triffst du sogar noch auf ein ganz anderes Problem: der Internetzensur. Es sind vor allem jene Medien, die viele Menschen erreichen, die davon betroffen sind. Und da zählt Netflix in beiden Fällen auch zu. Ohne Hilfsmittel wie ein VPN wirst du Netflix in diesen beiden Ländern nicht nutzen können.

In Ländern außerhalb der EU kannst du Netflix also nur mit einem VPN wie gewohnt nutzen. Du hast Zugriff auf dein gewohntes Sortiment und kannst deine Serien weiterschauen. Das einzige, das du tun musst, ist dich mit einem VPN-Server in Deutschland zu verbinden. Weiter unten erkläre ich dir, wie du einen VPN installierst und welche Anbieter ich dir empfehle.

Netflix Serien & Filme, die in Deutschland nicht verfügbar sind

Wie ich bereits oben angedeutet habe, variiert das Netflix-Sortiment von Land zu Land. In Deutschland können wir zwar relativ viele Serien und Filme schauen, aber da ist noch Luft nach oben. Laut unogs.com sind in den USA beispielsweise viermal so viele Inhalte verfügbar, wie in Deutschland. Davon möchte ich dir jetzt gerne ein paar vorstellen. 

The Office: Comedy pur

Tränen in den Augen und Bauchweh vor Lachen verspricht die amerikanische Comedy-Serie The Office. Dort wird der Arbeitsalltag in einem Großraumbüro in Pennsylvania gezeigt. 

Netflix USA The Office
In Kanada und Australien gibt es the Office auf Netflix.

Wie das in Großraumbüros nunmal läuft, kommt es öfter zu Streits und Lästereien. Die Angestellten ziehen in Interviewsequenzen übereinander her und machen ihrem Ärger Luft. Zu allem Überfluss gibt es auch noch einen nervigen Chef, der sich dauernd daneben benimmt. Er hält sich für einen tollen und witzigen Vorgesetzten, der bei seinen Mitarbeitern beliebt ist – was natürlich nicht der Fall ist.

Du kannst the Office auf Netflix streamen, wenn du dich beispielsweise mit einem VPN-Server aus Kanada oder Australien verbindest.

Lucifer: Hölle auf Erden

Herrscher der Hölle und Nachtclub-Besitzer zugleich: Lucifer ist gelangweilt und beschließt deshalb, der Erde einen Besuch abzustatten. Hier hilft er der Polizei dabei, weiterhin die Schuldigen zu bestrafen. Die Serie ist meiner Meinung nach wirklich sehenswert.

Lucifer mit ExpressVPN
Lucifer auf Netflix: so einfach kann es gehen.

Du holst das beliebte Fanatsy-Drama aus den USA zu dir auf die Couch, wenn du dich zum Beispiel mit einem VPN-Server in den Niederlanden verbindest. Dann kannst du Lucifer auf Netflix streamen.

Indiana Jones: Packende Abenteuer

Die Indiana Jones Filme auf Netflix sind auch heute noch absolut Kult. Die Abenteuer von Indy werden in vier Filmen gezeigt, die alle im amerikanischen Netflix verfügbar sind.

Indiana Jones, genannt Indy, ist promovierter Archäologe und unterrichtet an einem College. Ab und an kann er der Versuchung nicht widerstehen und geht alten Mythen, Kulten und Legenden nach. Seine Abenteuer sind für die Zuschauer total packend und mitreißend. Die Filme leben außerdem von der wirklich charismatischen Hauptfigur, die von Harrison Ford gespielt wird. Meiner Meinung nach sind die Filme sehenswert – schade, dass sie nur in den USA bei Netflix zu sehen sind.

Indiana Jones mit VPN
In den USA sind alle vier Indiana Jones FIlme auf Netflix.

Wenn du dich jetzt fragst: “Kann man in Deutschland amerikanisches Netflix haben?”, dann ist die Antwort: Ja! Weiter unten findest du meine Empfehlungen für die besten VPN-Anbieter.

The Flash: Schneller als du gucken kannst

Wer auf Superhelden steht, kommt an der Serie The Flash nicht vorbei. Wobei eigentlich möchte Flash gar kein Superheld sein, der von den Menschen gefeiert wird.

Barry Allen war ein ganz normaler forensischer Mitarbeiter bis er durch eine Explosion zu Flash wurde. Er kann schneller rennen, als du gucken kannst, per Körpervibration durch Wände laufen und durch die Zeit reisen. Obwohl er seine Identität als Flash geheim hält, muss Barry gegen immer neue Bedrohungen ankämpfen. Mal sind es verrückte Zeitreisende oder mutierte Wesen mit gefährlichen Superkräften. 

The Flash auf Netflix
Mit einem VPN für Netflix kommst du blitzschnell zum Streamen von The Flash.

Wenn du jetzt denkst, dass das nach einer weiteren Superhelden Serie klingt, wie man sie schon oft gesehen hat, liegst du falsch. Denn in The Flash geht es auch um Familie, Freundschaft und Zusammenhalt. Barry ist bescheiden und möchte kein gefeierter Held sein. Eine wirklich besondere Serie.

Harry Potter: Die magische Welt

Du tauchst gerne in die magische Welt des Harry Potters ab? Kein Wunder, denn die Filme sind auch heutzutage noch sehr beliebt. Die Freundschaft zwischen Harry, Ron und Hermine, die spannenden Abenteuer und die faszienierende Welt der Zauberrei und Hexerei zieht viele Menschen in ihren Bann. Ich sage da nur Expecto Patronum.

Du kannst Harry Potter auf Netflix streamen, zumindest die letzten vier Filme, wenn du dich mit einem VPN-Server in Kanada verbindest.

Harry Potter Netflix VPN
Sobald du mit einer kanadischen IP-Adresse surfst, kannst du vier der acht Teile von Harry Potter auf Netflix streamen.

Das ist auch lange noch nicht alles: Auch andere Serien-Klassiker wie, unter anderem Homeland, Doctor Who, Parks and Recreation oder die Shooter-Serie sind mit Netflix aus den USA oder anderen Ländern verfügbar.

Möchtest du Filme wie beispielsweise Pitch Perfect 2 auf Netflix streamen, kommst du so auch an dein Ziel. Für Pitch Perfect 2 brauchst du eine Verbindung nach Großbritannien.

Eine Zeit lang konntest du auch Dexter auf Netflix streamen, wenn du eine amerikanische IP-Adresse hattest. Die Serie wurde mittlerweile aber komplett von Netflix aus dem Sortiment genommen und ist in keinem Land mehr zu finden.

Netflix Probleme: Was kann ich tun?

Ich muss schon sagen, dass meiner Meinung nach nur relativ selten Probleme mit Netflix auftreten. In den meisten Fällen läuft der Streaming-Dienst ohne Probleme.

Manchmal kommt es aber doch vor, dass irgendetwas nicht funktioniert. Wenn keine Fehlermeldung erscheint, würde ich dir erstmal diese 3 Tipps empfehlen:

  • Abwarten: Vielleicht hat Netflix ein Problem. Du kannst das auf einer Störer-Seite überprüfen oder ganz einfach in deinem Freundeskreis nachfragen, ob jemand auch gerade Probleme hat.
  • Software aktualisieren: Vielleicht ist dein Webbrowser oder die App nicht auf dem neuesten Stand. 
  • Cookies löschen: Manchmal blockieren bestimmte Cookies den Zugriff auf Netflix. Lösche deine Cookies und versuche es erneut.

Es kommt auch mal vor, dass eine Fehlermeldung auf deinem Bildschirm erscheint. Das ist allerdings noch lange kein Grund Netflix zu kündigen. So viel sei gesagt: Es gibt viele verschiedene Fehlercodes bei Netflix. Welche das sind und wie du sie behebst, erfährst du in meinem Artikel über Netflix-Probleme

Manche Fehler hängen mit dem VPN-Anbieter zusammen, den du verwendest. Damit du gar nicht erst mit solchen Fehlercodes zu kämpfen hast, brauchst du einen VPN, der das Geoblocking zuverlässig umgehen kann. 

Netflix mit einem VPN günstiger buchen?

Ein Tipp für die Sparfüchse unter uns: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Netflix günstiger nutzen zu können.

Du kannst dir beispielsweise die Rechnung mit deiner Familie oder Mitbewohnern teilen, indem du das Premium-Abo buchst. Damit kannst du bis zu fünf Accounts anlegen und jeder bekommt seine eigene Watchlist. Runtergerechnet kommst du somit monatlich günstiger davon.

Planst du Netflix eine längere Zeit nicht zu nutzen, kannst du auch dein Abo unterbrechen, um etwas Geld zu sparen. Du könntest so beispielsweise auch zwischen verschiedenen Streaming-Anbietern hin und her wechseln, wenn Netflix einen bestimmten Inhalt überhaupt nicht im Angebot hat.

Ab und an gibt es auch Rabatte auf Geschenkkarten. Findet eine solche Aktion statt, solltest du dir das nicht entgehen lassen. So kannst du auf eine Beitragszahlung teilweise 10% sparen.

Eine weitere Möglichkeit, um Netflix günstiger zu nutzen, ist, das Abo einfach in Argentinien zu buchen. Hier kommt das VPN ins Spiel. Du musst nämlich nicht zwangsweise dahin reisen, sondern verbindest dich einfach mit einem VPN-Server in Argentinien und schon kannst du Netflix günstiger buchen. Teilweise lassen sich hier bis zu 50% der monatlichen Kosten einsparen.

Es gibt auch ändere Länder wie beispielsweise die Türkei, in denen Netflix ebenfalls weniger kostet als in Deutschland ist. Um hier ein Abo abschließen zu können, musst du allerdings eine türkische Kreditkarte nutzen sowie eine türkische Telefonnummer angeben. Netflix macht es dir hier echt schwer und der ganze Aufwand lohnt sich meiner Meinung nach nicht. Wie lange dieser Trick also noch mit Argentinien funktioniert, kann ich nicht sagen.

Welches VPN funktioniert mit Netflix? 

Kann der Anbieter das Geoblocking nicht zuverlässig umgehen, erscheint eine Fehlermeldung. Die Folge: Das VPN nützt dir nichts in Bezug auf Streaming. Ich habe mir angeschaut, mit welchen VPN-Anbietern du das Geoblocking von Netflix umgehen kannst. Dazu findest du zahlreiche Artikel auf unserem Blog.

Damit du dir jetzt nicht alle Beiträge zu den VPN-Anbietern für Netflix durchlesen musst, stelle ich dir im nächsten Kapitel einfach mal meine drei Top-Favoriten vor.

VPN für Netflix: Das sind meine Top 3

ExpressVPN ist mein Gesamtsieger, NordVPN überzeugt mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis und CyberGhost bietet viele wichtige Funktionen zu einem günstigem Preis. Im Folgenden erfährst du, warum genau diese drei Anbieter mich überzeugen konnten.

Platz 1: ExpressVPN

Günstigster Monats-Tarif: ca. 5,60€ (15 Monate)

Geld-zurück-Garantie: 30 Tage

Website: www.expressvpn.com

ExpressVPN konnte in meinen Tests am besten abschneiden. Wenn ich einen Inhalt auf Netflix abspielen wollte, hat er das Geoblocking zuverlässig umgangen – ohne dass ein Netflix Fehlercode erschienen ist.

Die schnellen Übertragungsraten sowie die simple Bedienung haben mich überzeugt. Nutzern stehen Server in 94 Ländern zur Verfügung. Das sind die besten Vorraussetzungen, um die Ländersperren von Netflix zu umgehen.

Da der Dienst global so gut aufgestellt ist, findest du neben den gängigen Standorten auch Server in Japan und Indien, welche fürs Streaming auch ganz interessant sind. Du kannst mit einem VPN ja nicht nur das Geoblocking von Netflix umgehen, sondern auch auf sonstige lokale Inhalte und TV-Sender zugreifen, die in Deutschland normalerweise nicht zu sehen sind.

ExpressVPN Windows Programm Oberfläche
Eine so große Server-Auswahl wie bei ExpressVPN ist optimal um das Geoblocking zu umgehen.

ExpressVPN gilt zudem als ein sehr sicherer Dienst. Ich habe den Anbieter auf Sicherheit und Privatsphäre geprüft und bin durchweg zufrieden. Deine Daten sind hier sicher.

Das VPN kostet dich im Jahresabo ca. 7,05 Euro pro Monat. Mit der 30 Tage Geld-zurück-Garantie kannst du den Anbieter aber vorab testen. Ich empfehle dir, regelmäßig einen Blick auf die Website zu werfen, da sich die Preise jederzeit ändern können.

PrivacyTutor-Leser erhalten 3 Gratismonate für das Jahres-Abo.

Platz 2: NordVPN

Günstigster Monats-Tarif: 3,15€ (24 Monate)

Geld-zurück-Garantie: 30 Tage

Website: www.nordvpn.com

NordVPN ist in meinen Tests auf dem zweiten Platz gelandet. Der Anbieter konnte das Geoblocking meistens zuverlässig umgehen und wurde nicht von Netflix bemerkt. Ich konnte ohne Fehlermeldungen streamen. NordVPN hat seinen Sitz auf Panama und kommt mit einer guten Benutzeroberfläche für eine komfortable Nutzung daher. 

Der Sitz in Panama ist ein großer Pluspunkt für deine Privatsphäre. Hier gibt es nämlich kein Gesetz, das besagt, dass Nutzerdaten gespeichert werden müssen. Mit NordVPN bist du in der Hinsicht also auf der sicheren Seite.

Bei diesem Anbieter stehen dir 5500 Server aus 59 Ländern zur Verfügung. Die globale Aufstellung ist zwar nicht ganz so gut wie bei ExpressVPN, reicht aber auch für das Streamen vollkommen aus. Das Geoblocking von Netflix wird mit diesem VPN meistens umgangen.

NordVPN Windows Programm Oberfläche
Die Serverauswahl von NordVPN ist für meinen Geschmack etwas zu verspielt, aber dennoch leicht verständlich.

Das Jahresabo kostet dich ca. 4,18 Euro im Monat, für das 2-Jahresabo zahlst du sogar nur ca. 3.16 Euro monatlich. Mit der 30 Tage Geld-Zurück-Garantie kannst du auch hier den Dienst vorerst ausgiebig testen. Am besten schaust du vorher aber nochmal auf der Website vorbei, um die Preise zu checken.

Reduzierter Preis auf das 2-Jahres-Abo für PrivacyTutor-Leser.

Platz 3: CyberGhost

Günstigster Monats-Tarif: 2,00€ (39 Monate)

Geld-zurück-Garantie: 45 Tage

Website: www.cyberghostvpn.com

CyberGhost ist in meinem persönlichen Ranking auf dem dritten Platz gelandet. Der Anbieter konnte das Geoblocking meistens zuverlässig umgehen und wurde ebenfalls nicht von Netflix bemerkt. CyberGhost wurde in Deutschland entwickelt und punktet mit einem schönen Benutzerinterface.

CyberGhost VPN Windows Programm Oberfläche
CyberGhost hinterlässt auch bei VPN-Neulingen einen guten Eindruck.

Dieser Anbieter überzeugt vor allem durch seine zusätzlichen Funktionen wie dem automatischen Kill-Switch und speziellen Streaming-Servern. Der Dienst ist zudem sehr günstig.

Das VPN von CyberGhost kostet dich derzeit nur 2,00 Euro bei einer Vertragslaufzeit von 3 Jahren. Dank der 45 Tage Geld-Zurück-Garantie kannst du dir in Ruhe ein eigenes Bild von dem Dienst machen, bevor du den Deal eingehst. Am besten schaust du auch hier nochmal auf der Website vorbei, da sich auch hier die Preise ständig ändern können.

Der einzige Nachteil: Hinter dem VPN steckt das eher fragwürdiges Unternehmen Kape (ehemals Crossrider). Dieses hat in der Vergangenheit mit Nutzerdaten Geld gemacht. Wenn es um meine Privatsphäre im Netz geht, bin ich immer sehr vorsichtig.

PrivacyTutor-Leser erhalten ein vergünstigtes 3-Jahres-Abo.

Kostenlose VPN-Anbieter für Netflix

Wenn du Netflix mit einem kostenlosen VPN nutzen möchtest, dürfte das schwierig werden. Es gibt zwar sehr viele kostenlose VPNs, wenn man sich umschaut. Nur die wenigsten davon können das Geoblocking umgehen. Und ob sie stets zuverlässig sind steht auch nochmal auf einem anderen Blatt.

Ein weiterer Nachteil von kostenlosen VPN-Anbietern ist, dass die Server-Auswahl in den meisten Fällen sehr gering ist. Das bedeutet, dass dir nicht alle Länder zur Auswahl stehen und du folglich auch nicht das weltweite Netflix-Programm freischalten kannst.

Bei meinen Recherchen bin ich auf ProtonVPN gestoßen. Er soll ganz gut mit Netflix funktionieren und das Geoblocking umgehen können. Viele User berichten aber auch davon, dass der VPN häufig entdeckt wird und folglich eine Fehlermeldung auftritt. Die Geschwindigkeit ist zudem gedrosselt, sodass es häufig zu langen Ladezeiten kommt.

Wurde dein VPN-Anbieter von Netflix erkannt, bekommst du diese Fehlermeldung zu sehen

Wenn du einen VPN nur einmalig für eine kurze Reise nutzen möchtest, könntest du die Probemonate von großen Anbietern testen. Fast alle kostenpflichtigen VPN-Anbieter ermöglichen kostenlose Probemonate. Vielleicht überzeugt dich der VPN ja und du magst dann doch ein Abo abschließen. Ein VPN kann dir nämlich auch für andere Streaming-Dienste nützlich sein. Meiner Meinung nach hat man einfach mehr von einem kostenpflichtigen Dienst.

VPN installieren: Schritt-für-Schritt Anleitung

Wenn du ein VPN nutzen möchtest, solltest du bei der Installation keine großen Schwierigkeiten haben. Meiner Erfahrung nach ist ein gutes VPN schnell installiert. Falls du dir unsicher bist, kannst du dich gerne an meinen drei Schritten orientieren.

Schritt 1: Entscheide dich für einen Anbieter

VPN-Anbieter gibt es wie Sand am Meer. Du hast also eine große Wahl und musst dich für einen Anbieter entscheiden. Schaue dir dafür doch meine drei Empfehlungen aus dem vorherigen Kapitel an.

Schritt 2: Installiere den VPN

Hast du einen guten Anbieter gefunden, kannst du das VPN von der Herstellerseite herunterladen. Das sollte die sicherste Quelle für den Download sein. Installiere das VPN einfach nach Anleitung, dann kann es schon losgehen.

Schritt 3: Verbinde dich mit einem Server

Ist das VPN erstmal installiert, kannst du dich auch schon mit einem Server deiner Wahl verbinden. Du kannst jetzt Netflix öffnen und einen Inhalt abspielen. Viel Spaß beim Netflixen!

Netflix über Kodi schauen

Kodi gilt ja quasi als Alleskönner: Du kannst mit dem Mediaplayer Medien abspielen und verwalten. Es werden außerdem verschiedene Formate unterstützt und du kannst online Medien abspielen. Mit Plug-ins kannst du Kodi erweitern, wie du es eben brauchst. Wenn du Kodi nutzt, hast du dich bestimmt auch schon gefragt, ob man auch Netflix über Kodi schauen kann. 

Leider ist es bislang nicht möglich, ein einfaches Plug-in für Netflix zu installieren. Das liegt daran, dass Kodi nicht zu den Softwares und Playern gehört, die von Netflix unterstützt werden. Über Umwege kannst du es aber dennoch schaffen, die beiden miteinander zu verbinden. Wie das funktioniert, erfährst du in meinem Artikel über Netflix mit Kodi.

Fazit: Netflix mit einem VPN zu schauen, lohnt sich wirklich

Ich bin der Meinung, dass es sich wirklich lohnt, Netflix mit einem VPN zu nutzen. Du kannst von Deutschland aus auf das weltweite Sortiment von Netflix zugreifen und Inhalte abspielen, die in Deutschland nicht verfügbar sind. Den selben Vorteil genießt du auch andersherum: Mit einem VPN hast du auch im Ausland immer eine deutsche IP-Adresse und kannst auf deine gewohnten Serien zugreifen. Wir wissen ja schließlich: Das Netflix-Angebot ist aufgrund des Geoblockings in jedem Land unterschiedlich.

Ein wirklich zuverlässiger und geeignter VPN-Dienst für Netflix ist ExpressVPN. Das VPN konnte mich in meinen Tests wirklich überzeugen und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt zudem auch.

Hat dir mein Artikel weitergeholfen? Dann freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt! 🙂

Beitrag teilen
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

Featured Image Netflix günstiger

Netflix günstiger bekommen: So geht’s 2021

Netflix ist einer der beliebtesten Streaming-Dienste überhaupt – Natürlich ist dieser tolle Service nicht umsonst. Die Preise für Netflix sind festgelegt und es gibt keinerlei Rabatt Aktionen oder Ähnliches. Mit ein Paar einfachen Tricks ist es aber möglich, Netflix günstiger

Weiterlesen »
Featured Image Netflix Kodi

Netflix über Kodi schauen 2021

Du nutzt den Mediaplayer Kodi, um deine Fotos und Videos zu verwalten oder Inhalte aus dem Internet abzuspielen? Dann wird dir sicher schon aufgefallen sein, dass ein wichtiger Dienst nicht mit Kodi läuft: Netflix. Du kannst Kodi zwar durch Plug-ins

Weiterlesen »
Featured Image Netflix VPN legal

Netflix mit VPN benutzen: Ist das legal?

Du hast schon fast alle Serien und Filme auf Netflix gesehen, die dich ansprechen? So geht es mir auch. Obwohl das Sortiment groß ist, hat man irgendwann einfach fast alles gesehen.  Mit einem VPN für Netflix kannst du allerdings dieses

Weiterlesen »

2 Kommentare zu „VPN für Netflix: So umgehst du das Geoblocking in 2021“

  1. Avatar

    Hallo Alexander,
    Ich habe deinen Artikel aufmerksam bei privacytutor.de gelesen.

    Bist du so nett mich kurz aufzuklären.

    1) Ich habe versucht bei NordVPN einen VPN-Vertrag zu schließen. Das ganze ist gescheitert angeblich, weil die FritzBox das Open VPN Client Protocol nicht unterstütz.

    Jetzt suche ein eine VPN-Anbieter bei dem Ich mit der Kabel-Vodafone-FritzBox von Deutschland aus Netflix und Prime Amazon von anderen Länder schauen kann.

    Kannst du mir bitte kurz helfen?
    Vielen Dank und viele Grüße

    1. Alexander Baetz

      Hi,

      freut mich, dass du dir meinen Artikel aufmerksam durchgelesen hast 🙂

      Meines Wissens ist die FritzBox nicht als VPN-Client benutzbar. Es gibt spezielle VPN-Router, die du dann Z.B. mit NordVPN oder ExpressVPN benutzen kannst. Meines Wissens ist das aber nicht mit der FritzBox möglich, sondern du brauchst einen speziellen VPN-Router. Mehr dazu zB in diesem Artikel: https://www.sonntagmorgen.com/vpn-router-heimnetzwerk/

      „Bei den Geräten von AVM gibt es im Standard keine Möglichkeit, einen VPN-Dienst zu nutzen. In diesem Fall habt ihr nur die Möglichkeit, einen zweiten Router zu nutzen, der hinter der Fritz!Box steht und die VPN-Verbindung zur Verfügung stellt.“

      Deutlich einfacher ist es, wenn du einen VPN-Anbieter einfach mit dem mitgelieferten Programm für Windows, Mac, Android, etc. benutzt. Dann wird der komplette Traffic deines Geräts verschlüsselt – allerdings nicht deines Netzwerks. Wenn es dir aber nur darum geht Netflix & Amazon Prime zu streamen sollte das ohne Probleme funktionieren.

      Es gibt die Möglichkeit deine FritzBox als VPN-Server zu benutzen. Das hat allerdings ganz andere Einsatzzwecke. Mehr dazu findest du in diesem Artikel: https://www.privacytutor.de/vpn/fritzbox-vpn/

      Ich hoffe das hilft dir weiter!

      Liebe Grüße
      Alex

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top
Unseren Testsieger gibt es aktuell 49% günstiger.