Geoblocking umgehen: So kannst du 2024 Ländersperren aushebeln

Werbehinweis: Links mit * können Provisions-Links sein. Mehr dazu erfährst du hier.

Ist dir das auch schon einmal passiert? Du willst einen Film oder eine Serie streamen und musst dabei feststellen, dass der Titel an deinem Standort gar nicht verfügbar ist? Dann hast du bereits Bekanntschaft mit dem Geoblocking gemacht. Es handelt sich dabei um eine Ländersperre, die deinen Zugang zu bestimmten Streaming-Inhalten blockiert. 

Mit einer VPN-Verbindung trickst du die Sperre einfach aus und schaust alle Filme und Serien, die dich interessieren. Ob du dabei in Deutschland oder im Ausland bist, spielt keine Rolle. Wie das geht und welche VPNs die besten sind, um das Geoblocking zu umgehen, erfährst du in diesem Artikel.

Kurz und knapp: Umgehe das Geoblocking mit ExpressVPN

  • Das Geoblocking ist eine Ländersperre, die verhindert, dass du bei Streaming-Diensten Inhalte schaust, die an deinem Standort nicht verfügbar sind.
  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Geoblocking zu umgehen. Am einfachsten klappt das mit einem VPN. 
  • Darüber verbindest du dich mit einem VPN-Server aus einem anderen Land, übernimmst die entsprechende IP-Adresse und greifst auf das länderspezifische Sortiment zu.
  • Meiner Erfahrung nach eignet sich ExpressVPN dafür am besten: Der Anbieter trickst das Geoblocking zuverlässig aus und funktioniert mit allen Streaming-Diensten und TV-Sendern.

Anleitung: Geoblocking umgehen mit einem VPN & Streamen

Die wohl einfachste Methode, Ländersperren zu umgehen, ist ein VPN. Dabei wird auf Knopfdruck deine IP-Adresse geändert und du kannst vorgeben, in einem anderen Land zu sein. Anhand von meinem Testsieger ExpressVPN zeige ich dir jetzt Schritt-für-Schritt, was du tun musst, um das Geoblocking von verschiedenen Streaming-Anbietern und Online-Diensten auszuhebeln.

Schritt 1: Schließe ein Abo von ExpressVPN ab

expressvpn preise 0723

Als Erstes brauchst du ein verlässliches VPN. Meine Empfehlung ist ExpressVPN der beste Anbieter für Streaming. Du meldest dich hier ganz einfach mit deiner E-Mail-Adresse an. Rufe dafür die Website des Dienstes auf und wähle einen Tarif aus. Alle Abos haben eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. So kannst du ExpressVPN einen Monat lang risikofrei testen und dich selbst überzeugen.

Schritt 2: Installiere das VPN auf deinen Geräten

expressvpn website download

Nun lädst du das VPN direkt von der Website oder im App Store herunter. Es gibt Anwendungen für viele Geräte. Die Einrichtung von ExpressVPN ist simpel und dauert nur wenige Minuten. Ein technisches Vorwissen brauchst du dafür nicht. 

Schritt 3: Verbinde dich mit einem VPN-Server

expressvpn serverliste

Du hast jetzt ein VPN installiert. Um Ländersperren umgehen zu können, musst du deine IP-Adresse ändern. Dafür startest du die App von ExpressVPN und navigierst in die Server-Liste. Hier wählst du einen Server einem Land deiner Wahl aus und verbindest dich mit einem Doppelklick. Deine IP-Adresse wird automatisch angepasst. 

Schritt 4: Umgehe das Geoblocking

phantastische tierwesen netflix japan

Sobald du mit einem VPN-Server verbunden bist, kannst du das Geoblocking von Netflix, deutschen TV-Sendern und vielen weiteren Diensten umgehen. Starte die jeweilige Anwendung und du wirst auf das entsprechende Ländersortiment weitergeleitet. Verbinde dich also zum Beispiel mit einem japanischen Server, dann kannst du Phantastische Tierwesen bei Netflix schauen. Beachte, dass die VPN-Verbindung dabei aktiv bleiben muss. 

Wie funktioniert Geoblocking & was ist das eigentlich?

Wenn du dich für Streaming interessierst, dann bist du sicher schon häufiger über den Begriff „Geoblocking“ gestolpert. Andere nennen es auch Ländersperre. Was es damit genau auf sich hat und wieso es diese Sperre überhaupt gibt, erkläre ich dir jetzt. 

Was ist Geoblocking?

Das Geoblocking ist eine technische Sperre, die verhindert, dass du auf bestimmte Inhalte im Internet zugreifst. Das lässt sich am einfachsten an einem Beispiel erklären: 

Im österreichischen Fernsehen werden kostenlos Sportereignisse im Fernsehen übertragen, die es hierzulande nur bei bezahlten Streaming-Diensten gibt. Möchtest du von Deutschland aus darauf zugreifen, ist das nicht möglich. Das Geoblocking setzt ein und dir wird nur eine Fehlermeldung angezeigt. 

Infografik Was ist Geoblocking

Aber woher weiß der TV-Sender aus Österreich, dass du den Titel nicht streamen darfst? Anhand deiner IP-Adresse wird erkannt, wo du dich aufhältst. In Deutschland hast du automatisch eine deutsche IP-Adresse. Greifst du damit dann auf den österreichischen Stream zu, wird er gesperrt. Nur Nutzer mit einer österreichischen IP-Adresse können ihn starten. 

bbc iplayer deutschland fehlermeldung
Auch in anderen Ländern setzt das Geoblocking ein – dein Zugriff wird technisch eingeschränkt.

Gleiches gilt in Deutschland. Dir werden aufgrund deiner deutschen IP-Adresse alle Inhalte angezeigt, die in Deutschland gezeigt werden dürfen. Allen anderen, die mit einer IP-Adresse aus dem Ausland deutsches Fernsehen streamen möchten, macht das Geoblocking einen Strich durch die Rechnung.

Deine IP-Adresse ist also entscheidend darüber, welches Sortiment dir angezeigt wird. Möchtest du das Geoblocking umgehen, musst du sie ändern. 

Warum gibt es diese Ländersperren?

Du fragst dich nun sicherlich, wieso es solche Sperren überhaupt gibt. Die Gründe dafür liegen in den Lizenzen.

Bevor ein TV-Sender oder Streaming-Dienst einen Inhalt zeigen darf, muss er erst einmal die Ausstrahlungsrechte dafür kaufen. Diese werden aber für jedes Land einzeln vergeben. 

So passiert es, dass ein Film in Deutschland gezeigt werden darf, aber nicht in den USA und andersherum. Deshalb findest du bei Netflix auch in jedem Land unterschiedliche Filme und Serien. 

netflix lizenzen
Nicht nur Netflix unterliegt dem kostenpflichtigen Erwerb von Ausstrahlungsrechten.

Verstoßen die Streaming-Anbieter oder TV-Sender gegen die Lizenzrechte, müssen sie eine Menge Geld bezahlen. Deshalb arbeiten sie mit dem Geoblocking, um eben nur die Inhalte in dem jeweiligen Land auszustrahlen, für das sie die Lizenzen gekauft haben.

Es gibt noch einen weiteren Grund für den Einsatz von Ländersperren: In Ländern, wie China, Russland oder Nordkorea wird das Internet stark kontrolliert und der Zugriff eingeschränkt. Mit denselben technischen Sperren soll verhindert werden, dass Bürger Nachrichten aus anderen Ländern lesen können oder sich mit Menschen im Ausland über die sozialen Medien austauschen. Das Geoblocking setzt dort die Zensur um. 

Wer ist vom Geoblocking betroffen?

Vom Geoblocking betroffen ist so gut wie jeder Internetnutzer. Eine Ländersperre begegnet dir im Alltag viel häufiger, als du vielleicht denkst. Nicht immer erhältst du dabei eine Fehlermeldung. 

Sehr oft bekommen wir als Nutzer gar nicht mit, wenn ein Dienst Inhalte sperrt. Wenn du Netflix oder Disney+ öffnest, siehst du das gewohnte Sortiment. Dass in anderen Ländern eventuell viel mehr Filme und Serien verfügbar sind, bemerkst du dabei garnicht. 

Ich habe eine Übersicht mit Inhalten und Diensten für dich erstellt, bei denen du auf das Geoblocking stößt: 

  • Streaming-Dienste: Fast alle Anbieter verwenden Geoblocking, darunter Netflix, Amazon Prime, Disney Plus, Paramount, Sky, Crunchyroll und viele mehr.
  • Regionale Streaming-Dienste: Einige Plattformen sind regional beschränkt. Den BBC iPlayer oder Hulu gibt es nur im Ausland. Von Deutschland aus hast du keinen Zugriff. 
  • Deutsche Livestreams: Viele Sender zeigen ihr Sortiment nur in Deutschland, unter anderem ARD & ZDF. Bist du im Ausland, wirst du mittels Geoblocking ausgesperrt.
  • Internationale TV-Sender: Viele TV-Sender empfängst du nur im Heimatland. Ausländisches Fernsehen in Deutschland zu streamen, ist nicht möglich. 

Kein Wunder also, dass so viele Menschen das Geoblocking umgehen wollen. Hebelst du Ländersperren aus, öffnen sich in der Streaming-Welt ganz neue Türen für dich.

3 Methoden, das Geoblocking (kostenlos) zu umgehen

Ich habe dir nun ausführlich erklärt, was es mit dem Geoblocking auf sich hat. Diese Ländersperre beim Streaming zu umgehen, hat zahlreiche Vorteile: 

Täuschst du in Deutschland einen anderen Standort vor, schaltest du neue Inhalte frei. Umgehst du im Ausland das Geoblocking, kannst du deine gewohnten Serien weiter streamen. 

Die einfachste Methode, das Geoblocking auszuschalten, ist die Nutzung eines VPNs. Wie schnell und einfach das geht, habe ich dir in meiner Anleitung zu Anfang des Artikels gezeigt. Du kannst eine Ländersperre aber auch ohne VPN umgehen. Welche drei Methoden es gibt, Geo-Restriktionen zu unterbinden, erfährst du jetzt. 

Geoblocking umgehen mit Proxy

Eine Möglichkeit, das Geoblocking zu umgehen, ist die Nutzung eines Proxy-Servers. Rufst du eine Webseite auf, wird normalerweise eine Verbindung von deinem Endgerät zu dem Server hergestellt, auf dem die Website liegt. Nutzt du ein Proxy, wird dieses quasi zwischen dich und den Server der Webseite geschaltet. 

Um mit einem Proxy das Geoblocking zu umgehen, öffnest du die Website des Proxy Anbieters und gibst hier dann den Link der eigentlichen Website ein, die du aufrufen möchtest. Dabei übernimmst du (wie bei einem VPN) die IP-Adresse des Servers. So kannst du die Ländersperre austricksen.

YouTube Proxy 4everproxy
Proxys sollen es dir ermöglichen, sicher und anonym zu surfen – das funktioniert nicht immer.

Du kannst dir ein Proxy wie einen Mittelsmann für deine Internetverbindung vorstellen. Der Vorteil ist, dass viele Proxys relativ schnell sind und laut meinen Recherchen oft auch über einen Zwischenspeicher verfügen: Greifst du auf eine Seite zu, für die gespeicherte Informationen vorliegen, dann werden die Inhalte deutlich schneller geladen.

Proxys sind in der Regel zudem gratis. Du kannst sie ohne festes Abo nutzen. Wenn du das Geoblocking kostenlos umgehen möchtest, dann bietet sich ein Proxy theoretisch dafür an. 

Kommen wir nun zu dem großen ABER. Im Vergleich zu VPN sind Proxys deutlich unsicherer. Die Verbindung zu einem Proxy-Server ist nicht verschlüsselt. Dein Datenverkehr wird dadurch also nicht geschützt, sondern kann theoretisch von außen eingesehen werden.

Unterschied zwischen VPN und Proxy

Mit einem Proxy kannst du also kein sicheres Online-Shopping betreiben, wenn du das Geoblocking umgehst und ein Proxy schützt dich auch nicht in fremden Netzwerken. Ein VPN hingegen kannst du in öffentlichen WLANs beruhigt nutzen und auch deine Zahlungsmethoden eingeben, wenn du Sachen im Internet günstiger kaufst.

Hinzu kommt, dass Proxy-Server häufig überlastet sind, weil einfach zu viele Nutzer gleichzeitig darauf zugreifen. Das ist ein großer Nachteil an kostenlosen Diensten. 

Möchtest du die geografischen Sperren umgehen, um dein Streaming-Angebot zu erweitern, kannst du es mit einem Proxy versuchen, nach meiner Erfahrung taugen die aber nichts.

Vorteile:

  • Verbirgt deine IP-Adresse
  • Schnell dank Zwischenspeicherung
  • Meistens kostenlos
  • Kein Download nötig 

Nachteile:

  • Keine Verschlüsselung
  • Umgeht das Geoblocking meistens nicht 
  • Oft überlastet

Geoblocking umgehen mit Smart DNS

Wenn du eine Ländersperre kostenlos umgehen möchtest, dann geht das auch mit Smart DNS. Auch mit dieser Methode kannst du virtuell deinen Standort ändern. Bekannte Anbieter sind etwa Unlocator oder Smartdnsproxy.

DNS steht dabei für Domain Name System. Surfst du online, dann verbindest du dich mit dem DNS-Server deines Internetproviders. Daran können Webseiten dann ablesen, in welchem Land du dich befindest. 

wie funktioniert dns

Verwendest du Smart-DNS, dann verbindest du dich mit einem DNS-Server und übernimmst dessen IP-Adresse. Rufst du dann eine Webseite auf, dann sieht der Betreiber nur noch die IP-Adresse des DNS-Servers. Gegebenenfalls musst du Smart DNS in den Einstellungen deines Gerätes erst aktivieren.

Bei einer Verbindung zu einem Smart DNS-Server musst du keine Geschwindigkeitsverluste in Kauf nehmen. Du kannst das Geoblocking mit Smart DNS auf den verschiedensten Geräte, z. B. deinem iPhone, umgehen. 

Es gibt aber auch einige Nachteile von Smart DNS. Zunächst wird deine Verbindung bei dem Vorgang nicht verschlüsselt. Smart DNS bietet dir somit keinen Vorteil für deine Sicherheit oder deine Privatsphäre. Hinzu kommt, dass Smart-DNS-Anwendungen immer nur mit bestimmten Webseiten funktionieren. Du musst vorab prüfen, ob ein Proxy überhaupt für die Dienste geeignet ist, die du streamen möchtest.

Es gibt sowohl kostenlos als auch kostenpflichtige Anbieter für Smart DNS. Laut meinen Recherchen sind viele kostenlose Dienste jedoch mit Vorsicht zu genießen. 

Vorteile:

  • Ändert virtuell deinen Standort
  • keine Geschwindigkeitseinbußen
  • Funktioniert mit fast allen Geräten und Betriebssystemen 

Nachteile:

  • Keine Verschlüsselung
  • Nur mit bestimmten Diensten kompatibel
  • Kostenlose Anbieter können gefährlich sein
  • Einrichtung kann kompliziert sein 

Geoblocking umgehen mit einem VPN

VPN-Dienste sind meiner Meinung nach die beste Wahl, wenn du Geoblocking ausschalten möchtest: Sie stellen die zuverlässigste und sicherste Option dar. Im Folgenden erkläre ich dir, nochmal etwas genauer, wo die Vorteile dieser Methode liegen. 

VPN steht für virtuelles privates Netzwerk. Hast du die Software installiert, werden dir verschiedene VPN-Server zur Verfügung gestellt, zu denen du eine Verbindung herstellen kannst. Diese VPN-Server können sich in den unterschiedlichsten Ländern befinden. 

Verbindest du dich mit einem VPN-Server, übernimmst du dabei automatisch die IP-Adresse, während deine eigene verborgen bleibt. Verwendest du das VPN beim Streamen, umgehst du damit die Ländersperren. Die Website, die du öffnest, kann nur noch die IP-Adresse (also den Standort) des VPN-Servers nachvollziehen. 

Infografik Mit einem VPN Geo-Restriktionen umgehen

Stellst du beispielsweise eine VPN-Verbindung in die USA her, dann schaltest du alle Filme und Serien frei, die eigentlich nur in den Staaten ausgestrahlt werden dürfen. Darunter auch amerikanische TV-Sender und Streaming-Dienste wie Hulu. 

Mit einem VPN kannst du auch einige Dienste im Ausland günstiger shoppen oder zu einem niedrigeren Tarif abschließen. Mit einer guten VPN-Software ist es zum Beispiel möglich,  Netflix im Ausland günstiger zu nutzen. 

Infografik Einsatzzwecke für ein VPN

Die Vorteile eines VPNs hören hier aber noch nicht auf. VPNs ermöglichen es dir nicht nur Ländersperren, sondern auch Netzwerksperren zu umgehen. Viele Arbeitgeber oder Unis sperren beispielsweise den Zugriff zu YouTube oder anderen Streaming-Plattformen. 

Auch Zensuren kannst du mit einem guten VPN aushebeln. Installiere vor deiner Abreise ein VPN und verbinde dich an deinem Reiseziel mit einem VPN-Server. Du kannst das Internet dort dann ohne Einschränkungen nutzen.

Dabei wird deine Verbindung auch noch verschlüsselt. Das heißt, von außen kann keiner mehr einsehen, welche Webseiten du aufrufst. Das sorgt für mehr Privatsphäre im Netz und Sicherheit beim Surfen. 

So schützt du dich mit einem VPN

Einige Anbieter können deine Internetgeschwindigkeit ausbremsen oder eine Gefahr für deine Privatsphäre darstellen. Hinzu kommt, dass nicht alle VPN-Dienste über eine entsprechende Leistung verfügen. Nicht jedes VPN ist in der Lage, das Geoblocking zu umgehen. Vor allem die kostenlosen Anbieter tun sich schwer damit. 

Es kommt sehr häufig vor, dass ein VPN oder Proxy nicht mit deinem Streaming-Anbieter funktioniert. Netflix, Amazon Prime und Co. blocken IP-Adressen, um das Umgehen der Ländersperren zu unterbinden. 

Greifen plötzlich zu viele User von ein und derselben IP-Adresse auf einen Streaming-Dienst zu, geht dieser davon aus, dass es sich um einen VPN-Server oder Proxyserver handelt. Folglich wird dann die IP-Adresse gesperrt. 

Deshalb spielt die Wahl des richtigen VPN-Anbieters eine große Rolle dabei, wie gut du die Sperren tatsächlich austricksen kannst. Welche VPNs ich dir empfehlen kann, um das Geoblocking zuverlässig zu umgehen, erfährst du zum Ende des Artikels.

Vorteile:

  • Verschleiert deine IP-Adresse
  • Verschlüsselt deine Verbindung 
  • Stark im Umgehen von Geoblocking
  • Schützt deine Privatsphäre
  • Schutz vor Hacker
  • Kann Netzwerksperren und Zensuren umgehen
  • Ist dank verschiedener Clients immer mit dabei 

Nachteile:

  • Einige Dienste bremsen deinen Speed aus
  • Meistens nicht kostenlos

Lässt sich Geoblocking legal ausschalten?

Du fragst dich jetzt sicherlich, ob es überhaupt legal ist, das Geoblocking zu umgehen. Schließlich werden die Ländersperren ja nicht ohne Grund eingerichtet. Bevor ich dir diese Frage beantworte, möchte ich vorab betonen, dass ich kein Anwalt bin, mich aber intensiv mit dem Thema Geoblocking und VPNs beschäftigt habe. 

Ich kann dir dazu folgendes sagen: an sich sind VPNs legal. Viele Menschen verwenden sie, um sich darüber mit Servern ihrer Uni oder ihres Arbeitgebers zu verbinden. Auch der private Einsatz ist erlaubt und im Alltag sehr praktisch.

Das Umgehen von Geoblocking ist in Deutschland hingegen eine rechtliche Grauzone. Du könntest damit eine 

„Urheberrechtsverletzung in Form einer illegalen Umgehung einer wirksamen technischen Schutzmaßnahme”

§ 95a Abs. 2 Satz 1 UrhG

begehen. Ob das Umgehen von Geoblocking strafbar ist, ist rechtlich gesehen aber nicht eindeutig festgelegt.

illegale streaming portale erkennen

Die Behörden und die Streaming-Dienste haben das Problem, dass sie ein solches Vergehen nur sehr schwer aufdecken können. Deshalb fokussieren sie sich darauf, die eigenen Schutzmaßnahmen auszuweiten, anstatt Nutzer zu verfolgen, die das Geoblocking austricksen. 

Begehst du online Straftaten, wie illegales Streaming, sieht das anders aus. VPNs und Proxys verschleiern zwar deine IP-Adresse, aber sie schützen nicht vor Strafverfolgung. Eine vollkommene Anonymität gewähren sie dir ebenfalls nicht, denn die gibt es im Netz einfach nicht. 

Die meisten VPN-Anbieter untersagen zudem die Verwendung von VPNs oder Proxy-Servern in ihren Nutzungsbedingungen. Deshalb wird dir auch eine Fehlermeldung angezeigt, sobald ein VPN erkannt wird. Es ist nach meiner Auffassung jedoch nicht mit weiteren Konsequenzen zu rechnen. 

Ländersperre umgehen: Regelung innerhalb der EU

Innerhalb der EU solltest du seit einigen Jahren eigentlich keine Schwierigkeiten mit der Geoblocking Verordnung haben. Dank der EU-Portabilitätsregel muss es dir ermöglicht werden, deine bezahlten Abos in allen Ländern der EU wie in deinem Heimatland zu nutzen. Und zwar unter den gleichen Bedingungen und ohne (!) Zusatzkosten. Ein Hoch auf diese Verordnung.

portabilitaetsverordnung

An einem Wochenende in Frankreich kannst du also deine Abos von Streaming-Diensten, wie Netflix oder Amazon Prime Video problemlos nutzen und auf deine gewohnten Inhalte zugreifen. Auch bezahlte TV-Streaming Sender wie RTL+ oder Joyn müssen dir die Inhalte im EU-Ausland freigeben. 

Bei einigen Diensten musst du erst eine bestimmte Einstellung vornehmen, bevor du Ländersperren im Ausland umgehen kannst. Das ist beispielsweise bei DAZN im Ausland der Fall: Du musst die Portabilität aktivieren. Bei MagentaTV wird die Auslandsnutzung vorab per Video Ident freigeschaltet. 

Schwierig wird es bei kostenlosen Angeboten, wie dem ZDF Livestream im Ausland. Da greift die Verordnung nicht, da es sich ja nicht um einen bezahlten Dienst handelt. Du brauchst auch für die Schweiz, Großbritannien oder die Türkei ein VPN, da diese Länder nicht Teil der EU ist. Sie werden von der Verordnung ausgeschlossen. 

Mit einem guten VPN schaffst du es aber, das Geoblocking zu umgehen und den deutschen TV-Stream freizuschalten, auch wenn du dich am anderen Ende der Welt befindest. 

Geoblocking von Netflix & Co. kostenlos umgehen

Ich kann mir vorstellen, dass du dir wünschst, das Geoblocking kostenlos zu umgehen. Das ist möglich, ich kann dir jedoch vorab sagen, dass du die beste Performance nur mit einem bezahlten VPN-Dienst erhältst. 

netflix vpn erkannt meldung
Erscheint diese Fehlermeldung, dann wurde dein VPN von Netflix erkannt und ist somit nutzlos für Streaming.

Welche Optionen du hast, Ländersperren gratis auszuhebeln und dabei noch einen guten Deal zu machen, zeige ich dir jetzt. 

Option 1: Free-Tarife nutzen

Du möchtest einen VPN-Dienst dauerhaft kostenlos nutzen und die Ländersperren bei Netflix und Amazon Prime Video austricksen? Dann kann ich dir direkt sagen, dass die Auswahl sehr gering ist. Ich rate dir davon ab, komplett kostenlose VPNs zu verwenden: Wenn der Betreiber kein Geschäftsmodell hat, dann könnten deine Daten das Produkt sein, mit dem er sein Geld verdient.

Die kostenlosen Tarife seriöser VPN-Anbieter sind da eine deutlich eine bessere Option. Wenn du ein gutes kostenloses VPN dauerhaft verwenden möchtest, dann empfehle ich dir ProtonVPN

protonvpn kostenloser tarif
ProtonVPN bietet meiner Meinung nach einen sehr guten kostenlosen Tarif.

Der Dienst aus der Schweiz ermöglicht es dir, deine IP-Adresse kostenlos zu verbergen. Dabei gibt es keine Einschränkungen in der Geräteauswahl. Du kannst den Free-Tarif zum Beispiel nutzen, um das Geoblocking kostenlos in Safari zu umgehen. Der Nachteil: Dir stehen nur wenige IP-Adressen zur Auswahl und du brauchst mindestens den Premium-Tarif, um mit ProtonVPN streamen zu können. 

Ein gutes kostenloses VPN für den Browser bietet CyberGhost. Du kannst sie beispielsweise mit Chrome nutzen und greifst dabei auf 8 Server in 4 Ländern zu. Diese sind meiner Erfahrung nach aber nicht für Streaming geeignet, verschlüsseln jedoch immerhin deine Verbindung. 

cyberghost kostenlos
CyberGhost gibt es kostenlos als Browser-Erweiterung. Leider ist die Anwendung sehr eingeschränkt.

Mit dem kostenlosen Tarif von Hide.me kannst du das Geoblocking kostenlos auf Windows, iOS oder in Firefox umgehen: Es ist nicht an eine Plattform gebunden und für Streaming geeignet. Dabei ist jedoch dein Datenvolumen auf 10 GB im Monat beschränkt und dir stehen nur Server in fünf Ländern zur Verfügung. 

Wie du siehst, sind kostenlose Tarife sehr häufig eingeschränkt und nicht für den dauerhaften und alltäglichen Gebrauch geeignet. Wenn du regelmäßig das Geoblocking umgehen möchtest, kommt diese Option weniger infrage.

Option 2: Testversionen buchen

Du kannst das Geoblocking auch mit den Testversionen von kostenpflichtigen Anbietern gratis umgehen. Bei ExpressVPN hast du beispielsweise die Möglichkeit, die Anwendung auf Smartphones sieben Tage lang kostenlos zu testen. Somit kannst du das Geoblocking kostenlos auf Android und Apple umgehen. 

expressvpn android testphase
Teste ExpressVPN sieben Tage lang kostenlos auf deinem Smartphone.

Das ist ideal, wenn du das VPN nur kurze Zeit verwenden möchtest. Im Rahmen meiner VPN-Studie habe ich allerdings herausgefunden, dass nur wenige VPN-Dienste eine solche Testphase anbieten. Was du bei den meisten Anbietern stattdessen findest, ist eine Geld-zurück-Garantie. 

Option 3: Geld-zurück-Garantie von kostenpflichtigen VPNs verwenden

Wenn du eine Ländersperre für eine etwas längere Zeit zuverlässig umgehen möchtest, ohne dass es dich etwas kostet, dann kannst du dafür die Geld-zurück-Garantie eines kostenpflichtigen VPNs nutzen. 

Die meisten Dienste, darunter auch ExpressVPN, NordVPN und CyberGhost, bieten dir diese Option: Du buchst ganz normal einen Tarif und nutzt den Dienst ohne Einschränkungen. Bevor die Geld-zurück-Garantie abläuft, kündigst du dein Abo und erhältst dein Geld zurück. Die meisten VPN-Anbieter räumen dir dafür 30 Tage ein. 

expressvpn geld zurueck garantie
Nutze das VPN einen Monat lang und erhalte dann dein Geld zurück.

Diese Option bietet sich ganz gut an, wenn du das Geoblocking bei einem kurzen Aufenthalt umgehen möchtest. Bedenke jedoch, dass diese Möglichkeit nur einmal pro Anbieter besteht. 

Die 3 besten VPN-Anbieter gegen die Ländersperren 

Du möchtest das Geoblocking ohne Probleme und Einschränkungen umgehen? Dann brauchst du ein starkes VPN, das die Ländersperren auch tatsächlich aushebeln kann. Einige Dienste, wie Netflix oder DAZN, haben sehr wirksame Sperren gegen VPNs eingerichtet – nur die wenigsten Dienste können diese bezwingen. 

Ich habe einen VPN Test durchgeführt und dabei über 40 verschiedene Anbieter geprüft. Welche drei Dienste mich am meisten überzeugen konnten, erfährst du jetzt.

Platz 1: ExpressVPN

ExpressVPN verschiedene Geräte

Günstigster Monats-Tarif: ca. 5,60 € (15 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
PrivacyTutor-Angebot: 3 Monate kostenlos
Unser Testbericht: ExpressVPN Test

ExpressVPN ist mein persönlicher Favorit: Das VPN umgeht das Geoblocking ohne Ausnahme. Dir werden mehrere Server in 94 Ländern angeboten. Damit kannst du dich virtuell in die unterschiedlichsten Länder tunneln und die Ländersperren der halben Welt umgehen. 

Du kannst ExpressVPN also beispielsweise als VPN für Schweden nutzen, Serien aus den USA streamen oder in Deutschland TV aus Australien empfangen. Mit diesem VPN-Dienst verbirgst du deine IP-Adresse immer zuverlässig. 

Gleichzeitig hast du auch im Ausland immer die Möglichkeit, eine deutsche IP-Adresse zu simulieren und so die Ländersperren von Deutschland zu umgehen. 

Meiner Erfahrung nach ist ExpressVPN das beste VPN für Netflix und Streaming allgemein. Mit dem VPN kannst du die Sperren von den folgenden Streaming-Diensten erfolgreich aushebeln: 

  • Amazon
  • ARD
  • ZDF
  • ORF
  • SRF
  • Hulu
  • Zattoo
  • RTL+
  • BBC iPlayer
  • DAZN
  • und weitere 

Mein ExpressVPN Test hat auch gezeigt, dass das Streaming mit den schnellen Übertragungsraten echt gut funktioniert. Es gibt keine Unterbrechungen oder Verzögerungen. 

Praktischerweise gibt es auch Clients für die verschiedensten Geräte, wie PCs, Smartphones oder Smart-TVs. Die Bedienung der einzelnen Apps ist simpel. Auch wenn du noch nie ein VPN genutzt hast, findest du dich schnell zurecht. Falls nicht, kannst du dich auch immer an den Kundensupport wenden. Dieser ist meiner Erfahrung nach sehr hilfreich und engagiert. 

expressvpn server uk
Bei ExpressVPN findest du in fast jedem Land gleich mehrere VPN-Standorte.

Der Dienst gilt außerdem als sehr sicher – Datenschutz wird hier Großgeschrieben. Allgemein kann ich sagen, dass ich mit ExpressVPN nur gute Erfahrungen gemacht habe. Darum ist der Anbieter auch mein Gesamtsieger und eignet sich nicht nur, um Geoblocking zu umgehen. 

Das Jahresabo von ExpressVPN bekommst du derzeit für ca. 6,18 Euro im Monat. Es gibt dabei eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie. So kannst du für eine Zeit lang das Geoblocking von Netflix und Co. auch kostenlos umgehen und dann von ExpressVPN dein Geld zurückerhalten

Platz 2: NordVPN

NordVPN Logo

Günstigster Monats-Tarif: 3,49 € (24 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
Website: www.nordvpn.com
Unser Testbericht: NordVPN Test

NordVPN belegt den zweiten Platz in meinem Ranking der besten VPNs zum Umgehen von Geoblocking. Bei diesem Anbieter handelt es sich um meinen persönlichen Preis-Leistungs-Sieger. 

Die gute Benutzeroberfläche ermöglicht eine schnelle und intuitive Bedienung. Hinzu kommen zahlreiche, nützliche Funktionen, eine große Serverauswahl sowie Clients für die unterschiedlichsten Geräte.

NordVPN verbindet android
Die Clients für Android sind übersichtlich und schnell.

Mit NordVPN kannst du beispielsweise das Geoblocking auf deinem Handy umgehen: Es gibt Clients für Android, Apple und viele mehr. Du kannst das Geoblocking auch direkt in Firefox oder Chrome umgehen – mit NordVPN hast du alle Möglichkeiten.

Theoretisch kannst du das VPN auch direkt auf deinem Router installieren: Leider kannst du das Geoblocking auf der FRITZ!Box aber nicht umgehen. Dieser Router wird nämlich nur von den wenigsten VPNs unterstützt. 

nordvpn geraete
Du kannst NordVPN auf den verschiedensten Geräten verwenden.

Im Umgehen von Geoblocking ist der Dienst meiner Erfahrung nach zuverlässig. Ich konnte in meinem Test mit NordVPN die verschiedensten Streaming-Dienste freischalten:

  • Netflix
  • Amazon Video
  • ORF Live
  • SRF Live
  • Hulu
  • ARD
  • ZDF
  • Zattoo
  • RTL+
  • BBC iPlayer

Leider musste ich hin und wieder kleine Geschwindigkeitseinbrüche feststellen, während ich mit NordVPN verbunden war. Die waren aber so gering, dass du es im Alltag vermutlich gar nicht spüren wirst. Der Stream lief in den meisten Fällen trotzdem flüssig und ohne Verzögerungen.

Der Anbieter sitzt auf Panama – dort müssen die Nutzerdaten nicht gespeichert werden. Das ist für den Schutz deiner Privatsphäre ein großer Vorteil. 

Der günstigste Tarif von NordVPN kostet dich 3,49 Euro (2 Jahresabo) und es gibt eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie. Damit testet du den Dienst kostenlos und ohne Risiko. 

Platz 3: CyberGhost

CyberGhost Logo

Günstigster Monats-Tarif: 2,03 € (28 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 45 Tage
Website: www.cyberghostvpn.com

Auf dem dritten Platz steht CyberGhost. Es handelt sich dabei um das meiner Meinung nach beste deutsche VPN

Der Dienst wurde in Deutschland entwickelt, hat viele Funktionen wie einen automatischen Kill-Switch und spezielle Streaming-Server. Damit klappt es in der Regel noch besser, das Geoblocking zu umgehen.

In meinem CyberGhost Test ist mir aufgefallen, dass das VPN Clients für die verschiedensten Geräte bietet: Dazu zählen Smartphones, PCs, Tablets, Laptops und viele weitere.

cyberghost clients
CyberGhost bietet extrem viele Clients für die verschiedensten Geräte.

Außerdem ist mir hier das schöne Benutzerinterface aufgefallen. Die Nutzung der Apps ist einfach und intuitiv. Auch als Einsteiger solltest du mit der Bedienung von diesem VPN keine Probleme haben. Nur ein Klick genügt und du kannst das Geoblocking umgehen.

Was das Streaming betrifft, empfinde ich CyberGhost als sehr zuverlässig. Allerdings muss ich dazu sagen, dass CyberGhost nicht von allen Webseiten auf Anhieb die Sperren umgehen kann. Womit es auf jeden Fall keine Probleme gibt, sind die folgenden Streaming-Dienste: 

  • Netflix
  • Amazon Prime Video
  • ORF

Die Streaming-Dienste, die am schwersten zu knacken sind, wenn es darum geht, die Ländersperren zu umgehen, werden mit CyberGhost mühelos ausgetrickst. Bei SRF, RTL+ und dem BBC iPlayer hat der Anbieter hin und wieder Probleme. 

Du hast dann jedoch die Möglichkeit, dich an den Support von CyberGhost zu wenden – dieser kann dir Server empfehlen, die besonders gut funktionieren. Dazu zählen auch die speziellen Streaming-Server, die so optimiert sind, dass sie besonders schnell und gut getarnt sind. Diese funktionieren nach meiner Erfahrung einwandfrei. 

cyberghost server crunchyroll
Einige Server von CyberGhost sind für spezielle Streaming-Dienste optimiert.

Dafür ist der Preis von 2,11 Euro (2 Jahre und 3 Monate) vergleichsweise günstig und es gibt sogar eine 45 Tage Geld-zurück-Garantie. Teste den Dienst also selbst aus und umgehe das Geoblocking von deinen Lieblings-Diensten.

Fazit: Geoblocking umgehen per VPN, Proxy-Server oder Smart DNS

Meiner Erfahrung nach lässt sich das Geoblocking am einfachsten umgehen, indem du ein VPN verwendest: Es schaltet die gewünschten Inhalte frei, verschlüsselt dabei deine Verbindung und ermöglicht es dir, Filme und Serien aus anderen Ländern, wann immer und wo immer du bist, zu streamen.

Ich rate dir davon ab, das Geoblocking ohne VPN zu umgehen: Proxy-Server und Smart DNS schaffen dies zwar auch, bieten dir aber keine Verschlüsselung deiner Verbindung. Deshalb sind VPNs für mich die beste Wahl. Du musst allerdings darauf achten, ein starkes VPN zu wählen, denn nicht alle schaffen es, die Sperren zu umgehen. 

Unter allen getesteten Diensten hat ExpressVPN am besten abgeschnitten: Der Dienst kann Ländersperren aushebeln und deinen Standort zu den verschiedensten Orten ändern. Dabei ist er schnell, zuverlässig und sicher.

Wie sind deine Erfahrungen mit dem Umgehen von Geoblocking? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar! 😉

FAQ: Umgehung von Geoblocking 

Was ist der Sinn von Geoblocking?

Der Sinn von Geoblocking ist, dass Nutzer nur die Inhalte abspielen können, die an ihrem aktuellen Standort gezeigt werden dürfen. Streaming-Dienste haben oftmals regionale Ausstrahlungsrechte. Zeigen sie die Streams außerhalb des Landes, können Strafen drohen. Darum gibt es das Geoblocking. 

Warum gibt es bei ARD Geoblocking?

Es gibt bei ARD Geoblocking, da der Sender seine Inhalte nur innerhalb von Deutschland ausstrahlen darf. Wenn du dich in Österreich, den USA oder Australien befindest, kannst du keinerlei Inhalte bei ARD abspielen: Das Geoblocking wird eingesetzt, um dich im Ausland von den Streams auszusperren.

Warum Geoblocking trotz VPN?

Wenn das Geoblocking trotz VPN deinen Zugriff auf einen Dienst beschränkt, dann wurde deine VPN-Verbindung erkannt. Es kann sein, dass deine IP-Adresse nicht zuverlässig verborgen wird. Dadurch schaltet sich das Geoblocking dann an, wenn du auf den Inhalt nicht zugreifen darfst. In diesem Fall solltest du zu einem anderen Anbieter wechseln, der zuverlässiger ist. 

Kann man mit einem VPN zurückverfolgt werden?

Ja, theoretisch kann man mit einem VPN zurückverfolgt werden. Das ist zwar sehr schwierig und unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Als Internetnutzer solltest du immer im Hinterkopf behalten, dass es online keine hundertprozentige Anonymität geben kann. Liegt eine Straftat vor, werden die Behörden trotz deiner VPN-Verbindung versuchen, dich zu identifizieren. 

Wie kann ich die Ländersperre bei YouTube umgehen?

Du kannst die Ländersperre bei YouTube mit einem VPN umgehen. Dafür verbindest du dich mit einem Server aus einem anderen Land und übernimmst automatisch die IP-Adresse. Du tunnelst dich also einfach virtuell in ein Land, in dem der gewünschte Inhalt verfügbar ist und kannst ihn dann abspielen. 

Wie kann ich Videos anschauen, die in Deutschland nicht verfügbar sind?

Du kannst Videos anschauen, die in Deutschland nicht verfügbar sind, indem du deinen Standort mit einem VPN änderst und so das Geoblocking umgehst. Darüber baust du eine Verbindung mit einem Server aus dem Ausland auf und schaltest die verschiedensten Videos frei. 

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis

Unser Testsieger

  • Testsieger aus fast 40 Anbietern
  • Bestes VPN für Streaming
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Server in 105 Länder

Ähnliche Artikel

2 Antworten

  1. Hallo Alexander , ich habe auch Express VPN , war immer zufrieden , aber jetzt nicht mehr , erst wurden die SRF SENDER geblockt und seit dem 15 Oktober RTL , NTV,, Vox usw. Habe Kontakt mit Express VPN aufgenommen aber sie konnten mir nicht helfen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ExpressVPN Angebot

PrivacyTutor-Leser erhalten bei ExpressVPN aktuell 3 Monate kostenlos*.