VPN Vorteile: Aus diesen 6 Gründen lohnt sich ein VPN 2022

VPNs werden immer beliebter und sind vor allem seit der Corona-Pandemie immer mehr im Kommen. Vielleicht kennst du auch den ein oder anderen Freund, der ein VPN nutzt oder hast kürzlich einen Werbespot oder eine Werbeanzeige von einem VPN-Anbieter gesehen. Das ist kein Wunder, denn die Liste der VPN Vorteile ist lang.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

In diesem Artikel erkläre ich dir zunächst, was ein VPN ist und wie es funktioniert. Anschließend präsentiere ich dir sechs überzeugende Vorteile, wieso sich die Nutzung eines VPNs auch für dich lohnt. Zum Schluss stelle ich dir noch die meiner Erfahrung nach besten Anbieter vor. 

Kurz und knapp: VPNs bieten für jeden Internetnutzer zahlreiche Vorteile

VPNs bieten dir nicht nur den einen Vorteil, diese Dienste sind in vielerlei Hinsicht nützlich. Das Wichtigste ist, dass sie deine Sicherheit deutlich erhöhen, wenn du im Netz unterwegs bist. Dadurch wirst du vor Hackerangriffen und Datenklau geschützt, während deine Privatsphäre verborgen bleibt.

Hinzu kommt, dass du mit einem VPN Ländersperren und Zensuren umgehst. Du kannst neue Inhalte bei Netflix freischalten und deutsches TV überall auf der Welt streamen. Beim Online Gaming erhältst du Zugriff auf andere Server oder kannst sogar Spiele zocken, die in Deutschland noch gar nicht verfügbar sind. In meinem Test konnte ExpressVPN alle VPN Vorteile freischalten.

Warum ein VPN nutzen? Die Funktionsweise auf einen Blick

Vielen Menschen sind VPNs ein Begriff – was sich genau dahinter verbirgt, wissen aber nur die wenigsten. VPN steht für virtuelles privates Netzwerk. Es handelt sich dabei um eine Anwendung, die du auf deinem Smartphone, PC oder einem anderen, internetfähigen Endgerät deiner Wahl installierst. Darüber kannst du dich dann mit einem VPN-Server verbinden.

Virtuell meint, dass du dich mit einem Netzwerk nicht physisch verbindest. Du legst keine Kabel durch deine Wohnung, sondern verbindest dich virtuell mit dem Netzwerk. 

Infografik Wie funktioniert ein Virtual Private Network?

Deine Verbindung ist dabei privat. Deine Daten werden durch einen sogenannten VPN-Tunnel transportiert. Am Eingang werden die Informationen verschlüsselt und erst am Ausgang wieder entschlüsselt. Das macht die Kommunikation im Netz besonders sicher.

Gleichzeitig übernimmst du auch die IP-Adresse des Servers und verschleierst deine eigene. Welche Vorteile dir die Verschlüsselung, die neue IP-Adresse und der Zwischenstopp beim VPN-Server bieten, stelle ich dir in den folgenden Kapiteln vor. 

VPN Vorteil 1: Sicherheit erhöhen & Privatsphäre schützen

Einer der größten VPN Vorteile: Es ermöglicht dir, sicherer im Netz zu surfen. Wie du oben bereits erfahren hast, werden deine Daten durch die VPN-Verbindung verschlüsselt von A nach B transportiert.

Das macht es für Hacker deutlich schwieriger, deine Daten zu stehlen. Nehmen wir dafür ein einfaches Beispiel: Du erhältst eine E-Mail von deiner Bank. In dieser steht, dass du deine Daten aktualisieren sollst und dich dafür in dein Konto einloggen sollst. 

Praktischerweise enthält die Mail auch gleich einen Link zu deiner Bank. Du gibst deine Daten ein – eigentlich ist dies aber gar nicht die Seite deiner Bank, sondern eine Fake-Website, der von Hackern angelegt wurde.

So schützt du dich mit einem VPN

Diese erhalten so alle Informationen, die sie brauchen, um dein Konto zu nutzen. Dadurch kann ein immenser Schaden entstehen. Bist du mit einem VPN-Server verbunden, sieht die Lage anders aus. Deine Kommunikation ist verschlüsselt und deine Daten befinden sich in einem blickdichten Tunnel. Dass deine Daten dabei gestohlen werden, ist sehr unwahrscheinlich.

Es ergibt sich zudem ein weiterer Vorteil: Bist du mit einem VPN-Server verbunden, übernimmst du dessen IP-Adresse, sodass deine eigene verborgen bleibt. Dadurch sind deine Online-Aktivitäten nicht zu dir zurückverfolgbar. Auch dein echter Standort bleibt dadurch geschützt.

Das ist natürlich kein Freifahrtschein für illegale Aktivitäten, aber die eigene Identität online zu schützen, ist für viele Menschen wichtig. Identitätsdiebstahl ist ein immer größer werdendes Problem, vor dem sich jeder Internetnutzer schützen sollte. Auch das ungestörte Datensammeln von großen Unternehmen (GAFAM) ist ein Aspekt, vor dem sich immer mehr schützen möchten und auch sollten. 

VPN Vorteil 2: Öffentliche Netzwerke sicherer nutzen

Öffentliche WLAN Netzwerke mögen zwar praktisch sein – sie stellen gleichzeitig aber eine Gefahr für deine Sicherheit dar. Das liegt daran, dass sie häufig nicht richtig geschützt sind. Die Betreiber von Restaurants, Hotels oder Einkaufszentren sind in der Regel keine Experten in Sachen Online-Sicherheit. Deshalb liegt es an dir, dich zu schützen.

Dass öffentliche Netzwerke oft unsicher sind, wissen auch Hacker. Es ist somit kein Wunder, dass diese häufig als ein Knackpunkt für einen Angriff genutzt werden. Der Datendiebstahl bleibt dabei häufig unbemerkt. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

Auch hier ist ein VPN für deine Sicherheit Gold wert. Möchtest du beispielsweise von unterwegs aus Online-Banking nutzen und dafür ein öffentliches Netzwerk nutzen, solltest du unbedingt ein VPN nutzen. 

Dieses verschlüsselt die Kommunikation und verhindert, dass Hacker deine Daten abfangen. Das ist beispielsweise bei einem Man-in-the-Middle-Angriff der Fall. Dabei schalten sich Kriminelle zwischen dich und dem Server, den du erreichen möchtest. Sie fangen dann unbemerkt deine Daten ab. Installiere daher ein VPN auch auf deinem Handy und genieße den Vorteil, auch öffentliche Netzwerke sicher nutzen zu können. 

VPN Vorteil 3: Zugriff auf berufliche & private Netzwerke

Eine VPN-Verbindung hat den Vorteil, dass du dich mit ihr in verschiedene Netzwerke einklinken kannst. Und die können sich überall auf der Welt befinden.

Das ist beispielsweise dann praktisch, wenn du Zuhause ein Smart Home System hast. Dieses kannst du nur steuern, wenn du mit dem Netzwerk verbunden bist. Im Urlaub könntest du dann eigentlich nicht darauf zugreifen. 

Infografik Mit einem VPN Zugriff auf's berufliche Netzwerk

Mit einem VPN ist dir dies aber möglich: Du verbindest dich von überall auf der Welt mit deinem Netzwerk und kannst es dann steuern. Somit ist es auch vom Urlaub möglich, den Garten zu bewässern, oder den Staubsauger fahren zu lassen.

Auch im beruflichen Kontext bietet dir ein VPN Vorteile. Du kannst mit dieser Software auf dein Firmennetzwerk zugreifen oder durch die Uni Bibliothek stöbern. 

VPN Vorteil 4: Ländersperren bei Netflix & Co. umgehen

Ein VPN bietet dir große Vorteile für das Streaming. Du hast vielleicht schon einmal davon gehört, dass Streaming-Dienste für jedes Land ein eigenes Sortiment haben. Die Titel, die du in Deutschland schauen kannst, sind an anderen Standorten möglicherweise nicht verfügbar und umgekehrt. Die Ländersperre stellt dich gleich vor zwei Probleme:

  • Du kannst einige Filme und Serien in Deutschland nicht schauen.
  • Du kannst deutsche Livestreams und Streaming-Inhalte im Ausland nicht schauen.

Das liegt an den Lizenzrechten. Da diese für jedes Land einzeln vergeben werden, gibt es häufig einen richtigen Flickenteppich, wo die einzelnen Titel verfügbar sind. 

netflix lucifer deutschland
Lucifer ist bei Netflix zum Beispiel in 37 Ländern verfügbar: In Deutschland fehlt die Serie allerdings im Sortiment.

Entscheidend dabei ist eines: deine IP-Adresse. Öffnest du beispielsweise Netflix, dann wird anhand dieser erkannt, wo du dich befindest. Bist du beispielsweise in Berlin oder Stuttgart, dann hast du automatisch eine deutsche IP-Adresse. Netflix zeigt dir dann automatisch alle Inhalte an, die in Deutschland verfügbar sind.

Möchtest du nun aber einen Film oder eine Serie schauen, die zum Beispiel nur in den USA verfügbar ist, dann brauchst du ein VPN, um deine IP-Adresse zu ändern.

Lucifer alle staffeln netflix usa
Sobald ein VPN eingeschaltet ist, kannst du Lucifer auch in Deutschland auf Netflix streamen.

Das geht ganz leicht: Öffne dein VPN und verbinde dich mit einem Server aus den USA. Du übernimmst automatisch die amerikanische IP-Adresse. Wenn du dann Netflix startest, denkt die App, dass du in den USA bist. Dir wird folglich das amerikanische Sortiment angezeigt und du kannst alle Titel streamen, die dir gefallen. 

zdf livestream ausland 1
Das ZDF erklärt auf seiner Website selbst, dass der Livestream aus rechtlichen Gründen nur in Deutschland verfügbar ist.

Ein VPN bietet nicht nur für Netflix Vorteile, sondern auch für andere Streaming-Dienste wie Amazon Prime Video, DAZN und viele mehr. Dazu zählen auch Livestreams, zum Beispiel von ARD und ZDF. Bist du im Ausland, kannst du diese nicht nutzen, um zum Beispiel Fußball zu schauen. Auch dabei hilft ein VPN: Du verbindest dich dann einfach mit einem Server aus Deutschland. 

Meine Erfahrung mit VPN-Anbietern zeigt allerdings auch, dass bei Weitem nicht alle Dienste in der Lage sind, die Ländersperren zu umgehen. Welche Dienste zuverlässig sind und wie du das Umgehen des Geoblockings genau angehst, erfährst du in dem folgenden Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

VPN Vorteil 5: Neue Spiele freischalten

Du zockst gerne online? Dann profitierst du ebenfalls mit einem VPN. Du hast unter anderem die Möglichkeit, Spiele herunterzuladen, die in Deutschland (noch) nicht verfügbar sind. Dafür verbindest du dich einfach mit einem VPN-Server aus einem anderen Land, in dem es das Spiel bereits gibt und der Download ist möglich.

VPNs können aber auch innerhalb eines Games vorteilhaft sein. Bei Online-Spielen kann es abends ganz schön voll werden. Nach Feierabend loggen sich viele Spieler ein, sodass die Server schnell mal überlasten. Auch dein Internetanbieter kann mit einer Bandbreitendrosselung dafür sorgen, dass dein Zocker-Erlebnis zum Reinfall wird. Ein gutes Beispiel dafür ist Warzone. Überlastete Server und übermotivierte Spieler können dir dein Gaming ganz schön vermiesen. 

expressvpn gaming
ExpressVPN fasst für dich zusammen, welche Vorteile ein VPN für Gaming dir bietet.

Mit einem VPN umgehst du diese Stoßzeiten: Verbinde dich einfach mit einem Server aus einem Land, in dem gerade nachts oder früher Morgen ist. Hier sind vermutlich weniger Spieler online und du kannst in Ruhe spielen. Ein VPN schützt dich übrigens auch vor DDoS Attacken, die besonders häufig Gamer treffen.

Die meisten VPN-Anbieter bieten ausgereifte Clients für Spielekonsolen. Du kannst sie dann direkt auf deiner PlayStation oder deiner Xbox nutzen. Ein besonderer Vorteil ist es, ein VPN auf einer FRITZ!Box zu installieren. Alle Geräte, die du mit dem Netzwerk verbindest, werden dann automatisch getunnelt. 

So kannst du nicht nur deinen PC beim Gaming schützen, sondern gleichzeitig auch deine anderen Geräte. Ich habe für dich eine Liste mit FRITZ!Box VPNs zusammengestellt.

VPN Vorteil 6: Zensuren umgehen

In Deutschland kennen wir es nicht anders: Wir haben einen freien Zugang zum Internet und auch regierungskritische Seiten können aufgerufen werden. Das ist nicht in allen Ländern der Welt der Fall. Es gibt leider auch Staaten, in denen das Internet zensiert wird. Dazu zählen beispielsweise:

  • China
  • Myanmar
  • Iran
  • Vietnam
  • Tunesien
  • Kuba
  • Israel
  • Russland
  • Nordkorea

Reist du in eines dieser Länder, kann es durchaus sein, dass du auf vieles verzichten musst. Ein besonders heißes Thema sind die sozialen Medien: Diese werden in vielen der oben genannten Länder komplett gesperrt. 

In China sind zum Beispiel alle Dienste von Google und Meta (Facebook) verboten. Kurz deine Mails über Google Mail checken oder deinen Freunden ein Bild bei WhatsApp schicken, geht dann also nicht.

nordvpn zensur 1
NordVPN stellt auf seiner Website einige Dienste vor, die häufig von Zensuren betroffen sind.

Ein VPN ist sinnvoll, wenn du diese Zensur umgehen möchtest. Dafür musst du den Dienst aber unbedingt vor dem Antritt deiner Reise herunterladen. Bist du bereits in Russland, China oder Vietnam, dann kannst du ein VPN womöglich nicht mehr installieren, da auch die Webseiten der Betreiber gesperrt werden. 

Bist du mit einem VPN-Server verbunden, dann verschleierst du deine IP-Adresse und profitierst davon, dass von außen nicht eingesehen werden kann, welche Inhalte du aufrufst. Deine Kommunikation kann weder von der Regierung noch von deinem Internetbetreiber eingesehen werden. Und was sie nicht sehen, können sie auch nicht zensieren. 

Hat ein VPN auch Nachteile?

Auch, wenn ich ein Fan von VPNs bin, möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten, dass es auch einige negative Aspekte geben kann. Ich habe diese für dich zusammengefasst:

  1. Vertrauen: Dein kompletter Internetverkehr wird über den VPN-Dienst abgewickelt. Du solltest dem Betreiber also voll und ganz vertrauen können. Im nächsten Kapitel findest du drei Empfehlungen von mir.
  2. Geschwindigkeitseinbußen: Manche Dienste bremsen deine Leitung aus. Du verlierst einiges an Geschwindigkeit und kannst womöglich nicht mehr streamen oder an Online Games teilnehmen.
  3. Verdacht: Angeblich stufen einige Behörden es als verdächtig ein, wenn Nutzer ein VPN verwenden. Dazu konnte ich jedoch keine Beweise finden. Ich persönlich habe auch noch keine negativen Erfahrungen gemacht, weil solch eine Software verwende.
  4. Verbot: VPNs sind bei einigen Diensten (z.B. Netflix) laut den Nutzungsbedingungen verboten. Werden sie erkannt, dann kannst du geblockt werden. Ernsthafte Konsequenzen drohen, soweit ich weiß, aber nicht. 

Diese vier Nachteile stehen jedoch sechs stichhaltigen Vorteilen gegenüber. Letztendlich entscheidet jeder Internetnutzer selbst, ob er ein VPN verwenden möchte oder nicht. 

Ich persönlich empfehle es dir aber: Im Internet warten zahlreiche Bedrohungen auf dich, vor denen dich ein VPN schützt. Datenklau, Phishing und Identitätsdiebstahl sind nur drei Beispiele dafür. 

Infografik Warum garantiert ein VPN keine Anonymität?

Bedenke jedoch, dass auch ein VPN dir keine vollkommene Anonymität bieten kann. Es hilft dir zwar, deinen eigentlichen Standort zu verschleiern und neugierige Webseitenbetreiber können auch nicht länger sehen, was du so treibst, eine 100%ige Anonymität kannst du im Netz aber niemals erreichen. 

Meine Empfehlung: Die besten VPNs mit allen Vorteilen

Du siehst: VPNs sind leicht zu bedienen und bieten dir eine Menge Vorteile. Die einzige Herausforderung besteht darin, einen guten Anbieter zu finden. Nicht alle sind vertrauenswürdig und überzeugen mit einer guten Leistung. Ich habe deshalb einen VPN Test durchgeführt und mir ca. 30 verschiedene Dienste angeschaut. Meine drei Favoriten stelle ich dir nun vor.

Platz 1: ExpressVPN

ExpressVPN verschiedene Geräte

Günstigster Monats-Tarif: ca. 5,60€ (15 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
PrivacyTutor-Angebot: 3 Monate kostenlos
Unser Testbericht: ExpressVPN Test

Unter allen getesteten VPNs ist ExpressVPN mein Favorit. Der Anbieter verwendet die modernsten Protokolle, um deine Verbindung zu sichern. Neben OpenVPN kommt mit Lightway auch ein selbst entwickeltes Protokoll zum Einsatz. Sie sorgen dafür, dass deine Daten sicher verschlüsselt und nicht abgefangen werden können. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

Ich habe zudem einen IP-Adressen-, DNS-, Torrent-IP- und WebRTC-Test gemacht, den ExpressVPN problemlos bestanden hat. Möchtest du mit dem VPN also deine Privatsphäre schützen und deine IP-Adresse verbergen, funktioniert dies meiner Erfahrung nach ohne Probleme. 

In meinem ExpressVPN Test habe ich mir natürlich auch angeschaut, wie gut du mit dem VPN das Geoblocking umgehen kannst. Ich konnte die verschiedensten Streaming-Dienste und Livestreams ohne Probleme nutzen. ExpressVPN ist meiner Meinung nach das beste VPN für Netflix. Du kannst es außerdem auch verwenden, um Zensuren zu umgehen. 

Hulu Stream VPN
ExpressVPN eignet sich wunderbar für Streaming. Mit ihm kannst du auch ausländische Streaming-Dienste wie Hulu nutzen.

Damit ist ExpressVPN mein Gesamtsieger, den ich dir wärmsten empfehle. Der günstigste Tarif läuft 15 Monate und kostet dich im Monat ca. 5,60 Euro. Dabei hast du eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie

Platz 2: NordVPN

NordVPN Logo

Günstigster Monats-Tarif: 3,15€ (24 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
Website: www.nordvpn.com
Unser Testbericht: NordVPN Test

Auch NordVPN konnte in meinem Test überzeugen. Die Sicherheit habe ich mir ganz genau angeschaut. Das VPN hat meinen IP-Adressen-, DNS-, Torrent-IP- und WebRTC-Test ebenfalls bestanden. Mir ist zudem positiv aufgefallen, dass OpenVPN verwendet wird und mit dem selbst entwickelten Protokoll NordLynx kombiniert wird.

Das Streaming mit NordVPN habe ich ebenfalls getestet. Ich konnte die verschiedensten Dienste nutzen und ohne Probleme streamen. Das gilt sowohl für Netflix, Amazon Prime Video und Co. als auch für die Livestreams von ARD und ZDF. Dank der schnellen Geschwindigkeit kannst du das VPN auch gut für Gaming nutzen.

nordvpn serverauswahl
NordVPN eignet sich gut für Streaming, die Oberfläche gefällt mir persönlich aber nicht so gut.

NordVPN ist mir zudem mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis aufgefallen. Der günstigste Tarif läuft 24 Monate und kostet 2,97 Euro im Monat. Du hast darüber hinaus sogar noch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Platz 3: CyberGhost

CyberGhost Logo

Günstigster Monats-Tarif: 2,00€ (39 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 45 Tage
Website: www.cyberghostvpn.com

CyberGhost landet in meinem Ranking auf dem dritten Platz. Die Sicherheit ist bei dem Anbieter ebenfalls überzeugend. Mein IP-Adressen-, DNS-, Torrent-IP- und WebRTC-Test hat dieses VPN ebenso bestanden. Bei CyberGhost kommen die Protokolle OpenVPN und WireGuard zum Einsatz, um deine Verbindung zu sichern. Das ist optimal. 

youtube premium argentinien cyberghost
Auch mit CyberGhost kannst du das Geoblocking umgehen und gewisse Tarife günstiger buchen.

In puncto Streaming steht CyberGhost ebenfalls gut da. Ich habe mit dem VPN verschiedene Dienste freigeschaltet. Es waren allerdings etwas weniger als mit ExpressVPN und NordVPN. Ausführliche Details zu den VPN Vorteilen liest du in meinem VPN Test. 

CyberGhost ist einer der günstigsten Anbieter, die ich getestet habe. Der Preis beträgt 2 Euro monatlich für das 39-monatige Abo – da gibt es wirklich nichts zu meckern, zumal du sogar eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie hast.

Fazit: Lass dich von den vielen Vorteilen eines VPNs überzeugen

Mit einem VPN bist du online sicherer unterwegs, umgehst Ländersperren und Zensuren und greifst auf berufliche oder private Netzwerke zu. Das sind nur drei gute Gründe, die dafür sprechen, ein VPN zu verwenden. 

Ich bin der Meinung, dass VPNs das Internet deutlich sicherer machen und deshalb für jeden Nutzer von Vorteil sein können. Möchtest auch du einen solchen Dienst nutzen, dann empfehle ich dir meinen Testsieger ExpressVPN. Du kannst das VPN auf den verschiedensten Geräten nutzen. Das reicht von Smartphones über Smart-TVs, Spielekonsolen und Router. 

Wie stehst du zum Thema VPN? Nutzt du selbst eines und genießt bereits die Vorteile? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit deinen Erfahrungen! 🙂

*Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.
Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

Featured Image VPN PC

VPN für PC: Die besten Anbieter 2022

Es kann viele Vorteile haben, ein VPN auf einem PC zu nutzen. Sei es, um die eigene IP-Adresse zu verbergen, oder Überwachung durch den Staat oder dem Provider zu entgehen. VPNs schützen deine Privatsphäre und können dich sogar vor Datendiebstahl

Weiterlesen »
Featured Image VPN iPhone

VPN auf dem iPhone einrichten: So geht’s 2022

So praktisch berufliche und private Netzwerke auch sind, sie haben einen Nachteil: Man kann sie in der Regel nur vor Ort nutzen. Einfach mal einen Tag im Home Office einlegen wird schwierig, wenn du dafür auf das Firmennetzwerk zugreifen musst.

Weiterlesen »
Featured Image VPN Tor

Mehr Sicherheit mit Tor und VPN gleichzeitig?

Unser Leben spielt sich zunehmend digital ab. Themen wie Online-Sicherheit und Anonymität im Internet werden deshalb immer wichtiger. Ob ein Internet-Provider, eine Regierung oder Hacker – ohne den richtigen Schutz riskierst du, dass deine Daten gestohlen werden. Identitätsdiebstahl wird nicht

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In der Black-Friday-Woche gibt es ExpressVPN 3 Monate kostenlos.