Warzone mit einem VPN spielen: Diese Anbieter funktionieren 2022

Du spielst Call of Duty: Warzone und möchtest eigentlich nur in das Spiel eintauchen und dich entspannen. Leider gibt es viele Gamer, die CoD sehr ernst nehmen und bei kleinen Fehlern direkt ungehalten werden. Viele Spieler beklagen außerdem DDoS-Angriffe und überlastete Server. Mit einem Warzone VPN schützt du dich vor diesen Szenarien.

Ein VPN bringt dir gleich mehrere Vorteile. Du kannst dich mit Servern aus Regionen verbinden, in denen gerade nicht so viel los ist. Damit vermeidest du im Zweifel auch übereifrige Spieler, mit denen Gaming keinen Spaß macht. Wie dir ein VPN für Gaming hilft, wie du es einrichtest und welche Anbieter besonders überzeugend sind, erfährst du hier.

Kurz und knapp: Suchst du ein Warzone VPN, empfehle ich dir ExpressVPN

ExpressVPN ist meiner Erfahrung nach das beste VPN für Warzone. Es wirkt sich kaum auf deine Geschwindigkeit aus: Deine Verbindung wird nicht langsamer und auch der Ping ist stabil. In meinem Test ist der Ping durch das VPN sogar niedriger geworden.

Hinzu kommt, dass ExpressVPN Server auf der ganzen Welt bietet. Dabei sind auch abgelegene Regionen, wo es vielleicht nicht so viele Gamer gibt wie in Großstädten. Dank der Zeitverschiebung kannst du dich mit Servern aus Ländern verbinden, wo gerade Nacht oder früher Morgen ist. Damit kannst du entspannt spielen. 

Was kann ich mit einem VPN für Warzone machen?

Kennst du dich in der Gaming-Szene aus, wirst du wahrscheinlich häufiger auf Berichte über VPNs (virtuelle private Netzwerke) stoßen. Diese sind nicht nur für Warzone praktisch, sondern werden von vielen Gamern auch für andere Spiele genutzt. Deshalb erkläre ich dir nun, was ein VPN überhaupt ist und was es dir für Gaming bringt. 

Was ist ein VPN?

Die Abkürzung VPN steht für virtuelles privates Netzwerk. Das klingt viel komplizierter als es eigentlich ist. Eine solche Anwendung sorgt dafür, dass deine Daten sicher von A nach B gelangen. Dafür werden sie verschlüsselt und durch einen blickdichten Tunnel geschickt. Das ist ein sehr großer Vorteil für deine Privatsphäre.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

Ein VPN kann aber noch viel mehr. Du bekommst dadurch Zugriff auf VPN-Server auf der ganzen Welt. Stellst du eine Verbindung zu einem VPN-Server im Ausland her, übernimmst du automatisch die IP-Adresse. Im Internet sieht es jetzt so aus, als befändest du dich nun in dem Land. 

Vorteile von VPNs beim Warzone

  • Schutz vor DDoS und Hackern
  • Lobby Wechsel möglich
  • in anderen Regionen zocken

Du fragst dich jetzt vielleicht, was dir all diese Aspekte für Games wie Warzone bringen. Auch das ist recht einfach erklärt. Bist du mit einem VPN verbunden, kann niemand von außen aussehen, dass du gerade Warzone zockst. Dadurch wirst du vor DDoS-Angriffen geschützt.

Das hat außerdem den Vorteil, dass auch dein Internet Provider nicht sieht, dass du Warzone spielst. Manche Provider drosseln bei bestimmten Inhalten nämlich die Geschwindigkeit – das kann dir mit einem VPN nicht passieren. 

Zudem kannst du dich mit VPN-Servern aus Ländern verbinden, in denen gerade nicht so viel los ist. Wohnst du beispielsweise in Hamburg, sind abends wahrscheinlich sehr viele Gamer bei CoD Warzone unterwegs. Die Folge: Die Warzone Server sind überlastet oder das Spiel macht aufgrund von sehr erfahrenen Spielern keinen Spaß.

so hilft dir ein vpn

Mit dem VPN Trick umgehst du das: Verbinde dich einfach mit einem Server aus Südamerika. Dort ist gerade erst morgens und die Menschen sind auf der Arbeit. Du genießt also ein ruhiges Spiel auf einem leeren Server. 

Ein weiterer Vorteil: Du kannst theoretisch Add-ons und andere Inhalte kaufen, die es in Deutschland nicht gibt. Außerdem kannst du mit einem VPN für Steam Spiele downloaden, die aus rechtlichen Gründen in Deutschland gesperrt sind. 

VPN für Warzone einrichten: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Du möchtest ein Warzone VPN einrichten, aber weißt nicht so recht, wie du am besten vorgehst? Dann orientiere dich am besten an dieser einfachen Anleitung. Ich erkläre dir, wie du ein VPN in nur drei Schritten einrichtest und dann direkt loslegen kannst.

Schritt 1: Entscheide dich für einen Anbieter, der sich für Gaming eignet

Um Warzone mit einem VPN zocken zu können, brauchst du ein VPN, das sich auch für Gaming eignet. Es braucht eine gute Geschwindigkeit und sollte dir Server auf der ganzen Welt bieten. Achte zudem darauf, dass es sicher ist und dich zugleich vor Hackerangriffen schützt. Weiter unten empfehle ich dir drei Dienste, die meiner Erfahrung nach am besten für Gaming funktionieren. 

Schritt 2: Lade das VPN herunter & installiere es auf deinem Gerät

Hast du ein geeignetes VPN gefunden, lädst du es herunter. Dazu solltest du unbedingt die Website des Betreibers nutzen – du kannst dich darauf verlassen, dass die Datei frei von Viren und Schadsoftware ist. Dann folgst du einfach der Installationsanleitung. Diese ist meistens verständlich erklärt. Hier kannst du nicht viel falsch machen.

Schritt 3: Verbinde dich mit einem VPN-Server & starte Warzone

Ist das VPN installiert, kannst du auch direkt loslegen. Öffne es und verbinde dich mit einem VPN-Server deiner Wahl. Dann öffnest du Warzone und kannst entspannt zocken. Übrigens gibt es auch Warzone VPNs für die PS4 – du kannst den Dienst also direkt auf deiner Spielekonsole installieren. VPN Clients gibt es für viele Geräte und du kannst bei den meisten Anbietern das VPN auf mehreren gleichzeitig nutzen. 

VPN Warzone: Das muss dein VPN-Anbieter mitbringen

Bist du auf der Suche nach einem Warzone VPN, wirst du schnell auf große Werbeversprechen stoßen. Lass dich davon nicht blenden und vertraue lieber auf seriöse Anbieter, die auch in der Praxis gut sind. Ich stelle dir in diesem Kapitel 4 Aspekte vor, die für ein Warzone VPN besonders wichtig sind. 

Gute Geschwindigkeit 

Für Gaming in Echtzeit ist die Geschwindigkeit einer der wichtigsten Faktoren überhaupt. Es gibt VPNs, die dich deutlich ausbremsen und ein ungestörtes Spielen unmöglich machen. Deshalb solltest du dich vorab genau informieren, wie sich ein Dienst auf den Speed auswirkt.

Dabei solltest du aber folgendes wissen: Ein VPN kann dich nicht schneller machen. Ist deine Internetverbindung langsam, wird auch ein VPN dir nicht zu einer besseren Verbindung verhelfen.

Zu der Geschwindigkeit eines VPNs gehört auch der Ping. Dieser ist für Gaming besonders wichtig. Er gibt nämlich die Zeitspanne an, die zwischen dem Abschicken eines Datenpaketes und dem Empfang der Antwort geht. Spiele wie CoD laufen in Echtzeit ab – es ist deshalb besonders wichtig, dass du schnell eine Antwort bekommst. Umso niedriger der Ping ist, desto besser.

expressvpn ping
ExpressVPN bietet dir auf seiner Support-Seite hilfreiche Tipps und Erklärungen rund um das Thema Ping – diese beziehen sich besonders auf Gaming.

Ein VPN kann dafür sorgen, dass ein Ping etwas sinkt. Das habe ich auch bei meinem Testsieger ExpressVPN beobachtet. Solange der Unterschied nicht extrem groß ist, macht sich das allerdings nicht bemerkbar. 

Killswitch

Bist du mit einem VPN-Server verbunden, kannst du dich mit Warzone Lobbys aus der ganzen Welt verbinden. Selbst bei dem besten Dienst kann es aber passieren, dass die Verbindung plötzlich abbricht. Dann kommt deine echte IP-Adresse zum Vorschein und du fliegst aus dem Spiel.

wie funktioniert ein killswitch

In diesem Fall greift der Killswitch ein. Dabei handelt es sich um eine Funktion, die bereits viele VPN-Dienste mit sich bringen. Sollte es zu einem Verbindungsabbruch kommen, trennt der Killswtich sofort deine Internetverbindung.

So wird verhindert, dass deine echte IP-Adresse übermittelt wird. Du kannst dich dann erneut mit dem VPN-Server verbinden und in das Spiel zurückkehren. Das ist auch ein wichtiger Faktor, um online deine Identität zu schützen.

Gute Verteilung der VPN-Server

Möchtest du Warzone mit einem VPN spielen, geht es dir wahrscheinlich darum, in Lobbys zu gelangen, in denen nicht so viel los ist. Die Server sind nicht überlastet und es gibt weniger überehrgeizige Spieler.

Du solltest bei dem VPN deiner Wahl also darauf achten, dass es Server in vielen Ländern gibt. Besonders wichtig sind Länder mit einer großen Zeitverschiebung. Ist am anderen Ende der Welt gerade nachts, sind hier wahrscheinlich nur wenige Gamer online und du kannst in Ruhe spielen. 

Sicherheitsvorkehrungen gegen Hacker-Angriffe

Ein VPN verschleiert deine IP-Adresse, verschlüsselt deine Verbindung und transportiert deine Daten durch einen blickdichten Tunnel. Damit verringerst du effektiv die Chance, dass du von Hackern angegriffen wirst. Denn diese können gar nicht einsehen, dass du Warzone zockst. Für einen solchen Angriff müssen die Hacker nämlich deine richtige IP-Adresse kennen. 

Es ist somit auch nicht möglich, einen DDoS-Angriff zu starten. Dabei werden Gamer gezielt mit Schadsoftware infiziert, um die Server von Games wie Warzone lahmzulegen. 

Achte zudem darauf, ein No Log VPN zu nutzen, dass deine Online-Aktivitäten nicht aufzeichnet. Besonders Nutzungsprotokolle sind ein Problem, denn dabei werden sensible Informationen gespeichert. Dazu zählen die Webseiten, die du aufgerufen hast oder die Dateien, die du heruntergeladen hast. 

Kann ich ein kostenloses VPN für Warzone nutzen?

Ich rate dir davon ab, ein kostenloses VPN für Warzone zu nutzen. Das liegt daran, dass diese häufig sehr schlecht in puncto Sicherheit dastehen. Mit dem VPN wird kein Geld verdient, also könnten deine Daten dafür genutzt und verkauft werden. Vor einem DDoS-Angriff schützen die meisten gratis VPNs dich nicht. 

Zudem sind kostenlose Dienste meiner Erfahrung nach weniger zuverlässig und können deine Geschwindigkeit negativ beeinflussen. Es kann sein, dass das Warzone VPN keine Lobby findet oder die VPN-Server chronisch überlastet sind, da einfach viel weniger Server zur Auswahl stehen. Verlasse dich lieber auf meine Empfehlungen im nächsten Kapitel. 

Top 3 Empfehlungen: Die besten VPNs für Warzone

Wie die vorherigen Kapitel gezeigt haben, bringt ein VPN für Warzone dir zahlreiche Vorteile. Es eignen sich aber weitem nicht alle Anbieter dafür. Ich habe einen VPN Test durchgeführt, in dem ich mir ca. 30 verschiedene Dienste angeschaut habe. Einige waren ziemlich gut, andere konnten mich gar nicht überzeugen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

Ich stelle dir nun die drei VPNs vor, die in meinem Test am besten abgeschnitten haben. Sie sind sicher, eignen sich alle gut für Gaming und bieten dir viele nützliche Funktionen. 

Platz 1: ExpressVPN

ExpressVPN verschiedene Geräte

Günstigster Monats-Tarif: ca. 5,60€ (15 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
PrivacyTutor-Angebot: 3 Monate kostenlos

Möchtest du Call of Duty mit einem VPN spielen, empfehle ich dir ExpressVPN. Der Dienst ist mein Gesamtsieger geworden, da er alle wichtigen Punkte erfüllt, die ein VPN für Gaming und Streaming bieten sollte. 

ExpressVPN Windows Programm Oberfläche
ExpressVPN ist leicht verständlich und bietet eine nutzerfreundliche Oberfläche.

Das fängt schon bei der Geschwindigkeit an. Ich verlasse mich bei meinen Aussagen nicht auf Quellen oder Recherche – ich teste die VPNs meistens selbst. Das habe ich auch mit ExpressVPN gemacht und den Speed auf die Probe gestellt.

Das VPN hat sich so gut wie gar nicht auf meine Geschwindigkeit ausgewirkt. Als ich mich mit einem Server in Deutschland verbunden habe, hatte ich noch 96 % meiner normalen Download-Geschwindigkeit, mit einem amerikanischen Server waren es 94 %.

Du siehst: Auch mit einer VPN-Verbindung bist du noch sehr schnell unterwegs. Die Einbußen sind so gering, dass du sie beim Zocken nicht merken wirst. 

Speedtest ExpressVPN
Ein Ping von 14 ms ist gut und ermöglicht dir schnelles Gaming in Echtzeit.

Mein normaler Ping lag in bei 15.3 ms. In meinem ExpressVPN Test ist er sogar auf 14.3 ms gesunken. Für Gaming ist das ein sehr wichtiger Punkt und ich bin überrascht, dass ExpressVPN meinen Ping gesenkt hat. Ich wusste zuvor gar nicht, dass das überhaupt möglich ist. 

Möchtest du ExpressVPN für Warzone nutzen, kommt dir auch die große Server-Auswahl entgegen. Der Anbieter hat über 3000 Server in 94 Ländern in seinem Sortiment. Diese verteilen sich auf die ganze Welt und ermöglichen es dir, dich mit einer Lobby zu verbinden, in der gerade nicht so viel los ist. Ich kenne kaum einen Anbieter, der so viele Server und Länder im Angebot hat. 

expressvpn Server
ExpressVPN ist global sehr gut aufgestellt.

Du kannst dich beispielsweise mit Servern aus Südamerika verbinden – zockst du abends, ist dort morgens und die meisten Menschen sind arbeiten. ExpressVPN bietet dir dafür unter anderem Server aus Chile, Argentinien und Peru. 

Schauen wir uns nun noch die Sicherheit von ExpressVPN an: Der Dienst soll dich schließlich auch vor Cyber-Angriffen schützen, während du spielst. Es kommen moderne Protokolle wie OpenVPN und Lightway (von ExpressVPN selbst entwickelt) zum Einsatz. Abgerundet wird dies durch eine AES-256-Verschlüsselung. Der Killswitch schützt dich davor, dass deine echte IP-Adresse auffliegt.

Damit erfüllt ExpressVPN alle Punkte, die ein Gaming VPN mitbringen sollte. Du kannst es aber auch für viele andere Zwecke nutzen: ExpressVPN ist meiner Erfahrung nach auch das beste VPN für Netflix und weitere große Streaming-Dienste. 

Möchtest du ExpressVPN nutzen, kannst du den Dienst mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie risikofrei testen. Danach zahlst du für den günstigsten Tarif, der eine Laufzeit von 15 Monaten hat, ca. 5,60 Euro im Monat. 

Platz 2: NordVPN

NordVPN Logo

Günstigster Monats-Tarif: 3,15€ (24 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
Website: www.nordvpn.com

NordVPN ist meine zweite Empfehlung für dich. Auch hier hat mich die Geschwindigkeit überzeugt: Als ich mich mit einem Server aus Deutschland verbunden habe, war ich noch mit 95 % meiner normalen Download-Geschwindigkeit unterwegs. Die fehlenden 5 % sind so gering, dass du sie beim Gaming gar nicht bemerken wirst.

In meinem Test war die Geschwindigkeit mit einem Server aus den USA aber etwas langsamer. Ich hatte nur noch 70 % meines gewöhnlichen Speeds. Das kann schon mal passieren, wenn du dich mit einem Server verbindest, der weit weg ist.

Speedtest NordVPN
Mein Ping hat sich nicht verändert – ein gutes Ergebnis.

Beim Ping hat NordVPN dann aber wieder sehr gut abgeschnitten. Er hat sich durch das VPN überhaupt nicht verändert. Der Wert lag konstant bei 15,3 ms. Natürlich hängen deine Ergebnisse immer von deiner Ausgangsgeschwindigkeit ab, aber dass NordVPN sich kaum auf den Ping auswirkt, ist ziemlich gut. 

In Bezug auf die Server enttäuscht NordVPN ebenfalls nicht. Dir stehen über 5000 Server in 60 Ländern zur Auswahl. Sie verteilen sich auf die ganze Welt: Von Japan bis Australien und den USA ist alles dabei. Du hast also eine große Auswahl. Allerdings stehen dir mit ExpressVPN beispielsweise 34 Länder mehr zur Verfügung. 

nordvpn server verteilung
Mit NordVPN kannst du dich auch mit Servern aus Regionen verbinden, ich denen gerade weniger Spieler aktiv sind.

Die Sicherheit von NordVPN überzeugt mich persönlich ebenfalls. Der Dienst nutzt eine AES-256-Verschlüsselung, um die Nutzer vor Hacker-Angriffen zu schützen. In Ergänzung mit den verwendeten Protokollen wie OpenVPN und dem selbst entwickelten NordLynx kann sich die Sicherheit von NordVPN wirklich sehen lassen.

Zudem hat das VPN auch einen Killswitch. Wenn ich an NordVPN denke, muss ich außerdem sofort an die vielen weiteren praktischen Funktionen denken. So bietet dir das VPN beispielsweise auch Split Tunneling, einen Filter für Werbung und Schadsoftware (CyberSec) und Multi Hop. 

NordVPN Windows Programm Oberfläche
Bei NordVPN werden dir die Server auf einer Karte angezeigt.

Suchst du ein Warzone VPN für die PS5, wirst du mit NordVPN fündig: Es gibt nicht nur einen Client für die PS4, sondern auch für die PS5. 

NordVPN bietet dir eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Du kannst somit erst einmal testen, ob das VPN dir gefällt. Danach zahlst du für das günstigste Abo 2,97 Euro im Monat (24 Monate). 

Platz 3: CyberGhost

CyberGhost Logo

Günstigster Monats-Tarif: 2,00€ (39 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 45 Tage
Website: www.cyberghostvpn.com

CyberGhost ist meine dritte Empfehlung für dich. Auch bei diesem VPN stimmt die Geschwindigkeit. Das habe ich selbst getestet. Deshalb habe ich mich mit einem Server aus Deutschland verbunden und konnte dabei mit 96 % meiner normalen Geschwindigkeit surfen. 

Speedtest CyberGhost
Die Geschwindigkeit ist sehr hoch geblieben, der Ping ist allerdings auch etwa gestiegen.

Das ist ein wirklich sehr gutes Ergebnis, denn die fehlenden 4 % wirst du nicht merken. Ich war überrascht, dass CyberGhost auch so stark ist, wenn du dich damit in die USA verbindest. Auch hier hatte ich 96 % meines gewohnten Speeds.

Der Ping hat sich hingegen etwas erhöht. Mein Normalwert betrug zum Zeitpunkt des Tests 14,3 ms: Mit CyberGhost waren es 17 ms. Der Wert ist aber nur leicht gestiegen, sodass ich das noch in Ordnung finde. Einen merklichen Nachteil solltest du dadurch nicht haben. 

cyberghost uebersicht server
CyberGhost hat eine große Server-Auswahl. Für Warzone Lobbies optimal.

In Bezug auf die Server-Verteilung ist CyberGhost bärenstark: Du greifst auf mehr als 7400 Server in über 90 Ländern zu. Du hast also eine sehr große Auswahl, was die Server und Länder betrifft. Das ist für ein Warzone VPN ideal, zumal auch Länder mit großer Zeitverschiebung dabei sind.

CyberGhost hat zudem einen Killswitch. Es gibt darüber hinaus Split Tunneling und einen integrierten Werbeblocker. Ich vermisse bei dem Funktionsumfang von CyberGhost nichts.

cyberghost Nutzung
Die Oberfläche von CyberGhost ist selbsterklärend.

Die Sicherheit ist ebenfalls hoch: Deine Verbindung wird mit einer AES-256-Verschlüsselung gesichert. Hinzu kommen erprobte Protokolle wie OpenVPN und WireGuard. 

CyberGhost hat einen weiteren Vorteil. Der Anbieter räumt dir eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie ein. Du hast also noch etwas mehr Zeit, das VPN zu testen, als bei anderen Diensten. Danach kostet dich der günstigste Tarif, der 39 Monate läuft, 2 Euro im Monat.

FAQ: Häufige Fragen rund um Warzone VPNs

Du möchtest ein VPN für Warzone nutzen? Hast du zu diesem Thema noch Fragen, findest du in diesem Kapitel einige Antworten. Ist danach noch etwas unklar, freue ich mich, wenn du mir unten einen Kommentar hinterlässt.

Welches VPN ist das beste zum Zocken?

Das beste VPN zum Zocken ist ExpressVPN. Es verlangsamt deine Geschwindigkeit nur minimal und kann deinen Ping sogar senken. Zudem verhindern die modernen Protokolle und eine sichere Verschlüsselung, dass du gehackt wirst. Dank der großen Server-Auswahl, kannst du dich mit Servern aus der ganzen Welt verbinden.

Ist ein VPN in Warzone erlaubt?

Ob ein VPN in Warzone erlaubt ist, gilt als eine Art Grauzone. In den AGBs des Spiels wird die Nutzung eines VPNs nicht explizit verboten oder untersagt. Dementsprechend kannst du auch nicht gebannt oder gesperrt werden, wenn du ein Warzone VPN nutzt.

Kann man für ein VPN bei Warzone gebannt werden?

Nein, man kann für ein VPN Warzone keinen Bann kriegen. Die Nutzung ist in den AGBs des Spiels nicht ausdrücklich untersagt. Du brichst also keine Regeln, wenn du ein VPN für Warzone nutzt. Einen Bann oder Schattenbann bekommst du nur, wenn du cheatest.

Wie funktionieren VPN Lobbys bei Warzone?

VPN Lobbys bei Warzone funktionieren so: Anstatt, dass du auf dem Server an deinem aktuellen Standort spielst, wo viele Gamer gerade aktiv sind, verbindest du dich mit einer VPN Lobby bei Warzone. Je nachdem, wo der Server steht, sind dann viel weniger Gamer online oder der Schwierigkeitsgrad ist geringer.

Welche VPN Lobby für Warzone?

Welche VPN Lobby du für Warzone nutzen solltest, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Soll das Spielniveau einfach nicht so hoch sein, kann sich ein Land wie Ägypten anbieten, in dem nicht so viele Gamer aktiv sind. Nutzt du eine Lobby aus einem weit entfernten Land, wo es gerade nachts oder früher morgen ist, sind deutlich weniger Spieler gerade online.

Wie bekommt man leichte Lobbys in Warzone?

Eine leichte Lobby in Warzone bekommst du, wenn du dich mit einem VPN-Server aus einer Region verbindest, in der nur wenige Profi-Gamer aktiv sind. Meide die USA, Deutschland und Frankreich. Halte dich eher an afrikanische Länder oder den Nahen Osten.

Fazit: Das beste Warzone VPN ist ExpressVPN

Du suchst ein Warzone VPN? Für mich gibt es keinen besseren Dienst als ExpressVPN! Das VPN wirkt sich kaum auf deine Geschwindigkeit auf, senkt eventuell sogar deinen Ping und bietet dir Server auf der ganzen Welt. Hinzu kommt, dass die Sicherheitsvorkehrungen dich effektiv vor Hackern und DDoS Angriffen schützen!

Hast du bereits Erfahrungen mit einem der Dienste oder hast ein anderes Warzone VPN verwendet? Dann hinterlasse mir gerne ein VPN mit deinen Beobachtungen! 🙂

*Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.
Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

Featured Image Showtime Deutschland

Showtime in Deutschland streamen: So geht’s 2022

Spannende Serien, neue und alte Filme so wie packende Boxkämpfe — all das bietet dir der amerikanische Pay-TV-Sender Showtime. Aus den verschiedenen Genres werden dir brandaktuelle Inhalte mit teilweise großer Starbesetzung geboten. Blöd nur, dass du Showtime in Deutschland nicht

Weiterlesen »
Featured Image VPN Bitcoin

VPN mit Bitcoin bezahlen: Die besten Anbieter 2022

Du möchtest ein VPN nutzen und dieses mit Bitcoin zahlen? Das ist keine schlechte Idee: Bitcoin ist eine der bekanntesten Kryptowährungen und ermöglicht dir eine anonyme Zahlung. Der Anbieter erhält also keine persönlichen Daten von dir, die er im Zweifelsfall

Weiterlesen »
Featured Image Hotstar in Germany

Hotstar in Deutschland streamen: So geht’s 2022

In den letzten Jahren sind immer mehr Streaming-Dienste an den Markt gegangen. International gesehen ist der indische Anbieter Hotstar besonders beliebt. Er wird von der indischen Zweigstelle von Disney betrieben und hat deshalb viele hochkarätige Inhalte im Programm. Neben Bollywood-Filmen

Weiterlesen »
Featured Image Deutsches Netflix in UK

In Deutschland UK Netflix streamen? So einfach geht’s

Ist es möglich, englisches Netflix auch nach dem Brexit in Deutschland und anderen Ländern zu sehen? Großbritannien muss sich zukünftig nicht mehr an EU-Regelungen, wie z. B. die Portabilitätsverordnung, halten. Was das für Fans von UK Netflix-Serien bedeutet, erkläre ich

Weiterlesen »
Featured Image amerikanisches Fernsehen

Amerikanisches Fernsehen 2022 in Deutschland streamen

Ob Super Bowl, die neuesten Serien oder Casting-Formate – das amerikanische Fernsehen hat viele wirklich sehenswerte Inhalte in seinem Programm. Es sind vor allem amerikanische Serien und TV-Shows, die auch das deutsche Publikum begeistern.  Kein Wunder also, dass viele Menschen

Weiterlesen »
Featured Image Netflix VPN legal

Netflix mit VPN benutzen: Ist das legal?

Du hast schon fast alle Serien und Filme auf Netflix gesehen, die dich ansprechen? So geht es mir auch. Obwohl das Sortiment groß ist, hat man irgendwann einfach fast alles gesehen. Die gute Nachricht: Du kannst das Netflix Angebot erweitern, indem

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

PrivacyTutor-Leser erhalten bei ExpressVPN aktuell 3 Monate kostenlos.