Netflix über Kodi schauen in 2021

Featured Image transparent Netflix Kodi
Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.

Dieser Text enthält Provisions-Links.

Mehr dazu erfährst du hier.

Du nutzt den Mediaplayer Kodi, um deine Fotos und Videos zu verwalten oder Inhalte aus dem Internet abzuspielen? Dann wird dir sicher schon aufgefallen sein, dass ein wichtiger Dienst nicht mit Kodi läuft: Netflix.

Du kannst Kodi zwar durch Plug-ins und Add-ons erweitern, aber um Netflix über Kodi zu schauen, musst du gleich mehrere Installationen vornehmen. Das lohnt sich aber auch: Netflix hat eines der größten Sortimente an Filmen und Serien weltweit.

Mit einem VPN kannst du sogar auf ein noch größeres Sortiment zugreifen, als wir hier in Deutschland haben. Dann kannst du nämlich auch die amerikanischen Inhalte schauen, die wirklich sehenswert sind.

Kurz und knapp: Kodi um Plug-in erweitern, um Netflix schauen zu können

Damit du Netflix mit Kodi schauen kannst, musst du den Mediaplayer um das Plug-in Castagnait Repository erweitern. Du musst mehrere Installationen vornehmen, damit du dich schließlich mit deinem Netflix Account einloggen kannst. 

Nutze einen VPN, wenn du dann auf ein noch größeres Angebot an Filmen und Serien zugreifen möchtest. Dafür empfehle ich dir den Anbieter ExpressVPN. Er umgeht das Netflix Geoblocking zuverlässig und kann mit einer 30 Tage Geld-zurück-Garantie getestet werden.

Was ist Kodi?

Kodi ist ein plattformübergreifender Mediaplayer, mit dem du verschiedenste Medien abspielen kannst. Ganz egal ob Filme, Fotos oder Musik – mit Kodi kannst du sie verwalten und abspielen. 

Das Beste daran: Kodi läuft mit den verschiedensten Betriebssystemen. Es unterstützt alle gängigen Formate, sodass du beim Abspielen oder Ansehen deiner Inhalte keine Probleme haben solltest. Du kannst über den Mediaplayer aber auch online Medien abspielen.

Dafür musst du Kodi um Plug-ins erweitern. So kannst du beispielsweise auch Videos von Youtube abspielen, wenn du das System entsprechend erweitert hast. 

Kodi und Netflix – Wo liegt das Problem?

Kodi ist also ein wirklich praktischer Mediaplayer, der mit verschiedensten Betriebssystemen läuft und außerdem individuell erweitert werden kann. Bislang gibt es aber leider einen großen Dienst, den du nicht mit Kodi verwalten kannst: Netflix.

Grund dafür ist, dass Kodi nicht zu den Systemen und Softwares gehört, die von Netflix unterstützt werden. Obwohl Netflix über wirklich viele Softwares und Player genutzt werden kann, ist es mit Kodi nicht möglich. Viele User wünschen sich schon seit Längerem eine Kombination der beiden Dienste. 

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Netflix und Kodi kombinieren

Wenn du Netflix und Kodi kombinieren möchtest, hast du die Möglichkeit, dies über ein Add-on zu tun. Diese Anleitung soll dir den Weg verständlich erklären.

Schritt 1: Unerlaubte Quellen erlauben

Hast du noch keine Add-ons oder Repositorys aus einer ZIP-Datei installiert, muss du zunächst das Installieren aus unbekannten Quellen erlauben. Dafür gehst du in den “Einstellungen” auf “System” und dann links auf “Addons”. Aktiviere dort die “unbekannten Quellen” und bestätige die erscheinende Warnung mit “Ja”.

GIF Kodi unbekannte Quellen erlauben

Schritt 2: Repository Castagnait herunterladen

Über diesen Link kannst du das Repository Castagnait herunterladen. Lege diese ZIP-Datei so ab, dass sie von dem Gerät, auf dem du Kodi nutzt, erreicht werden kann. Ist dies nicht so einfach möglich, kannst du zum Beispiel einen USB-Stick nutzen und das Repository von einem auf das andere Gerät übertragen.

Schritt 3: Repository Castagnait installieren

Wähle im Hauptmenü den Punkt “Addons” aus und klicke oben links auf das Paket-Symbol. Es erscheint ein Menü, indem du den Punkt “Aus ZIP-Datei installieren” auswählst. Öffne nun den Ordner, indem du die Datei gespeichert hast. Warte einen Moment, bis oben rechts die Meldung erscheint, dass das Castagnait Repository installiert wurde.

GIF Kodi Castagnait Repository installieren

Schritt 4: Netflix Addon installieren

Gehe nun auf „Aus Repository installieren“ und wähle das soeben installierte Castagnait Repository aus. In der Kategorie “Video Addons” findest du dann das gesuchte “Netflix”-Addon. Klickst du auf dieses, öffnet sich ein Menü. Unten rechts kannst du es installieren. Wähle hier die aktuellste Version (die höchste Zahl) aus. 

Es erscheint ein Fenster, in dem du die benötigten Abhängigkeiten bestätigen sollst. Du brauchst diese Erweiterungen, damit das Addon einwandfrei funktioniert. Bestätitge dies mit “OK”. Die Installation ist abgeschlossen, wenn oben rechts die entsprechende Nachricht erscheint.

GIF Kodi Netflix Addon installieren

Schritt 5: Netflix starten

Gehe auf das eben installierte Addon und öffne es über den Button unten links. Nun kannst du dich mit deinem Netflix Account anmelden (E-Mail-Adresse und Passwort).

Um zukünftig Netflix zu streamen musst du auf der Startseite auf den Punkt “Addons” gehen, wo du dann das installierte Video-Addon “Netflix” findest. Viel Spaß beim Streamen!

Problem: „falsches Passwort“?

Beim Anmelden erscheint die Meldung „falsches Passwort“ obwohl du alles richtig eingegeben hast? Dann habe ich hier dir Lösung für dich.

Stelle sicher, dass du den Chrome-Browser auf deinem Gerät hast. Lade dir diese ZIP-Datei herunter unter entpacke sie. Starte die Software und folge den Anweisungen. Die Software öffnet den Webbrowser auf deinem Computer und fordert dich auf, dich auf der Netflix-Webseite anzumelden. Nach der Anmeldung auf der Webseite erstellt die Software die Datei mit dem Authentifizierungsschlüssel und teilt dir eine PIN mit.

Wähle nun bei Kodi aus, dass du dich mit dem Authentifizierungsschlüssel einloggen möchtest. Es öffnet sich ein Fenster, indem du die vorhin erstellte Datei auswählst. Mithilfe dieser Datei und dem PIN solltest du dich nun einloggen können. Mehr Informationen und was du bei Linux beachten musst, erfährst du bei GitHub.

Größeres Netflix Sortiment mit VPN genießen

Wenn du jetzt froh bist, Netflix unter Kodi gucken zu können, habe ich noch eine weitere gute Nachricht für dich: Mit einem VPN kannst du ein noch größeres Sortiment von Netflix genießen.

Netflix USA Sortiment
Mit einem VPN ein noch größeres Netflix Sortiment genießen

Du hast bestimmt schon davon gehört, dass Netflix nicht in jedem Land dieselben Filme und Serien ausstrahlt. Grund dafür sind die Lizenzrechte für diese. Möchte Netflix einen Inhalt zeigen, braucht es dafür natürlich die Rechte.

Das Problem an der Sache ist, dass diese für jedes Land einzeln gekauft werden müssen. Netflix kann beispielsweise die amerikanischen Rechte an einem Inhalt kaufen – dann darf dieser auch nur in den USA ausgestrahlt werden. 

So kommt es, dass Filme und Serien in einigen Ländern im Netflix Sortiment sind, in anderen aber nicht gezeigt werden dürfen. Das wird auch konsequent durchgesetzt, da Netflix sonst hohe Strafen drohen.

Es wird wie folgt überprüft: Verbindest du dich mit dem Internet, kann anhand deiner IP-Adresse bestimmt werden, in welchem Land du dich aufhältst. Ist das dann Deutschland, werden dir nur die Inhalte angezeigt, die auch in Deutschland gezeigt werden dürfen. Deshalb kann es sein, dass du nicht ohne Weiteres Netflix im Ausland streamen kannst.

Inhalte, die an deinem aktuellen Standort nicht zur Verfügung stehen, werden mittels Geoblocking gesperrt. Um auch auf die amerikanischen Inhalte zugreifen zu können, musst du also das Geoblocking umgehen. 

Infografik Was ist Geoblocking

Das ist mit einem VPN (Virtual Private Network) möglich. Über ihn kannst du dich mit einem amerikanischen Server verbinden – Netflix nimmt dann an, dass du dich in den USA befindest und du wirst die amerikanischen Inhalte schauen können.

Ein solcher VPN ist auch praktisch, wenn du dich im Urlaub befindest. In einigen Ländern stehen nur ganz wenige Filme und Serien von Netflix zur Verfügung. Möchtest du im Thailand Urlaub eine deutsche Serie, wie etwa How to Sell Drugs Online (Fast), schauen, brauchst du auch einen VPN. 

The Office: In Deutschland nicht verfügbar

Bekanntestes Beispiel für eine sehenswerte Serie, die man in Deutschland eben nicht sehen kann, ist The Office. In den sage und schreibe neun Staffeln geht es um den Alltag in einem Großraumbüro in Pennsylvania.

Netflix USA The Office
In Deutschland ist die beliebte Serie The Office nur mit einem VPN verfügbar

Neben den Szenen am Arbeitsplatz bekommt der Zuschauer immer wieder Interviewsequenzen gezeigt, in denen die Mitarbeiter das Geschehen kommentieren. Dass es dabei nicht immer ganz korrekt zugeht, ist vorprogrammiert.

Wenn du jetzt denkst “das kommt mir doch bekannt vor” – ja, dieses Konzept ist in Deutschland auch schon einmal geglückt. Und zwar mit der Serie Stromberg, die zu einer der erfolgreichsten deutschen Serien zählt.

VPN installieren: Schritt-für-Schritt Anleitung

Bevor du auf ein noch größeres Sortiment von Filmen und Serien zugreifen kannst, musst du einen VPN installieren. Diese Schritt-für-Schritt Anleitung soll dir dabei helfen.

Schritt 1: Anbieter auswählen

Der Markt für VPNs ist sehr groß. Es gibt unglaublich viele verschiedene Anbieter mit unterschiedlichen Konditionen und Angeboten. Damit dir die Wahl leichter fällt, stelle ich dir im nächsten Kapitel meine persönlichen Favoriten vor.

Schritt 2: VPN installieren

Bevor du den VPN installieren kannst, musst du entweder ein Abo abschließen oder kannst bei einigen Anbietern einen Probemonat starten. Anschließend kannst du die Software installieren.

Schritt 3: Mit amerikanischem Server verbinden

Nun kannst du dich mit einem amerikanischen Server verbinden. Netflix wird dann annehmen, dass du dich in den USA befindest und dir das entsprechende Sortiment anzeigen.

Schritt 4: Netflix öffnen und Video starten

Öffne Netflix und schaue dir das Sortiment an. Stellst du fest, dass dir nun die amerikanischen Inhalte zur Verfügung stehen, kannst du ein Video starten und gleich loslegen. Viel Spaß!

Meine Empfehlungen: Die besten VPN-Anbieter für Netflix

Wenn du mit einem VPN auf das amerikanische Film- und Seriensortiment von Netflix zugreifen möchtest, muss dein VPN das Geoblocking umgehen können und darf außerdem nicht von Netflix bemerkt werden. Meine drei favorisierten VPN-Anbieter für Netflix stelle ich euch im Folgenden vor.

Platz 1: ExpressVPN

Günstigster Monats-Tarif: ca. 5,60€ (15 Monate)

Geld-zurück-Garantie: 30 Tage

Website: www.expressvpn.com

Bei meinen Tests konnte mich ExpressVPN am meisten überzeugen. Das Geoblocking wurde umgangen und ich hatte keine Probleme mit Netflix. So macht Serien Schauen Spaß!

ExpressVPN Windows Programm Oberfläche
Serverstandorte in 94 Ländern: Mit ExpressVPN bist du global sehr gut aufgestellt und kannst dein Netflix-Angebot erweitern

Praktisch: Ein VPN kann nicht nur für Netflix nützlich sein. Das Geoblocking kann immer wieder zu Problemen führen, wenn du einen bestimmten Inhalt sehen willst, dieser an deinem Standort aber nicht verfügbar ist. Wenn du auch Amazon Video abonniert hast, kannst du mit ExpressVPN auch dieses Sortiment erweitern. Dir stehen dafür Server aus 94 Ländern zur Verfügung.

Schnelle Übertragungsraten und eine simple Bedienung machen die Nutzung wirklich komfortabel. Der Dienst gilt außerdem als sehr sicher, was mir online immer wichtig ist. ExpressVPN speichert keine personenbezogenen Daten ab. Du hast sogar die Möglichkeit, anonym mit Bitcoin, Mint oder WebMoney zu bezahlen.

Im Vergleich zu anderen VPN-Anbietern ist ExpressVPN allerdings ziemlich teuer. Möchtest du den Dienst für ein Jahr nutzen, dann fallen monatliche Kosten in Höhe von ca. 7,05 Euro an. Das 6-Monatsabo kostet dich sogar ca. 8,47 Euro und für eine Vertragslaufzeit von einem Monat zahlst du in etwa 10,98 Euro.

Dank der 30 Tage Geld-zurück-Garantie kannst du den Dienst aber erstmal in aller Ruhe testen und dich selbst von den vielen Vorteilen überzeugen. Ich empfehle dir, vorher noch einmal auf der Website vorbeizuschauen, um die aktuellen Preise zu sehen. VPN-Anbieter wechseln diese nämlich ständig.

PrivacyTutor-Leser erhalten 3 Gratismonate für das Jahres-Abo.

Platz 2: NordVPN

Günstigster Monats-Tarif: 3,15€ (24 Monate)

Geld-zurück-Garantie: 30 Tage

Website: www.nordvpn.com

NordVPN steht auf Platz 2 in meinem persönlichen Ranking. Das Geoblocking wird mit diesem Anbieter meistens zuverlässig umgangen und von Netflix nicht erkannt. Mit anderen Streaming-Plattformen wie Amazon Video oder Sky hatte ich ebenfalls keine Probleme.

NordVPN Windows Programm Oberfläche
Die Serverauswahl von NordVPN: Für meinen Geschmack etwas unübersichtlich

Besonders gut gefallen hat mir die freundliche Benutzeroberfläche. Die Serverauswahl ist meiner Meinung nach etwas verwirrend, aber das ist Geschmackssache. Hier werden dir die verfügbaren Server nicht in einer Liste, sondern anhand einer Weltkarte angezeigt.

Der Hauptsitz von NordVPN befindet sich in Panama. Der Vorteil: Unternehmen in diesem Land sind gesetzlich nicht dazu verpflichtet, Kundendaten an Behörden rauszugeben. Weder Regierung noch Polizei dürfen die Privatsphäre des Einzelnen verletzten. Besonders im Internet ist es wichtig, seine Daten zu schützen.

Des Weiteren überzeugt NordVPN mit einem super Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Gegensatz zu ExpressVPN ist dieser Dienst sehr günstig. Für nur 3,15 Euro monatlich (Vertragslaufzeit von 2 Jahren) kannst du das VPN nutzen. Es gibt auch ein Jahresabo und ein Monatsabo, dafür zahlst du allerdings etwas mehr (1 Jahr für 4,18 Euro monatlich und 10,16 Euro für das Monatsabo).

NordVPN hat es nur auf Platz 2 in diesem Ranking geschafft, da die Geschwindigkeit leider nicht ganz so gut wie bei ExpressVPN ist. In meinen Tests kam es hin und wieder zu kleineren Verbindungsabbrüchen und Verzögerungen. Das ist wirklich ärgerlich, wenn man Filme und Serien streamen möchte.

Mit der 30 Tage Geld-Zurück-Garantie kannst du NordVPN aber erstmal risikofrei testen. Am besten schaust du vorher auf der Website vorbei, da sich die Preise ständig ändern können.

Reduzierter Preis auf das 2-Jahres-Abo für PrivacyTutor-Leser.

Platz 3: CyberGhost

Günstigster Monats-Tarif: 2,00€ (39 Monate)

Geld-zurück-Garantie: 45 Tage

Website: www.cyberghostvpn.com

Den dritten Platz in diesem Ranking belegt CyberGhost. Der in Deutschland entwickelte Dienst konnte in meinen Tests das Geoblocking meistens zuverlässig umgehen und wurde nicht von Netflix bemerkt. Er punktet zudem mit einem automatischen Kill-Switch und einem schönen Benutzerinterface.

CyberGhost VPN Windows Programm Oberfläche
Die Serverauswahl von CyberGhost: Dank der übersichtlichen Benutzeroberfläche ist die Bedienung ein Kinderspiel

In Sachen Sicherheit kann der Dienst leider nicht ganz mit ExpressVPN und NordVPN mithalten. Der fragwürdige Mutterkonzern Kape (ehemals Crossrider) hat in der Vergangenheit Malware verbreitet und Geld mit den Daten seiner Nutzer gemacht. Für mich ist der Schutz meiner Privatsphäre im Internet allerdings ein sehr wichtiges Thema, daher gibt es dafür einen Punkt Abzug.

Ein weiterer Nachteil ist, dass der Support nicht wirklich kompetent ist. Dir steht zwar ein deutscher Live-Supportchat zur Verfügung, dieser ist allerdings nicht immer zu erreichen. Die Mitarbeiter sind meiner Erfahrung nach nicht immer auf dem neuesten Stand und auch die Sprache ist teilweise unverständlich.

Dafür überzeugt CyberGhost aber wieder durch die große Auswahl an Serverstandorten. Mit über 7000 Servern aus 90 Ländern ist der Dienst global sehr gut aufgestellt. So kannst du nicht nur The Office, sondern viele weitere Serien streamen, die in Deutschland normalerweise nicht verfügbar sind.

Zudem ist auch dieser Dienst sehr günstig. Ein 2 Jahres-Abo kostet dich monatlich nur 3,19 Euro. Auch das Jahresabo ist mit 3,75 Euro noch mehr als erschwinglich. Teuer wird es erst, wenn du ein Monatsabo abschließt (11,99 Euro).

Zum Glück bietet CyberGhost eine 45 tägige Geld-Zurück-Garantie. Damit kannst du das VPN erstmal ohne Risiko testen. In der Regel ändern VPN-Anbieter ihre Preise aber ständig. Am besten schaust du daher einmal auf der Website vorbei, um die aktuellen Preise zu sehen.

PrivacyTutor-Leser erhalten ein vergünstigtes 3-Jahres-Abo.

Fazit: Netflix und Kodi – Mühe lohnt sich

Um ehrlich zu sein, ist es schon relativ aufwendig, Netflix über Kodi schauen zu können. Du musst eine ganze Menge installieren und viele einzelne Schritte beachten. Ab und an können dir Bugs das Leben schwer machen – aber es lohnt sich natürlich auch. 

Wer all seine Medien mit Kodi abspielt, wird sich ärgern, dass Netflix Kodi bislang nicht unterstützt. Vor allem da Netflix immer mehr tolle Inhalte bekommt, die absolut sehenswert sind. Mit einem VPN kannst du sogar zusätzlich noch auf die amerikanischen Inhalte zugreifen. Dafür empfehle ich dir die Nutzung von ExpressVPN.

Dir hat der Artikel weitergeholfen? Dann freue ich mich über deinen Kommentar! 🙂

Beitrag teilen
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel
Featured Image Netflix VPN legal

Netflix mit VPN benutzen: Ist das legal?

Du hast schon fast alle Serien und Filme auf Netflix gesehen, die dich ansprechen? So geht es mir auch. Obwohl das Sortiment groß ist, hat man irgendwann einfach fast alles gesehen.  Mit einem VPN für Netflix kannst du allerdings dieses

Weiterlesen »
Featured Image Netflix günstiger

Netflix günstiger bekommen: So geht’s in 2021

Netflix ist einer der beliebtesten Streaming-Dienste überhaupt. Hochwertige Eigenproduktionen, brandneue Serien und absolute Klassiker – Netflix hat so gut wie alles zu bieten, was das Herz begehrt. Hinzu kommt, dass der Dienst so gut wie nie technische Störungen hat und

Weiterlesen »

17 Kommentare zu „Netflix über Kodi schauen in 2021“

  1. Avatar

    Bei mir mit Kodi 18.6 auf Windows bricht die Installation mit dem Kommentar ab, dass man xmbc.python 3.0 benötigt – was wohl nur auf dem noch nicht fertigen Kodi 19 existiert. Was kann man da machen?

  2. Avatar

    Hi zusammen.
    Auch 14 Tage später stößt man immer noch auf das gleiche Problem…
    Also erst mal kein Netflix über Kodi, gell?

    1. Alexander Baetz

      Hi Jan,
      mega kacke… wir wollen uns das in den nächsten Wochen auch mal genauer anschauen. Bis dahin kann ich dir leider keinen besseren Tipp geben.
      Liebe Grüße
      Alex

  3. Avatar

    Hallo
    Leider kommt auch weiterhin der Fehler mit der Abhängigkeit.
    Und schade, man probiert erstmal, und sucht Fehler. Ev. könnte man nach Monaten mal eine Bemerkung in die Anleitung schreiben!

    Gruss Silvio

  4. Avatar

    Hi!
    Ich habe Kodi auf Windows 10 installiert und anschließend nach Anleitung das Netflix-Addon. Allerdings erscheint nach dem Versuch der Anmeldung „falsches Passwort“.
    Mit „GitHub-Readme“ kann ich nichts anfangen.
    In die Webseite von Netflix kann ich mich mit den gleichen Anmeldedaten einloggen.

    1. Alexander Baetz

      Hi Harald,
      das ist komisch – das Problem hatte ich nie. Bist du dir sicher, dass du die unerlaubten Quellen aktiviert hast und anschließend auch das richtige Repository? Das vergisst man nämlich ziemlich schnell mal.
      Liebe Grüße
      Alex

  5. Avatar

    Hallo,
    Habe KODI auf einem Raspberry Pi 3 installiert und nach dieser Anleitung Netflix installiert. Nun meldet Netflix dass mein Passwort falsch sei. Habe es mehrmals versucht, über die Tastatur sowie die eingebundene Maus´-Tastatur, habe das PW gewechselt und es mehrmals über das web interface versucht, leider alles ohne Erfolg. In Chrome und über die Apps auf dem Tablet klappt das PW ohne Probleme.
    irgendwelche Ideen?

    1. Alexander Baetz

      Hi Tobi,
      super – danke für deinen Tipp. Klar darfst du den Link hier posten. Ich schaue, dass ich den Artikel in den nächsten Wochen anpasse 🙂
      Liebe Grüße
      Alex

  6. Avatar

    Sobald ich einen Titel abspielen will, teilt mir das Programm mit, dass ich Widevine CDM bräuchte, irgendeine Verschlüsselung….

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top

49% Rabatt bei ExpressVPN

Unseren Testsieger gibt es aktuell 49% günstiger.