Netflix mit CyberGhost: Kann der Anbieter das Geoblocking umgehen?

Featured Image transparent Netflix vs Cyberghost
*Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.

“Hoppla, da ist etwas schiefgelaufen… Proxy erkannt. Sie scheinen einen Unblocker oder Proxy zu verwenden. Bitte schalten Sie derartige Dienste aus und versuchen Sie es erneut.” 

Netflix Fehlermeldung

Netflix-Fans kommt diese Fehlermeldung sicherlich bekannt vor. Sie taucht immer häufiger auf, wenn Nutzer das Geoblocking von Netflix mit Cyberghost oder anderen VPNs umgehen wollen, um Serien zu schauen, die Netflix in Deutschland nicht zur Verfügung stellt.

Der amerikanische Streaming-Anbieter hat systematisch damit begonnen VPN-Dienste für Netflix zu blockieren. Warum das so ist, und mit welchem VPN du das Geoblocking am besten umgehen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Kurz und knapp: Diese Alternative empfehle ich dir, wenn Netflix mit CyberGhost nicht funktioniert

Ich habe in den letzten Wochen einige unterschiedliche VPN-Anbieter getestet. Cyberghost konnte den Geoblocking von Netflix nicht immer zuverlässig umgehen. Meiner Erfahrung nach funktioniert ExpressVPN am besten, um auf das Netflix-Angebot von USA, UK etc. zuzugreifen.

ExpressVPN hat eine 30 tägige Geld-zurück-Garantie. Du kannst also risikofrei testen, ob er für dich funktioniert.

Warum blockt Netflix Zugriffe mit einem VPN?

Um den Copyright-Gesetzen aller Länder gerecht zu werden und seinen Service möglichst flächendeckend anbieten zu können, wählt Netflix für jedes Land die Serien und Filme aus, die sie dort anbieten dürfen. Das führt dazu, dass es hunderte Versionen mit unterschiedlichen Mediatheken gibt. Du als Nutzer bekommst davon erstmal nichts mit, denn der Streamingdienst ermittelt anhand deiner IP-Adresse automatisch in welchem Land du dich befindest und zeigt dir die entsprechende Serien- und Filmbibliothek.

Wenn du also beispielsweise Avengers Infinity War auf Netflix in Deutschland schauen willst, musst du Netflix vorspielen, dass du dich in den USA befindest. Meiner Erfahrung nach geht das am besten, indem du deine IP mit einem VPN änderst. Die Dienste leiten deinen Internetverkehr verschlüsselt über Server um, sodass deine Anfrage schlussendlich aus dem Land deiner Wahl an Netflix gesendet wird, und du die dortige Version zu sehen bekommst.

Selbstverständlich will der Streaming-Anbieter dies verhindern, da er seine Lizenzen für einzelne Länder nicht verlieren will. Seit 2016 arbeitet Netflix daher intensiv daran, Anfragen über VPN-Dienste zu erkennen um ihnen anschließend den Zugriff zur Seite zu verwehren. So kommt immer häufiger die eingangs erwähnte Fehlermeldung zustande, wenn Nutzer das Geoblocking von Netflix mit Cyberghost oder anderen VPN-Diensten austricksen wollen.

In meinem CyberGhost Test habe ich das VPN mit Netflix getestet. Das Ergebnis: CyberGhost umgeht das Geoblocking von Netflix in den meisten Fällen. Das schnellste und zuverlässigste VPN für Netflix ist meiner Meinung nach jedoch ExpressVPN. Mehr dazu erfährst du in meinem ausführlichen VPN-Test.

Wie erkennt Netflix, ob du einen VPN benutzt?

Um zu verstehen wie Netflix Anfragen eines VPN blockieren kann, solltest du zuerst wissen, wie ein VPN-Provider funktioniert.

VPN-Dienste verschleiern deine IP-Adresse und somit deinen Standort, indem sie deinen Netzverkehr verschlüsseln und umleiten. Wenn du also in einem VPN-Client auf “Verbinden” klickst, wird dir ein Server in der gewählten Region zugewiesen, über den nun all deine Anfragen fließen. Ein Server bedient dabei hunderte Nutzer, was es noch schwerer macht nachzuvollziehen von wem die Anfragen ursprünglich kamen.

Genau in diesem Konzept liegt jedoch auch das Problem: Wenn sich etliche Nutzer über dieselbe IP-Adresse bei Netflix anmelden, fällt das auf, da normalerweise jeder eine eigene Adresse hätte. Es ist also nicht schwer VPN-Nutzer zu erkennen und zu blockieren. Netflix automatisiert diesen Prozess mit Algorithmen. Diese scheinen jede IP-Adresse, über die sich außerordentlich viele Nutzer anmelden, den Zugang zu der Seite langfristig zu verwehren.

Die beste Alternative zu Cyberghost: ExpressVPN

ExpressVPN Logo

Günstigster Monats-Tarif: ca. 5,60€ (15 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
Website: www.expressvpn.com

Natürlich bekommen die Dienste es mit, wenn einzelne Adressen blockiert werden, und stellen auf andere IPs um. So entsteht ein ewiges Katz-und-Maus-Spiel, das für die VPN-Anbieter auf Dauer sehr aufwendig und kostenintensiv ist.

Deshalb haben die meisten Dienste den Kampf gegen Netflix inzwischen aufgegeben. Einige Anbieter versuchen jedoch weiterhin die Sperre zu umgehen und setzen das Versteckspiel mit den Erkennungsalgorithmen unermüdlich fort. 

Ich habe mich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und die beliebtesten Anbieter genauer angesehen. Dabei hat sich herausgestellt, dass auch Cyberghost, ähnlich wie beispielsweise Tunnelbear, Schwierigkeiten hat, das Geoblocking zu umgehen.

Als zuverlässigster Dienst hat sich für mich am Ende ExpressVPN herausgestellt. Der Provider geht aktiv gegen das Geoblocking von Netflix vor, und verfügt meiner Erfahrung nach jederzeit über genügend Server mit zugelassenen IP Adressen. Falls der Server, den du nutzt, doch mal erkannt und blockiert werden sollte, kannst du das Problem in der Regel beheben indem du dich erneut über einen anderen Server verbindest. Im Folgenden stelle ich dir den Anbieter genauer vor.

Privatsphäre

VPN-Dienste dienen hauptsächlich dazu die Privatsphäre und den Datenverkehr ihrer Nutzer zu schützen. ExpressVPN geht daher weit über das verschlüsseln des Datenverkehrs hinaus und tut alles dafür, die Nutzerdaten unauffindbar zu machen.

So wurde beispielsweise der Firmensitz strategisch auf die Jungfern-inseln verlegt, da es dort keine Vorschriften zur Speicherung oder Herausgabe von Nutzerdaten gibt. Diese Gegebenheiten nutzt der Anbieter aus, um den Datenverkehr ohne jegliche Form der Überwachung oder Zwischenspeicherung umzuleiten.

Außerdem speichert der Anbieter keine Kundendaten, die direkt auf die Identität der Nutzer hinweisen und bietet Bitcoin als Zahlungsweg an.

Globale Server-Abdeckung

Einer der Hauptzwecke von VPNs ist tatsächlich die Möglichkeit Zugang zu Content zu bekommen, der im eigenen Land gesperrt ist. Nicht nur auf Netflix, sondern im gesamten Internet.

Um diese Anforderung für Nutzer auf der ganzen Welt zu erfüllen, verfügt Express VPN über mehr als 2000 Server in 94 Ländern. Achtung schlechtes Wortspiel: Somit hast du beinahe von überall Zugang zu Content von überall.

Schnelle Verbindung

Wenn du 4K Videos streamen oder Online Spiele wie Fortnite spielen willst, sind hohe Up- und Downloadgeschwindigkeiten überlebenswichtig. Was bringen mir der Schutz und die Privatsphäre eines VPN, wenn ich den Dienst die meiste Zeit abgeschaltet habe, weil er zu ewigen Bufferzeiten und hohen Pings führt? Richtig: nichts. 

Die Server von ExpressVPN sind daher bewusst so optimiert, dass das Verbindungstempo beinahe auf einem Level mit der Geschwindigkeit der ungeschützten Verbindungen ist.

Preis

Mit einem monatlichen Preis von 8,32 Dollar pro Monat ist ExpressVPN zwar nicht der billigste VPN Dienst auf dem Markt. Angesichts des Funktionsumfangs und der hohen Zuverlässigkeit, ist der Preis aber aus meiner Sicht gerechtfertigt. Außerdem ist der Dienst um einiges günstiger, wenn du ein Halbjahres- oder Jahresabonnement abschließt.

Kunden-Support

Auch wenn ExpressVPN sehr zuverlässig ist, lässt es sich kaum vermeiden, dass ab und an Probleme auftauchen. In diesem Fall kannst du den Kundenservice von ExpressVPN über den Live-Chat oder über ein Fehlermeldungs-Formular kontaktieren oder in der umfangreichen Support-Bibliothek selbst nach einer Lösung suchen. Meiner Erfahrung nach hat das Support-Team von ExpressVPN stets zuverlässig und schnell eine Lösung für meine Probleme gefunden.

Fazit: Cyberghost funktioniert nicht immer zuverlässig mit Netflix

Cyberghost ist ein ordentlicher VPN-Anbieter. In Bezug auf das Geoblocking von Netflix kann der Dienst aber kaum mit dem Marktführer ExpressVPN mithalten. Auf diesem Gebiet ist der Anbieter meiner Meinung nach unschlagbar und auch sonst ist er den meisten Diensten etwas voraus.

Ich kann dir also ruhigen Gewissens empfehlen den Dienst zumindest einmal auszuprobieren. Über den Link am Ende des Artikels kannst du ExpressVPN dank der 30-Tage-Geld-zurück-Garantie völlig kostenfrei testen.

Hast du selbst bereits Erfahrungen mit Cyberghost oder ExpressVPN gemacht? Oder setzt du auf einen ganz anderen Anbieter? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

Featured Image Netflix vs Nord VPN

Mit NordVPN das Geoblocking von Netflix umgehen 2021

Das Geoblocking hindert dich daran, das Netflix Land zu ändern, um noch mehr Inhalte zu streamen. Es gibt aber eine Möglichkeit, diese Ländersperre zu umgehen: Nutzt du Netflix mit einem VPN, erhältst du vollen Zugriff auf das gesamte Sortiment von

Weiterlesen »
Featured Image Netflix vs Hotspotshield

Hotspot Shield mit Netflix: Funktioniert das 2021?

Etliche der beliebtesten Netflix-Serien sind exklusiv in der amerikanischen Version verfügbar, zum Beispiel “The Office”. Netflix-Liebhaber greifen daher oft zu VPN-Diensten, um ihre Lieblingsserien auch in Deutschland genießen zu können. Kommt dir bekannt vor? – dann siehst du wahrscheinlich auch

Weiterlesen »
Featured Image Netflix vs Vypr VPN

Netflix mit VyprVPN: Funktioniert das 2021?

So toll Netflix auch ist, ohne die exklusiv amerikanischen Serien wie “The Office” ist es für viele einfach nicht das Gleiche. VPN-Dienste, die den Zugriff auf die amerikanische Seite auch aus Deutschland erlauben, sind daher sehr beliebt unter Serien-Liebhabern. Wenn

Weiterlesen »
Featured Image Netflix vs Pure VPN

Netflix mit PureVPN: Funktioniert das 2021?

Du bist ein großer Fan von “The-Office” oder anderen amerikanischen Netflix-Serien? Dann nutzt du wahrscheinlich öfter mal ein VPN-Dienst für Netflix, um deine Lieblingsserien auch in Deutschland schauen zu können. Vielleicht ist dir dabei schon mal diese Fehlermeldung untergekommen: “Hoppla,

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

PrivacyTutor-Leser erhalten ExpressVPN aktuell 3 Monate kostenlos.