VPN für YouTube: Vorteile, Möglichkeiten & die besten Anbieter 2021

Featured Image transparent YouTube VPN
*Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.

YouTube spielt wahrscheinlich im Alltag von uns allen eine große Rolle. Ich schaue mir fast täglich berufliche und private Videos auf der Plattform an. So komfortabel YouTube auch ist – es gibt schon einige Punkte, die bei der Nutzung stören. Zum Beispiel Ländersperren, Sperren durch die GEMA oder dass die App immer im Vordergrund verwenden werden muss.

Mit einem VPN umgehst du diese Probleme. Ich erkläre dir in diesem Artikel was ein VPN genau ist und welche Vorteile es dir für YouTube bringt. Anschließend erfährst du, wofür ein VPN beim Streaming sonst noch nützlich ist. 

Kurz und knapp: YouTube mit einem VPN zu nutzen, bringt viele Vorteile

Früher oder später kommen wir alle in eine Situation, in der wir uns bei YouTube mit einem VPN Vorteile verschaffen können. Das kann der Fall sein, wenn du eine Ländersperre umgehen, eine Blockade der Regierung aushebeln oder YouTube Premium günstiger buchen möchtest.

Über einen solchen Dienst verbindest du dich mit einem VPN-Server im Ausland und umgehst Sperren einfach und zuverlässig. Bei YouTube Premium sparst du mit einem VPN zudem eine Menge Geld. Meiner Erfahrung nach eignet sich der Anbieter ExpressVPN dafür am besten. Dieser Dienst ist zuverlässig und schützt gleichzeitig deine Privatsphäre.

Was ist ein VPN?

VPN ist die Abkürzung für Virtual Private Network – übersetzt ein virtuelles privates Netzwerk. Das klingt erstmal kompliziert, ist es eigentlich aber gar nicht. Nutzt du ein VPN, wird ein VPN-Server zwischen dich und deine Verbindung mit dem Internet geschaltet. In unserem Fall zwischen dich und die Server von YouTube. 

Du versteckst dich quasi hinter dem VPN-Server und übernimmst seine IP-Adresse. Deine echte IP-Adresse und somit auch dein tatsächlicher Aufenthaltsort werden dadurch unkenntlich. 

Infografik Wie funktioniert ein Virtual Private Network?

Zudem ist die Verbindung zwischen dir und dem VPN-Server stets verschlüsselt. Dafür werden deine Daten durch eine Art blickdichten Tunnel transportiert. Sie können dort nicht gestohlen oder eingesehen werden. 

Warum ist ein VPN für YouTube nützlich?

Du fragst dich jetzt vielleicht: Was hat das alles mit YouTube zu tun? Ganz einfach: Es gibt einige Situationen, in denen du YouTube mit einem VPN noch komfortabler nutzen kannst. Diese drei Fälle stelle ich dir nun vor.

YouTube Ländersperren umgehen

Einige Videos können in Deutschland nicht abgespielt werden. Meistens stecken Streitigkeiten zwischen YouTube und der GEMA dahinter. Auf normalem Wege hast du keine Möglichkeit, ein Video mit einer Ländersperre anzuschauen.

Ein VPN hilft dir weiter: Verbinde dich einfach mit einem VPN-Server im Ausland. Mit diesem Prinzip schaltest du alle YouTube-Videos mit Ländersperre frei, denn meistens sind die Videos nur in einzelnen Ländern gesperrt.

Gesperrte YouTube Videos sehen 

In Uni-Netzwerken oder schulischen Netzwerken kann es vorkommen, dass du nicht wie gewohnt alle Webseiten aufrufen kannst. Arbeiternehmer und Studenten sollen nicht von ihren eigentlichen Aufgaben abgelenkt werden, weshalb Unterhaltungswebseiten wie YouTube oftmals blockiert werden. Verbindest du dich mit einem VPN-Server, entgehst du dieser Sperre. 

Infografik Mit einem VPN Geo-Restriktionen umgehen

YouTube ist außerdem in einigen Ländern dieser Welt verboten oder reglementiert. Besonders Videos mit regierungskritischen Inhalten werden in Ländern wie dem Iran gerne mal gesperrt – manchmal wird auch gleich die ganze Plattform abgeschaltet. 

Befindest du dich in einem solchen Land, kannst du dich über dein VPN mit einem Server aus einem anderen Land verbinden, in dem YouTube oder das Video nicht verboten ist. Du kannst dann auf gesperrte YouTube Videos zugreifen. Beachte aber, dass dies nicht ganz legal ist. Wirst du erwischt, könnte das zu Strafen führen. 

Das einzige, was du mit einem VPN nicht umgehen kannst, ist die Altersbeschränkungen von YouTube. Doch auch hier gibt es ein paar Tipps und Tricks, wie du Inhalte mit Altersbeschränkung trotzdem sehen kannst. 

YouTube Premium günstiger bekommen

YouTube ist in Deutschland recht teuer. Das Abo kostet zwischen 11,99 Euro und 15,99 Euro monatlich (Stand Januar 2021). Dafür stehen dir aber wirklich hilfreiche Funktionen zur Verfügung: Hintergrundwiedergabe, Download von Videos und eine werbefreie Nutzung.

Mit einem VPN kannst du YouTube Premium günstiger abschließen. Die Preise für YouTube Premium sind in jedem Land allerdings anders. In Russland, der Türkei und der Ukraine zahlst du viel weniger, als in Deutschland. Verbindest du dich über ein VPN mit einem russischen Server, bekommst du die kostenpflichtige Mitgliedschaft etwas günstiger.

Es ist völlig legal, YouTube Premium mit einem VPN zu buchen. Dieses System funktioniert übrigens auch mit Spotify.

VPN oder Proxy? Was ist besser für YouTube?

Theoretisch kannst du YouTube nicht nur mit einem VPN nutzen, sondern auch mit einem YouTube Proxy. Letzteres funktioniert ähnlich wie ein VPN und ist ein Mittelsmann zwischen dir und den Servern von YouTube. Mit Proxtube kannst du einen Proxy sogar in deinen Browser integrieren.

Es gibt aber einen großen Unterschied zwischen VPNs und Proxys. Ein VPN verschlüsselt deine Verbindung komplett. Deine Daten werden durch einen blickdichten Tunnel transportiert und sind bestens geschützt.

Proxys verschlüsseln deine Internetverbindung hingegen nicht. Deshalb empfehle ich dir, besser ein VPN zu verwenden. Auch wenn du nur YouTube Videos schauen möchtest, solltest du immer großen Wert auf deine Sicherheit legen.

VPN für YouTube einrichten: Schritt-für-Schritt Anleitung

YouTube mit einem VPN zu verwenden, hat viele Vorteile. Deshalb erkläre ich dir in diesem Kapitel, wie du in nur wenigen Schritten ein VPN für YouTube einrichtest.

Schritt 1: Entscheide dich für einen VPN-Anbieter

Suchst du einen guten VPN-Anbieter, hast du die Qual der Wahl. Wichtig ist, dass er zuverlässig vortäuschen kann, dass du dich in einem anderen Land befindest – das schaffen nicht alle Anbieter. Welche Dienste ich dir empfehle, erfährst du im nächsten Kapitel.

Schritt 2: Schließe ein Abo ab und installiere das VPN

Hast du dich entschieden, kannst du ein Abo abschließen. Bei vielen Anbietern hast du auch die Möglichkeit, eine kostenlose Testphase in Anspruch zu nehmen. Denk aber unbedingt daran, den Vertrag rechtzeitig zu kündigen, wenn dir der Dienst nicht zusagt.

Schritt 3: Verbinde dich mit einem VPN-Server

Hast du das VPN installiert, kannst du dich direkt mit einem VPN-Server verbinden. Das kann beispielsweise ein amerikanischer Server sein, wenn du auf Netflix eine Serie streamen möchtest, die in Deutschland nicht verfügbar ist. Um gesperrte Videos zu schauen, die von den Streitigkeiten mit der GEMA betroffen sind, reicht es oftmals schon, dich mit einem europäischen Server zu verbinden.

Schritt 4: Öffne YouTube und spiele ein Video ab

Bist du mit einem VPN-Server aus einem anderen Land verbunden, musst du nur noch YouTube öffnen und das gewünschte Video abspielen. Du hast so lange Zugriff darauf, wie du mit dem VPN-Server verbunden bist.

VPNs gibt es nicht nur für den Computer: Auch mit dem Smartphone kannst du dich jederzeit mit einem VPN-Server verbinden (© Freestock.org | Pexels.com).

Möchtest du ein VPN nutzen, um YouTube Premium günstiger zu bekommen, verbindest du dich am besten mit einem russischen oder türkischen Server. Öffne dann YouTube, klicke auf dein Profilbild und wähle den Punkt “Käufe und Mitgliedschaften” aus. Hier kannst du YouTube Premium dann zu einem günstigeren Tarif abschließen.

VPNs für YouTube: Das sind meine 3 Empfehlungen 

Wie du nun weißt, hast du einige Vorteile, wenn du YouTube mit einem VPN nutzt. Wichtig dabei ist, dass das VPN zuverlässig ist und die Nutzung von YouTube nicht entdeckt wird. Das können viele kostenlose VPNs für YouTube nicht. Ich habe deshalb verschiedene VPN Anbieter diesbezüglich geprüft – meine drei Favoriten stelle ich dir in diesem Kapitel vor.

Platz 1: ExpressVPN

ExpressVPN Logo

Günstigster Monats-Tarif: ca. 5,60€ (15 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
Website: www.expressvpn.com

Das beste VPN für YouTube ist meiner Meinung nach ExpressVPN. In meinen Tests hat der Dienst wirklich überzeugt. Ich konnte die YouTube Ländersperren umgehen, gesperrte Videos im Firmennetzwerk abspielen und YouTube Premium günstiger buchen. Dass ich ein VPN benutze, ist dabei nicht aufgefallen.

Was kann ExpressVPN sonst noch? Der Dienst eignet sich allgemein wunderbar für das Umgehen von Geoblocking. Wenn du nicht nur YouTube Videos anschauen möchtest, die in Deutschland gesperrt sind, sondern auch Filme und Serien über Netflix, Amazon Video und Co. streamen möchtest, die es in Deutschland nicht gibt, ist ExpressVPN dafür bestens geeignet.

Der Dienst bietet dir schnelle Übertragungsraten und eine wirklich zuverlässige Verbindung zum VPN-Server. Fehlermeldungen und Verbindungsabbrüche konnte ich noch nie beobachten. Praktisch ist auch, dass dir Server aus über 94 Ländern zur Auswahl stehen. Du kannst also auf das Filme- und Seriensortiment auf der ganzen Welt zugreifen.  

ExpressVPN Windows Programm Oberfläche
Das Design von ExpressVPN gefällt mir sehr gut: Nur ein Klick und du bist mit dem VPN-Server verbunden.

Weitere positive Aspekte sind für mich die wirklich simple Bedienung und die strikte No-Logs-Policy. Das heißt, dass keine Protokolle über deine Aktivitäten gespeichert werden.

Du kannst ExpressVPN mit einer 30 Tage Geld-zurück-Garantie testen. Prüfe den Dienst in dieser Zeit genau und schau, ob er zu dir passt. Danach kostet dich das Jahresabo 7,05 Euro im Monat und die 6-monatige Mitgliedschaft 8,47 Euro. Informiere dich regelmäßig auf der Webseite von ExpressVPN über die aktuellen Preise. Diese ändern sich von Zeit zu Zeit oder werden im Rahmen von Rabattaktionen gesenkt. 

Platz 2: NordVPN

NordVPN Logo

Günstigster Monats-Tarif: 3,15€ (24 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
Website: www.nordvpn.com

NordVPN eignet sich ebenfalls sehr gut für die Nutzung von YouTube. Der Dienst ist meiner Erfahrung nach meistens zuverlässig im Umgehen von Ländersperren, Freischalten von gesperrten Videos und dem Buchen eines günstigen YouTube Premium Tarifs über einen ausländischen VPN-Server.

Möchtest du das Geoblocking umgehen, kann ich dir NordVPN ebenfalls empfehlen. Ich konnte in meinen Tests keine Fehlermeldungen oder Verbindungsabbrüche feststellen. Wirklich praktisch ist, dass dir mehr als 5000 Server aus 59 Ländern zur Verfügung stehen. Du kannst also Filme und Serien aus aller Welt streamen.

NordVPN Windows Programm Oberfläche
Die Benutzeroberfläche von NordVPN ist für meinen Geschmack etwas zu verspielt. Trotzdem findest du dich hier schnell zurecht.

Ein großer Pluspunkt ist für mich auch der Firmensitz in Panama. Dort sind VPN-Betreiber nicht dazu verpflichtet, Nutzerdaten zu speichern. In Europa sieht das beispielsweise ganz anders aus. In Sachen Datenschutz sorgt NordVPN damit also bestens vor. Auch die Benutzeroberfläche finde ich wirklich gelungen und übersichtlich. Neulinge dürften sich hier schnell zurechtfinden.

Du kannst NordVPN mit einer 30 Tage Geld-zurück-Garantie testen. Danach kostet das 2-Jahresabo 3,15 Euro im Monat und das Jahresabo bekommst du für 4,18 Euro monatlich. Am besten schaust du ab und zu auf der Webseite von NordVPN vorbei – die Preise für die Abonnements können schwanken. Besonders günstig wird es, wenn du die Mitgliedschaft während einer Rabatt-Aktion abschließt.

Platz 3: CyberGhost

CyberGhost Logo

Günstigster Monats-Tarif: 2,00€ (39 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 45 Tage
Website: www.cyberghostvpn.com

CyberGhost eignet sich ebenfalls bestens für die Nutzung von YouTube. In meinen Tests war der Dienst meistens zuverlässig und hat seinen Soll erfüllt. Ich kann dir CyberGhost auch für das Umgehen von Geoblocking empfehlen. 

Hinzu kommt, dass dir Server aus 90 Ländern zur Auswahl stehen. Gut finde ich auch, dass die Benutzeroberfläche echt komfortabel ist. Wenn VPNs für dich noch Neuland sind, solltest du wirklich schnell alle Funktionen finden. 

CyberGhost VPN Windows Programm Oberfläche
Ideal für Anfänger: Die Benutzeroberfläche von CyberGhost

CyberGhost bietet dir sogar eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie. Damit gehört der Dienst zu den eher günstigeren Angeboten: Das 2-Jahresabo kostet monatlich 3,19 Euro, für das Jahresabo werden 3,75 Euro fällig. Auch hier rate ich dir dazu, dich regelmäßig auf der Webseite von CyberGhost über die aktuellen Preise und Rabattaktionen zu informieren. 

Oft gestellte Fragen

YouTube mit einem VPN zu nutzen, bietet dir viele Vorteile. Wenn du nun also ein VPN verwenden möchtest, hast du vielleicht noch einige offene Fragen. Deshalb beantworte ich in diesem Kapitel oft gestellte Fragen rund um das Thema VPNs für YouTube.

Ist die Nutzung eines VPNs legal?

Die Nutzung eines VPNs ist erstmal legal. Es kommt natürlich darauf an, wofür du das VPN verwendest: Verbindest du dich mit dem Server deiner Uni oder deines Arbeitgebers, ist das vollkommen legal. Begehst du mit einem VPN eine Straftat, wie dem Download illegaler Videos, dann bleibt das natürlich strafbar.

Wie gut sind kostenlose VPNs?

Kostenlose VPNs eignen sich meiner Erfahrung nach nicht sonderlich gut für das Umgehen von Geoblocking. Sie werden oftmals von YouTube oder anderen Streaming-Plattformen entdeckt. Teste doch einmal die Probeabos von eigentlich kostenpflichtigen Anbietern wie ExpressVPN und überzeuge dich selbst von den vielen Vorteilen.

Fazit: Nutze YouTube mit einem VPN und genieße zahlreiche Vorteile

Wie dir dieser Artikel gezeigt hat, bringt dir ein VPN in Verbindung mit YouTube einige Vorteile. Du kannst nicht nur dein Streaming-Angebot mit VPN erweitern, sondern auch YouTube Premium günstiger buchen, Ländersperren umgehen und gesperrte Videos freischalten. Zudem eignen sich VPNs auch für viele weitere Einsatzzwecke. 

Bist du dir unsicher, was den VPN-Anbieter anbelangt, empfehle ich dir ExpressVPN. Meiner Erfahrung nach überzeugt dieser Dienst auf ganzer Linie.


Hat dir mein Artikel weitergeholfen? Dann freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt! 🙂

Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

Featured Image YouTube Premium kostenlos

YouTube Premium kostenlos erhalten: So geht’s 2021

YouTube ist mit Abstand die beliebteste Videoplattform auf der ganzen Welt. So gut der Dienst auch ist: Es gibt schon einige Dinge, die wirklich nerven können. Zum Beispiel, dass das Abspielen von Videos unterwegs wirklich viel Datenvolumen kostet oder dass

Weiterlesen »
Featured Image gesperrte YouTube Videos sehen

Gesperrte YouTube Videos sehen: So geht’s 2021

YouTube ist mit Abstand die größte Videoplattform der Welt. Leider hat die umfassende Plattform einen Haken: Nicht alle Videos sind an allen Standorten verfügbar. Vielleicht hattest du daher auch schon das Vergnügen mit der Fehlermeldung: Es kann verschiedene Gründe für eine

Weiterlesen »
Featured Image YouTube Ländersperre umgehen

YouTube Ländersperre umgehen: So geht’s 2021

Wer kennt es nicht: Du möchtest auf YouTube ein spannendes Video schauen. Anstelle von dem eigentlichen Inhalt öffnet sich aber nur eine Fehlermeldung: „Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar.“ Ist ein YouTube-Video nicht verfügbar, kann es verschiedene Gründe

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

PrivacyTutor-Leser erhalten ExpressVPN aktuell 3 Monate kostenlos.