ExpressVPN kündigen: So geht’s 2022

ExpressVPN ist meiner Erfahrung nach einer der besten VPN-Dienste auf dem Markt. Benötigst du kein VPN mehr oder möchtest einen anderen Dienst nutzen, kannst du ExpressVPN in nur wenigen Schritten kündigen. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

In meinem ExpressVPN Test zeige ich dir die Stärken des Dienstes auf – vielleicht kann dir dein Abo ja doch noch nützlich sein. Falls nicht, erkläre ich dir in diesem Artikel, Schritt-für-Schritt, wie du dein Abo kündigst und eventuell sogar noch dein Geld zurückerhältst. 

Schritt-für-Schritt Anleitung: Wie kündige ich ExpressVPN?

Möchtest du dein ExpressVPN Abo kündigen, kommt das Vorgehen darauf an, welche Zahlungsmethode du verwendet hast. Du kannst dein Abo grundsätzlich zu jeder Zeit beenden – gegebenenfalls musst du eine Frist abwarten. Hast du beispielsweise einen Jahresvertrag abgeschlossen, musst du die Kosten für das ganze Jahr zahlen. Eine vorzeitige Beendigung des Vertrages ist nicht möglich.

Darüber hinaus kann auch das Probeabo gekündigt werden. ExpressVPN hat an sich kein kostenloses Probeabo, aber eine Geld-zurück-Garantie. Diese beträgt 30 Tage und kann als eine Art Probephase angesehen werden. Gefällt dir der Dienst nämlich nicht, kannst du innerhalb der ersten 30 Tage vom Vertrag zurücktreten. Wie das Kündigen geht, erfährst du jetzt.

Schritt 1: Öffne die Website von ExpressVPN und öffne den Live-Chat

Am einfachsten kündigst du dein Abo, indem du dich an den Kundendienst wendest. Öffne dafür einfach die Website von ExpressVPN und klicke unten links auf die grüne Schaltfläche für den Chat. Dieser öffnet sich und du kannst deine Nachricht eintippen.

expressvpn chat
Klicke auf den grünen Bereich und schon öffnet sich der Chat.

Schritt 2: Kündige dein Abo über den Kundendienst

Verfasse nun deine Nachricht mit deiner Kündigung. Am besten gibst du dabei direkt deinen Namen und deine E-Mail-Adresse an. In der Regel musst du keinen Grund für deine Kündigung nennen. Das gilt auch, wenn du den Probemonat kündigst. Du erreichst den Kundendienst übrigens auch auf Deutsch – der Anbieter arbeitet mit einer Übersetzungssoftware. 

expressvpn support kuendigen
Schreibe deine Kündigung und warte auf weitere Fragen oder Anweisungen des Mitarbeiters.

Optional: Kündige über dein Benutzerkonto

Möchtest du ExpressVPN kündigen, geht das auch über dein Nutzerkonto. Hast du mit PayPal oder Kreditkarte bezahlt, meldest du dich an und klickst dann auf „Abonnement“. 

Hier siehst du, wie lange dein Abo noch läuft und deaktivierst die automatische Verlängerung, was einer Kündigung gleich kommt. Dafür klickst du auf den Button „Turn Off Automatical Renewal“. Wenn du das nicht tust, verlängert sich dein Vertrag mit ExpressVPN automatisch.

expressvpn kuendigen automatische verlaengerung
Schalte die automatische Verlängerung aus, damit endet dein Abo am Ende der Laufzeit.

Hast du mit Kryptowährungen wie zum Beispiel BitPay bezahlt, endet dein Abo automatisch nach Ablauf des gebuchten Zeitraums. Du musst in dem Fall nichts weiter tun.  

expressvpn kuendigen bitpay
Zahlst du mit BitPay, verlängert sich dein Abo gar nicht automatisch

Schritt 3: Warte auf die Rückerstattung deiner Zahlung für dein Probeabo

Hast du ExpressVPN während der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie gekündigt, erhältst du dein Geld zurück. Du musst dich dafür nur an den Kundendienst wenden. 

Ich habe das selbst getestet und habe mein Geld problemlos zurück auf mein Konto überwiesen bekommen. Jetzt musst du nur noch ExpressVPN deinstallieren, um mehr Speicherplatz auf deinen Geräten zu haben. Da du ExpressVPN auf fünf Geräten gleichzeitig nutzen kannst, musst du die Anwendung mitunter manuell auf fünf verschiedenen Geräten deinstallieren. 

Hat dir mein Artikel weitergeholfen? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar! 😉 

*Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.
Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

featured image expressvpn logging

ExpressVPN Logging: Speichert der Betreiber 2022 Logs?

ExpressVPN ist einer der bekanntesten und beliebtesten VPN-Anbieter überhaupt. Er wirbt damit, dass er dir einen sicheren und privaten Zugriff zum Internet bietet. Du solltest einen Blick hinter diese Aussagen werfen, denn VPN-Betreiber halten leider nicht immer, was sie versprechen.

Weiterlesen »

ExpressVPN 2022 mit diesem Tutorial einrichten

Ich habe früher immer gedacht, dass es total kompliziert ist, ein VPN einzurichten. Immerhin kannst du mit einem solchen Dienst das Geoblocking umgehen, deine Verbindung schützen und IP-Adresse verbergen. Als ich angefangen habe, mich mit dem Thema zu beschäftigen, wurde

Weiterlesen »

ExpressVPN auf deinem Router: So geht’s 2022

Smartphone, Tablet und PC: Wir nutzen jeden Tag die verschiedensten Geräte. Dabei möchtest du deine Internetverbindung vielleicht auch mit einem VPN schützen. Das bietet dir den Vorteil, dass deine Privatsphäre geschützt wird und du sicherer vor Hacker-Angriffen bist. Außerdem kannst

Weiterlesen »

ExpressVPN kostenlos nutzen: Geht das 2022?

Möchtest du ExpressVPN nutzen, entscheidest du dich für einen der bekanntesten und beliebtesten Anbieter auf dem Markt. Das hat aber auch seinen Preis: Ein Abo von ExpressVPN ist nicht gerade günstig. Es gibt viele VPNs, die deutlich günstiger oder sogar

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

PrivacyTutor-Leser erhalten bei ExpressVPN aktuell 3 Monate kostenlos.