Wie viele Geräte kann man mit ExpressVPN gleichzeitig nutzen?

ExpressVPN unterstützt viele Geräte und Plattformen. Mit einem einzigen Abo kannst du ExpressVPN auf bis zu 5 Geräten gleichzeitig nutzen. Welche das sind, kannst du selbst entscheiden. Es ist eine Vielzahl an Kombinationen möglich. ExpressVPN bietet VPN-Clients für Computer, mobile Geräte, Media Streaming Geräte, Spielekonsolen, TV Sticks und diverse WLAN-Router. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

In diesem Artikel erkläre ich dir, welche Plattformen der VPN-Anbieter unterstützt und wie du ExpressVPN auf noch mehr als nur fünf Geräten gleichzeitig nutzen kannst. Ich habe einen großen ExpressVPN Test durchgeführt und kenne mich daher bestens mit den Dienstleistungen aus. 

Auf diesen Geräten kannst du ExpressVPN nutzen

Ein entscheidender Faktor bei der Wahl des richtigen VPN-Anbieters spielen die VPN Clients eine wichtige Rolle. Es handelt sich dabei um die Apps, die für verschiedene Plattformen verfügbar sind. Nur wenn ein VPN einen entsprechenden Client für beispielsweise Android anbietet, kannst du den Dienst komfortabel nutzen. ExpressVPN unterstützt derzeit folgende Geräte: 

Computer Clients

  • Windows
  • Mac
  • Linux
  • Chromebook

Spielekonsolen

  • Playstation
  • Xbox
  • Nintendo Switch

Mobile Geräte

  • Android
  • iOS
  • Kindle Fire
  • Nook HD
  • Surface RT

Sonstiges

  • Chromecast
  • Rocu
  • diverse Router
  • Nvidia Shield

Media Streamer

  • Smart-TV
  • Apple TV
  • Android TV
  • Amazon Fire TV stick

ExpressVPN ist ein sehr guter Anbieter. In meinem VPN Test hat ExpressVPN am besten abgeschnitten. Von mir gibt es daher eine klare Empfehlung für diesen Dienst. Egal auf welcher Plattform du das VPN installierst, die Clients sind alle übersichtlich und nutzerfreundlich. Weitere Informationen zu dem Anbieter findest du in meinem ExpressVPN Test

ExpressVPN: Viele Geräte gleichzeitig nutzen

Der erste Schritt ist die Installation von ExpressVPN. Dafür musst du dich zunächst für ein Abo entscheiden. Die Kosten für ExpressVPN sind meiner Meinung nach angemessen. Den günstigsten Tarif bekommst du mit dem Jahresabo. Wenn du das VPN über meinen Empfehlungslink kaufst, bekommst du drei Monate kostenlos. 

expressvpn app fuer router device groups
ExpressVPN kann im Handumdrehen auf vielen Geräten gleichzeitig verwendet werden.

Auf welchem Gerät du ExpressVPN zuerst einrichtest, ist ganz egal. Nachdem du gezahlt hast und ExpressVPN beispielsweise auf deinem Mac installiert hast, bekommst du einen Link. Mit diesem Link ist es dir möglich, das VPN auch mit anderen Geräten zu teilen. Öffnest du den Link auf deinem Smartphone, kannst du die App mit deinem bestehenden Konto installieren und ExpressVPN auf mehreren Geräten nutzen. Dabei sind die unterschiedlichsten Kombinationen möglich. 

Auf wie vielen Geräten du gleichzeitig ExpressVPN nutzen möchtest, bleibt dir überlassen. Nach maximal fünf Verbindungen ist aber Schluss. Willst du den Dienst auf einer weiteren Plattform einrichten, musst du ein zusätzliches Abo abschließen. Meiner Erfahrung nach reicht eine gleichzeitige Verbindung von fünf Geräten aber vollkommen aus. 

ExpressVPN mit diesem Trick auf mehr als 5 Geräten nutzen

Reichen dir die 5 Geräte nicht aus, habe ich noch einen Tipp für dich. Richtest du ExpressVPN direkt auf deinem Router ein, werden alle Geräte in deinem Haushalt automatisch getunnelt. Das bedeutet, du brauchst keinen separaten VPN-Client für deinen Smart-TV, deine Spielekonsolen und deinen Chromecast. So sparst du „freie Plätze“ für deine mobilen Geräte und kannst mehr als fünf Geräte mit ExpressVPN verbinden.

Hat dir mein Artikel weitergeholfen? Dann freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt. 😉

*Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.
Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

featured image expressvpn logging

ExpressVPN Logging: Speichert der Betreiber 2022 Logs?

ExpressVPN ist einer der bekanntesten und beliebtesten VPN-Anbieter überhaupt. Er wirbt damit, dass er dir einen sicheren und privaten Zugriff zum Internet bietet. Du solltest einen Blick hinter diese Aussagen werfen, denn VPN-Betreiber halten leider nicht immer, was sie versprechen.

Weiterlesen »

ExpressVPN 2022 mit diesem Tutorial einrichten

Ich habe früher immer gedacht, dass es total kompliziert ist, ein VPN einzurichten. Immerhin kannst du mit einem solchen Dienst das Geoblocking umgehen, deine Verbindung schützen und IP-Adresse verbergen. Als ich angefangen habe, mich mit dem Thema zu beschäftigen, wurde

Weiterlesen »

ExpressVPN auf deinem Router: So geht’s 2022

Smartphone, Tablet und PC: Wir nutzen jeden Tag die verschiedensten Geräte. Dabei möchtest du deine Internetverbindung vielleicht auch mit einem VPN schützen. Das bietet dir den Vorteil, dass deine Privatsphäre geschützt wird und du sicherer vor Hacker-Angriffen bist. Außerdem kannst

Weiterlesen »

ExpressVPN kündigen: So geht’s 2022

ExpressVPN ist meiner Erfahrung nach einer der besten VPN-Dienste auf dem Markt. Benötigst du kein VPN mehr oder möchtest einen anderen Dienst nutzen, kannst du ExpressVPN in nur wenigen Schritten kündigen.  In meinem ExpressVPN Test zeige ich dir die Stärken

Weiterlesen »

ExpressVPN kostenlos nutzen: Geht das 2022?

Möchtest du ExpressVPN nutzen, entscheidest du dich für einen der bekanntesten und beliebtesten Anbieter auf dem Markt. Das hat aber auch seinen Preis: Ein Abo von ExpressVPN ist nicht gerade günstig. Es gibt viele VPNs, die deutlich günstiger oder sogar

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

PrivacyTutor-Leser erhalten bei ExpressVPN aktuell 3 Monate kostenlos.