ExpressVPN in China: Funktioniert das 2022 im Land der Sonne?

China ist ein interessantes Land, das jedes Jahr unzählige Touristen anzieht. Reist du in das „Land der Sonne“ wirst du aber schnell auf ein Problem treffen: die Internetzensur. In China funktionieren viele Dienste, die du tagtäglich nutzt, nicht. Google, Facebook und WhatsApp sind gesperrt. Kann man mit ExpressVPN in China der Sperre entkommen?

Viele VPN-Dienste versprechen, dass sie auch in China funktionieren und dir alle Freiheiten zurückgeben. Aus meinem ExpressVPN Test kenne ich den Dienst sehr gut. Wie er sich in Bezug auf China schlägt, erfährst du hier.

Wieso brauche ich ExpressVPN für China?

China ist nicht nur für die schöne Landschaft, imposante Bauwerke wie die Chinesische Mauer und das köstliche Essen bekannt, sondern auch für die Internetzensur. Die Regierung versucht, die freie Meinungsäußerung zu unterbinden. Webseiten mit regierungskritischen Inhalten werden sofort gesperrt.

Dabei sind besonders die Medien betroffen, die viele Menschen erreichen. Deshalb ist Social Media in China ganz anders als in Deutschland. Facebook und Instagram sind in China gesperrt: Du kannst keine Posts absetzen oder Fotos posten – die gesamte Plattform ist nicht verfügbar. Es gibt zwar chinesische soziale Medien, aber auch diese sind teilweise zensiert.

Lena auf der chinesischen Mauer
Lena auf der chinesischen Mauer. Das Land ist einen Besuch wert, schränkt deine Freiheit im Internet aber massiv ein.

Das Ganze geht aber noch weiter: Du kannst beispielsweise auch keine Dienste von Google nutzen. Google Maps oder Google Mail sind ebenfalls gesperrt. Mal eben bei Google Maps nach einer Adresse zu suchen, geht nicht.

YouTube, Twitter und Pinterest werden auch blockiert. Das kann im Urlaub zu einigen Schwierigkeiten führen und ist auch nicht wirklich komfortabel. 

Es gibt aber eine Lösung für dieses Problem: Mit einem VPN (virtuelles privates Netzwerk) kannst du in China Social Media und Dienste von Google wie gewohnt nutzen. Die Internetzensur stellt für dich dann kein Problem mehr dar. 

Wie hilft ExpressVPN gegen die Internetzensur in China?

Ohne ein VPN für China geschieht in China folgendes: Du öffnest deinen Browser und tippst die URL von Instagram ein. Die Great Firewall of China, die für die Zensur zuständig ist, registriert dies und blockiert den Zugriff. Du hast ohne Hilfsmittel keine Chance, an der Sperre vorbeizukommen.

Dafür kommt das VPN ins Spiel. Über einen solchen Dienst verbindest du dich mit einem sogenannten VPN-Server im Ausland. Das Entscheidende dabei: Deine IP-Adresse wird verschleiert und die Verbindung läuft durch eine Art blickdichten Tunnel. Niemand kann von außen einsehen, welche Website du aufrufst.

so hilft dir ein vpn

Mit ExpressVPN für China können auch die Great Firewall of China und andere Dienste der Regierung keine Webseiten sperren: Was sie nicht sehen, können sie auch nicht blockieren.

Verbindest du dich mit einem Server aus Deutschland, ist das auch für Streaming von Vorteil. In China stehen andere Inhalte zur Verfügung als in Deutschland: Mit einer deutschen IP nutzt du die Dienste dann wie Zuhause. 

Funktioniert ExpressVPN überhaupt in China?

Kommen wir nun zu der entscheidenden Frage: Kann man ExpressVPN in China nutzen? Laut meinen Recherchen funktioniert ExpressVPN in China und ist auch der meiner Meinung nach beste Dienst, um Sperren zu umgehen. Da die chinesische Regierung immer stärker gegen VPNs vorgeht, werden viele Dienste komplett blockiert und schaffen es nicht mehr, die Internetzensur zu umgehen. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

ExpressVPN scheint laut mehreren Berichten aber derzeit zu funktionieren. Das liegt zum Beispiel daran, dass das Unternehmen keine Server in China mehr hat. Dadurch gerät das VPN nicht in das Visier der Behörden und fliegt quasi unter dem Radar.

Ich bin ein Freund dieses Anbieters, da es kein ExpressVPN Logging gibt – es werden also keine Nutzungsprotokolle von dir gespeichert. Hinzu kommt, dass sich das VPN sehr gut für Streaming eignet und sich kaum auf deine Geschwindigkeit auswirkt. Mir ist außerdem positiv aufgefallen, dass die Nutzung übersichtlich und komfortabel ist.

expressvpn china 1
Wie du siehst, fehlt China auf dieser Liste mit verfügbaren Ländern und Servern.

Viele VPN-Betreiber haben ihre Zelte in China quasi abgebaut. Du kannst mit ExpressVPN also keine chinesische IP-Adresse bekommen. Die einzige Ausnahme ist Hongkong. In dieser Sonderverwaltungszone gibt es von ExpressVPN zwei Server.

Somit ist es inzwischen sehr schwer geworden, eine IP aus China zu bekommen. Das Land schottet sich immer mehr ab und es wird zunehmen schwerer für VPN-Betreiber, sich dagegen zu wehren.

Es gibt noch einen sehr wichtigen Punkt: Du musst das VPN unbedingt vor Reiseantritt herunterladen. Bist du einmal in China, kannst du den Dienst nicht mehr herunterladen!

Da die Regierung VPNs verbietet, sind die Webseiten oder zumindest der Download der Anwendungen gesperrt. Auf den Google PlayStore hast du ja ohnehin keinen Zugriff. Möchtest du ExpressVPN in China nutzen, musst du die App unbedingt vorher auf allen benötigten Geräten herunterladen.

Ein VPN bietet dir nicht nur für China einige Vorteile. In meinem ExpressVPN Test liest du, welche weiteren Funktionen der Dienst bietet und wieso er mein Favorit ist.

Ist ExpressVPN in China illegal?

Ja, VPNs wie ExpressVPN sind in China illegal. Die Regierung möchte damit verhindern, dass Bürger die Zensuren umgehen und sich auf den sozialen Medien oder in Foren regierungskritisch äußern. Obwohl es kein offizielles Gesetz gegen VPNs gibt, werden der Betrieb und die Nutzung unterbunden. Ähnlich wie in Deutschland handelt es sich um eine Grauzone.

Die Behörden sind in China eher hinter den Betreibern als hinter den Nutzern her. Wer ein VPN betreibt, muss mit hohen Strafen rechnen: In den letzten Jahren gab es auch einige Festnahmen. Dass Urlauber wegen der Nutzung eines VPNs bestraft wurden, geschieht laut meinen Recherchen aber nicht.

Fazit: ExpressVPN funktioniert in China

Reist du nach China und möchtest Dienste wie WhatsApp, Google Mail und Facebook weiter nutzen, brauchst du ein VPN. ExpressVPN ist meiner Meinung das beste VPN für China, denn es umgeht Zensuren und ermöglicht es dir somit, wie Zuhause das Internet zu nutzen.

Ein VPN macht deine Verbindung quasi unsichtbar und verhindert dadurch, dass bestimmte Dienste gesperrt werden können. Eine chinesische IP-Adresse bekommst du mit ExpressVPN aber nicht. 

Hast du Erfahrungen mit ExpressVPN in China oder noch weitere Fragen? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar! 😉

*Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.
Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

featured image expressvpn logging

ExpressVPN Logging: Speichert der Betreiber 2022 Logs?

ExpressVPN ist einer der bekanntesten und beliebtesten VPN-Anbieter überhaupt. Er wirbt damit, dass er dir einen sicheren und privaten Zugriff zum Internet bietet. Du solltest einen Blick hinter diese Aussagen werfen, denn VPN-Betreiber halten leider nicht immer, was sie versprechen.

Weiterlesen »

ExpressVPN 2022 mit diesem Tutorial einrichten

Ich habe früher immer gedacht, dass es total kompliziert ist, ein VPN einzurichten. Immerhin kannst du mit einem solchen Dienst das Geoblocking umgehen, deine Verbindung schützen und IP-Adresse verbergen. Als ich angefangen habe, mich mit dem Thema zu beschäftigen, wurde

Weiterlesen »

ExpressVPN auf deinem Router: So geht’s 2022

Smartphone, Tablet und PC: Wir nutzen jeden Tag die verschiedensten Geräte. Dabei möchtest du deine Internetverbindung vielleicht auch mit einem VPN schützen. Das bietet dir den Vorteil, dass deine Privatsphäre geschützt wird und du sicherer vor Hacker-Angriffen bist. Außerdem kannst

Weiterlesen »

ExpressVPN kündigen: So geht’s 2022

ExpressVPN ist meiner Erfahrung nach einer der besten VPN-Dienste auf dem Markt. Benötigst du kein VPN mehr oder möchtest einen anderen Dienst nutzen, kannst du ExpressVPN in nur wenigen Schritten kündigen.  In meinem ExpressVPN Test zeige ich dir die Stärken

Weiterlesen »

ExpressVPN kostenlos nutzen: Geht das 2022?

Möchtest du ExpressVPN nutzen, entscheidest du dich für einen der bekanntesten und beliebtesten Anbieter auf dem Markt. Das hat aber auch seinen Preis: Ein Abo von ExpressVPN ist nicht gerade günstig. Es gibt viele VPNs, die deutlich günstiger oder sogar

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

PrivacyTutor-Leser erhalten bei ExpressVPN aktuell 3 Monate kostenlos.