VPN für PC: Die besten Anbieter in 2020

Featured Image transparent VPN PC
Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.

Dieser Text enthält Provisions-Links.

Mehr dazu erfährst du hier.

Es kann viele Vorteile haben, ein VPN auf einem PC zu nutzen. Sei es, um die eigene IP-Adresse zu verbergen, oder Überwachung durch den Staat oder dem Provider zu entgehen. VPNs schützen deine Privatsphäre und können dich sogar vor Datendiebstahl bewahren.

Dabei verursachen sie meistens nur geringe Kosten und sind leicht zu installieren. In diesem Artikel erkläre ich dir, was VPNs sind und wie sie funktionieren. Ich stelle dir außerdem meine 3 Favoriten vor.

Kurz und knapp: VPN für dein PC bietet zahlreiche Möglichkeiten

Ein VPN zu nutzen bringt viele Vorteile. Du surfst sicherer im Netz, schützt dich vor Überwachung und kannst sogar Geoblocking von Streaming-Anbietern umgehen. Mit einem VPN kannst du aber auch auf berufliche oder private Netzwerke zugreifen, wenn du deinen PC als VPN-Client nutzt. Vor allem für Studenten und Home Office ist das mehr als praktisch.

Meiner Erfahrung nach ist ExpressVPN der zuverlässigste Dienst unter den VPN-Anbietern. Er ist super sicher und schützt deine Daten und deine Kommunikation lückenlos.

Für was brauche ich ein VPN?

VPNs werden häufig genutzt, um das Geoblocking von Streamingdiensten wie Netflix oder Amazon Video zu umgehen. In jedem Land stellen diese Anbieter ihren Zuschauern ein anderes Sortiment zur Verfügung. Netflix ist also nicht gleich Netflix.

Der Grund dafür sind die Lizenzrechte. Möchte ein Streaming-Anbieter eine neue Serie oder einen neuen Film zeigen, muss er dafür die Lizenzrechte kaufen. Da diese für jedes Land einzeln vergeben werden, sind manche Inhalte nicht überall verfügbar.

Infografik Was ist Geoblocking

Möchtest du in Deutschland eine Serie streamen, die eigentlich nur für das amerikanische Publikum zur Verfügung steht, hilft dir ein VPN weiter. Du kannst dich über diesen mit einem amerikanischen VPN-Server verbinden.

Der Streamingdienst nimmt dann an, dass du dich in den USA befindest. Du darfst dann das amerikanische Sortiment genießen. Und so funktioniert es auch mit Serien und Servern aus anderen Ländern. Du kannst das System auch andersrum nutzen: Bist du im Urlaub und möchtest die deutschen Inhalte genießen, verbindest du dich einfach mit einem deutschen VPN-Server.

VPNs werden aber auch häufig genutzt, um Internetaktivitäten zu verschleiern. Verbindest du dich mit einem VPN-Server, übernimmst du seine IP-Adresse. Deine eigene IP-Adresse ist dann nicht mehr sichtbar oder nachverfolgbar. 

Infografik Mit VPN Internetaktivitäten verschleiern

Zudem ist die Verbindung zum VPN-Server verschlüsselt, wie ein blickdichter Tunnel. Niemand kann deine Daten einsehen. Du kannst damit der Überwachung von Regierungen und Internet-Providern entgehen. Außerdem schützt du dich vor Hackerangriffen beim Nutzen von öffentlichem WLAN.

Diese kostenlosen Anbieter könntest du nutzen

Wie du im vorherigen Kapitel erfahren hast, bieten VPNs dir eine Vielzahl an Möglichkeiten. Der breite Funktionsumfang ist nur einer der Gründe dafür, warum ich dir zur Nutzung eines VPNs rate.

Wenn du kein kostenpflichtiges Abo abschließen möchtest, gibt es einen guten Kompromiss. Viele bezahlte Anbieter haben auch kostenlose Varianten. Diese sind dann etwas abgespeckt, erfüllen aber trotzdem ihren Zweck. Du musst mitunter mit wenigeren Server-Standorten und einem begrenzten Datenvolumen zurechtkommen.

Ich habe mich länger mit diesen Anbietern beschäftigt und stelle dir hier meine sechs Favoriten vor:

  • ProtonVPN (unlimitiertes Datenvolumen // 3 Länder)
  • Windscribe (10 GB Datenvolumen monatlich// 10 Server-Standorte)
  • Shellfire (unlimitiertes Datenvolumen // 2 Länder)
  • Hide.me (2GB monatliches Datenvolumen // 5 Server-Standorte)
  • Tunnelbear (500 MB monatliches Datenvolumen)
  • trust.zone (1 GB Datenvolumen // Max. 3 Tage)

Diese 3 VPN-Anbieter empfehle ich dir

Möchtest du ein VPN über einen längeren Zeitraum und insbesondere für Streaming nutzen, solltest du früher oder später ein bezahltes Abo abschließen. Nur dann steht dir der volle Service zur Verfügung und du kannst das VPN komfortabel nutzen. Kostenlose VPNs für den PC stoßen irgendwann an ihre Grenzen.

VPNs beschäftigen mich schon länger. In zahlreichen Tests habe ich eine Vielzahl verschiedener Anbieter auf Herz und Nieren getestet. Meine drei Favoriten stelle ich dir nun vor.

Platz 1: ExpressVPN

ExpressVPN ist mein Favorit unter den VPN-Anbietern. Egal, für welchen Zweck, ich wurde von diesem VPN noch nie enttäuscht. Die Bedienung ist wirklich simpel – auch Einsteiger finden sich hier gut zurecht. 

Der Dienst eignet sich außerdem gut zum Umgehen von Geoblocking. Du hast nämlich die Wahl aus Servern in 94 Ländern. Hinzu kommen schnelle Übertragungsraten, die für angenehmes Streaming ein Muss sind.

ExpressVPN gilt außerdem als einer sichersten Anbieter überhaupt. Du brauchst hier absolut keine Sicherheitsbedenken haben. Das Jahresabo kostet 6,67 Dollar pro Monat und enthält eine 30 tägige Geld-zurück-Garantie.

Platz 2: NordVPN

NordVPN ist ebenfalls ein sehr guter und vertrauenswürdiger Dienst. Er bietet eine gute benutzeroberflächer mit intuitiver Bedienung. In Sachen Sicherheit ist NordVPN anderen Anbietern einen Schritt voraus.

Denn NordVPN hat seinen Sitz auf Panama. Und dort müssen VPN-Betreiber keinerlei Nutzerdaten speichern. Für einen Betreiber eines VPNs ist das natürlich optimal. Auch das Umgehen von Geoblocking gelingt meiner Erfahrung nach mit NordVPN ohne Probleme.

Das Jahresabo kostet 6,22 Euro pro Monat und enthält eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie. 

Platz 3: CyberGhost

CyberGhost kann ich dir ebenfalls empfehlen. Mir ist zunächst das schöne Benutzerinterface aufgefallen. Die Bedienung ist simpel und auch für Einsteiger angenehm. Dir wird außerdem ein automatischer Kill-Switch geboten.

Bricht deine Verbindung zum VPN-Server ab, wird sofort deine Internetverbindung getrennt. Ansonsten könnte deine wahre IP-Adresse übermittelt werden. 

Mit einem Preis von 4,89 Euro pro Monat ist das Jahresabo von CyberGhost vergleichsweise preiswert und bietet sogar eine 45 tägige Geld-zurück-Garantie. 

Zugriff auf ein berufliches oder privates Netzwerk

Möchtest du auf ein berufliches oder privates Netzwerk zugreifen, ist das mit den VPN-Anbietern nicht möglich. Dafür bietet Windows bereits eine integrierte Lösung. Du benötigst also weder ein Abo noch ein Programm.

Das Einrichten des VPNs ist einfach und in nur 3 Schritten erledigt. Du brauchst lediglich Angaben, die du von deinem Arbeitgeber oder deiner Hochschule erhältst. 

Wie du ein VPN einrichtest, habe ich bereits in diesem Artikel erklärt: VPN unter Windows einrichten.

Du nutzt ein Computer von Apple? Dann habe ich in diesem Artikel eine passende Anleitung für dich: VPN auf Mac einrichten.

Fazit: Mit einem VPN für deinen PC profitierst du von zahlreichen Vorteilen

Du siehst: Ein VPN bietet zahlreiche Vorteile für deine Sicherheit und deinen Komfort. Deshalb empfehle ich jedem Internetnutzer, ein VPN zu nutzen. Meiner Erfahrung nach ist ExpressVPN dafür am besten geeignet.

Hat dir mein Artikel weitergeholfen? Dann freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt! 🙂

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Beitrag teilen
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Share on print
Beitrag teilen
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Ähnliche Artikel
Featured Image VPN auf FRITZ!Box einrichten

So richtest du ein VPN in 2020 auf deiner FRITZ!Box ein

Viele Menschen investieren viel Zeit und Arbeit darin, ein praktisches Heimnetzwerk aufzubauen. Ob Lampen, die Heizung oder Rollladen – in smarten Haushalten lassen sich die verschiedensten Gegenstände vom Handy aus steuern. Wenn du auch im Urlaub oder von unterwegs aus

Weiterlesen »
Featured Image Geoblocking umgehen

Geoblocking umgehen: So gelingt es in 2020

Ich habe oft den Eindruck, dass das Internet uns vereint. Auch mit weit entfernten Freunden und Bekannten kann man heutzutage über das Internet in Kontakt bleiben. Schaust du aber genauer hin, ist dir vielleicht schon aufgefallen, dass es auch im

Weiterlesen »
Featured Image Kodi VPN

VPN mit Kodi nutzen: Darum ist ein VPN 2020 so wichtig

Mit dem Mediaplayer Kodi kannst du nicht nur Dateien wie Videos, Fotos und Musik wiedergeben, sondern auch Streaming-Dienste wie Amazon Prime oder Sky nutzen. Durch die unzähligen Add-ons kannst du den Mediaplayer beliebig erweitern. Die Nutzung von Kodi bringt allerdings

Weiterlesen »
Featured Image VPN sinnvoll

Ist ein VPN sinnvoll für mich?

VPNs erfreuen sich großer Beliebtheit. Kein Wunder, denn sie sind wirkliche Allrounder und bieten dir eine ganze Palette hilfreicher Funktionen. Viele Menschen denken, VPNs wären nur etwas für Internetnutzer, die ihre Identität verbergen möchten, um dort Straftaten zu begehen: Weit

Weiterlesen »
Featured Image VPN anonym

Die besten anonymen VPN-Dienste 2020

Die Nutzung von VPNs hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Immer mehr VPN-Anbieter versprechen ein vollkommen anonymes Surfen im Internet. Doch nicht jedes VPN ist in der Lage, deine Online-Identität zu schützen. Auch wenn in den Datenschutzrichtlinien steht, dass

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top