ExpressVPN: Diese Länder werden 2022 angeboten

Suchst du nach einem VPN, stößt du schnell auf den Anbieter ExpressVPN. Er ist ziemlich bekannt und bei vielen Nutzern sehr beliebt. Das liegt unter anderem daran, dass ExpressVPN Länder unterstützt, die du bei anderen VPNs nicht findest und es im Allgemeinen eine große Anzahl an VPN-Servern gibt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

Das habe ich in meinem ExpressVPN Test selbst geprüft. Welche Länder ExpressVPN dir bietet, erfährst du in diesem Artikel.

In welchen Ländern werden von ExpressVPN Server angeboten?

Bei einem VPN gibt es drei wichtige Kennzahlen, die du vor der Nutzung prüfen solltest:

  • Die gebotenen Länder
  • Die Server-Anzahl
  • Die Server-Standorte

Fangen wir mit den gebotenen Ländern an. Dabei handelt es sich um Länder, aus denen ExpressVPN dir Server anbietet. Du kannst dich mit diesen verbinden, um online den Eindruck entstehen zu lassen, dass du dich in diesem Land befindest.

expressvpn Server
Mit ExpressVPN greifst du auf ein globales Server-Netzwerk zu.

ExpressVPN bietet derzeit Server in 94 Ländern an. Das bedeutet, du kannst mit ExpressVPN verschiedene IP-Adressen aus knapp 100 Ländern simulieren. Das ist eine ziemlich gute Quote: Ich kenne keinen Anbieter, der mehr Länder abdeckt.

Das Server-Netzwerk von ExpressVPN verteilt sich auf die ganze Welt und wird von dem Betreiber in folgende Gebiete unterteilt:

  • Amerika: USA, Brasilien, Kanada etc.
  • Europa: Deutschland, Schweiz, Großbritannien etc.
  • Asien-Pazifik: Australien, Japan, Indien etc.
  • Naher Osten & Afrika: Ägypten, Israel, Südafrika etc.

Diese Aufteilung kann dann noch weiter unterteilt werden. In vielen Ländern gibt es mehr als nur einen Standort. In den USA gibt es beispielsweise in Chicago, Los Angeles, New York und vielen weiteren Städten. Insgesamt werden von ExpressVPN 160 VPN-Serverstandorte geboten. 

Eine komplette Serverliste von ExpressVPN findest du auf der Website des Betreibers. Falls du dich fragst, wieso Russland und die Türkei auf der Liste fehlen, gibt es dafür eine gute Erklärung. In beiden Ländern sind VPNs verboten. ExpressVPN beugt sich diesen Gesetzen, um nicht komplett blockiert zu werden.

Es ist nämlich möglich, in Russland und der Türkei ExpressVPN zu nutzen, um deine Verbindung zu sichern und Zensuren zu umgehen. Damit das auch so bleibt, hat ExpressVPN die Server in beiden Ländern abgeschaltet, um kein Aufsehen bei der Regierung zu erzeugen. 

Wie viele VPN-Server betreibt ExpressVPN?

Die dritte Kennzahl, von der ich sprach, ist die Anzahl der Server. Diese Information ist wichtig für die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Wird ein VPN-Server von bestimmten Diensten geblockt (beispielsweise von Netflix) oder funktioniert aus einem anderen Grund nicht, hast du immer eine Alternative.

ExpressVPN bietet derzeit mehr als 3.000 Server an. Diese verteilen sich nicht gleichmäßig auf die einzelnen Länder. Bestimmte Regionen wie die USA, Kanada oder Australien sind bei VPN-Nutzern sehr beliebt – deshalb gibt es hier im Vergleich zu anderen Ländern deutlich mehr Server und Server-Standorte.

Kann ich ExpressVPN für Streaming nutzen?

Da ExpressVPN so viele Server bietet, eignet der Dienst sich gut für Streaming. Suchst du ein VPN für Netflix, kenne ich keinen besseren Anbieter. Du kannst das Geoblocking umgehen und somit Streaming-Dienste und Fernsehangebote aus anderen Ländern nutzen. 

Homeland Netflix VPN
Geoblocking umgehen? Mit ExpressVPN kein Problem.

Neben Netflix und dem BBC iPlayer kannst du ExpressVPN auch für folgende Plattformen nutzen:

  • Amazon Video
  • ORF Live
  • SRF Live
  • Hulu
  • DAZN
  • ARD
  • ZDF
  • Zattoo
  • RTL+
  • BBC iPlayer

Diese Auswahl überzeugt dich? Mit meinem Link kannst du ExpressVPN günstiger nutzen und erhältst sogar drei Monate kostenlos dazu!

Hat dir mein Artikel gefallen? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar! 😉 

*Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.
Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

featured image expressvpn logging

ExpressVPN Logging: Speichert der Betreiber 2022 Logs?

ExpressVPN ist einer der bekanntesten und beliebtesten VPN-Anbieter überhaupt. Er wirbt damit, dass er dir einen sicheren und privaten Zugriff zum Internet bietet. Du solltest einen Blick hinter diese Aussagen werfen, denn VPN-Betreiber halten leider nicht immer, was sie versprechen.

Weiterlesen »

ExpressVPN 2022 mit diesem Tutorial einrichten

Ich habe früher immer gedacht, dass es total kompliziert ist, ein VPN einzurichten. Immerhin kannst du mit einem solchen Dienst das Geoblocking umgehen, deine Verbindung schützen und IP-Adresse verbergen. Als ich angefangen habe, mich mit dem Thema zu beschäftigen, wurde

Weiterlesen »

ExpressVPN auf deinem Router: So geht’s 2022

Smartphone, Tablet und PC: Wir nutzen jeden Tag die verschiedensten Geräte. Dabei möchtest du deine Internetverbindung vielleicht auch mit einem VPN schützen. Das bietet dir den Vorteil, dass deine Privatsphäre geschützt wird und du sicherer vor Hacker-Angriffen bist. Außerdem kannst

Weiterlesen »

ExpressVPN kündigen: So geht’s 2022

ExpressVPN ist meiner Erfahrung nach einer der besten VPN-Dienste auf dem Markt. Benötigst du kein VPN mehr oder möchtest einen anderen Dienst nutzen, kannst du ExpressVPN in nur wenigen Schritten kündigen.  In meinem ExpressVPN Test zeige ich dir die Stärken

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

PrivacyTutor-Leser erhalten bei ExpressVPN aktuell 3 Monate kostenlos.