VPN Neuseeland – Trauminseln mit geheimer Sperrliste

featured image vpn neuseeland

Das Land der Kiwis und Maori hat einen ausgezeichneten Ruf in Deutschland. Zu Recht, denn die zwei Inseln sind wunderschön zu bereisen. Aber auch Neuseeland hat Vorkehrungen gegen Inhalte im Netz ergriffen, die als nicht unbedingt gesund für das Allgemeinwohl gelten. Das ist aber nicht der einzige Grund, wieso ein VPN für Neuseeland nützlich ist. 

In diesem Artikel erkläre ich dir, welche Vorteile ein VPN für Neuseeland mit sich bringt und auf welche Anbieter du dabei setzen kannst. Denn eins ist klar: Nicht alle VPNs können das Geoblocking von Neuseeland umgehen. 

Kurz und knapp: Mit VPN Neuseeland Sperrliste ersparen & Streaming-Angebot erweitern

Falls du zufällig auf einer der Seiten landest, die Neuseeland auf seiner Sperrliste führt, wirst du nichts weiter sehen als eine Fehlermeldung. Auch Netflix ist in Neuseeland nicht mehr so, wie du es gewohnt bist. Ein VPN macht dich vom Geoblocking unabhängig.

Du kannst das Internet und die Streaming-Angebote wie gewohnt nutzen und dieses sogar noch erweitern. Deine Verbindung wird verschlüsselt und neugierige Webseitenbetreiber und Behörden können nicht mehr so leicht sehen, was du im Netz so treibst. Das für mich beste VPN für Neuseeland ist ExpressVPN. Ich bin viel unterwegs und dieser VPN-Anbieter ist sehr zuverlässig und auf meinen Trips immer dabei.

Was ist ein VPN?

Bevor ich darauf eingehe, welche Vorteile ein VPN für Neuseeland mit sich bringt und welches VPN sich am besten für die Inselgruppe eignet, möchte ich dir zunächst kurz erklären, was ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) überhaupt ist. Das Gute ist, du musst die technischen Einzelheiten wie die Verschlüsselung nicht wie ein Softwaretechniker verstehen oder gar selbst groß einstellen. Das macht schon der Dienstleister für dich. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

Du musst eigentlich nur wissen, dass über die VPN Software ein Tunnel geschaffen wird zwischen deinem internetfähigen Endgerät und dem von dir benutzten Einwahlpunkt ins Netz. Dafür wird dir eine IP-Adresse zugewiesen, die abweichend ist von der, die du vor Ort regulär bekommen würdest und die dich als Nutzer in Neuseeland ausweisen würde. Der Datenverkehr auf dieser Tunnelstrecke ist nunmehr verschlüsselt und kann von außen nicht analysiert werden. 

Mit der abweichenden IP-Adresse greifen für dich nicht Aussperrungsregeln, die vor Ort gelten mögen. Mit anderen Worten: auf dich wird das Geoblocking nicht angewandt. Das kann ungeheuer praktisch sein, wie ich noch ausführen werde.

Warum ein VPN für Neuseeland?

Das Innenministerium von Neuseeland macht es einem nicht gerade leicht den Umfang der Zensur zu verstehen. Die Sperrliste unerwünschter Webseiten wird nämlich geheim gehalten. Dabei ist Zensur eigentlich ein uraltes Phänomen auf Neuseeland, das Zensurgesetz stammt von 1850. Im Gefolge der Gesetzänderungen in Australien griff das Innenministerium in Neuseeland 2010 zur Filterung bedenklichen Internet-Contents. 

Infografik Einsatzzwecke für ein VPN

Die Anwendung dieses Filters ist zudem nicht obligatorisch und wird nur empfohlen. Etwa 75 % der Internetzugänge über die größten Anbieter wie Spark New Zealand, 2degrees und Vodafone verwenden ihn. Gesetzlich hat das Ministerium keine Handhabe Seiten zu verbieten. Willst du erst gar nicht ausprobieren, ob dein Link auf dieser Dunkelliste steht? Dann setze ein VPN ein, um das Geoblocking zu umgehen. Abgesehen davon verschafft dir ein   Dienst noch weitere Vorteile: 

Überwachung umgehen & mehr Anonymität erlangen

Internetanbieter und manche Webseitenbetreiber sind ganz schön neugierig und möchten am liebsten so viel es geht über dich und deine Surfgewohnheiten wissen. Da greift die Einstellung “Ich hab doch nichts zu verbergen” auch nicht wirklich, denn die interessieren sich nicht nur für kriminelle Machenschaften, die im Netz getrieben werden, sondern wollen ein Nutzerprofil von dir erstellen. 

Um solche unangenehmen Situationen erst gar nicht zuzulassen und private Informationen zu schützen, empfiehlt es sich, mit dem VPN mehr Anonymität zu suchen. Du hast nichts Verbotenes vor, willst aber, dass deine privaten Daten auch privat bleiben. 

Schutz vor Hackerangriffen

Auch in Neuseeland sind öffentliche WLANs beliebt. Wie könnte man dieser reizenden Möglichkeit, kostenlos ins Internet zu kommen, auch widerstehen? Aber hier lauern auch Gefahren. Hacker können hier ungeschützte Geräte abgreifen, die gleichzeitig mit ihnen im WLAN eingebucht sind, und ihre Daten einsehen. Daraus lässt sich auf verschiedene Art krimineller Nutzen ziehen. Das willst du nicht erleben. Das VPN macht es den Hackern dank der Verschlüsselung deutlich schwieriger, auf deine Daten zuzugreifen. 

So schützt du dich mit einem VPN

Internetzensur umgehen

Wie der kleine Hacker kann auch der staatliche Aufseher mit einem VPN für Neuseeland nicht auf deine Aktivitäten linsen. Gleichzeitig erlaubt dir deine abweichende IP-Adresse, Webseiten zu besuchen, die Neuseeländern aufgrund der geheimen Sperrliste vorbehalten bleiben. 

Verbindest du dich von Neuseeland aus mit einem VPN-Server in Deutschland (die Wahl des Landes bleibt dir überlassen) kannst du das Netz wie gewohnt nutzen. Webseitenbetreiber sehen nur die IP-Adresse des VPN-Servers und nicht deine echte aus Neuseeland. 

Geoblocking austricksen & uneingeschränkt streamen

Eines der so praktischen Vergnügen unterwegs ist, dass du immer Zugriff auf deine geliebten Streamingdienste wie Netflix behältst, wie du es von zu Hause gewohnt bist. Aber stimmt das auch so?

Du kannst Streaming-Dienste zwar auch von unterwegs nutzen, sobald du Deutschland aber verlässt, ändert sich das Streaming-Angebot. Schuld daran ist das sogenannte Geoblocking. Da Ausstrahlungsrechte von Land zu Land variieren, wirst du in Neuseeland auf Filme, Serien und TV Sender treffen, die du von zu Hause so nicht kennst. Versuchst du dann mit deiner neuseeländischen IP-Adresse eine deutsche Serie bei Netflix weiter zu streamen, schaust du vermutlich in die Röhre. Mit einem VPN für Netflix in Neuseeland umgehst du das Problem. 

Netflix USA ExpressVPN
Netflix zeigt dir das Sortiment aus dem Land an, in dem der VPN-Server steht mit dem du dich verbunden hast.

Ein VPN hilft dir aber nicht nur in Neuseeland, sondern auch in Deutschland. Mit einer ausländischen IP-Adresse bekommst du Zugang zu Filmen/Serien/Fernsehprogrammen, die du eigentlich nach Meinung des Streamingdienstes oder des Gastlandes nicht sehen dürftest. So kannst du neuseeländischen TV-Programm oder Netflix Neuseeland mit einem VPN in Deutschland streamen. 

VPN Neuseeland: Diese drei Anbieter machen das Rennen

Du willst wissen, welcher VPN Anbieter für dich der beste ist? Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten, denn deine Anforderungen können andere sein als meine. Manche Leute machen alles an einem niedrigen Preis fest. Das ist nicht das einzige Kriterium meiner VPN Untersuchungen. Ich sage dir, wo welcher der ausgesuchten besten Dienstleister seine Stärken und Schwächen hat.

Klassenbester für mich: ExpressVPN

ExpressVPN verschiedene Geräte

Günstigster Monats-Tarif: ca. 5,60€ (15 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
PrivacyTutor-Angebot: 3 Monate kostenlos

ExpressVPN ist nicht der billigste Anbieter, aber ich mache eben meine Wahl nicht nur an den Kosten fest: ExpressVPN überzeugt mich gleich mehrfach. Hier findest du eine Liste von 160 Serverstandorten, verteilt über 94 Länder. Suchst du ein VPN für Neuseeland, um damit das Geoblocking zu umgehen, ist ExpressVPN ideal. 

expressvpn verbunden
ExpressVPN ist übersichtlich und auf Deutsch verfügbar.

Deine Geschwindigkeit wird nach meiner Erfahrung kaum bis gar nicht verlangsamt und ExpressVPN wird in den seltensten Fällen als VPN-Dienstleister enttarnt. Die übersichtliche Nutzeroberfläche macht es auch Einsteigern leicht. 

Im günstigsten Tarif bezahlst du ca. 5,60 Euro im Monat (Jahresabo), mit dem Halbjahresabo oder rein monatlich abgerechnet kostet es mehr. Buchst du über meine Seite, bekommst du drei Monate freien Zugang obendrauf! Du hast außerdem ein 30 Tage Rücktrittsrecht mit Preiserstattung.

Preis-Leistungs-Sieger: NordVPN

NordVPN Logo

Günstigster Monats-Tarif: 3,15€ (24 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
Website: www.nordvpn.com

Bist du nicht so anspruchsvoll und willst dafür auch weniger ausgeben, ist das Mittelmaß in der Spitzengruppe meines Tests gut genug für dich – das wäre also NordVPN. Keine Sorge, „Mittelmaß“ ist vielleicht ein zu hartes Wort, denn NordVPN macht seine Sache gut. 

Es ist die Bedienoberfläche, die mir nicht so gefällt und darum Punktabzug verursacht. Das zweite Manko ist die meiner Meinung nach verbesserungswürdige Datengeschwindigkeit im verschlüsselten Tunnel. Das macht ExpressVPN eben besser. 

nordvpn serverauswahl
Für meinen Geschmack ist die Serverauswahl etwas verwirrend, aber das ist wohl Gewöhnungssache.

NordVPN hat ein starkes Preis-Leistung-Verhältnis. Es gibt viele Funktionen und deine Daten werden sicher und zuverlässig verschlüsselt. Wählst du das 2 Jahresabo, kommst du monatlich auf 2,92 Euro. Auch hier kannst du innerhalb der ersten 30 Tage von dem Vertrag zurücktreten und erhältst dein Geld zurück.

Für Sparfüchse: CyberGhost

CyberGhost Logo

Günstigster Monats-Tarif: 2,00€ (39 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 45 Tage
Website: www.cyberghostvpn.com

CyberGhost ist vergleichsweise sehr günstig. Wer damit leben kann, dass CyberGhost nicht alle Streaming-Dienste täuschen kann und somit das Geoblocking nicht immer zuverlässig umgeht, der ist hier bestens aufgehoben. 

Dafür erfreust du dich einer Bedienoberfläche, die es mir sehr angetan hat. Schade, dass der Kundendienst trotz deutscher Sprachunterstützung und Livechat selten vernünftige Antworten liefert. Immerhin hat CyberGhost überhaupt einen Kundendienst, das ist nämlich auch nicht überall selbstverständlich. 

cyberghsot addon chrome
CyberGhost bietet auch Browsererweiterungen.

CyberGhost kostet nur 1,83 Euro im Monat, wenn du den 27-Monate-Vertrag wählst. Der auf den Monat heruntergerechnete Preis steigt sprunghaft an, wenn du das Halbjahresabo nimmst – auf 5,39 Euro. Ein einziger Monat ist dagegen kostspieliger als beim besseren NordVPN, mit beinahe 12 Euro. CyberGhost bietet dir eineinhalb Monate Rücktrittsrecht.

Fazit: VPN in Neuseeland & der örtliche Provider ist egal

Ich kenne wirklich schlimmere Orte als Neuseeland, was die Einschränkungen des Internets angeht. Die freiwillige und nicht erzwungene Verwendung der Sperrliste für die im Land aktiven Provider ist eine sympathischere Lösung als die harte Touren in dem einen oder anderen Staat. 

Die Internetverbindung zu verschlüsseln, ist aber dennoch eine gute Idee – sicher ist sicher. Vor allem in Bezug auf die Nutzung von öffentlichen WLAN-Hotspots ist ein VPN ein Muss. Für uneingeschränktes Streamen ist ein VPN ebenfalls die beste Lösung. Ich empfehle dir ExpressVPN für Neuseeland zu nutzen. 

Hat dir mein Artikel weitergeholfen? Dann freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt! 😉 

*Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.
Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

Featured Image Showtime Deutschland

Showtime in Deutschland streamen: So geht’s 2022

Spannende Serien, neue und alte Filme so wie packende Boxkämpfe — all das bietet dir der amerikanische Pay-TV-Sender Showtime. Aus den verschiedenen Genres werden dir brandaktuelle Inhalte mit teilweise großer Starbesetzung geboten. Blöd nur, dass du Showtime in Deutschland nicht

Weiterlesen »
Featured Image VPN Bitcoin

VPN mit Bitcoin bezahlen: Die besten Anbieter 2022

Du möchtest ein VPN nutzen und dieses mit Bitcoin zahlen? Das ist keine schlechte Idee: Bitcoin ist eine der bekanntesten Kryptowährungen und ermöglicht dir eine anonyme Zahlung. Der Anbieter erhält also keine persönlichen Daten von dir, die er im Zweifelsfall

Weiterlesen »
Featured Image Hotstar in Germany

Hotstar in Deutschland streamen: So geht’s 2022

In den letzten Jahren sind immer mehr Streaming-Dienste an den Markt gegangen. International gesehen ist der indische Anbieter Hotstar besonders beliebt. Er wird von der indischen Zweigstelle von Disney betrieben und hat deshalb viele hochkarätige Inhalte im Programm. Neben Bollywood-Filmen

Weiterlesen »
Featured Image Deutsches Netflix in UK

In Deutschland UK Netflix streamen? So einfach geht’s

Ist es möglich, englisches Netflix auch nach dem Brexit in Deutschland und anderen Ländern zu sehen? Großbritannien muss sich zukünftig nicht mehr an EU-Regelungen, wie z. B. die Portabilitätsverordnung, halten. Was das für Fans von UK Netflix-Serien bedeutet, erkläre ich

Weiterlesen »
Featured Image amerikanisches Fernsehen

Amerikanisches Fernsehen 2022 in Deutschland streamen

Ob Super Bowl, die neuesten Serien oder Casting-Formate – das amerikanische Fernsehen hat viele wirklich sehenswerte Inhalte in seinem Programm. Es sind vor allem amerikanische Serien und TV-Shows, die auch das deutsche Publikum begeistern.  Kein Wunder also, dass viele Menschen

Weiterlesen »
Featured Image Netflix VPN legal

Netflix mit VPN benutzen: Ist das legal?

Du hast schon fast alle Serien und Filme auf Netflix gesehen, die dich ansprechen? So geht es mir auch. Obwohl das Sortiment groß ist, hat man irgendwann einfach fast alles gesehen. Die gute Nachricht: Du kannst das Netflix Angebot erweitern, indem

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

PrivacyTutor-Leser erhalten bei ExpressVPN aktuell 3 Monate kostenlos.