Netflix in Thailand schauen? So umgehst du das Geoblocking!

Netflix in Thailand
Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.

Dieser Text enthält Provisions-Links.

Mehr dazu erfährst du hier.

Du bist im Urlaub in Thailand und möchtest ganz entspannt einen Film oder eine Serie auf Netflix schauen. Dann stellst du fest: Das Repertoire ist ganz anders – meine Lieblingsserien nicht verfügbar. Da das Angebot je nach Standort variiert, solltest du wissen, wie du dieses Problem umgehen kannst.

Der beste Weg dafür ist die Nutzung eines VPNs (Virtual Private Network). Mit diesem kannst du die Sperre umgehen und Netflix auch im Ausland wie gewohnt nutzen. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du Netflix in Thailand nutzt, einen VPN einrichtest und welche Anbieter ich dir dafür empfehle.

Kurz und knapp: So schaust du Netflix in Thailand mit einem VPN

Anhand deiner IP-Adresse merkt Netflix in welchem Land du dich befindest. Aus lizenzrechtlichen Gründen unterscheidet sich das Netflix-Angebot von Land zu Land. Diesen Geoblock kannst du am einfachsten umgehen, wenn du einen VPN benutzt.

Ich empfehle dir ExpressVPN, da der Anbieter in meinen Tests am besten funktioniert hat. ExpressVPN hat eine 30 tägige Geld-zurück-Garantie. Du kannst also risikofrei testen, ob er für dich funktioniert.

Warum kannst du in Thailand nicht das gleiche Repertoire wie in Deutschland nutzen?

Viele Menschen haben noch nie etwas davon gehört, dass Netflix nicht gleich Netflix ist und sind dementsprechend verwundert, wenn sie im Urlaub plötzlich ein anderes Repertoire vorfinden. Das liegt daran, dass es für jedes Land verschiedene Content-Lizenzierungen gibt. Netflix darf also gar nicht in jedem Land dasselbe Repertoire anbieten. 

Wenn du nun Netflix in Thailand nutzt, werden mit Hilfe von Geoblocking alle Inhalte gesperrt, die der Anbieter in Thailand nicht zeigen darf. Loggst du dich bei Netflix ein, wird ermittelt, von welchem Land aus du auf den Dienst zugreifst. Nicht nur das Angebot von Filmen und Serien wird an deinen Standort angepasst, sondern auch die Suchfunktion.

Ein sehr beliebtes Beispiel dafür? Wenn du dich mit einer deutschen IP-Adresse in Netflix einloggst und nach der Serie The Office suchst, erhältst du kein Ergebnis.

Suche nach The Office in Deutschem Netflix

Wiederholst du diesen Vorgang, wenn du dich mit einem US-amerikanischen VPN verbunden hast, ist die Serie wie aus dem Nichts plötzlich erschienen. (Hier getestet mit ExpressVPN.)

Netflix the Office mit ExpressVPN

Wie findet Netflix heraus, wo du dich befindest? Ganz einfach: über deine IP-Adresse. Du kannst dir die IP-Adresse wie eine Telefonnummer vorstellen. Über die Vorwahl kann man erkennen, wo sich der Anschluss befindet. So gibt auch deine IP-Adresse Auskunft über deinen Standort. 

Wenn du nun von Deutschland aus auf Netflix zugreifst, tust du dies mit einer deutschen IP-Adresse. Möchtest du Netflix in Thailand nutzen und auf das deutsche Repertoire zugreifen, benötigst du also eine deutsche IP-Adresse. 

Ein kleiner Tipp: Mit dieser Methode kannst du beispielsweise mit einer amerikanischen IP-Adresse auch auf das amerikanische Angebot von Netflix zugreifen. Dieses ist das größte überhaupt. Was du dabei beachten musst, erfährst du in diesem Artikel: Amerikanisches Netflix in Deutschland schauen? So funktioniert es!

Deutsches Netflix in Thailand anschauen: Geht das überhaupt?

Anhand deiner IP-Adresse wird dein jeweiliger Standort ermittelt. Auf dieser Grundlage wird Netflix dann reglementiert. Ein VPN ist also der beste Weg, diese Sperre zu gehen. Durch dessen Nutzung wird deine eigene IP-Adresse durch die des VPN-Servers ersetzt. 

Infografik So umgehst du das Geoblocking von Netflix

Steht der VPN-Server also in Deutschland, sieht Netflix die deutsche IP-Adresse des Servers und denkt, du befindest dich in Deutschland. Dir steht somit das deutsche Angebot von Netflix zur Verfügung. Du könntest dich theoretisch auch mit einem amerikanischen VPN-Server verbinden und dann auf das wesentlich größere amerikanische Angebot zugreifen.

Da die Verwendung eines VPNs ein einfacher Weg ist, die Sperren zu umgehen, versucht Netflix in den letzten Jahren immer stärker gegen die Nutzung dieser vorzugehen. Der Dienst nutzt Systeme, die erkennen, wenn du über einen VPN auf das Angebot zugreifst. Netflix ist übrigens nicht der einzige Dienst, der solche Systeme nutzt. Auch Amazon Video, Sky und andere Streaming-Anbieter setzen das Geoblocking ein, um es dir unmöglich zu machen auf den inländischen Katalog im Ausland zuzugreifen.

Das Problem gestaltet sich in etwa wie ein Katz und Maus Spiel: Netflix erkennt die IP-Adressen der VPN-Dienste und sperrt sie. Daraufhin setzten die Server neue IP-Adressen auf, mit denen wieder auf Netflix zugegriffen werden kann. Bis Netflix sie wieder entdeckt und das ganze Spiel von vorn losgeht. 

Wenn du Netflix in Thailand nutzen möchtest, ohne dabei auf einen Großteil des weltweiten Angebotes zu verzichten, findest du hier eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung dafür von mir.

So schaust du deutsches Netflix in Thailand

Schritt 1: Entscheide dich für einen VPN-Anbieter

Damit du das Geoblocking umgehen kannst, benötigst du einen VPN-Anbieter. Ich habe einige Dienste für dich getestet. Mein persönlicher Favorit ist ExpressVPN. (Mehr dazu erkläre ich dir weiter unten).

Schritt 2: Installiere den VPN-Client auf deinem Computer

Bevor es losgehen kann, musst du den VPN-Client auf deinem Computer installieren. Ist dieser aktiv, surfst du mit der IP-Adresse des VPN-Servers im Netz.

Schritt 3: Logge dich mit deinem Netflix-Account ein

Nun kannst du dich wie gewohnt mit deinem Netflix-Account einloggen und auf das Angebot des Landes zugreifen, in dem der VPN-Server lokalisiert ist.

VPN-Dienste, um deutsches Netflix in Thailand zu schauen

Damit du deutsches Netflix in Thailand ohne Bildaussetzer oder Abstürze schauen kannst, benötigst du einen verlässlichen und schnellen VPN-Dienst. Um dir lange Sucherei zu ersparen, habe ich mir mehrere VPN-Dienste mit Netflix genauer angesehen. Hier sind meine Top 3:

Platz 1: ExpressVPN

ExpressVPN überzeugt mich persönlich am meisten. Ich habe mehrfach versucht, Netflix mit Hilfe von ExpressVPN zu schauen und es hat jedes Mal problemlos funktioniert. Auch von der Bedienung hat mich der Anbieter begeistert. Man kann sich leicht mit den Servern verbinden und die Übertragungsraten sind durchweg gut.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Anbieter VPN-Server für 94 Länder anbietet. Trotz des wirklich großen Angebotes überzeugt der Support auf ganzer Linie und auch das Sicherheitsniveau ist hoch.

Das hat jedoch auch einen Preis: ExpressVPN gehört zu den Premium-Anbietern. Wenn du ein 1-Jahres-Abo abschließt, hat der Anbieter mit 6,67 Dollar pro Monat aus meiner Sicht trotzdem einen fairen Preis.

Platz 2: NordVPN

NordVPN ist auf meiner persönlichen Bestenliste auf Platz zwei. Meiner Erfahrung nach funktioniert er meistens mit Netflix. Der Anbieter punktet durch sein sehr preiswertes 3-Jahres-Angebot sowie eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie. Verpflichtest du dich für 36 Monate bezahlst du lediglich 2,99 Dollar pro Monat.

Der Sitz auf Panama ist vor allem für die Sicherheit deiner Daten ein großer Pluspunkt, da dort keine Kundendaten gespeichert werden müssen. Bei meinem Test hat sich auch die Benutzeroberfläche als gut erwiesen.

Platz 3: CyberGhost

Auf Platz 3 meiner persönlichen Bestenliste steht CyberGhost. Der in Deutschland entwickelte Dienst funktioniert meinen Erfahrungen nach meistens mit Netflix. 

Mit 2,75 Dollar pro Monat ist er vergleichsweise preiswert und überzeugt durch ein schönes Benutzerinterface sowie einen automatischen Kill-Switch.

Fazit: Nutze einen VPN, um Netflix in Thailand zu schauen

Wenn du im Urlaub in Thailand nicht auf ein breites Angebot von Netflix verzichten möchtest, ist ein VPN eine gute Lösung, an mehr Inhalte zu kommen. Meine Tests haben gezeigt, dass es verlässliche VPN-Anbieter gibt, mit denen es möglich ist, das Geoblocking und die Sperren von Netflix zu umgehen. 

Mein persönlicher Favorit dafür ist ExpressVPN. Er hat für mich am besten funktioniert, hatte eine schnelle Übertragungsgeschwindigkeit und punktet außerdem durch sein sehr simples Benutzerinterface. Über den Button kannst du den Anbieter für 30 Tage kostenlos testen.

Dir hat der Artikel gefallen oder du hast noch eine Frage? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag 🙂

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Beitrag teilen
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Share on print
Beitrag teilen
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Ähnliche Artikel
Featured Image Netflix USA

Netflix USA: So schaust du es auch in Deutschland

Du findest auf Netflix kaum noch Filme und Serien, die du noch nicht gesehen hast und möchtest nun auch auf Netflix USA zugreifen? Dann wirst du schnell feststellen, dass das auf herkömmlichen Wege von Deutschland aus nicht möglich ist. Denn

Weiterlesen »
Featured Image Netflix

Netflix: Land ändern und mehr Inhalte streamen in 2020

Obwohl Netflix ein wirklich großes Sortiment an Filmen und Serien bietet, finden viele Zuschauer keine spannenden Inhalte mehr. Sie haben schon alles geschaut, was sie interessiert und warten auf Neues!  Es gibt aber eine Möglichkeit, auf ein noch viel größeres

Weiterlesen »
Featured Image Netflix

Netflix Ländersperre in nur wenigen Schritten umgehen

Wenn du auf Netflix schon alles geschaut hast, was dich interessiert, kannst du das Sortiment mit einem Trick vergrößern. Wenn du die Netflix Ländersperre umgehst, erhältst du beispielsweise Zugriff auf die amerikanischen Inhalte. Denn Netflix bietet seinen Nutzern nicht in

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top