VPN für die USA: Wieso du 2020 eines nutzen solltest

Featured Image transparent VPN USA
Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.

Dieser Text enthält Provisions-Links.

Mehr dazu erfährst du hier.

Du planst eine Rundreise durch die USA? Oder wirst ein Au Pair machen und sogar mehrere Monate in den USA bleiben? Dann solltest du dich unbedingt um ein VPN kümmern. Denn Privatsphäre im Internet ist in den USA nicht selbstverständlich. Auch für das Streamen von deutschen Fernsehsendern oder deutschem Netflix brauchst du ein VPN.

In diesem Artikel erkläre ich dir, was ein VPN genau ist, wofür es gut ist und welche Anbieter ich dir für die USA empfehlen kann.

Kurz und knapp: VPN für die USA gibt Privatsphäre und ermöglicht das Streaming deutscher Sender

Wenn du dich länger in den USA aufhältst, solltest du dringend ein VPN nutzen. Denn die amerikanischen Behörden spionieren dich wohl möglich aus und verfolgen deine Internetaktivitäten. Es ist dir von den USA aus außerdem nicht möglich, deutsche Fernsehsender zu schauen oder deutsches Netflix zu streamen.

Mit einem VPN schützt du deine Privatsphäre, da deine Daten verschlüsselt und somit durch einen blickdichten Tunnel geschickt werden. Du kannst dich darüber außerdem mit einem deutschen Server verbinden und deutsches Fernsehen und deutsches Netflix schauen.

Ich empfehle dir dafür ExpressVPN, denn der Anbieter gilt als sehr sicher und ist zuverlässig im Umgehen von Geoblocking.

Wie funktioniert ein VPN?

Der Begriff VPN ist dir bestimmt bekannt, aber wofür steht diese Abkürzung überhaupt? VPN steht für virtuelles privates Netzwerk. Das klingt komplizierter als es ist.

Virtuell bedeutet, dass das Netzwerk nicht physischer Natur ist. Du kannst dich in ein Netzwerk einklinken, ohne physisch damit verbunden zu sein. Du übernimmst die IP-Adresse dieses Netzwerks. Deine eigene IP-Adresse wird verborgen und kann nur sehr schwer zurückverfolgt werden. 

Ein VPN ist zudem privat – die Verbindung zwischen dir und dem VPN-Server wird verschlüsselt. Du kannst dir diesen Vorgang wie einen Tunnel vorstellen. Deine Daten werden durch den Tunnel über die ganze Welt geschickt. 

Infografik Wie funktioniert ein Virtual Private Network?

Am Eingang des Tunnels werden deine Daten verschlüsselt und erst am Ausgang wieder entschlüsselt. Du kannst dir also merken, dass ein VPN deine Privatsphäre schützt und es dir außerdem ermöglicht, dich in ein Netzwerk einzuklinken.

Warum sollte ich ein VPN für die USA verwenden?

VPNs können für verschiedene Zwecke eingesetzt werden. Dazu zählen hauptsächlich, auf private und berufliche Netzwerke zuzugreifen, die eigenen Internet-Aktivitäten zu verschleiern und Geo-Restriktionen zu umgehen. Die letzten zwei Punkte sind für eine Reise in die USA besonders wichtig.

Privatsphäre schützen

Die USA machen oft den Anschein eines freien Landes, aber was die Privatsphäre im Internet betrifft, ist das definitiv nicht der Fall. Denn im Namen der Terrorismusbekämpfung ist es den Behörden erlaubt, sämtliche Einwohner des Landes auszuspionieren. 

Besonders berüchtigt ist der Patriot Act. Unternehmen mit amerikanischem Standort sind dazu verpflichtet, auf Anfrage alle Informationen über einen Nutzer an die NSA weiterzuleiten. Wenn du einen VPN-Anbieter suchst, sollte dieser seinen Firmensitz also in keinem Fall in den USA haben. 

Auch was das Urheberrecht betrifft, ticken die Uhren in den USA etwas anders als in Deutschland. Die DMCA ist die Aufsichtsbehörde für Urheberrechte. Der Download von urheberrechtlich geschützten Filmen ist in den USA keine Kleinigkeit. 

Meiner Meinung nach sind das gute Gründe dafür, ein VPN in den USA zu verwenden. Auch wenn man nichts zu verbergen hat, finde ich es nicht unbedingt schön, wenn meine E-Mails oder Internetaktivitäten ausspioniert werden.

Streaming von deutschen Fernsehsendern

Wenn du dich länger in den USA aufhältst, möchtest du bestimmt irgendwann auch mal wieder deutsches Fernsehen schauen. Ob du eine Show oder ein Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft verfolgen möchtest. Von den USA aus wird das ohne VPN schwierig.

Die meisten deutschen Fernsehsender bieten auf ihren Webseite Livestreams und Mediatheken an. Aus urheberrechtlichen Gründen können diese aber nur von Deutschland aus abgespielt werden.

Eine solche Fehlermeldung erscheint, wenn du deutsches Fernsehen in den USA schauen möchtest

Versuchst du von den USA aus, den Livestream des ZDF zu starten, wird eine Fehlermeldung erscheinen und du kannst nichts abspielen. Denn über deine amerikanische IP-Adresse wirst du in den USA lokalisiert. Folglich wird der Stream nicht starten. 

Du kannst dich über ein VPN mit einem deutschen Server verbinden. Du erweckst dann den Anschein, dass du in Deutschland bist und kannst die Inhalte uneingeschränkt nutzen. 

Streaming-Dienste nutzen

Wenn du in den USA Streaming-Dienste wie Netflix und Amazon Video nutzen möchtest, hast du im Vergleich zu Deutschland eine viel größere Auswahl. In Deutschland stehen dir bei Netflix beispielsweise 4512 Videos zur Verfügung, 2968 Filme und 1544 Serien. In den USA sind es 5814 Videos, 3928 Filme und 1913 Serien. 

Du kannst in den USA also viele Filme und Serien schauen, die im deutschen Netflix nicht enthalten sind. Das ist natürlich erfreulich. Andererseits stehen dir natürlich nicht alle Inhalte auf Deutsch zur Verfügung. 

Netflix USA Sortiment
Hier ein kleiner Einblick in das amerikanische Sortiment

Du könntest das Problem bekommen, dass du eine angefangene Serie in den USA nicht weiterschauen kannst, da sie dort nicht enthalten ist. Es kann aber auch sein, dass du einen Inhalt schauen möchtest, der in Deutschland aber nicht in den USA verfügbar ist.

Ein VPN hilft dir in beiden Fällen weiter. Denn du kannst dich über das Netzwerk mit einem deutschen Server verbinden und deutsches Netflix nutzen. 

Du kannst ein VPN außerdem nutzen, um eine USA-IP-Adresse zu bekommen. Dann kannst du auch von Deutschland aus amerikanisches Netflix nutzen.

Kostenlose VPNs für die USA

Wenn du nur kurz in den USA sein wirst, kannst du versuchen, ein kostenloses VPN zu nutzen. Dabei solltest du allerdings vorsichtig sein, denn viele kostenlose Anbieter sind nicht vertrauenswürdig und verkaufen deine Nutzerdaten weiter. Dann kannst du dich auch gleich von den amerikanischen Behörden ausspionieren lassen. 

Deshalb empfehle ich dir, die kostenlosen Varianten von kostenpflichtigen Anbietern zu nutzen. Sie legen größeren Wert auf Privatsphäre und sind vertrauenswürdiger. 

Hier sind meine Favoriten:

  • ProtonVPN (unlimitiertes Datenvolumen // 3 Länder)
  • Windscribe (10 GB Datenvolumen monatlich// 10 Server-Standorte)
  • Hotspot Shield (500 MB Datenvolumen täglich // 1 Server-Standort)

Diese 3 VPN-Anbieter empfehle ich dir

Wenn du länger in den USA sein wirst, solltest du ein kostenpflichtiges VPN wählen – dann kannst du alle Funktionen uneingeschränkt nutzen. Ich habe verschiedene Anbieter für dich getestet und stelle dir nun meine Top 3 vor.

Platz 1: Express VPN

ExpressVPN überzeugt mit einer simplen Bedienung, schnellen Übertragungsraten und einem super Kundensupport. Meiner Erfahrung nach ist er der verlässlichste Dienst im Umgehen von Geoblocking. ExpressVPN gilt als sehr sicher und bietet dir Server in 94 Ländern.

Das Jahresabo kostet 6,67 Dollar pro Monat – du hast dabei eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie.

Platz 2: NordVPN

NordVPN funktioniert meiner Erfahrung nach meistens mit Netflix und bietet zudem eine gute Benutzeroberfläche. Der Dienst mit Sitz auf Panama bietet ein sehr preiswertes 3 Jahres-Abo, das 1 Jahres-Abo kostet 6,22 Euro pro Monat. Auch hier gibt es eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie. Einzige Mankos sind die verwirrende Server-Auswahl und die teilweise geringen Übertragungsraten.

Platz 3: CyberGhost

CyberGhost bringt ein schönes Benutzerinterface und einen automatischen Kill-Switch mit. Der in Deutschland entwickelte Dienst funktioniert meiner Erfahrung nach meistens mit Netflix. Das Jahresabo ist mit Kosten von 4,89 Euro pro Monat vergleichsweise günstig und es gibt sogar eine 45 Tage Geld-zurück-Garantie.

Fazit: VPN für die USA ein Muss

Ich finde, dass ein VPN für einen Aufenthalt in den USA ein echtes Muss ist. Erstens verhindert es Spionage durch die amerikanischen Behörden und zweitens ermöglicht es dir Zugriff auf deutsches Netflix und deutsche Fernsehsender. ExpressVPN ist dafür mein Favorit, da das Preis-Leistungsverhältnis einfach unschlagbar ist.

Hat dir mein Artikel weitergeholfen? Dann freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt! 🙂

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Beitrag teilen
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Share on print
Beitrag teilen
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Ähnliche Artikel
Featured Image VPN Russland

Diese VPNs kannst du in 2020 für Russland nutzen

Du hast bestimmt schon einmal von der Great Wall of China gehört (zu Deutsch: Die Chinesische Mauer). In der heutigen Zeit überwacht und zensiert die chinesische Regierung das Internet, genannt die Great Firewall of China. Auch Russland zieht nach und

Weiterlesen »
Featured Image VPN Österreich

VPN für Österreich: Das sind die besten Anbieter für 2020

Du möchtest auch im Urlaub keine Sportereignisse verpassen, die auf ORF ausgestrahlt werden? Oder bist du vielleicht kürzlich ins Ausland gezogen und vermisst das österreichische TV-Programm? Vielleicht möchtest du auch einfach nur während der nächsten Geschäftsreise auf deine gewohnten Netflix

Weiterlesen »
Featured Image VPN Deutsch

VPN auf Deutsch: Was du in 2020 wissen musst

Du möchtest ein VPN nutzen und suchst nach einem deutschsprachigen Anbieter? Das ist gar nicht mal so leicht, denn viele große Anbieter bieten ihren Service nur auf Englisch oder zumindest mit englischem Kundensupport an. Wer nach einem deutschen Anbieter sucht,

Weiterlesen »
Featured Image VPN Indien

VPN für Indien: Was du in 2020 wissen solltest

Wenn du bald nach Indien reist, kannst du dich auf eine spannende Kultur, unzählige neue Eindrücke und gutes Essen freuen. Leider nicht so erfreulich ist, dass du auf einige Probleme bei der Internetnutzung stoßen wirst. Denn anders als bei uns

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top