Gardion VPN+ im Test 2022: Was kann das VPN aus Deutschland?

Mein Kurzfazit zu Gardion VPN+

Gesamtbewertung
3.1/5
Gardion VPN+ ist sehr gut für kleinere Unternehmen geeignet, die vom deutschen Datenschutz profitieren möchten. Für Streaming und dem Umgehen des Geoblockings eignet sich dieser Anbieter weniger.
Funktion & Ausstattung
50%
Geschwindigkeit
90%
Privatsphäre & Sicherheit
80%
Benutzerfreundlichkeit
70%
Streaming
30%
Preis / Leistung
60%

Die meisten VPNs, die ich mir bislang angeschaut habe, haben ihren Sitz im Ausland. Meistens sogar außerhalb von Europa. Das ist bei Gardion VPN+ anders: Das Unternehmen hat seinen Standort ganz bewusst in Deutschland und setzt auf die hiesigen Vorteile.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

Im Rahmen meines VPN Tests habe ich mir den Dienst genauer angeschaut. Dabei haben mir auch die wertvollen Informationen geholfen, die ich von dem Gründer in unserem Interview erhalten habe. In meinem Gardion VPN+ Test erfährst du, wie das VPN aus Deutschland sich in meinen Testkategorien schlägt und wofür das Plus in dem Namen steht. 

Funktionen & Ausstattung

In dieser ersten Kategorie schaue ich mir an, welche Funktionen Gardion VPN+ bietet und wie es mit der Ausstattung aussieht. Hierbei fällt sofort ein Aspekt auf: Der Anbieter hat keine eigene VPN-App. Er nutzt vielmehr die App von WireGuard, die Open-Source ist. Der WireGuard VPN Client ist für die unterschiedlichsten Geräte und Betriebssysteme wie Android, MacOS und Linux verfügbar und leicht einzurichten.

Das Ganze hat aber auch einige Nachteile. Die Clients bieten dir kaum Funktionen. So suchst du einen Kill Switch bei Gardion VPN+ vergeblich. Mit diesem könntest du verhindern, dass deine echte IP-Adresse übermittelt wird, wenn die Verbindung zum VPN-Server abbricht. Darüber hinaus bietet der Dienst auch kein Split Tunneling, mit dem du einzelne Anwendungen aus dem VPN ausklammern kannst. 

gardionvpn funktionen
Der Fokus von Gardion VPN+ liegt nicht auf Streaming oder Anonymität, sondern auf der Sicherheit.

Gardion VPN+ ist ein kleines Unternehmen aus Deutschland: Es bietet dir nur einen einzigen Server. Dieser befindet sich auch in Deutschland. Das sieht bei anderen Diensten ganz anders aus: In meinem CyberGhost Test bin ich mit über 8000 Servern in über 91 Ländern auf eine wirklich große Auswahl gestoßen. Möchte man mit einem VPN nicht das Geoblocking umgehen, sondern für andere Zwecke einsetzen, dann kann ein einzelner Server ausreichend sein. 

Eine Besonderheit ist mir bei Gardion VPN+ aber noch aufgefallen: Das VPN hat einen integrierten DNS-Filter. Was es damit genau auf sich hat, erkläre ich dir in dem Kapitel „Privatsphäre & Sicherheit“. 

Zusammenfassend lässt sich sagen: Möchtest du Geoblocking umgehen, dann ist Gardion VPN+ aufgrund der nicht vorhandenen Server-Auswahl nicht geeignet. Ist dir dieser Aspekt aber nicht so wichtig, dann triffst du bei diesem Dienst auf solide Clients, die auf der vertrauenswürdigen WireGuard App beruhen. Deshalb vergebe ich 50 Prozent in dieser Kategorie.

Geschwindigkeit

Ich habe die Geschwindigkeit von Gardion VPN+ an drei verschiedenen Tagen getestet. Da es nur einen einzigen Server in Deutschland gibt, konnte ich auch nur diese Verbindung testen. Wie auch bei den meisten anderen Anbietern musst du kaum Geschwindigkeitseinbußen hinnehmen. Wie du den Speed von deinem VPN überprüfen kannst, erfährst du hier

Kommen wir nun zu den Ergebnissen. Bei der Download- und der Upload-Geschwindigkeit konnte ich noch 96 % der normalen Werte verzeichnen, die ich ohne eine VPN-Verbindung erzielt hatte. Diese minimalen Abweichungen sind im Alltag nicht zu spüren und völlig normal. 

gardionvpn geschwindigkeit
In dieser Box habe ich die gemessenen Werte mit GardionVPN+ für dich zusammengefasst.

Bei dem Ping sieht es ähnlich aus: Dieser betrug mit dem VPN 23,5 ms, während er vorher bei 17,5 ms lag. Hier habe ich also etwas mehr eingebüßt. Das sieht bei anderen Anbietern besser aus. 

Der Ping ist übrigens wichtig, wenn du mit dem VPN Videotelefonie oder Online Games nutzen möchtest. Dieser Wert gibt an, wie viel Zeit zwischen dem Versenden eines Datenpakets und dem Erhalt der Antwort vom Server vergeht. Je kleiner der Ping, umso schneller erhältst du eine Rückmeldung.

gardionvpn glasfaser test
Von den eigentlich verfügbaren 200 Mbit/s konnte ich nur knapp 100 nutzen.

Anschließend habe ich das VPN noch in meinem Co-Working-Space getestet, denn dort gibt es einen Glasfaser-Anschluss. Leider konnte ich mit der VPN-Verbindung nicht den vollen Speed dieser Leitung ausnutzen. Wir sprechen dabei aber über sehr hohe Geschwindigkeiten, die dir im Alltag in den meisten Fällen keine merkliche Verbesserung mehr bringen. 

Ich muss sagen, dass die Werte, die ich in meinem Gardion VPN+ Test gemessen habe, sehr konstant waren und es keine Ausreißer oder Geschwindigkeitseinbrüche gab. Das ist sehr gut und zeigt, wie verlässlich der Dienst ist.

Alles in allem kann ich mich in Bezug auf die Geschwindigkeit von Gardion VPN+ nicht beklagen. Ich habe kaum Einbußen gemessen und den Dienst als sehr stabil erlebt. Deshalb vergebe ich in dieser Kategorie 90 Prozent. 

Privatsphäre & Sicherheit

Weiter geht es mit meiner Lieblingskategorie: Privatsphäre und Sicherheit. Hier trennt sich sehr oft die Spreu vom Weizen.

Fangen wir mit der Privatsphäre von Gardion VPN+ an. Der einzig vorhandene Server steht in Deutschland bei dem renommierten Hosting Anbieter Hetzner. Das ist schon mal ein guter Standort und eine wichtige Adresse, wenn es um die Sicherheit geht.

gardionvpn server
Die Server des Unternehmens befinden sich ausschließlich in Deutschland.

Ich habe ein Interview mit dem Gründer von Gardion VPN+ geführt, in dem er mir erklärt hat, wieso das Unternehmen seinen Firmensitz in Deutschland hat. Wir in Deutschland haben eines der strengsten Datenschutzrechte der Welt. Und genau deshalb hat er sich dazu entschieden, den Server hier anzumieten und nicht wie viele andere VPN-Betreiber im Ausland. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

Zum Vergleich: Es gibt auch VPN-Dienste, die Server irgendwo im Ausland anmieten. Du weißt dann nicht, wo die Server stehen und wer alles Zugriff darauf hat. Der sichere Standort des Servers ist also ein großer Pluspunkt.

Viele Nutzer könnten aber genau darin ein Problem sehen. Auch wenn Gardion VPN+ viel Wert auf eine sichere Verbindung legt, bei illegalen Aktivitäten oder Straftaten kann es sein, dass das Unternehmen aufgrund des Standortes deine Daten an die Regierung weitergeben muss. Was einerseits zu unserer Sicherheit beiträgt, vergrault andererseits Nutzer, die ihre Privatsphäre schützen möchten.

Deutschland ist zudem Teil der 5, 9, 14 Eyes. Es handelt sich dabei um einen Zusammenschluss von verschiedenen Ländern. Die Geheimdienste der Mitglieder tauschen untereinander sensible Daten aus. Deshalb boykottieren Nutzer, die großen Wert auf ihre Privatsphäre liegen, VPNs, die ihren Sitz in einem dieser Länder haben. 

eyes Countries

Ein Vorteil, was die Privatsphäre betrifft: Du kannst das Gardion VPN Plus anonym bezahlen: Neben der Zahlung per Kreditkarte und per Lastschrifteinzug hast du auch die Möglichkeit, deine Rechnung mit Bargeld zu begleichen. Das hat den Vorteil, dass auch das Unternehmen deine Identität nicht kennt. Für die Anmeldung brauchst du übrigens nur eine E-Mail-Adresse und musst keine persönlichen Daten preisgeben.

gardionvpnzahlung
Dank der Zahlung per Barbrief muss auch der Betreiber nicht wissen, wer du bist und wo du wohnst.

Ein weiterer positiver Aspekt für deine Privatsphäre: In der Android-App von Gardion VPN Plus sind keine Tracker zu finden. Das liegt daran, dass ja der Client von WireGuard verwendet wird. Dieser ist nicht nur sicher, sondern auch frei von Trackern. Auf der Website konnte ich lediglich einen Tracker finden und dieser stammt von Matomo. Dabei handelt es sich um eine Webanalytic-Plattform und ist prinzipiell direkter Konkurent von Google Analytics.

Das Unternehmen hinter Gardion VPN+ ist für mein Empfinden sehr vertrauenswürdig. Es wurde 2016 mit dem Zweck gegründet, das Internet sicher nutzen zu können. Dank der umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen gelingt dir das mit dem VPN auch. 

Nun geht es weiter mit der Sicherheit: Auch hier habe ich bei Gardion VPN+ einige positive Aspekte gefunden. WireGuard wird als Client und als Protokoll genutzt. Beides ist Open-Source, sodass Experten den Quellcode auf Sicherheitsrisiken untersuchen können. 

gardionvpn blocker
Mit Gardion VPN+ surfst du „ohne Dreck“ im Internet.

Ich habe es im ersten Kapitel schon angekündigt: Gardion VPN+ hat einen integrierten Werbe- und Tracking-Blocker. Dieser arbeitet auf DNS-Level und ist der Grund für das Plus in dem Firmennamen. Dieser Blocker wird einmal eingerichtet und wird dann in allen Apps auf deinem Gerät angewandt. Das hat den Vorteil, dass dann wirklich alle Anwendungen vor Werbung und Trackern geschützt werden.

Bei dem Blocker von Gardion VPN+ kannst du selbst einstellen, wie streng die Filter angewendet werden sollen. Möchtest du alle Tracker von Google, Facebook und Apple blockieren, kannst du einen Großteil des Internets nicht mehr nutzen. Probiere einfach, welches Level für dich am besten passt. 

Um zu überprüfen, wie sicher das VPN ist, habe ich ein paar Tests durchgeführt. Dabei handelt es sich um folgende:

  • IP-Adresse
  • DNS
  • Torrent-IP
  • WebRTC

Diese Tests zeigen, ob deine IP-Adresse zuverlässig verschleiert wird. Gardion VPN+ hat alle vier Tests bestanden. Es gibt jedoch auch ein paar Aspekte, bei denen ich noch Verbesserungsbedarf sehe. 

Ich finde es einerseits gut, dass WireGuard verwendet wird. Andererseits würde ich mir aber wünschen, dass noch weitere Protokolle vorhanden wären, um deine Verbindung zu schützen. Ich verstehe aber auch, dass das Unternehmen kein eigenes Protokoll entwickeln kann. Dafür benötigt man viele Ressourcen, die an diesem Punkt einfach noch nicht vorhanden sein können. Ich finde es somit gut, dass der Betreiber weiß, wofür er steht und im Rahmen seiner Möglichkeiten das Beste rausholt. 

Fassen wir nun all diese Erkenntnisse zusammen: Bei Gardion VPN+ geht es primär um den Datenschutz. Das VPN ist nicht dafür gedacht, deine Identität zu verschleiern oder das Geoblocking von Streaming-Diensten zu umgehen. Es geht vielmehr darum, dass du deine Verbindung und deine Daten vor unbefugtem Zugang schützen kannst.

gardionvpn sicherheit
Schon auf der Startseite wird klar, worum es dem Unternehmen geht: die Sicherheit deiner Verbindung!

Diesen Gedanken finde ich sehr wichtig, denn nicht nur Hacker haben es auf deine Daten abgesehen, sondern auch große Datenkraken wie Google oder Facebook. Die Gründer von Gardion VPN+ stehen hinter den deutschen Gesetzen für Datenschutz – auch, wenn einige VPN-Nutzer das vielleicht anders sehen. Ich vergebe in dieser Kategorie 80 Prozent. 

Du suchst ein VPN, das ebenfalls gut für deine Privatsphäre ist, dir dabei aber auch Streaming ermöglicht und deine Identität verbirgt? Dann empfehle ich dir meinen Privatsphäre-Testsieger. Mehr dazu liest du in meinem ProtonVPN Test

Benutzerfreundlichkeit & Support

Die Einrichtung von Gardion VPN+ war für mich relativ leicht: Ich habe mir eine Konfigurationsdatei heruntergeladen und diese dann in den WireGuard Client eingebunden. Wer sich nicht ganz so gut damit auskennt, wird vermutlich etwas länger brauchen. Machbar ist die Einrichtung auf jeden Fall auch ohne fundierte Kenntnisse. Sie dauert aber dennoch länger als bei anderen Anbietern.

gardionvpn bedienung
Ich habe das VPN in meinen Browser integriert und kann somit über das kleine Symbol alle Einstellungen aufrufen und mich mit nur einem Klick verbinden.

Die Oberfläche des VPNs ist simpel und übersichtlich. Da es nicht sonderlich viele Funktionen und Server gibt, findest du alle Einstellungen und Optionen ziemlich schnell. Soweit ich weiß, sind die Clients von WireGuard für alle Betriebssysteme und Geräte auf Deutsch verfügbar. 

Was mir gefällt: Da es sich um ein deutsches Unternehmen handelt, steht der Support natürlich auch auf Deutsch zur Verfügung. Das ist ein Pluspunkt, denn bei vielen Diensten musst du dich mit einem englischsprachigen Kundendienst auseinandersetzen.

gardionvpn forum
In dem Forum kannst du nicht nur eigene Anfragen stellen, sondern auch auf die Erfahrungen anderer Nutzer zurückgreifen.

Was mir jedoch nicht so gut gefällt: Es gibt keinen Support per E-Mail, Live-Chat oder Telefon. Du musst deine Frage vielmehr über ein Forum stellen. So kann es sein, dass du ein paar Tage auf eine Antwort warten musst. In meinem NordVPN Test liest du, welche Vorteile es bringt, wenn du einen Live-Chat nutzen kannst. Insgesamt steht das VPN in dieser Kategorie aber ganz gut da und erhält deshalb 70 Prozent von mir.

Streaming

Für viele VPN-Nutzer ist das Streaming einer der wichtigsten Aspekte überhaupt. Bei Gardion VPN+ sieht man das etwas anders: Laut eigener Aussage des Unternehmens liegt der Fokus nicht auf dem Streaming. Wie ich bereits oben angedeutet habe, geht es vielmehr darum, deine Sicherheit zu erhöhen.

Suchst du ein VPN für Streaming, dann ist GardionVPN+ für dich nicht geeignet. Es gibt ja nur den einen Server in Deutschland. Somit kannst du weder amerikanisches Netflix noch britisches Amazon Prime streamen. 

Ich habe getestet, deutsche Dienste mit dem VPN zu schauen. Das ist beispielsweise dann praktisch, wenn du verreist und deine IP-Adresse sich verändert. Denn auch deutsche TV-Sender setzen das Geoblocking ein. Tatsächlich konnte ich mit Gardion VPN+ ZDF und Sky schauen. Netflix hat manchmal funktioniert.

gardionvpn sky
Immerhin konnte ich mit dem VPN problemlos Sky schauen.

Ich sehe jedoch ein Problem für die Zukunft: GardionVPN+ hat nur einen Server und somit auch nur eine IP-Adresse. Wird diese nicht regelmäßig gewechselt, wird Streaming damit bald nicht mehr möglich sein. Erkennen die Dienste die IP-Adresse als VPN-Server, dann wird die geblockt. 

Alles in allem muss ich festhalten, dass sich GardionVPN+ überhaupt nicht für Streaming geeignet. Da man aber zumindest im Ausland auf deutsches Fernsehen zugreifen kann, vergebe ich 30 Prozent. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

Du suchst ein zuverlässiges VPN für Streaming-Dienste wie Netflix, Prime Video und Co.? Dann empfehle ich dir ExpressVPN. Der Dienst ist mein Gesamtsieger und ist beim Thema Streaming bärenstark. Du kannst mit ihm das Geoblocking von allen großen Streaming-Diensten umgehen. Mehr zu dem Thema erfährst du in meinem ExpressVPN Test.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Möchtest du Gardion VPN+ nutzen, dann zahlst du 8,33 Euro für das Jahresabo. Der monatliche Tarif kostet 10 Euro. Damit gehört der Anbieter zu den teuersten, die ich kenne. Selbst mein Testsieger ExpressVPN, der in die höhere Preisklasse einzustufen ist, bekommt man schon für ca. 5 Euro im Monat. 

gardionvpn preis
Mit diesem Preis zählt GardionVPN zu den teuersten VPNs, die ich getestet habe.

Du hast bei Gardion VPN+ eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Du kannst das VPN auf drei Geräten gleichzeitig nutzen – weitere können hinzugebucht werden. Drei Geräte sind im Vergleich nicht wirklich viel. In meinem Surfshark Test habe ich einen Anbieter gefunden, der eine unbegrenzte Geräteanzahl erlaubt. Mit drei Geräten deckt man aber zumindest die nötigsten ab. 

Abschließend kann ich sagen, der Preis ist ganz schön hoch, doch dafür bekommst du auch einiges geboten, vor allem wenn es um den Schutz deiner Daten geht. Das kleine Unternehmen hat das VPN selbst auf die Beine gestellt und verzichtet bis heute auf Investoren und Partner. Somit bleibt alles in einer Hand. Dafür vergebe ich 60 Prozent. 

Fazit zum Gardion VPN+ Test

Insgesamt erhält Gardion VPN+ einen Durchschnitt von 63,33 Prozent. Es eignet sich gut für kleinere Unternehmen und Selbstständige, die von den deutschen Datenschutzgesetzen profitieren möchten. Du kannst damit deine Kundendaten schützen und verhindern, dass sie in die Hände von den amerikanischen Datenkraken geraten. Ich finde, dass Gardion VPN+ ein wirklich interessantes Projekt ist, an dem ich gerne dranbleibe. Ich bin gespannt, was die Zukunft für diesen Anbieter bringt. 

Vorteile

  • Vertrauenswürdiges Unternehmen
  • Sicherer Server-Standort
  • Sehr gut für deine Privatsphäre
  • Nutzt den Client von WireGuard
  • Anonyme Bezahlung möglich
  • Ideal für kleine Unternehmen

Nachteile

  • Wenig Funktionen
  • Nicht für Streaming geeignet
  • Firmensitz innerhalb der 14 Eyes
  • Nur 1 Server vorhanden

Andererseits eignet sich Gardion VPN Plus nicht, um das Geoblocking zu umgehen. Dafür empfehle ich dir meinen Testsieger ExpressVPN.

Hast du Gardion VPN+ bereits selbst getestet? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit deinen Erfahrungen oder deiner Meinung zu diesem VPN.

*Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.
Inhaltsverzeichnis

Datenblatt von Gardion VPN+

FirmensitzDeutschland
Gründungsjahr2016
Serverstandorte1 Server in Deutschland
Gleichzeitige Geräte3
Geld-zurück-Garantie30 Tage
Günstigster Monats-Tarif8,33 Euro (12 Monate)
Anonyme BezahlungJa
Torrenting erlaubtNein
Deutscher SupportJa
Deutscher OberflächeJa

Ähnliche Artikel

featured image hoxx vpn-test

Hoxx VPN Test 2022: Kann das VPN überzeugen?

Ein VPN soll deine Sicherheit und Privatsphäre im Netz erhöhen. Dafür solltest du dem Anbieter zu 100 % vertrauen können. Hoxx VPN ist ein recht unbekannter Dienst, was erstmal nichts Negatives zu bedeuten hat.  Bei genauerem Hinschauen habeav ich aber

Weiterlesen »
featured image protonvpn test

ProtonVPN Test 2022: Wird hier Privatsphäre gelebt?

ProtonMail ist einer der renommiertesten E-Mail-Anbieter für Privatsphäre. Er genießt einen sehr guten Ruf und steht bei Privatsphäre-Experten hoch im Kurs. Ich bin also sehr gespannt, ob der Dienst auch in Bezug auf das VPN seinem Ruf gerecht wird. Im

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

PrivacyTutor-Leser erhalten bei ExpressVPN aktuell 3 Monate kostenlos.