IP-Adresse kostenlos verbergen: So geht’s 2022

Deine IP-Adresse gibt Aufschluss über deinen ungefähren Standort und kann auch dazu beitragen, dich zu identifizieren. Vielen Nutzern ist das ein Dorn im Auge: Sie versuchen, kostenlos ihre IP-Adresse zu verbergen. Das hat nicht nur für Menschen, die etwas verheimlichen möchten, Vorteile.

Verschleierst du deine IP-Adresse, dann schützt du damit deine Privatsphäre und machst es Unternehmen schwerer, persönliche Daten von dir sammeln. Die Liste der Vorteile ist sogar noch länger. In diesem Artikel erkläre ich dir, wie du deine IP-Adresse kostenlos verbirgst und welche Dienste sich dafür am besten eignen. 

Kurz und knapp: IP-Adresse kostenlos mit einem VPN verbergen

Die eigene IP-Adresse zu verbergen, birgt zahlreiche Vorteile: Du schützt deine Privatsphäre, trickst Ländersperren aus und umgehst beschränkte Netzwerke. Möchtest du dies kostenlos tun, dann empfehle ich dir auf einen VPN-Anbieter zu vertrauen, der auch kostenpflichtige Tarife hat. Somit ist dann klar, wie dieser sein Geld verdient – nicht mit deinen Daten. Bei komplett kostenlosen Diensten sieht das oftmals leider anders aus. 

Ich empfehle dir dafür ProtonVPN. Der Anbieter hat einen dauerhaft kostenlosen Tarif, mit dem du deine IP-Adresse kostenlos verbirgst. Darüber hinaus ist auch ExpressVPN zu empfehlen: Dieser Anbieter hat ebenfalls eine gratis Testversion und dank der Geld-zurück-Garantie kannst du das VPN zumindest eine Zeit lang kostenlos nutzen. 

Was ist eine IP-Adresse & wieso sollte ich sie verstecken?

Jeder Internetnutzer hat eine individuelle IP-Adresse. Diese ist online dein ständiger Schatten. Die Nummer besteht aus einer Zahlenkombination und ist einmalig. Das heißt: Du hast eine feste IP-Adresse, die niemand anderes benutzt, außer den Geräten in deinem Netzwerk.

Öffnest du eine Webseite, dann erfasst diese deine IP-Adresse. Das ist zwingend notwendig, um zu kommunizieren und Daten zu übertragen. Du kannst dir die IP-Adresse wie deine Wohnanschrift vorstellen: Der Postbote liest diese einmalige Adresse und weiß dann, wo das Paket hinsoll. 

Wieso sollte man diese also verbergen? Es gibt gleich mehrere Gründe, die dafür sprechen, die eigene IP-Adresse online zu verstecken.

Schutz deiner Privatsphäre

Es ist für deinen Internetanbieter, diverse Webseitenbetreiber und Regierungen ein Leichtes, deine IP-Adresse zu erfassen. Das Problem dabei: Sie gibt Auskunft über verschiedene Aspekte.

Zum einen kann anhand deiner IP-Adresse ermittelt werden, wo du dich ungefähr befindest.

Zum anderen können deine Online-Aktivitäten auf dieser Grundlage nachverfolgt werden. Es ist sogar möglich, dass deine Identität ihr zugeordnet wird. Diese Informationen werden beispielsweise gerne von Unternehmen für Werbezwecke gesammelt. In den Händen von Hackern können solche Daten einen großen Schaden anrichten. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

Du solltest aber bedenken, dass nur das Verschleiern deiner IP-Adresse noch nicht ausreicht, um deine Privatsphäre umfangreich zu schützen. Es gibt noch weitere Methoden, mit denen du anonymer im Netz surfst. 

Ländersperren umgehen

Es gibt in einigen Bereichen Ländersperren – auch Geoblocking genannt. Das ist vor allem bei Streaming-Diensten und Gaming sehr verbreitet. Bestimmte Inhalte stehen nur an gewissen Standorten zur Verfügung. Anhand deiner IP-Adresse erkennen Dienste und Webseiten, wo du dich gerade ungefähr aufhältst und geben dir nur entsprechende Inhalte frei, die sie in Deutschland, oder wo immer du gerade bist, zeigen dürfen. 

Infografik Was ist Geoblocking

Nehmen wir einmal das Beispiel Netflix: Bist du in Deutschland, dann kann es sein, dass du einen Film bei Netflix nicht schauen kannst, da dieser nur in den USA verfügbar ist. Änderst du deine IP-Adresse, dann umgehst du diese Sperren. Mit einer amerikanischen IP-Adresse werden dir folglich andere Filme und Serien bei Netflix angezeigt. 

Zensuren entgehen

Neben dem Geoblocking sind auch Zensuren ein Problem, die du umgehen kannst, wenn du deine IP-Adresse änderst. Bist du beispielsweise in China, wo das Internet stark zensiert ist und zahlreiche Dienste nicht verfügbar sind, musst du deine chinesische IP-Adresse verbergen, wenn du das Internet wieder frei nutzen möchtest

Du kannst mit einer versteckten IP-Adresse dann die Zensuren durch die Regierung umgehen und Google, Facebook und Co. wieder wie gewohnt nutzen. 

Beschränkten Zugriff aushebeln

In einigen Netzwerken ist der Internetzugriff beschränkt. An Universitäten oder in Firmen werden beispielsweise Streaming-Dienste oder unangebrachte Inhalte automatisch blockiert. 

Möchtest du jedoch in deiner Mittagspause das Internet frei nutzen können, dann musst du deine IP-Adresse verbergen. 

IP-Adresse kostenlos verbergen: Ist das möglich?

Möchtest du deine IP-Adresse verschleiern, dann hast du dafür zahlreiche Möglichkeiten. Es gibt kostenpflichtige, als auch kostenlose Anbieter. Für dich stellt sich nun die Frage, welche Lösung besser und vor allem sicherer ist. Du solltest unbedingt darauf achten, dass deine privaten Daten geschützt sind und deine IP-Adresse auch wirklich zuverlässig verborgen wird. 

Kostenlose Methoden zum Verschleiern der IP-Adresse erzielen keine Einnahmen aus Abonnements und greifen daher oftmals auf andere Praktiken zurück, um Geld zu verdienen. Auch der Webseitenbetreiber, der Firmenstandort und die Seriosität des Unternehmens sind wichtige Faktoren, die es zu berücksichtigen gilt. 

Es ist grundsätzlich möglich, die IP-Adresse kostenlos zu verstecken. Du musst nur darauf achten, zu welchen Bedingungen du das tust. Im nächsten Kapitel stelle ich dir vier gute und sichere Möglichkeiten dafür vor, mit denen du gratis eine neue IP-Adresse bekommst.

IP-Adresse kostenlos verbergen: 4 Möglichkeiten

Die IP-Adresse kostenlos zu verschleiern, ist in wenigen Schritten, möglich. Du hast dafür vier simple Möglichkeiten, die auf unterschiedlichen Technologien beruhen.

1. IP-Adresse mit kostenlosem Proxy ändern

Die Technologie hinter einem Proxy ist leicht erklärt. Nutzt du einen solchen Dienst, dann fungiert dieser quasi als Vermittler. Du sendest eine Anfrage an den Proxyserver – dieser ändert deine IP-Adresse und leitet sie weiter an die Website, die du aufrufen möchtest. Auch die Antwort kommt auf diesem Wege an dich zurück. 

Fine Proxy
Anbieter wie FineProxy bieten dir kostenlose Proxyserver an, mit denen du dich schützen kannst.

Du verbirgst somit effektiv deine IP-Adresse. Proxys haben jedoch den Nachteil, dass sie sehr langsam sein können. Kostenlose Dienste werden von sehr vielen Menschen genutzt, was sich auf die Geschwindigkeit auswirkt. Zudem werden deine Daten unverschlüsselt übermittelt, was es Hackern leicht macht, diese abzufangen.

2. IP-Adresse über Tor kostenlos ändern

Möchtest du deine IP-Adresse kostenlos verbergen, dann bietet sich auch das Tor Netzwerk an. Dafür surfst du mit dem Tor Browser: Dieser leitet deinen gesamten Traffic über das Netzwerk um. Deine Daten wandern von einem Knoten zum anderen. Dabei werden sie verschlüsselt und die IP-Adresse ändert sich. 

tor browser webseite
Der Tor Browser steht für einen freien Internetzugang, bei dem du unter anderem davon profitierst, dass deine IP-Adresse kostenlos verborgen wird

Auch bei dieser Methode büßt du an Geschwindigkeit ein. Hinzu kommt, dass durch Tor nur die Daten in deinem Browser verschlüsselt werden – andere Anwendungen bleiben gefährdet. Für den alltäglichen Gebrauch eignet sich Tor daher nicht ganz so gut. 

3. IP-Adresse kostenlos über öffentliche Netzwerke verschleiern

Möchtest du kurzfristig eine IP-Adresse verbergen, dann bietet sich dafür ein öffentliches Netzwerk an. Gehst du in ein Einkaufszentrum oder Restaurant mit freiem WLAN und verbindest dich dort mit dem Netzwerk, surfst du automatisch mit einer anderen IP-Adresse.

Dabei besteht jedoch ein recht hohes Sicherheitsrisiko. Öffentliche WLANs sind oftmals nicht ausreichend geschützt und können deshalb eine Gefahr für deine privaten Informationen darstellen. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

4. IP-Adresse mit kostenlosem VPN ändern

Die meiner Meinung nach beste Möglichkeit, deine IP-Adresse kostenlos zu verbergen, ist ein VPN. Mit einem virtuellen privaten Netzwerk genießt du zahlreiche Vorteile. Einerseits ist es damit möglich, die IP-Adresse in Firefox oder Chrome zu verbergen. 

Andererseits haben viele VPN-Anbieter Clients für die unterschiedlichsten Plattformen wie Windows, macOS, Spielekonsolen, Smart-TVs und viele mehr. Du kannst deine IP-Adresse sogar kostenlos mit einer App auf deinem Router verbergen. Wie das mit der FRITZ!Box funktioniert, erfährst du hier

Unterschied zwischen VPN und Proxy

Ein weiterer Vorteil von VPNs ist die Verschlüsselung. Sie funktionieren ähnlich wie Proxys: Du verbindest dich mit einem Server, der deine IP-Adresse ändert und anschließend mit der Website, die du öffnen möchtest, kommuniziert. Der Unterschied dabei ist jedoch, dass die Verbindung zwischen dir und dem VPN-Server verschlüsselt ist. Das macht deine Kommunikation deutlich sicherer. 

Möchtest du die IP-Adresse auf deinem Handy kostenlos verbergen, dann hast du verschiedene Möglichkeiten. Es gibt nämlich Anbieter, die ihren Service ohne Zahlung anbieten – davon rate ich dir jedoch grundsätzlich ab. Im nächsten Kapitel erfährst du, welche VPNs sicher und kostenlos genutzt werden können.

Meine Empfehlung: Die besten VPNs, um kostenlos die IP-Adresse zu verbergen

Ich habe einen großen VPN Test durchgeführt, in dem ich mir ca. 30 verschiedene Dienste angeschaut habe. Dabei handelt es sich um kostenpflichtige Anbieter, viele davon geben dir aber auch die Möglichkeit, deine IP-Adresse kostenlos zu ändern. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.

Video laden

Unter den komplett kostenlosen Diensten gibt es jedoch meiner Erfahrung nach keinen, der alle Vorteile eines VPNs mitbringt. Möchtest du deine IP-Adresse kostenlos verbergen, musst du also mit ein paar Einschränkungen leben oder du zahlst für deinen VPN-Service. 

Platz 1: ProtonVPN 

Meiner Erfahrung nach ist ProtonVPN einer der besten VPN-Dienste überhaupt. Gerade in Bezug auf die Privatsphäre kenne ich kaum Anbieter, die mit ihm mithalten können. Das ist aber nicht der einzige Vorteil: ProtonVPN hat eine dauerhaft kostenlose Version im Angebot. 

protonvpn kostenlos
Der kostenlose Tarif von ProtonVPN ist besonders umfangreich und vor allem dauerhaft kostenlos.

Dir stehen gratis drei Server zur Auswahl: USA, Japan und die Niederlande. Somit greifst du theoretisch also kostenlos auf drei ausländische IP-Adressen zu, um deine eigene zu verschleiern. Eine gratis IP-Adresse aus Deutschland erhältst du so leider nicht. 

Hinzu kommt, dass dieser Tarif an keine Plattform gebunden ist. Das heißt, du kannst mit ProtonVPN auch die IP-Adresse auf deinem Handy kostenlos verbergen – ebenso auf deinem Laptop, PC oder iPad. Viele andere Anbieter reglementieren entweder die Dauer oder die Plattform für ihre kostenlosen Tarife. Deshalb ist ProtonVPN in diesem Vergleich mein Gewinner und das beste kostenlose Tool, um deine IP-Adresse sicher zu verbergen. 

protonvpn vergleich
Der kostenpflichtige Tarif von ProtonVPN bietet dir einige Vorteile – ob du diese brauchst, liegt jedoch bei dir.

Reichen dir die drei Verbindungen nicht, dann hast du eine weitere Option. ProtonVPN bietet dir eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Du kannst theoretisch also auch einen kostenpflichtigen Tarif abschließen und diesen vor Ablauf der Garantie kündigen. Der günstigste Tarif kostet dich 4,99 Euro im Monat bei einer Laufzeit von 2 Jahren. 

Wie sich die einzelnen Tarife in ihrer Leistung unterscheiden, liest du in meinem ausführlichen ProtonVPN Test.

Platz 2: ExpressVPN

ExpressVPN verschiedene Geräte

Günstigster Monats-Tarif: ca. 5,60€ (15 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
PrivacyTutor-Angebot: 3 Monate kostenlos

Wenn es um kostenpflichtige VPNs geht, dann ist ExpressVPN mein Gesamtsieger. Der Anbieter überzeugt mit vielen Funktionen, einem sehr großen Server-Netzwerk und einer sehr guten Leistung im Streaming. 

expressvpn android testphase
Auf Android-Geräten und iOS kannst du ExpressVPN für sieben Tage unkompliziert und kostenlos testen.

Was viele nicht wissen: ExpressVPN hat auch eine kostenlose Testversion. Mit dieser greifst du auf alle Server zu und kannst somit über 3000 verschiedene IP-Adresse erhalten. Dieser Tarif eignet sich zudem für Streaming, da du ExpressVPN in vollem Umfang gratis nutzen kannst 

Es gibt jedoch auch Nachteile: Zunächst kannst du ExpressVPN nur für sieben Tage kostenlos nutzen. Möchtest du deine IP-Adresse nur einmalig oder über einen kurzen Zeitraum ändern, dann bietet sich die Testversion an. Du musst dich aber zusätzlich damit arrangieren, dass du den kostenlosen Tarif nur auf Android und iOS-Geräten nutzen kannst. 

Brauchst du das VPN länger, dann kannst du auf die 30-tägige Geld-zurück-Garantie zurückgreifen, um deine IP-Adresse kostenlos zu verbergen. Du schließt einen kostenpflichtigen Tarif ab und verlangst nach Ablauf des ersten Monats dein Geld zurück. Das hat natürlich auch den Vorteil, dass du das VPN dann auf den Geräten deiner Wahl nutzen kannst. 

expressvpn Plattformen
Mit der Geld-zurück-Garantie kannst du ExpressVPN für 30 Tage auf den unterschiedlichsten Geräten nutzen.

ExpressVPN steht die beispielsweise für Windows, macOS und Spielekonsolen zur Verfügung. Auch für Browser, wie Firefox, Chrome und Edge, gibt es Clients. Du bist somit nicht mehr an Android oder iOS gebunden. Möchtest du das VPN weiterhin nutzen, kannst du das zu erschwinglichen Preisen tun. Weitere Details dazu liest du in meinem ExpressVPN Test

Platz 3: CyberGhost

CyberGhost Logo

Günstigster Monats-Tarif: 2,00€ (39 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 45 Tage
Website: www.cyberghostvpn.com

Auch CyberGhost belegt in meinem VPN Test für kostenpflichtige Anbieter eine hohe Platzierung und ist meiner Meinung nach das beste deutsche VPN. Der Dienst hat eine gute Geschwindigkeit, viele Funktionen und ein sehr großes Server-Netzwerk. Es gibt außerdem eine kostenlose Version, mit der du deine IP-Adresse verbergen kannst. 

cyberghost kostenlos
Diese Erweiterung für Chrome ist dauerhaft kostenlos und bietet dir Zugriff auf acht Server.

Dabei handelt es sich um eine Chrome und Firefox-Erweiterung. Du richtest diese in deinem Browser ein und kannst ohne Anmeldung das VPN kostenlos nutzen. Dir stehen dann acht Server in vier Ländern (Deutschland, USA, Rumänien und die Niederlande) zur Auswahl, mit denen du deine IP-Adresse in Chrome oder Firefox kostenlos verbergen kannst. Ein großer Vorteil dabei ist, dass die Erweiterung dauerhaft kostenlos ist.

Der größte Nachteil ist jedoch, dass du an den Browser gebunden bist. Möchtest du ein VPN auf deinem Smartphone nutzen, dann passt diese Lösung nicht ganz so gut. Hinzu kommt, dass Chrome als Browser nicht zu empfehlen ist, da er von Google betrieben wird: Ein Unternehmen, das gerne Nutzerdaten sammelt. In meinem Browser Test erfährst du mehr zu Firefox und weiteren Alternativen. 

cyberghost Geld Zurueck
Über den Support kannst du bei CyberGhost ganz leicht Gebrauch von der Geld-zurück-Garantie machen.

CyberGhost bietet dir sogar eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie. Das heißt, dass du einen kostenpflichtigen Tarif abschließt und dann sogar eineinhalb Monate Zeit hast, das VPN zu testen. Bist du nicht zufrieden, erhältst du dein Geld zurück.

Fazit: Ein VPN eignet sich am besten, um die IP-Adresse kostenlos zu verbergen 

Wenn du deine IP-Adresse verbirgst, hat das zahlreiche Vorteile: Du schützt deine Privatsphäre, umgehst Zensuren und Ländersperren und erhältst Zugriff auf gesperrte Inhalte in bestimmten Netzwerken. Ich empfehle dir, dafür ein VPN zu nutzen: Es ändert nicht nur deine IP-Adresse, sondern verschlüsselt auch deinen Datenverkehr.

Es ist zwar möglich, die eigene IP-Adresse kostenlos zu verbergen – das bringt jedoch auch Risiken mit sich. Möchtest du sie dauerhaft verbergen, dann empfehle ich dir ein bezahltes VPN, welches auch gleichzeitig deine Sicherheit erhöht. 

Meiner Erfahrung nach eignen sich dafür zwei Dienste besonders gut. Bei ProtonVPN erhältst du eine dauerhaft kostenlosen Tarif, der nicht an eine Plattform gebunden ist. Dafür gibt es nur wenige Server, du kannst auf diese Weise zum Beispiel nicht streamen. Bei ExpressVPN greifst du auf alle Funktionen und das gesamte Server-Netzwerk zu. Die Testversion steht jedoch nur sieben Tage kostenlos auf Android-Geräten zur Verfügung. 

Wie verbirgst du kostenlos deine IP-Adresse? Hast du dafür einen der VPNs aus diesem Artikel genutzt? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit deinen Erfahrungen! 😉

*Dieser Text enthält Provisions-Links. Mehr dazu erfährst du hier.
Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

Featured Image IP-Adresse verbergen Android

So kannst du 2022 die IP-Adresse von Android verbergen

Deine IP-Adresse gibt eine ganze Menge über dich preis. Sie verrät Informationen über deine Identität oder deinen Standort. Im Internet zu surfen, ohne Spuren zu hinterlassen, ist daher unmöglich. Eine Möglichkeit, deine Privatsphäre zu schützen, ist, deine IP-Adresse zu verbergen.

Weiterlesen »
Featured Image IP-Adresse verbergen Firefox

IP-Adresse verbergen bei Firefox: So geht’s 2022

Es gibt viele Gründe, die eigene IP-Adresse bei Firefox zu verbergen. Ob du dich der Überwachung durch Internetprovider entziehen möchtest oder Länderkennungen umgehen möchtest – anonym zu surfen, kann viele Vorteile haben. Du kannst bei Firefox in den privaten Modus

Weiterlesen »
Featured Image deutsche IP-Adresse

So bekommst du eine deutsche IP-Adresse 2022

Nutzt du von Deutschland aus das Internet, hast du eine deutsche IP-Adresse. Wenn du Inhalte streamst, kannst du alle Inhalte abspielen, die in Deutschland gezeigt werden dürfen. Was passiert aber, wenn du dich im Ausland aufhältst? Du machst ein Au-Pair in

Weiterlesen »
Featured Image IP-Adresse Schweiz

Schweizer IP-Adresse bekommen: So geht’s 2022

TV, Streaming-Dienste und Mediatheken – wir haben in Deutschland verschiedene Möglichkeiten, Filme und Serien zu schauen. Das Sortiment ist bei den meisten Sendern und Anbietern groß. Was viele aber nicht wissen: Mit einem kleinen Trick kannst du sogar auf noch

Weiterlesen »
Featured Image USA IP-Adresse

IP-Adresse aus den USA: So kriegst du sie 2022

Wenn du in Deutschland bist, surfst du im Normalfall mit einer deutschen IP-Adresse im Internet. Es kann sich aber auch lohnen, durch die Nutzung kleiner Hilfsmittel eine IP-Adresse aus einem anderen Land zu bekommen. Das hat oft den Vorteil, dass

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

PrivacyTutor-Leser erhalten bei ExpressVPN aktuell 3 Monate kostenlos.