VPN für Österreich (kostenlos): IP-Adresse aus Österreich 2024 

Featured Image IP-Adresse Österreich
Werbehinweis: Links mit * können Provisions-Links sein. Mehr dazu erfährst du hier.

Das österreichische Fernsehen hat einiges zu bieten: Nachrichten, ein kostenloser Formel 1 Stream, österreichische Serien – das Angebot ist groß. Leider sind die meisten Inhalte aus Österreich nicht im Ausland verfügbar. Sportereignisse im österreichischen Fernsehen kannst du also nicht einfach so in Deutschland verfolgen – du brauchst eine IP-Adresse aus Österreich. 

Diese erhältst du am einfachsten mit einem VPN für Österreich. Du kannst deine eigentliche IP-Adresse verbergen und eine IP-Adresse aus Österreich simulieren. Wie das funktioniert und welches die besten VPNs für Österreich sind, mit denen du alle Vorteile genießen kannst, erfährst du in diesem Artikel. 

Kurz und knapp: ExpressVPN ist das beste VPN für Österreich

  • Eine IP-Adresse aus Österreich vorzutäuschen, hat viele Vorteile – vor allem, wenn es um Streaming geht. 
  • Die einfachste und sicherste Methode, eine österreichische IP-Adresse zu erhalten, ist über ein VPN.
  • Nicht alle VPNs eignen sich allerdings für Österreich, da zahlreiche Ländersperren deinen Zugriff blockieren. Du brauchst ein gut funktionierendes VPN, um diese zu umgehen. 
  • Das beste VPN für Österreich ist meiner Erfahrung nach ExpressVPN. Mit diesem VPN gelingt es dir, zuverlässig eine IP-Adresse aus Österreich vorzutäuschen und außerhalb des Landes österreichisches Fernsehen streamen. 

Österreichische IP-Adresse vortäuschen mit VPN: So geht’s

Du möchtest eine IP-Adresse aus Österreich vortäuschen, um beispielsweise den ORF Livestream in Deutschland zu schauen? Mit einem starken VPN, wie meinem Testsieger
ExpressVPN, ist das in nur wenigen Minuten möglich. In dieser Anleitung zeige ich dir, wie du ein VPN für Österreich einrichtest und eine österreichische IP-Adresse erhältst.

Schritt 1: Schließe ein Abo von ExpressVPN ab

expressvpn registrierung

Als Erstes musst du dich bei einem VPN-Anbieter registrieren. Ich empfehle dir ExpressVPN. Auf der Website findest du verschiedene Tarife. Wähle einen aus und gib deine E-Mail-Adresse an. Alle Abos haben eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Damit kannst du den Dienst risikofrei fast einen Monat lang testen.

Schritt 2: Installiere das VPN auf deinen Geräten

expressvpn website download

Installiere anschließend die App von ExpressVPN auf allen Geräten, auf denen du deine IP-Adresse ändern möchtest. Die Installation und das Einrichten von ExpressVPN dauert nur wenige Minuten. Folge einfach den Anweisungen. 

Schritt 3: Verbinde dich mit einem VPN-Server aus Österreich

expressvpn oesterreich

Jetzt bist du startklar. Öffnest du die ExpressVPN App, findest du dort eine Server-Liste mit allen verfügbaren Standorten. Hier suchst du nach „Österreich“ und verbindest dich durch einen Doppelklick mit einem Server – ganz automatisch erhältst du eine IP-Adresse aus Österreich. 

Schritt 4: Streame neue Inhalte mit deiner österreichischen IP-Adresse

ip adresse oesterreich vpn

Sobald die Oberfläche von ExpressVPN grün wird, signalisiert dir das, dass die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde. Du surfst mit einer österreichischen IP-Adresse und kannst die verschiedensten Inhalte abspielen. Dazu zählt beispielsweise Formel 1: Die Rennen werden bei ORF übertragen und sind zudem in der Mediathek verfügbar. 

Wie ändert ein VPN für Österreich meine IP-Adresse?

Von einem VPN hast du bestimmt schon einmal etwas gehört. Falls du nicht weißt, was dahintersteckt: Ein VPN ist ein virtuelles privates Netzwerk: Das klingt viel komplizierter, als es eigentlich ist. 

Infografik Wie funktioniert ein Virtual Private Network?

Virtuell bedeutet in diesem Fall, dass es sich um keine physische Verbindung handelt: Du verbindest dich über das Internet mit dem Netzwerk und nicht über ein Kabel. Dabei wird deine Verbindung verschlüsselt. Das bedeutet, deine Daten werden nur noch privat hin und her geschickt. Deine Privatsphäre und Sicherheit im Netz wird dadurch erhöht und du surfst mit mehr Anonymität.

Gleichzeitig ändert ein VPN deine IP-Adresse. Baust du eine Verbindung zu einem VPN-Server auf, übernimmst du dabei dessen IP-Adresse. Dein wahrer Standort wird somit verschleiert und du kannst virtuell vortäuschen, dich an einem anderen Ort zu befinden. 

Das erkläre ich dir am besten an einem einfachen Beispiel: 

Du möchtest eine IP-Adresse aus Österreich simulieren, um beispielsweise die Formel 1 kostenlos im Livestream zu schauen. Dafür musst du nichts weiter tun, als in der Server-Liste Österreich auszuwählen. Du übernimmst quasi auf Knopfdruck die österreichische IP-Adresse.

so hilft dir ein vpn

Wenn du anschließend die Website von ORF öffnest, dann sieht der TV-Sender nur die österreichische IP-Adresse von deinem VPN. Folglich geht ORF davon aus, dass du dich in Österreich befindest. Dementsprechend darfst du alle Inhalte des Senders abspielen und auch vollständig auf die Mediathek zugreifen.

Ein VPN verschafft dir aber nicht nur eine IP-Adresse aus Österreich. Einige Anbieter haben Server in über 90 Ländern. Somit ist es dir möglich, einen Standort in den verschiedensten Ländern vorzutäuschen. Du kannst beispielsweise auch eine IP-Adresse aus der Schweiz erhalten und den Livestream von SRF in Deutschland nutzen, oder mit einer amerikanischen IP-Adresse auf Netflix in den USA zugreifen. Ein VPN hat viele Vorteile.

Eine Alternative zu VPNs bieten Proxys. Auch ein Proxy kann dir eine IP-Adresse aus Österreich verschaffen, wenn du versuchst, auf TV-Sender zuzugreifen. Der Unterschied zu VPNs ist jedoch, dass die Verbindung zwischen dir und dem Server bei einem Proxy nicht verschlüsselt wird – anonymer und sicherer surfst du also nicht. Ich rate dir deshalb davon ab, ein Proxy für eine IP-Adresse aus Österreich zu verwenden.

Wofür ist eine IP-Adresse aus Österreich nützlich?

Wohnst du in Österreich, kannst du mit deiner österreichischen IP-Adresse natürlich immer die Inhalte genießen, die du von Zuhause gewohnt bist. Vermutlich machst du dir gar keine Gedanken darüber, wie es ist, wenn du mit einer IP-Adresse, die nicht aus Österreich stammt, auf deine Dienste zugreifst. Das ist immer dann der Fall, wenn du im Ausland bist.

Befindest du dich nämlich in Deutschland, der Schweiz oder sonst wo auf der Welt, kannst du immer nur auf Inhalte zugreifen, die in dem jeweiligen Land gezeigt werden dürfen. 

Infografik Was ist Geoblocking

Du hast bestimmt schon einmal etwas von Ausstrahlungsrechten oder Geoblocking gehört. Du brauchst eine IP-Adresse aus Österreich, wenn du auf die Inhalte des österreichischen Internets zugreifen möchtest. Wofür das Simulieren einer österreichischen IP-Adresse nützlich ist, erkläre ich dir jetzt. 

Österreichisches Fernsehen & kostenlose Livestreams weltweit streamen

Ein VPN für Österreich bietet dir vor allem in Sachen Streaming einige Vorteile. Mit einer österreichischen IP-Adresse greifst du auf die Livestreams österreichischer Fernsehsender zu. Dabei spielt es keine Rolle, wo auf der Welt du dich befindest. 

In Deutschland beispielsweise kannst du den ORF-Livestream nur eingeschränkt nutzen. Die meisten Inhalte in der Mediathek sind gesperrt. Das liegt daran, dass viele Sender aus Österreich ihr Sortiment nur innerhalb des Landes zeigen dürfen. 

ORF Geoblocking
Einige Inhalte von ORF kannst du nur schauen, wenn du in Österreich bist.

Deine deutsche IP-Adresse verrät ORF 1 und ORF 2, dass du nicht in Österreich bist. Das wiederum sorgt für die Sperre. Nur wer eine österreichische IP-Adresse hat, kann den ORF Livestream auch in Deutschland empfangen oder Servus TV Österreich im Ausland streamen. 

Gleiches gilt auch für andere Länder. Du kannst spanisches Fernsehen nur mit einer spanischen IP-Adresse sehen und musst im Ausland eine deutsche IP-Adresse vortäuschen, um auf deutsches Fernsehen zugreifen zu können. 

Eine österreichische IP-Adresse ist jedoch besonders interessant, wenn du auf bestimmte Sportereignisse zugreifen möchtest, die hierzulande nur bei kostenpflichtigen Streaming-Diensten gezeigt werden. Wie du das Umgehen von Geoblocking bei Sportübertragungen meisterst, zeige ich dir in meinem Video. 

Du kannst mit einem VPN für Österreich zum Beispiel die Formel 1 kostenlos streamen. In Deutschland wird seit letzter Saison kein einziges Rennen mehr kostenlos von RTL übertragen. In Österreich hingegen werden die Rennen jeweils zur Hälfte von ORF und ServusTV live im Free-TV gezeigt. Du kannst die gesamte Saison online gratis streamen, wenn du eine österreichische IP-Adresse über die Software simulierst. 

uefa europa league live stream servustv
Simulierst du eine IP-Adresse aus Österreich, kannst du alle Inhalte auf Servus TV freischalten – auch die kostenlosen.

Neben einigen Rennen der Formel 1 schaust du bei ServusTV Österreich auch die Spiele der UEFA Champions League. Du hast darüber hinaus die Möglichkeit, Sky Austria in Deutschland zu schauen: Die Inhalte unterscheiden sich und du solltest prüfen, welches Angebot besser zu deinen Interessen passt. Ein gutes VPN für Österreich lohnt sich also in jedem Fall. Welche Anbieter ich dir empfehlen kann, erfährst du am Ende des Artikels. 

Netflix Österreich streamen

Wenn wir schon bei dem Thema Streaming sind, nehmen wir auch einmal das Beispiel Netflix und welche Vorteile sich dadurch mit einem VPN für Österreich ergeben. Greifst du nämlich mit einer österreichischen IP-Adresse darauf zu, kann sich das Sortiment ändern.

In jedem Land stehen Nutzern andere Inhalte zur Verfügung. Es kommt also vor, dass z. B. eine Serie im österreichischen Netflix enthalten ist, in Deutschland aber nicht gezeigt werden darf. 

netflix lizenzen
Das Sortiment von Netflix variiert von Land zu Land.

Der Grund dafür ist, dass auch Netflix die Lizenzrechte eines Titels für jedes Land einzeln erwerben muss. Das betrifft auch viele weitere Streaming-Dienste, wie Amazon Prime Video oder Disney Plus.

Und genau dafür ist eine österreichische IP-Adresse nützlich: Du kannst mit ihr vortäuschen, dass du in Österreich bist. Dann genießt dann ganz einfach weiterhin die österreichischen Inhalte von Netflix, ganz egal wo dein tatsächlicher Standort ist. 

Wie du das Netflix Land mit einem VPN ändern kannst, zeige ich dir in meinem Video. 

Geoblocking im Ausland umgehen

Ein VPN eignet sich auch wunderbar für Reisen ins Ausland. Egal wo auf der Welt du dich befindest, du kannst jederzeit deine IP-Adresse auf Österreich ändern. 

Seit einigen Jahren gibt es in der EU die sogenannte Portabilitätsverordnung. Diese besagt, dass du deine kostenpflichtigen Streaming-Dienste innerhalb der Europäischen Union zu denselben Konditionen nutzen kannst. 

portabilitaetsverordnung

Dies gilt jedoch nur für einen bestimmen Zeitraum und bezieht sich auch nicht auf die kostenlosen Streaming Angebote der TV-Sender. Mit einem VPN für Österreich hast du dauerhaft eine österreichische IP-Adresse und kannst mögliche Sperren umgehen. 

Die einzige Voraussetzung dafür ist natürlich, dass dein VPN-Anbieter Server in Österreich anbietet. Welche VPN-Dienste sich meiner Erfahrung nach besonders gut eignen, erfährst du weiter unten.

Ist es legal, mit einem VPN für Österreich Geoblocking zu umgehen? 

Das Umgehen des Geoblockings durch eine VPN-Verbindung nach Österreich bietet dir

zahlreiche Vorteile. Viele User fragen sich, ob das überhaupt legal ist und ob rechtliche Konsequenzen drohen. Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass ich kein Rechtsanwalt bin, zu dem Thema allerdings intensiv recherchiert habe.

Allgemein kann ich dir sagen, dass  VPNs legal sind. Das gilt zwar nicht für jedes Land, aber in Deutschland und auch Österreich darfst du ein VPN nutzen.

Das Austricksen von Geoblocking mit einem Österreich VPN ist jedoch nicht immer unbedingt legal. Ein VPN für Streaming zu nutzen, stellt eine rechtliche Grauzone dar. Einige Onlinedienste untersagen in ihren AGB zum Beispiel, technisch wirksame Sperren mit einem Hilfsmittel zu umgehen. Ob Geoblocking eine solche Sperre darstellt, konnte von den Gerichten aber bislang nicht geklärt werden.

Laut meinen Recherchen drohen Nutzern, die eine österreichische IP-Adresse vortäuschen, indem sie ein VPN verwenden, jedoch keine Strafen. Du begehst schließlich kein illegales Streaming. Verwendest du einen vertrauensvollen VPN-Anbieter, bekommt zudem niemand mit, wenn du das Geoblocking von österreichischen TV-Sendern umgehst. 

Kostenlos mit VPN Österreich IP-Adresse simulieren: Geht das?

Die Vorteile, eine IP-Adresse aus Österreich mit einem VPN vorzutäuschen haben dich überzeugt und du bist jetzt auf der Suche nach einem kostenlosen VPN für Österreich? Es ist verständlich, dass du dich fragst, ob du ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen musst – zumal gibt es ja einige Gratis-VPNs.

Einen komplett kostenlosen VPN-Anbieter zu nutzen, davon rate ich dir ab! Sie können eine Gefahr für deine Sicherheit und Privatsphäre darstellen. Angebote wie “VPN für Österreich kostenlos und ohne Anmeldung” solltest du daher immer mit Vorsicht genießen. Solche VPNs sind oft nicht sicher.

Hat ein Dienst kein erkennbares Geschäftsmodell, dann wird vermutlich mit deinen Daten Geld verdient. Das ist für deine Privatsphäre eine Katastrophe. Es könnte zudem sein, dass kostenlose Clients Malware oder Spyware enthalten.

hoxx tracker webseite
Bei meinem Hoxx-Test bin ich beispielsweise auf verschiedene Tracker auf der Website gestoßen.

Möchtest du alle Vorteile einer österreichischen IP-Adresse nutzen, kommt es zudem auf die Leistung deines VPNs an. Du wirst daher nur schwer ein kostenloses VPN für Österreich finden, sei es für iPad, iOS, Apple, Firefox oder Chrome, finden. 

Kostenlos eine IP-Adresse vorzutäuschen, gestaltet sich meiner Erfahrung nach generell schwierig. Gratis-Dienste schaffen es in vielen Fällen nämlich nicht, das Geoblocking von Netflix oder österreichischen TV-Sendern zu umgehen. Sie werden erkannt und geblockt, weil einfach viel zu viele Menschen gleichzeitig darauf zugreifen. 

Selbst wenn du erfolgreich kostenlos eine IP-Adresse aus Österreich vortäuschst, kann es sein, dass du keine Inhalte abspielen kannst. Das ist ärgerlich. Die Installation war um sonst und du musst dich erneut nach einem Anbieter umsehen.

Wenn du unbedingt ein kostenloses VPN nutzen möchtest, um eine IP-Adresse aus Österreich zu bekommen, dann habe ich noch einen Tipp für dich: Nutze einfach die Geld-zurück-Garantie von vertrauensvollen VPN-Diensten, die normalerweise etwas kosten. Du kannst das VPN dann meistens um die 30 Tage lang nutzen und im Anschluss dein Geld zurückverlangen.

Manche VPN-Anbieter haben auch kostenlose Testversionen. Diese sind oftmals jedoch etwas eingeschränkt – sie bieten nur ein gewisses Datenvolumen oder sind nur auf wenigen Plattformen verfügbar.

Ich habe über 40 VPN-Dienste selbst getestet, darunter auch einige kostenlose und VPNs ohne Anmeldung. Wirf gerne einen Blick auf meinen VPN Test, bevor du mit der Installation eines kostenlosen VPNs für Österreich beginnst.

Mein VPN-Test: Die besten VPN-Anbieter für Österreich 

Ein gutes VPN für Österreich muss es schaffen, deine IP-Adresse dauerhaft zu verbergen und die Ländersperren von Streaming-Diensten zu knacken. Das gelingt bei weitem nicht allen Anbietern. Nur weil ein VPN Server in Österreich hat, heißt das nicht, dass es gut ist. 

Ich habe einen VPN Test durchgeführt und kann dir genau sagen, welche Dienste dir erfolgreich eine IP-Adresse aus Österreich verschaffen.

Platz 1: ExpressVPN

ExpressVPN verschiedene Geräte

Günstigster Monats-Tarif: ca. 5,60 € (15 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
PrivacyTutor-Angebot: 3 Monate kostenlos
Unser Testbericht: ExpressVPN Test

ExpressVPN ist mein absoluter Favorit und belegt Platz 1 der besten VPNs für Österreich. In meinen Tests hat der Anbieter zu jeder Zeit zuverlässig funktioniert und hilft dir dabei, eine österreichische IP-Adresse zu bekommen. Zu keinem Zeitpunkt wurde meine echte IP-Adresse erkannt. Weder von einer Webseite, noch von einem Streaming-Dienst oder österreichischen TV-Sender.

wow ausland login oesterreich
Mit einer österreichischen IP-Adresse von ExpressVPN knackst du so gut wie jeden Streaming-Dienst.

Ich konnte ohne Unterbrechungen auf die Livestreams und Mediatheken in Österreich zugreifen, die Formel 1 online kostenlos über ORF und Servus TV streamen und auch das Geoblocking von Netflix Österreich umgehen. Die schnellen Übertragungsraten machen das Streaming mit ExpressVPN komfortabel. 

Der VPN-Dienst bietet dir nicht nur Server in Österreich – du kannst eine IP-Adresse aus 93 weiteren Ländern vortäuschen. Damit erhältst du zum Beispiel auch Zugriff auf das amerikanische Netflix

Die zahlreichen Funktionen haben mich in meinem ExpressVPN Test ebenfalls begeistert. Es gibt einen Kill-Switch, der verhindert, dass deine echte IP-Adresse übermittelt wird. Hinzu kommt eine sichere Verschlüsselung, die deine Daten schützt. Das VPN verwendet dafür das Protokoll OpenVPN, um dich sicher nach Österreich zu tunneln. 

Expressvpn server aussuchen
Die Server-Auswahl ist bei ExpressVPN übersichtlich und gut strukturiert.

Weitere Pluspunkte erhält die simple Bedienung der VPN-App. Man findet sich schnell zurecht. Alle Funktionen sind selbsterklärend. Das gilt nicht nur für die mobilen Anwendungen für iOS und Android. Es gibt darüber hinaus Clients für die verschiedensten Plattformen, wie Windows, Linux oder macOS.

Das günstigste Abo von ExpressVPN kostet dich ca. 6,18 Euro pro Monat (Jahresabo). Es besteht die Möglichkeit, ExpressVPN kostenlos zu testen, wenn du die App auf deinem Smartphone installierst. Außerdem hast du eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie

Platz 2: NordVPN

NordVPN Logo

Günstigster Monats-Tarif: 3,49 € (24 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 30 Tage
Website: www.nordvpn.com
Unser Testbericht: NordVPN Test

Auch NordVPN ist sich als VPN für Österreich einrichten und überzeugt mit einer guten Leistung. Über den Dienst verbindest du dich mit einem zuverlässigen VPN-Server und übernimmst die IP aus Österreich. Der VPN-Anbieter hat 33 VPN-Server in Österreich. Über ein gut strukturiertes Menü baust du eine Verbindung auf und erhältst beispielsweise eine IP-Adresse aus Wien. 

In meinem NordVPN Test konnte ich österreichisches Netflix streamen und die Livestreams von ORF und ServusTV Austria schauen – meistens ohne Probleme. 

NordVPN Serverauswahl
Du wählst einen Server aus Österreich über die Liste oder die Karte aus.

Insgesamt bietet dir NordVPN über 5.600 Server in 60 Ländern. Damit tunnelst du dich virtuell an die verschiedensten Standorte. Abgerundet wird das Angebot durch viele Funktionen, wie einem NordVPN Kill-Switch oder Split Tunneling.

Besonders gut gefällt mir, dass das VPN für die verschiedensten Geräte zur Verfügung steht: Dazu gehören Smartphones, Smart-TVs, Laptops, Tablets, Spielekonsolen und vieles mehr. 

NordVPN ist zudem mein Preis-Leistungs-Sieger: Das günstigste Abo kostet derzeit 3,19 Euro im Monat (2-Jahresabo) und hat eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Teste auch hier selbst aus, ob du eine IP-Adresse aus Österreich erhältst und damit streamen kannst.

Platz 3: CyberGhost

CyberGhost Logo

Günstigster Monats-Tarif: 2,03 € (28 Monate)
Geld-zurück-Garantie: 45 Tage
Website: www.cyberghostvpn.com

Meine dritte Empfehlung für dich ist CyberGhost. Mit dem Dienst bekommst du ganz leicht eine österreichische IP-Adresse. Du musst einfach nur auf einen Knopf klicken und schon wirst du verbunden. Die Clients sind übersichtlich und gleichzeitig auch schick.

Du kannst mit CyberGhost sehr gut das Geoblocking von Netflix, ORF, ServusTV und verschiedenen anderen Sendern austricksen, wie ich in meinem CyberGhost Test festgestellt habe. 

CyberGhost Serverauswahl
Über CyberGhost verbindest du dich mit nur wenigen Klicks mit einem österreichischen Server.

Das große Server-Netzwerk ist dabei besonders hervorzuheben: Insgesamt bietet dir CyberGhost Server in über 90 Ländern. Für Österreich stehen dir 216 Server zur Auswahl. Diese befinden sich in Wien und ermöglichen es dir, einen Standort in Österreich zu simulieren. 

Du kannst das VPN auf fast allen gängigen Geräten und Plattformen verwenden. Wenn du CyberGhost z. B. auf deinem Router installierst, dann werden automatisch alle Geräte im WLAN getunnelt.

Du kannst zudem in Chrome und Firefox deine IP-Adresse verbergen – und zwar umsonst. Von CyberGhost gibt es eine gratis Browser Erweiterung. Du kannst das kostenlose VPN für Österreich also auch in Chrome oder Edge nutzen. 

Wer eine IP-Adresse für Österreich sucht, trifft mit CyberGhost also eine gute, günstige Wahl. Das Abo mit einer Laufzeit von 2 Jahren und 3 Monaten kostet nur 2,19 Euro im Monat und enthält sogar eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie

Fazit: Erhalte eine IP aus Österreich & streame ORF und ServusTV dank VPN

Wer österreichisches Fernsehen im Ausland streamen möchte, der braucht eine IP-Adresse aus Österreich. Diese erhältst du am einfachsten über ein VPN. Verbindest du dich mit einem VPN-Server aus Österreich, übernimmst du automatisch die IP-Adresse. 

Mit deiner neuen, österreichischen IP-Adresse kannst du dann Sender wie ORF und ServusTV streamen, oder österreichisches Netflix freischalten. 

Nicht jedes VPN schafft es jedoch, die Sperren von Streaming Webseiten zu umgehen. Häufig werden die IP-Adressen aus Österreich erkannt und geblockt. 

Meine Empfehlung an dich ist daher ExpressVPN. Ich teste diesen Anbieter regelmäßig und kann dir versichern, dass du mit diesem VPN erfolgreich eine IP-Adresse aus Österreich und vielen weiteren Länder erhältst. 

Mit welchem VPN simulierst du eine IP-Adresse aus Österreich? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit deinen Erfahrungen! 😉 

FAQ: Häufige Fragen rund um VPNs für Österreich

In diesem Kapitel gehe ich noch auf ein paar Fragen ein, die sehr häufig aufkommen, wenn es um VPNs für Österreich geht und wie man erfolgreich eine österreichische IP-Adresse simuliert.

Welches VPN ist das beste für ServusTV Österreich?

Das beste VPN für ServusTV Österreich ist meiner Erkenntnis nach ExpressVPN: Über den Dienst erhältst du zuverlässig eine österreichische IP-Adresse. Damit kannst du die Inhalte von ServusTV Österreich auch in Deutschland.

Welches VPN ist das beste für ORF?

Das beste VPN für ORF ist nach meinem Test ExpressVPN: Es umgeht das Geoblocking des TV-Senders zuverlässig und schaltet sämtliche Inhalte frei. Du kannst mit dem VPN zuverlässig den Livestream sowie die Mediathek nutzen, auch wenn du dich nicht in Österreich befindest. 

Warum funktioniert mein VPN mit ORF nicht?

Wenn dein VPN mit ORF nicht funktioniert, dann wurde es vermutlich erkannt und geblockt. Das passiert mit vielen leistungsschwachen VPNs. Du benötigst einen VPN-Dienst, der seine Server gut tarnt und damit Ländersperren umgehen kann. Dafür empfehle ich dir einen Anbieter wie ExpressVPN, NordVPN oder CyberGhost

Ist ein VPN legal in Österreich?

VPNs sind in Österreich legal. Sie werden unter anderem von Firmen oder Unis genutzt, um auch von unterwegs auf das interne Netzwerk zuzugreifen. Verwendest du ein VPN für Österreich, um damit Ländersperren zu umgehen, dann befindest du dich damit in einer rechtlichen Grauzone.

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis

Unser Testsieger

  • Testsieger aus fast 40 Anbietern
  • Bestes VPN für Streaming
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Server in 105 Länder

Ähnliche Artikel

Featured Image IP-Adresse verbergen Android

So kannst du 2024 die IP-Adresse von Android verbergen

Deine IP-Adresse gibt eine ganze Menge über dich preis. Sie verrät Informationen über deine Identität oder deinen Standort. Im Internet zu surfen, ohne Spuren zu hinterlassen, ist daher unmöglich. Eine Möglichkeit, deine Privatsphäre zu schützen, ist, deine IP-Adresse zu verbergen.

Weiterlesen »
Featured Image USA IP-Adresse

IP-Adresse aus den USA: So funktioniert’s 2024

Wenn du in Deutschland bist, surfst du im Normalfall mit einer deutschen IP-Adresse im Internet. Es kann sich aber auch lohnen, durch die Nutzung kleiner Hilfsmittel eine IP-Adresse aus einem anderen Land zu bekommen. Das hat oft den Vorteil, dass

Weiterlesen »
Featured Image IP-Adresse Schweiz

Schweizer IP-Adresse bekommen: (kostenlos) mit VPN 2024

In der Schweiz gibt es verschiedene Sender, TV Livestreams und interessante on-demand Inhalte, auf die wir von Deutschland aus nicht zugreifen können. Bist du auf einen spannenden Titel gestoßen, den es nur in unserem Nachbarland gibt, brauchst du eine IP-Adresse

Weiterlesen »

IP-Adresse kostenlos verbergen: So geht’s 2024

Deine IP-Adresse gibt Aufschluss über deinen ungefähren Standort und kann auch dazu beitragen, dich zu identifizieren. Vielen Nutzern ist das ein Dorn im Auge: Sie versuchen, kostenlos ihre IP-Adresse zu verbergen. Das hat nicht nur für Menschen, die etwas verheimlichen

Weiterlesen »
Featured Image IP-Adresse verbergen Firefox

IP-Adresse verbergen bei Firefox: So geht’s 2024

Es gibt viele Gründe, die eigene IP-Adresse bei Firefox zu verbergen. Ob du dich der Überwachung durch Internetprovider entziehen möchtest oder Länderkennungen umgehen möchtest – anonym zu surfen, kann viele Vorteile haben. Du kannst bei Firefox in den privaten Modus

Weiterlesen »

2 Antworten

  1. Ich habe jetzt mal über trust.zone ein Probeabo gemacht, weil ich nur eine bestimmte Sendung des ORF sehen wollte. Fazit: Nicht empfehlenswert! Erstens endete die Abo-Zeit bereits nach 1.5 Tagen statt der angegebenen 3 Tage, zweitens, und das ist gravierender: Versuche mal, trust.zone wieder runter zu bekommen vom PC. Gar nicht so leicht. Beste Beschreibung hierfür: http://www.removeithow.com/ Die paar Stunden hätte ich gerne anders verbracht, bis zur Lösung. Als Privacytutor solltest Du so ein Programm nicht empfehlen. MfG

    1. Hi Guter Künstler,
      ohje – das hört sich etwas frustrierend an. Im Allgemeinen bin ich nicht der größte Fan von Trust.Zone und würde immer bezahlte VPN-Anbieter vorziehen. Was du machen könntest: Einen besseren Anbieter, wie ExpressVPN oder NordVPN zu installieren und den 30 tägigen Testzeitraum auszunutzen. Die Programme sind meiner Erfahrung nach deutlich weniger malware-like, wie trust.zone.
      Aber ein paar Stunden zum deinstallieren ist schon krass. An was genau hat es denn gehakt?
      Liebe Grüße
      Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ExpressVPN Angebot

PrivacyTutor-Leser erhalten bei ExpressVPN aktuell 3 Monate kostenlos*.